Logo
///  >

Tips : Adobe Premiere Pro Tip 5 : Audio Mixen

von Sa, 27.August 2005 | 3 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Audio-Routing
  Clip- vs. Spur-Effekte
  Die Reihenfolge

In unserem fünften Profi-Tipp zeigen wir, wie man Clip- und Track-Effekte beim Abmischen in Premiere Pro einsetzen kann.

Nur die wenigsten Anwender sind sich der neuen Audiomöglichkeiten von Premiere Pro bewusst. Nachdem wir in den letzten Tipps einige Möglichkeiten der Soundverbesserung besprochen haben, wollen wir diesmal auf kaum bekanntes Feature bei der Audio-Mischung eingehen.




Audio-Routing



Wer einen Effekt auf einen Audioclip anwenden will, zieht diesen in der Regel auf den entsprechenden Abschnitt in der TimelineTimeline im Glossar erklärt (Abbildung 1A). Anschließend lassen sich die Parameter des Clips in den Effekteinstellungen wie ein Videoeffekt justieren (Abbildung 1B).

Abbildung 1: Der „klassische Weg“ einen Audio-Effekt auf einen Clip anzuwenden...



Über den Befehl "Fenster/Audiomixer", lässt sich anschließend für den finalen Mix ein Audiomixer öffnen, über den viele Anwender anschließend die Lautstärke der einzelnen Spuren zueinander mischen. Dieser Mixer kann auch Fader-Bewegungen aufzeichnen, während die TimelineTimeline im Glossar erklärt abgespielt wird. Man kann also wie an einem echten Mischpult den Ton "live" mischen.
Wer dies allerdings schon einmal mit mehr als 2 Spuren versucht hat, wird feststellen, dass dies mit der Maus ein recht umständliches Verfahren ist. Schließlich kann man nicht einen Fader gleichzeitig herunterregeln, während man einen anderen heraufzieht. Man hat eben nur einen Mauszeiger. Daher arbeiten Profis nach wie vor in der Rubberband-Darstellung auf der Timeline.

Doch mit dem Audiomixer sind auch neue Routing-Möglichkeiten in Premiere Pro hinzugekommen. Denn neuerdings gibt es bei Audiospuren nicht nur Clip-Effekte, sondern auch Spur-Effekte.

Clip- vs. Spur-Effekte


3 Seiten:
Einleitung / Audio-Routing
Clip- vs. Spur-Effekte
Die Reihenfolge
    

[noch keine Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   

Artikel zum selben Thema:

Tips: Adobe Premiere Pro Tip 12 : Sekundäre Farbkorrektur Sa, 27.August 2005
Tips: Adobe Premiere Pro Tip 11 : Multicam Edit mit Premiere Pro Sa, 27.August 2005
Tips: Adobe Premiere Pro Tip 10 : Navigation mit der Tastatur Sa, 27.August 2005
Tips: Adobe Premiere Pro Tip 8 : Keying mit Garbage Masks Sa, 27.August 2005
Tips: Adobe Premiere Pro Tip 7 : Camcordertest mit Premiere Pro Sa, 27.August 2005
Tips: Adobe Premiere Pro Tip 6 : Das Vektorskop Sa, 27.August 2005
Tips: Adobe Premiere Pro Tip 4 : Sprachspuren optimieren Sa, 27.August 2005


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Videoschnitt:
Zwei Panasonic FullFrame L-Mount Kameras und drei Objektive? zur // Photokina 2018
RED Monstro / Proxy Workflow in Premiere mit digitalen Zooms
Gh5, HC-X1 Weißabgleich, unterschiedliche Kameraprozesse?
Cooke Anamorphic Full Frame Plus
Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve
Frage - passende Hardware (Notebbook) für HD Videoschnitt
Neuer Patch für VDL.Akt.Version 18.0.1.207
mehr Beiträge zum Thema Videoschnitt

Adobe Premiere Pro:
RED Monstro / Proxy Workflow in Premiere mit digitalen Zooms
Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve
Merkwürdige Synchronitätsfehler in Adobe CC 2018
Adobe CC Updates: Premiere Pro, After Effects und Audition // IBC 2018
Premiere CS6 wird langsam
Premiere Pro 2018 CC: Zeitversatz bei Audio und Video nach dem Import einer .mov-Datei
Adobe Premiere Pro Blitzeffekt
mehr Beiträge zum Thema Adobe Premiere Pro




update am 22.September 2018 - 15:00
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*