Logo
///  >

Test : Nikon Z6 Video AF Performance mit dem Nikkor Z 24-70mm S 2.8 und 2.0er Firmware Update

von Do, 27.Juni 2019 | 3 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  AF Nikon Z6: Fixer Kamerastandpunkt 1
  AF Nikon Z6: Fixer Kamerastandpunkt 2
  AF Nikon Z6: Freihand
  Fazit



AF Nikon Z6: Fixer Kamerastandpunkt 2



Auch bei von der Kameramitte abweichenden Bewegungen funktioniert das AF-Facetracking der Nikon Z6 im Verbund mit dem Nikkor Z 24-70mm S 2.8 bei gleichen Einstellungen gut.


Deutlich lässt sich erkennen, dass der Autofokus der Z6 bis an den äußeren Bildrand funktioniert. Verantwortlich hierfür zeichnet die Verteilung der Phasendetektions-Punkte auf dem Sensor die bei der Z6 90% der Fläche einnehmen. Im Vergleich zu DSLRs einer der großen Vorteile von spiegellosen Kamerasystemen.



AF Nikon Z6: Freihand



Insgesamt halten auch bei 70mm und einer f4 der Autofokus und die Sensorstabilisierung der Nikon Z6 noch OK mit. Hin und wieder kratzen wir hier trotzdem schon am Limit sowohl des AF wie auch der Sensorstabilisierung der Nikon Z6. Unsere Freihand-Aufnahmen mit dem Nikkor Z 35mm 1.8S waren mit dem gleichen Kamerasystem wesentlich ruhiger.


Ab 50-70mm Brennweiten würden wir hier auch die Grenze ziehen, ab der wir bei bewegter Kamera auf einen Gimbal oder ein Steadicam-System mit der Z6 umsteigen würden (wenn man denn entsprechend längere Brennweiten einsetzen muss).

Bei langsameren Bewegungen kommt der AF der Nikon Z6 in diesem Setup gut mit. Der überwiegende Teil der Footage ist hier schärfetechnisch durchaus brauchbar. Positiv unterstützend kommt hier der vergleichsweise geringe Rolling Shutter der Nikon Z6 hinzu.

Bei schnelleren Bewegungen und eher seitlicher Perspektive auf das Gesicht der Protagonistin kommt der Gesichts-AF der Nikon Z6 hingegen an seine Grenzen. Hier gibt es noch Raum für Verbesserungen. Siehe hierzu auch unser Video-AF Vergleich zwischen Canon EOS C200 und Sony Alpha 6400 - allerdings auch mit deutlich kleineren Sensoren.

Einleitung / AF Nikon Z6: Fixer Kamerastandpunkt 1
Fazit


Nikon Z6im Vergleich mit:

Strassenpreis: 1999 €
Markteinführung: November 2018
Sensorgrößen-Klasse:
Kleinbild-Vollformat, FX
Mount: Z-Mount

Platz 13 DSLR/DSLM Bestenliste
Canon EOS R6
Strassenpreis: 4199 €
Sensorgrößen-Klasse: Kleinbild-Vollformat, FX
Panasonic GH5s
Strassenpreis: 2069 €
Micro Four Thirds

3 Seiten:
Einleitung / AF Nikon Z6: Fixer Kamerastandpunkt 1
AF Nikon Z6: Fixer Kamerastandpunkt 2 / AF Nikon Z6: Freihand
Fazit
  

[3 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
rob    18:04 am 30.6.2019
Hallo Sebkehnen, Hallo Mediamind, vielen Dank für das Lob - das spornt uns an. Viele Grüße Rob/ slashCAM
Mediamind    08:10 am 29.6.2019
Danke für den gut gemachten Artikel. Der fehlende VR ist bei dem 24-70 meistens verschmerzter. Ähnlich wie bei der Gh5 hat die Z6 ein Problem bei Bewegungen der Kamera auf der...weiterlesen
sebkehnen    23:54 am 28.6.2019
Lieben Dank für den Test, den ich bestätigen kann mit gleicher Kombination aus Kamera und Objektiv. Was mir noch grundsätzlich auffällt und gefällt bei Verwendung von nativen...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Test: Der Dynamikumfang der Sony A7SIII im Vergleich mit Canon R5, R6 und Panasonic S5 Mo, 12.Oktober 2020
Sonys dritte Alpha 7S überraschte ja bereits beim Debayering und den Rolling Shutter Werten. Und bei der Dynamik gab es ebenfalls einige unerwartete Ergebnisse...
Test: Canon EOS C70: Erste Aufnahmen: Hauttöne, Dual Pixel AF, Stabilisierung uvm Do, 1.Oktober 2020
Hier unsere ersten Aufnahmen mit der neuen Canon EOS C70 inklusive Gimal-Shots auf einem Einhand-Gimbal. Darüber hinaus haben wir uns Hauttöne im LOG-LUT-Workflow, die Stabilisierung, den Dual Pixel AF, Zeitlupen, Farbprofile und anderes angeschaut …
Test: Canon EOS R6 im Praxistest - die bessere Alternative für 4K 10 Bit LOG 50p? - Teil1 Mi, 23.September 2020
Die Canon EOS R6 steht ein wenig im Schatten der Canon EOS R5 – allerdings zu unrecht, da sie für Filmer, die hochwertige 10 Bit Log 50/60p Formate benötigen die qualitativ bessere und zudem auch noch deutlich günstigere Alternative darstellt. Hier unsere Erfahrungen mit der Canon EOS R6, bei denen es um Hauttöne, Gimbal-Shots, LOG/LUT Workflows, 50p und vieles mehr geht.
Test: Der Dynamikumfang von Canon EOS R5 / R6, Panasonic S5 und Sony A7SIII im Vergleich Fr, 18.September 2020
Nachdem wir sowohl die Canon EOS R5 und R6, die Panasonic S5 sowie das Vorserienmodell der A7SIII in unserem Testlabor hatten, wollten wir auch einmal wissen, wie es um deren Dynamik im Videomodus bestellt ist.
Test: Sony A7S III im Praxistest: Ergonomie, Bedienung, AF-System, Fazit … Teil 2 Di, 15.September 2020
Test: Der Sensor der Panasonic S5 - Rolling Shutter und Debayering Mo, 7.September 2020
Test: Panasonic S5 in der Praxis: Hauttöne, 10 Bit 50p intern, Gimbal-Betrieb, AF, LOG/LUT … Teil 1 Mi, 2.September 2020
Test: Canon EOS R5 im Praxistest: Hauttöne, 12 Bit RAW, LOG/LUT - Teil 1 Fr, 28.August 2020
Test: Wer hat die beste Video-Stabilisierung? Sony A7S III vs Canon EOS R5 vs Panasonic S1H Mi, 26.August 2020
Test: Sony A7S III Praxistest: Hauttöne, 10 Bit 4:2:2 LOG/LUT und stabilisierter Sensor - Teil 1 Do, 13.August 2020
Test: Der Sensor der Canon EOS R6 - Rolling Shutter und Debayering Mo, 10.August 2020
Test: Vergleich Videostabilisierung: Fujifilm X-T4, Panasonic S1H, Nikon Z6, Canon EOS-1D X Mark III vs GH5 Mo, 29.Juni 2020


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 25.November 2020 - 10:57
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*