Logo
///  >

Test : GoPro Hero 6 vs Hero 5 im Bildqualitätsvergleich

von Mo, 23.Oktober 2017 | 4 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Aus dem Messlabor- Schärfe in 4K
  Slow-Motion
  1200LUX
  12 Lux
  Anmerkungen zur Bedienung
  Auflösungen
  Fazit

Äußerlich lassen sich Vorgänger (5) und Nachfolger (6) der GoPro Hero Serie praktisch gar nicht unterscheiden. Einzig ein sehr kontrastarmer Schriftzug in schwarz auf grau neben dem Objektiv verrät, ob man gerade die fünfte oder die neue sechste Hero-Version in den Händen hält.

Die GoPro Hero 6



Auch nach dem Einschalten erkennt man auf den ersten Blick keine großen Unterschiede zwischen den beiden Oberflächen. Dies ist insofern bemerkenswert, weil sich das Innenleben der Gopro Hero 6 radikal von all ihren Vorgängern unterscheidet. Wurden bisher immer digitale Signalprozessoren von des Chipherstellers Ambarella verbaut, sitzt nun erstmals ein selbst entwickelter Chip (GP1) in der Hero 6.

Die Gründe für einen Wechsel der Basishardware liegen auf der Hand. Nachdem Ambarella auch viele Actionkamera-Clones belieferte, wurde es für GoPro immer schwieriger sich mit der eigenen Hardware von der günstigen Konkurrenz abzusetzen. Denn die Konkurrenten konnten die offen erhältlichen Chips und damit auch die gleichen Funktionen nutzen. Ambarella war trotzdem wie kaum eine andere Firma mit GoPro verbunden, weshalb der Aktienkurs auch mit GoPros “Ausstieg” deutlich nachgab. Denn GoPro war für einen nicht unerheblichen Teil der Umsätze bei Ambarella verantwortlich.

Doch kann das gut gehen? Schließlich hat Ambarella jahrelange Erfahrungen im Chipdesign für Actionkameras und hat viele Technologien vom CodecCodec im Glossar erklärt über integrierte Funktechniken bis zu Ansteuerung von Displays und Schnittstellen über die Generationen verfeinern können. Tatsächlich machte es nach dem ersten Auspacken nicht den Anschein, als ob GoPro hier eine gute Wahl getroffen hat. Unsere GoPro stürzte dauernd reproduzierbar ab, wenn wir den Weitwinkel ändern oder in den Fotomodus wechseln wollten. Auch das Ausschalten der Hero 6 gelang manchmal nicht zuverlässig. Tatsächlich handelte es sich jedoch um ein "Montagsmodell" und ein zügig bereitgestelltes zweites Testmodell funktionierte dann tadellos. Kein einziger Absturz mehr, absolut zuverlässige Arbeitsergebnisse und dazu noch eine Menge positiver Überraschungen…

Aus dem Messlabor- Schärfe in 4K / Slow-Motion


4 Seiten:
Einleitung
Aus dem Messlabor- Schärfe in 4K / Slow-Motion
1200LUX / 12 Lux
Anmerkungen zur Bedienung / Auflösungen / Fazit
    

[6 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Jörg    19:22 am 23.10.2017
aber mit shutterpriority ;-))
Auf Achse    19:15 am 23.10.2017
Den wird's auch so schnell nicht geben. Und wenn, dann wohl nicht per beweglicher Linsen, sondern so wie Sony über den Sensor. GoPro hat ja erst bei der H5 den...weiterlesen
Schwermetall    18:34 am 23.10.2017
... leider immer noch ohne optischen Bildstabilisator.
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Artikel zum selben Thema:

Praxistest: GoPro HERO 6 (vs HERO 5) - wie gut ist die GoPro HERO6 black in der (Action)Praxis? Do, 2.November 2017

Weitere Artikel:


Test: Sony PXW-Z90 - 4K oder 10 Bit FullHD(R) Mo, 19.Februar 2018
Die Sony PXW-Z90 ist eine professionelle Variante des Consumer-4K-Camcorders FDR-AX700. Lohnt sich der Aufpreis?
Test: Canon XF400, XF405 und GX10 4K-Camcorder Di, 30.Januar 2018
Mit XF400, XF405 und GX10 hat Canon überraschenderweise noch einmal eine eigene 4K-Camcorder-Serie ins Rennen geschickt. Und gerade die mögliche 4K/50p-Aufzeichung dürfte den Nerv vieler Anwender treffen...
Test: Sony RX0: (K)eine 4K-Action-Cam - dafür ultra-kompakt, S-LOG und viel HD-Qualität Mo, 11.Dezember 2017
Nach der GoPro Hero6 mit ihren sehr guten Action-Cam Qualitäten kam gleich die Sony RX0 an die Reihe und hier heisst es erstmal umdenken: Keine interne 4k Aufnahme, kein Bildstabilisator - dafür Fokus (by Button!), HFR, Miniaturisierung und fast das komplette Sony Alpha Menü inkl. S-Log2.
Test: Sony FDR-AX700 - HDR in 8 Bit mit 30fps? Do, 7.Dezember 2017
Sonys Einzoll-Sensoren finden sich mittlerweile in vielen 4K-fähigen Kompaktkameras und dürfen nun auch einmal wieder in einem waschechten Camcorder ihr Können zeigen...
Test: DJI X5R auf dem OSMO - Der 4K-MFT-RAW-Gimbal Fr, 10.Februar 2017
Test: Panasonic HC-X1 - 1 Zoll-Henkelmann mit 4Kp60-Aufzeichnung Do, 19.Januar 2017
Test: Panasonic DMC-FZ2000 - kleine GH4 mit fixer Zoomoptik? Di, 22.November 2016
Test: Panasonic AG-UX180 - Eine für Alle? Di, 15.November 2016
Test: Panasonic HC-VXF999 (und HC-VX989) Di, 15.März 2016
Test: Canon XC10 - geschrumpfte C300? Di, 19.Januar 2016


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Actioncam:
Automikrofon für GoPro6
GoPro laden per DIY Kameraakku - StepDown
GoPro- How a Hero is Losing Millions - A Case Study For Entrepreneurs
GoPro Support komplett tot?!
Gopro Material - extremer Qualitätsverlust & Bild heller (Premiere CC)
Karma adé -- GoPro zieht sich aus dem Drohnengeschäft zurück (und sucht einen Käufer?)
GoPro streicht noch mehr Stellen
mehr Beiträge zum Thema Actioncam

Camcorder:
Kleinster Fieldrecorder mit XLR Eingang
Canon DSLR: Möglichkeit das Livebild auf ein Smartphone etc. zu übertragen
Automikrofon für GoPro6
Vollformat Tokina Firin 20mm F2 für Sony E-Mount jetzt auch mit AF
Tamron kündigt erstmals Zoomobjektiv für spiegellose Vollformatkameras an (28-75mm F/2.8)
Mikrofon umbauen (von Sony-Zubehörschuh auf Klinke)
Bemerkenswerte Hardware-Aufrüstung: PENTAX K-1 auf Mark II upgraden
mehr Beiträge zum Thema Camcorder


Specialsschraeg
15-25. Februar / Berlin
Berlinale
13-18. März / Graz
DIAGONALE
14-19. März /
Landshuter Kurzfilmfestival
14-21. März / Regensburg
24. Internationale Kurzfilmwoche Regensburg
alle Termine und Einreichfristen


update am 25.Februar 2018 - 15:00
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*