Logo Logo
///  >

Tips : Vertikaler Scharfzeichner für Canon DSLRs

von Fr, 28.Juni 2013 | 3 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Convolution Kernel am Beispiel in Premiere



Convolution Kernel am Beispiel in Premiere



Die Antwort findet man in der Vergangenheit. Heute bieten Videoschnittprogramme zahlreiche Filter für jeden noch so speziellen Anwendungzweck, wobei viele Effekte dennoch auf einem einfachen Convolution Kernel mit vordefinierten Werten beruhen.

Keine Angst, man muss nicht so viel über den mathematischen Hintergrund wissen, nur, dass man eine Gewichtung angibt, wie stark sich Nachbarpixel auf den zu berechnenden Pixel in der Mitte auswirken. Hiermit lassen sich nicht nur Scharfzeichner, sondern auch Weichzeichner oder Relief-Effekte durch eine Matrix definieren. Wenn ein Schnittprogramm einen entsprechenden Convolution Kernel Effekt bietet, kann man hiermit auch einen vertikalen Scharfzeichner nachbauen.

In Premiere Pro befindet sich so ein Convolution Kernel in den Effekten, der jedoch aufgrund seiner Eingabemaske etwas abschreckend wirkt. Er beschreibt jedoch einfach nur die Felder einer einfachen 3x3 Matrix:



Das Pixel auf das die Gewichtung seiner Nachbarn wirkt ist M22. Für einen Scharfzeichner gewichtet man das Pixel selber stark, während die Nachbarpixel weniger Gewicht bekommen. Wir lassen die horizontalen Nachbarn (M21 und M23) unberührt, indem wir nur die vertikalen Nachbarn (M12 und M32) einfließen lassen.

Für eine bei der 1DX/C gefällige Gewichtung (-4, 12, -4) sähe unser Kernel dann so aus:



Hier einmal ein Vergleich zum Premiere-Scharfzeichner mit ähnlicher schärfe, der weitaus breitflächiger reagiert:



Wer nicht in die mathematische Materie einsteigen will, dem legen wir folgende Standard-Gewichtungen für eine vertikale Nachschärfung ans Herz:

(-1, 6, -1)

(-2, 8, -2)

(-3, 10, -3)

(-4, 12, -4)

(-5, 14, -5)

(-6, 16, -6)

Und wer tiefer einsteigen will, darf jetzt mal hier in der deutschen Wikipedia vorbeischauen und dort weiterkapieren.


Einleitung / DaVinci Resolve


3 Seiten:
Einleitung / DaVinci Resolve
Convolution Kernel am Beispiel in Premiere
  

[3 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
mav110    13:36 am 5.7.2013
Der Artikel lässt sich nicht mehr öffnen. Kann das bitte einmal kontrolliert werden? Danke!
caren    21:57 am 28.6.2013
Also nachschärfen bei Bewegtbild und dann noch in verschieden Richtungen finde ich Zeitverschwendung! Zumal der Bildeindruck allgemein meist schlechter wird. Schon mal getestet,...weiterlesen
domain    15:19 am 28.6.2013
Das geht aber bei allen NL-Editoren, wo unscharf maskieren horizontal und/oder vertikal möglich ist. Im Beispielbild sieht man oben und unten die weißen Ränder von der...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Tips: 10 Bit HDR Dolby Vision Videofiles von iPhone 12 auf Mac/PC übertragen Mo, 16.November 2020
Die aktuelle Apple iPhone Generation 12 zeichnet erstmalig HDR Video in 10 Bit und zudem auch noch in Dolby Vision auf. Hier ein Paar Wege, wie man die Original 10 Bit Videofiles ohne weitere Konvertierung von dem iPhone 12 auf den Rechner bekommt – drahtlos.
Tips: Panasonic S1H und ProRes Raw: Metadaten-Felder wie ISO, Belichtung, WB ... in FCPX anzeigen Do, 12.November 2020
Nicht alle Schnittsysteme die ProRes Raw Files verarbeiten können, zeigen deren Metadaten wie Weissabgleich, ISO, Belichtung etc. auch defaultmäßig an. Hier ein Tip, wie man zu den ProRes Raw Metadatenfeldern im aktuellen FCPX am Beispiel von 5.9K 12 Bit Files von der Panasonic S1H und dem Atomos Ninja V gelangt, wenn diese nicht in der Default-Metadaten-Ansicht angezeigt werden ...
Tips: AVISynth Tricks Teil 3 – Installation und Zusatzprogramme Do, 16.Dezember 2010
Bevor wir mit unseren Tricks zu AVISynth loslegen, wollen wir noch eine einheitliche Arbeitsumgebung zum Eingeben und Testen von Scripten einrichten. Doch das geht schnell und einfach...
Tips: AVISynth Tricks Teil 2– Wie funktioniert AVISynth? Di, 16.November 2010
AVISynth ist ein sehr komplexer Frameserver, dem wir eine größere Artikelserie widmen wollen. Im zweiten Teil wollen wir einmal kurz und einfach beschreiben, wie AVISynth grundsätzlich funktioniert.
Tips: AVISynth Tricks Teil 1 – Was ist Frameserving? Mo, 25.Oktober 2010
Tips: 7. Final Cut Pro: Subclips, Medienmanager & VDSLR Do, 10.Juni 2010
Tips: Intensity Pro mit Premiere Elements nutzen Mo, 25.Januar 2010
Tips: Premiere CS4 – schnell (an)gemerkt. Teil 4 – Keyframes in der Timeline So, 27.Dezember 2009
Tips: PEASP - Premiere Elements 8 AVCHD Speedup-Patch Di, 1.Dezember 2009
Tips: Premiere CS4 – schnell (an)gemerkt. Teil 3 – Vorschaumonitor einrichten So, 22.November 2009
Tips: Sony Vegas Pro Teil 1– Netz-Inhalte schnell einbinden Sa, 14.November 2009
Tips: 6. Final Cut Pro: Globale Übergänge Di, 27.Oktober 2009


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 2.Dezember 2021 - 15:27
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*