Logo
///  >

Tips : (2): Quick Look + Coverflow in Mac OS 10.5

von Fr, 9.November 2007 | 3 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Geschwindigkeit
  Bedienung
  Fazit



Bedienung



Ganz gleich, in welcher Darstellungsoption des Finders man sich gerade befindet: Ob Symbole, Listen, Spalten oder Coverflow gewählt wurde, mit einem Tastendruck auf die Leertaste zoomt die Quick Look Funktion das gerade aktivierte Objekt auf und gestattet ebenfalls das Durchblättern von Texten und PDFs sowie das Abspielen, Spulen, und bildschirmfüllende Betrachten von Videoclips und Bildern.

Videoclips in beliebig großer Preview



Eine zweite Betätigung der Leertaste und die als sog. Schwebepalette aufgezoomte Übersicht zoomt sich zurück-schnell. Um das nächste Objekt im Ordner betrachten zu können muss man jedoch nicht die Quick Look Ansicht wieder zurückfahren - es reicht wenn man sie einmal per Leertaste aktiviert hat und dann per Pfeiltasten-Navigation durch die Objekte navigiert. Die Ansicht wechselt in Echtzeit ohne merkenswerte Aufbauzeiten. Das schwebende Preview-Fenster kann an einem beliebigen Ort des Bildschirms platziert werden und bleibt dann während der gesamten Durchsicht dort. Zusätzlich lässt sich ebenfalls die Grösse der Vorschau frei wählen, weil das Fenster stufenlos an seiner rechten, unteren KanteKante im Glossar erklärt skalierbar ist. Diese Größe behält es bei jedem zu betrachtenden Objekt bei.

Betrachtung mehrerer Bilder gleichzeitig



Zusätzlich lassen sich auch mehrere Objektive parallel im der Quick Look Vorschau betrachten: Einfach mehrere im Finder markieren und die Leertaste drücken. Quick Look zoomt jetzt mit dem ersten Objekt auf und stellt in der Bedienleiste einen Button für Mehrfach-View zur Verfügung. Per Klick hierauf öffnen sich alle Objekte parallel - auch mehrfache Filme, wenn man solche ausgewählt hat. Es werden nahezu alle gängigen Formate unterstützt sowohl Bild als auch Video-Formate.

Mehrfachauswahl auch von Videoclips möglich



Alles was sich in Quicktime öffnen lässt wird auch als Vorschau angezeigt. Zwei Funktionen würde man sich für zukünftige Updates noch wünschen: Die Unterstützung von Illustrator Files als Previews und nicht nur als Dokument-Icon, sowie Drag&Drop- Unterstützung direkt aus der schwebenden Vorschau heraus. Ansonsten ist das Quick Look Feature so wie es sich jetzt präsentiert bereits sehr gelungen und auch sehr stabil implementiert.




Fazit



Für Medienarbeiter stellt Quick Look eine große Erleichterung in der schnellen Sichtung und Organisation von Bild- und Videomaterial dar. Vor allem Einzelbildsequenzen oder Videoclips mit ähnlichem Inhalt lassen sich nun schnell und sicher auswählen, ohne in einem anderen Programm zur Ansicht geöffnet werden zu müssen. Das spart Zeit und Nerven und sieht auch noch gut aus - was will man mehr ?

Rob




Geschwindigkeit


3 Seiten:
Einleitung
Geschwindigkeit
Bedienung / Fazit
  

[noch keine Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   

Weitere Artikel:


Tips: Tricks zur Beta-Installation von DaVinci Resolve Fr, 3.Mai 2019
Wer einen Blick auf aktuelle Betas von DaVinci Resolve werfen will sollte wissen, wie er sein System im Zweifelsfall auch wieder auf eine stabile Version zurücksetzen kann...
Tips: Einhandgimbal als Stativersatz auf Reisen? Hier: Car Shots Di, 3.Mai 2016
Je weiter gereist wird, desto genauer wird jedes Gramm Equipment hinterfragt. Die großen Vorteile von Einhandgimbals sind ihr geringes Packmaß und ihr moderates Gewicht. Damit eignen sie sich im Vergleich zu den großen Zweihandsystemen hervorragend für Flugreisen und das Filmen „unterwegs“ - in unserem Beispiel aus dem Auto heraus rund um Las Vegas / Death Valley. Worauf gilt es hierbei zu achten?(Sponsored by SAE)
Tips: 14. Final Cut Pro X: Optimized Media aus FCPX via XML in DaVinci Resolve nutzen Do, 27.Februar 2014
FCPX und DaVinci Resolve verstehen sich auf Grund der aktualisierten XML-Funktionen mittlerweile erstaunlich gut. Doch wie kann man den XML-Import nach Resolve nutzen, wenn man die in FCPX generierten optimierten Medien verarbeiten möchte und nicht das (VDSLR) Originalmaterial?
Tips: 13. Final Cut Pro X: Bezier vs Linear (Audiokeyframing u.a.) Di, 25.Dezember 2012
In diesem Final Cut Pro X Tip wollen wir Keyframepfade unter Final Cut Pro X mit Hinblick auf Bezier vs Linear genauer betrachten sowie ihr zugehöriges Umfeld in der Audiospur bzw. im Viewer bei Bewegungspfaden ...
Tips: 12. Final Cut Pro (X):Verbindungen aufheben in FCP X 10.0.6 Mi, 31.Oktober 2012
Tips: Älteren Laptop fit für Videoschnitt machen Teil II: SSD Fr, 18.Mai 2012
Tips: Zusätzliche Festplatte(n) via eSATA an Mac und PC Di, 7.Februar 2012
Tips: 11. Final Cut Pro (X): AVCHD 1080 50p in Final Cut Pro (X) bearbeiten So, 29.Januar 2012
Tips: 9. Final Cut Pro (X): Splitscreen Mo, 19.September 2011
Tips: 8. Final Cut Pro: Der Waveform-Monitor Di, 7.September 2010
Tips: (1): Tiger vs Leopard in FCP & Motion Mo, 29.Oktober 2007
Tips: Adobe After Effects: Tip#5: Variablen und Dimensionen Di, 10.Juli 2007


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Apple Final Cut Pro X:
DV-AVI nicht mehr Unterstütze Formate FCPX
Bild und Ton nach Import in FCP X nicht mehr synchron
Welche Software statt Final Cut X? Oder bei FCX bleiben?
FCP X für iOS?
Das neue fcpx und die anderen Tools sind online
Messevideo: AJA Kona 5 mit 12G-SDI und HDMI 2.0 für Avid MC, FCPX, Premiere Pro CC u.a. // IBC 2018
final cut x - Doku :D
mehr Beiträge zum Thema Apple Final Cut Pro X


Specialsschraeg
22-23. Juni / Düsseldorf
24h To Take
27. Juni - 6. Juli / München
Filmfest München
11-14. Juli / Ludwigsburg
NaturVision Filmfestival
8-12. August / Weiterstadt
Open Air Filmfest Weiterstadt
alle Termine und Einreichfristen


update am 19.Juni 2019 - 15:02
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*