Logo Logo
///  >

Tips : LUTs in Lumetri unter Premiere Pro CC richtig anwenden

von Di, 4.Mai 2021 | 3 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Fazit



Fazit



Ist das Ganze mehr Arbeit? Definitiv. Wir sind zwar nicht mehr alle auf der Suche nach dem ultimativen Filmlook wie noch zum Anfang der digitalen Kamera-Revolution, aber trotzdem kommt man meiner Meinung nach an diesem kleinen Mehr-Aufwand nicht vorbei, wenn man "cinematische Ergebnisse" haben will. Und ganz ehrlich: Wir pixel-peepen Kamera-Modelle bis zum Umfallen und entscheiden uns am Ende für das Modell mit einer halben Blende mehr an Dynamik-Umfang. Dann sollte der eigene Color-Grading-Workflow aber auch stimmen, damit man im Endprodukt (auch auf herkömmlichen Nicht-HDR-Monitoren) etwas von dieser Kamera-Qualität sehen kann.

Happy Grading!

Steffen Hacker

Der Autor ist VFX-Supervisor, Regisseur, Adobe Influencer, langjähriger Premiere Pro-User und kann unter alexandsteffen.com erreicht werden.


Nur für PixelPeeper relevant?


3 Seiten:
Einleitung / LUTs und Highlight-Informationen / Die Position entscheidet
Nur für PixelPeeper relevant?
Fazit
  

[10 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
DeeZiD    11:56 am 10.5.2021
Das gleiche Prinzip gilt auch in Resolve, Assimilate etc. Output Rec709 zum Schmluss und davor Belichtung, WB/Tint zumindest.
mediadesign    08:27 am 10.5.2021
sehmoment: Wie kommst du darauf, dass es anders sein sollte?
rdcl    17:44 am 8.5.2021
Die Reihenfolge geht von oben nach unten
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Tips: Schnell zu guten Hauttönen bei Sony Alpha S-LOG 3 Material kommen Do, 29.Juli 2021
Wir hatten bereits die wichtigsten Workflows gezeigt, um in DaVinci Resolve schnell zu guten Hauttönen zu gelangen. Den Auftakt zu kameraspezifischen Tips machen hier nun die aktuellen Sony DSLMSs Alpha 7S III, die Alpha 1 etc. mit S-Log 3 Material. Wie kommen wir also am schnellsten zu guten Hauttönen mit den Sony Alphas?
Tips: Schnell zu guten Hauttönen bei LOG und RAW Video kommen: Teil 1: Workflows in DaVinci Resolve Mi, 28.April 2021
Das Log- und Raw- Videomaterial moderner Kameras stellt maximale Flexibilität bei der Farbkorrektur in der Postproduktion zur Verfügung. Hinzu kommen unterschiedliche Farbkorrektur-Workflows in Video-Tools wie Blackmagic DaVinci Resolve, was schnell dazu führt, sich beim Grading in den Weiten des Programms zu verlieren. Wir starten deshalb hier eine neue Artikelreihe, die zeigen möchte, wie man möglichst schnell und unkompliziert zu guten Hauttönen von LOG und RAW Material gelangt.
Tips: Farbmanagement korrekt? Der slashCAM Color Workflow Schnellcheck! Fr, 19.Juni 2020
Nicht jeder will sich mit Grading auseinandersetzen, doch auch für kleine Farbkorrekturen sollte das Farbmanagement im System richtig eingestellt sein. Viele potentielle Fehler lassen dabei mit einem schnellen Trick aufdecken...
Tips: Wenig bekannte Workflow-Tricks für Blackmagic DaVinci Resolve Di, 5.November 2019
Auch wenn wir meinen uns in Resolve ganz gut auszukennen, lernen wir fast immer noch täglich etwas dazu. Wir wollen euch daher einmal einige eher unbekannte Features vorstellen, die die Arbeit in Resolve im Einzelfall bequemer machen oder vereinfachen...
Tips: Wo ist der Weißabgleich in DaVinci Resolve? Mo, 14.Dezember 2015
Tips: DaVinci Resolve - manueller Cache entlastet die GPU Mo, 6.Juli 2015
Tips: Welche GPU für Blackmagic DaVinci Resolve? Mi, 19.März 2014
Tips: GPU/CPU-Hardware-Ratgeber für Blackmagic DaVinci Resolve Mo, 3.März 2014
Praxis: ACES in Theorie und Praxis Teil 2: Der ACES Workflow in Blackmagic DaVinci Resolve Mi, 15.September 2021
Grundlagen: Konsistente Farben für Filmprojekte - ACES in Theorie und Praxis Teil 1: Die Basics Di, 7.September 2021
Grundlagen: Full Data Video Level Studio Swing? Wenn der Pegel nicht mehr stimmt... Di, 27.Juli 2021


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 20.Oktober 2021 - 12:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*