Logo Logo
///  >

Tips : Intensity Pro mit Premiere Elements nutzen

von Mo, 25.Januar 2010 | 3 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Das Ergebnis



Das Ergebnis



Wenn alles glatt gegangen ist, sollte man nun nach dem Start von Premiere Elements auch die BMD-Intensity Vorlagen unter den Projektvorlagen finden:



Wählt man ein Intensity Preset aus, so wird nun die Timeline ab sofort über die Intensity Ausgänge wiedergegeben. Auch die Audio-Ausgabe lässt sich sich in den Voreinstellungen nun auf die Intensity umlenken:



In unseren Test verhielt sich die Karte anschließend exakt wie unter Premiere Pro. Man konnte also auch beispielsweise AVCHD Dateien auf der Timeline abspielen.
Es sollte auch möglich sein, diesen Trick bei Premiere Elements 7 anzuwenden, probiert haben wir dies jedoch nicht. Auf jeden Fall kann man so recht günstig zu einem Schnittprogram für seine Intensity Pro kommen, falls man nicht gleich Premiere CS4 erwerben will.








Einleitung / Die Prozedur


3 Seiten:
Einleitung / Die Prozedur
Das Ergebnis
  

[2 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Alf_300    14:34 am 31.1.2010
Schreibfehler hin oder her, - Guter Tip
VideoBiker    14:10 am 31.1.2010
Ein Schreibfehler ...Dann kopiert man die Blackmagic-Files ... in das Unterverzeichnis D:\Programme ... oder wirklich ein neues Verzeichnis?
[Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Tips: 10 Bit HDR Dolby Vision Videofiles von iPhone 12 auf Mac/PC übertragen Mo, 16.November 2020
Die aktuelle Apple iPhone Generation 12 zeichnet erstmalig HDR Video in 10 Bit und zudem auch noch in Dolby Vision auf. Hier ein Paar Wege, wie man die Original 10 Bit Videofiles ohne weitere Konvertierung von dem iPhone 12 auf den Rechner bekommt – drahtlos.
Tips: Panasonic S1H und ProRes Raw: Metadaten-Felder wie ISO, Belichtung, WB ... in FCPX anzeigen Do, 12.November 2020
Nicht alle Schnittsysteme die ProRes Raw Files verarbeiten können, zeigen deren Metadaten wie Weissabgleich, ISO, Belichtung etc. auch defaultmäßig an. Hier ein Tip, wie man zu den ProRes Raw Metadatenfeldern im aktuellen FCPX am Beispiel von 5.9K 12 Bit Files von der Panasonic S1H und dem Atomos Ninja V gelangt, wenn diese nicht in der Default-Metadaten-Ansicht angezeigt werden ...
Tips: Vertikaler Scharfzeichner für Canon DSLRs Fr, 28.Juni 2013
Einige Canon Kameras EOS 1D X/C sowie 5D MkIII haben bei voller Sensor-Auslesesung ein asymmetrisches Schärfeverhalten, was man auch bei der Nachschärfung beachten sollte. Hierfür haben wir zwei Vorschläge parat...
Tips: AVISynth Tricks Teil 3 – Installation und Zusatzprogramme Do, 16.Dezember 2010
Bevor wir mit unseren Tricks zu AVISynth loslegen, wollen wir noch eine einheitliche Arbeitsumgebung zum Eingeben und Testen von Scripten einrichten. Doch das geht schnell und einfach...
Tips: AVISynth Tricks Teil 2– Wie funktioniert AVISynth? Di, 16.November 2010
Tips: AVISynth Tricks Teil 1 – Was ist Frameserving? Mo, 25.Oktober 2010
Tips: 7. Final Cut Pro: Subclips, Medienmanager & VDSLR Do, 10.Juni 2010
Tips: Premiere CS4 – schnell (an)gemerkt. Teil 4 – Keyframes in der Timeline So, 27.Dezember 2009
Tips: PEASP - Premiere Elements 8 AVCHD Speedup-Patch Di, 1.Dezember 2009
Tips: Premiere CS4 – schnell (an)gemerkt. Teil 3 – Vorschaumonitor einrichten So, 22.November 2009
Tips: Sony Vegas Pro Teil 1– Netz-Inhalte schnell einbinden Sa, 14.November 2009
Tips: 6. Final Cut Pro: Globale Übergänge Di, 27.Oktober 2009


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 24.Januar 2022 - 15:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*