Logo
///  >

Workshop : Workshop: Audio in After Effects 7.0

von Do, 7.September 2006 | 6 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Henne oder Ei?
  Soundbearbeitung in der Timeline
  Audio bearbeiten in After Effects ?
  Skripting: Audiopegel und Effekte
  Hüllkurve / Frequenzgang als Visual



Henne oder Ei?



Häufig wird die Frage gestellt, ob es ein richtig oder falsch gibt bei der Reihenfolge von Motion- und Sounddesign: Soll die Animation erst fertig sein und dann der Sound dazu entworfen werden oder umgekehrt? Die Antwort ist: Es kommt auf das jeweilige Projekt an - ein richtig oder falsch gibt es hier nicht. Wenn es sich der Motion-Designer aussuchen kann, sollte er oder sie den Sound bereits fertig vorliegen haben, da es sehr viel einfacher ist, auf Sound hin zu animieren. Ohne Sound muss die Animation vorab einen Rythmus mitbringen, der sich für eine Vertonung eignet - schwer, wenn man im Sounddesign wenig Erfahrung hat. Häufig geht eine Animation zwischen Video- und Sounddesign hin und zurück und verändert, bzw. entwickelt sich im Verlauf. Zunächst ist nur ein Beat da, dann eine einfache Animation, dann komplexere Rythmen, dann komplexere Animation, dann Soundeffekte für bestimmte Akzentuierungen innerhalb der Animation. Wiederum anders verhält es sich in der Spielfimproduktion, wo der Sound fast immer dem Bild folgt und nicht umgekehrt. Doch jetzt genug Theorie - kümmern wir uns mal um die Praxis:




Soundbearbeitung in der Timeline



Bevor wir uns mit speziellen Effekten für die Soundebene auseinandersetzen, gilt es erstmal fit im Arbeiten mit der Sound-Timeline zu sein. Zu den Basics gehört hierbei die Shortcuts für das Aufklappen der Hüll-Kurve zu kennen: Einmal "L" auf der Tastatur holt uns den Audio-Pegel hervor, zweimal "L" kurz hintereinander getippt, klappt uns die Hüllkurve auf. Die Hüllkurve sagt uns bereits recht viel über unseren Sound.

Hüllkurven per Doppel-L ausgeklappt



Wir sehen Beats in regelmäßigen Abständen (sofern unser Soundtrack mit Beats arbeitet), wir können Pausen und leisere Abschnitte, sowie Einsätze und heftigere Passagen "lesen". Dies sind bereits erste wichtige Informationen für unsere Animation. Es lohnt sich also bereits in diesem frühen Stadium ein Paar Zeit-Marker zu setzen, um wichtige Veränderungen in der Tonspur in die Ausformung der Animation miteinzubeziehen. Hilfreich in diesem Zusammenhang ist ebenfalls die Möglichkeit einfach per Eingabe der jeweiligen Nummer(1-9) auf der Haupttastatur zu der entsprechenden Zeitmarke direkt springen zu können.
Eine weitere sehr wichtige Funktion für das Arbeiten mit Audio in der Timeline ist das Setzen von Markern in Echtzeit auf die Audioebene selbst. Hierzu starten wir eine Audiovorschau wie nachfolgend beschrieben und drücken an den Stellen, wo wir einen Marker setzen wollen die "*" Taste (Sternchen) auf der Tastatur. After Effetcs fügt nun Marker hinzu, zu denen wir genauso wie zu allen Keyframes mit den Tasten "J" und "K" springen können.
Um mir den Soundtrack ab der aktuellen Position anhören zu können - gut um sich einen Überblick zu verschaffen, was die nächsten 2-3 Sekunden im Soundtrack passiert - drücke ich auf der Nummern-Block-Tastatur den Punkt. Nach einer kurzen Berechnung wird dann die Soundspur abgespielt (Die Länge dieser Audio-Vorschau lege ich übrigens unter After Effects/Einstellungen/Vorschau fest). Möchte ich hingegen auf der Audio-Timeline scrubben, um einen Zeit-Punkt im Sound genau definieren zu können, ziehe ich bei gedrückter Befehlstaste (Mac) / Strg-Taste (Win) meinen Pointer auf der Timeline nach links oder rechts. Lasse ich ihn mit dieser Tastenkombination mit gedrückter Maustaste stehen, so werden die nächsten Audio-Frames kontinuierlich geloopt.

Soweit in Sachen Orientierung auf der Timeline - dies sind die wichtigsten Handgriffe, um innerhalb des Soundtracks präzise und schnell zu navigieren.


Einleitung
Audio bearbeiten in After Effects ?


6 Seiten:
Einleitung
Henne oder Ei? / Soundbearbeitung in der Timeline
Audio bearbeiten in After Effects ?
Skripting: Audiopegel und Effekte
Hüllkurve / Frequenzgang als Visual
  

[1 Leserkommentar] [Kommentar schreiben]   Letzter Kommentar:
Anonymous    19:26 am 29.11.2007
GOIL' ..no less nor more !!! ..in the hood, word up ..zitzit rewind
[Kommentar ganz lesen]

Weitere Artikel:


Workshop: Compositing mit Blender Teil 3 Di, 24.April 2007
In den ersten beiden Workshops zu Blender wurde ein wichtiger Punkt ausgespart, weil er unter Windows und OS X einfach noch nicht richtig funktionierte: Die Animation. Das Problem ist mittlerweile mit der Version 2.43 behoben, weshalb wir uns im dritten Teil dieser Serie nun endlich darum kümmern können...
Workshop: Compositing mit Blender Teil 2 Fr, 22.September 2006
Nachdem wir uns im ersten Teil mit den echten Basics beschäftigt haben, gehen wir im zweiten Teil auf die grundsätzliche Arbeit mit Nodes ein.
Workshop: Compositing mit Blender Teil 1 Di, 11.Juli 2006
Der erste Teil dieses Workshops beschreibt sozusagen die Basic-Basics der Blender-Compositing Funktionen: Nämlich, wie man überhaupt erst einmal ein Bild zu sehen bekommt.
News: Das Sterben der Stand-Alone Compositing Programme - Fusion und Natron vor dem Aus Mo, 14.Januar 2019
Natrons Schicksal scheint besiegelt und auch Fusion soll wahrscheinlich nicht mehr als Stand-Alone Version weiterentwickelt werden. Wohin werden Profi-Compositoren nun wechseln?
Grundlagen: Farbkorrektur, Color Management und der Vorteil des linearen Arbeitsfarbraums Di, 13.November 2018
Tips: Schneller Breitbild Filmlook via 2.35:1 Cache in DaVinci Resolve Di, 8.August 2017
News: After Effects CC 2015 bald mit GPU-Compositing? Do, 26.Februar 2015
News: Die neuesten Videotechnologien von der Siggraph 2012 Mo, 20.August 2012
Test: DaVinci Resolve Lite für Windows - Erste Eindrücke Di, 31.Januar 2012
Test: CS5 Files, Teil 6 - After Effects Sandy Bridge RAM Einflüsse Di, 29.März 2011
Test: CS5 Files, Teil 5 – After Effects – Auswirkungen der Speicher-Geschwindigkeit Mo, 22.November 2010
Essays: Ramen R.I.P Di, 2.November 2010


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Compositing:
Blackmagic DaVinci Resolve Update 15.2.4 bringt u.a. besseres H.264/H.265 Encoding
Problem mit Orbitalen in After Effects CS6
Visual Effect Society Awards 2019: "Avengers" und "Spider-Verse" räumen ab
Ein Rechner Davinci Resolve 15 Studio mit AMD Radeon VII
Blackmagic DaVinci Resolve 15.2.3 Update bringt mehrere Perfomance Verbesserungen
Das Sterben der Stand-Alone Compositing Programme - Fusion und Natron vor dem Aus
mehr Beiträge zum Thema Compositing

Adobe After Effects:
Problem mit Orbitalen in After Effects CS6
mehr Beiträge zum Thema Adobe After Effects




update am 27.Mai 2020 - 17:36
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*