Logo
///  >

Test : Fujifilm XT-3: 4K 60p mit 10 Bit LOG intern (!) - die beste APS-C für Video?

von So, 30.Dezember 2018 | 5 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Hauttöne, F-Log-LUT und ETERNA
  4K 10 Bit 60p intern
  Autofokus
  Akkuleistung
  Verarbeitung / Bedienung / Ergonomie
  Fazit

Mit der XT-3 hat Fuji eine spiegellose APS-C Kamera am Start, die über beeindruckende Specs insbesondere im Videobereich verfügt: Max. 4K 60p in 10 Bit 4:2:0 LOG intern bietet derzeit keine andere DSLM. Extern stehen max 10 Bit 4:2:2 60P zur Verfügung und mit ETERNA bietet die Fujifilm X-T3 eine sehr gefällige Filmsimulation an. Wie schlägt sich also die Fujifilm X-T3 in der Videopraxis?

Fujifilm X-T3


Vorab unser kurzer Testclip mit der Fujifilm X-T3 und Ricarda den wir zumeist freihand sowohl mit interner als auch externer 10 Bit Aufzeichnung via Atomos Ninja V gefilmt haben. Zum Hautton- und AF-Vergleich haben wir die in beiden Disziplinen ebenfalls starke Canon EOS R herangezogen, (deren Sensorcrop in 4K sie ganz gut vergleichbar macht):

Fujifilm X-T3 vs Canon EOS R: Skintones, AF, LOG-LUT, ETERNA


Die Fujifilm X-T3 war mit dem Kitobjektiv FUJINON XF 18-55mm F2.8-4 R LM OIS bestückt - die Canon EOS R mit dem neuen CANON RF 35MM F/1.8 IS MACRO STM.



Hauttöne, F-Log-LUT und ETERNA



Derzeit ist uns keine andere DSLM bekannt, die derart unkompliziert und ausgewogen bei der Hauttonwiedergabe vor allem im LOG-LUT Betrieb zu Werke geht wie die Fujifilm X-T3.

Fujifilm X-T3 Indoor Hauttöne


Verantwortlich hierfür sehen wir neben der hervorragenden Colorscience von Fujifilm in erster Linie die bemerkenswert gut auf die X-T3 abgestimmten LUTs die Fuji zum freien Download zur Verfügung stellt.

Im Ggs. zu allen anderen uns bekannten Herstellern im DSLM/DSLR-Bereich stellt Fujifilm seine 709-LUTs speziell pro Kameramodell zur Verfügung (und damit nicht eine allgemeine LUT die dann für alle Kameramodelle mit entsprechender Log-Funktion gilt). Wer also das offizielle Fujifillm F-Log 3D-LUT File herunterlädt erhält individuelle 3D-LUTs für die Fujilm X-T3, X-T2 und X-H1.


In der Praxis bedeutet dies, dass die jeweiligen LUTs quasi perfekt auf das entsprechende LOG-Material passen. Eine leichte Korrektur/Anpassung in der Postproduktion wie bei den meisten andere Log-fähigen DSLMs entfällt damit für gewöhnlich bei der X-T3. Doch damit nicht genug: Fujifilm bietet jeweils 3 clever durchdachte LUTs pro hier genanntem F-Log-fähigen Kameramodel an:

- Flog_FGamut_to_WDR_BT.709
- Flog_FGamut_to_FLog_BT.709
- Flog_FGamut_to_ETERNA_BT.709

Wer in 10 Bit Fujifilm F-Log aufzeichnet, hält sich Dank dieser LUTs bemerkenswert viele Optionen offen: Eine Konvertierung nach regulärem BT.709 für schnelle Ausspielungen, eine clevere LOG-Konvertierung von F-Log F-Gamut nach F-Log BT709 mit maximalem Dynamikumfang für die individuelle Anpassung in der weiteren Farbkorrektur und schließlich mit der offiziellen ETERNA LUT einen „stylischen“ Filmemulations-Look.


Komplettiert wird der sehr gute Fujifilm LOG-LUT-Workflow durch ein Whitepaper zu F-Log in dem sich beispielsweise auch die IRE Werte für die F-Log Belichtung finden (allerdings fehlt - zumindest derzeit noch - ein interner Waveformmonitor bei der X-T3):


Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Hauttonwiedergabe bei der Fujifilm X-T3 mit zum besten gehört, was derzeit im DSLM-Segment zu finden ist und hier insbesondere der LOG-LUT Workflow mit beeindruckender Einfachheit und Präzision punktet. Andere Hersteller dürfen sich hier gerne ein Beispiel nehmen (- wer hätte das noch vor ein Paar Jahren gedacht?).

4K 10 Bit 60p intern


5 Seiten:
Einleitung / Hauttöne, F-Log-LUT und ETERNA
4K 10 Bit 60p intern
Autofokus
Akkuleistung / Verarbeitung / Bedienung / Ergonomie
Fazit
  

[158 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Valentino    00:55 am 5.3.2019
Ja klar da kann man noch mal etwas sparen, aber gescheite SDXC UHS2 Karten sind nicht verkehrt. Die 250MB/Sekunde Schreibgeschwindigkeit wird auch eher die Maximale Spitze sein und...weiterlesen
Frank B.    18:42 am 4.3.2019
Naja, knappe 25 Euro teurer/Stck., dafür aber mit 250MB/sec Schreibgeschwindigkeit. Ich habe auch noch einen Video Assist 4K, der schnelle Karten braucht. Ich wollte die Karten...weiterlesen
schlaflos011    17:15 am 4.3.2019
Vielen Dank!
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Artikel zum selben Thema:

Test: Format-Tausendsassa - FUJIFILM X-T3 Bildqualität bei der 4K-Videoaufnahme Mo, 17.Dezember 2018

Weitere Artikel:


Test: Sigma fp in der Praxis: Pocket Cinema in Vollformat? 12 Bit 4K-RAW (extern), Hauttöne, Ergonomie, uvm. Di, 26.November 2019
Die Sigma fp stellt aktuell die kleinste und leichteste Vollformatkamera der Welt dar. Mir ihrer 12 Bit 4K RAW-Aufnahmefunktion spiel sie jedoch - zumindest auf dem Papier - in einer Klasse mit Cine-Schwergewichten. Wir haben uns den „Power-Zwerg“ in Sachen Hauttöne, RAW-Workflows Ergonomie und Bedienung, Stromverbrauch und anderem angeschaut. Hier unsere Erfahrungen beim Praxis-Test mit der Sigma fp.
Test: Die Panasonic S1H in der Praxis: Autofokus, Ergonomie, Akkuleistung, Lüfter und Fazit - Teil 2 Do, 17.Oktober 2019
Im zweiten Teil unseres Panasonic S1H Praxistests widmen wir uns unter anderem den Themen Autofokus (und manueller Fokus), Ergonomie, Akkuleistung und natürlich gibt es auch unser Fazit zur Panasonic S1H. Wie gut ist also die Vollformat Panasonic S1H als videoafines 10 Bit Gesamtsystem in der Praxis?
Test: Dynamikumfang: Panasonic S1H vs Sony A7 III: V-Log vs S-Log Vollformat Vergleich Mi, 9.Oktober 2019
Die Panasonic S1 gehört in Sachen Dynamikumfang (genauer: Belichtungsspielraum) zu den besten von uns bislang getesteten Kameras. Wie schlägt sich die populäre Sony A7 III beim Thema Dynamikumfang gegen die nochmals videoafinere Panasonic S1H? Kann der Panasonic 10 Bit Codec seine höhere Farbtiefe gegenüber dem 8 Bit Sony Codec beim Log-Material ausspielen?
Test: Die Panasonic S1H in der Praxis: Die neue Vollformat-Referenz? Hauttöne, 6K 10 Bit intern, 4K 50p 10 Bit - Teil 1 Do, 3.Oktober 2019
Bei den Specs kann der Panasonic S1H aktuell keine Vollformat-DSLM das Wasser reichen: 6K Videoaufnahme in 10 Bit mit vollem Sensorreadout sowie interne 10 Bit Aufzeichnung bei 50p sind starke Ansagen. Hinzu kommt ein hoher Belichtungsspielraum. Hier unsere ersten Praxiserfahrungen mit dem neuen Video-Boliden von Panasonic ...
Test: Nikon 10 Bit N-Log LUT ausprobiert: Wie gut ist die offizielle N-Log LUT für Nikon Z6 und Z7? Di, 3.September 2019
Test: Die Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K in der Praxis: Hauttöne, 120 fps uvm. - inkl. 4K vs 6K Quizauflösung Do, 29.August 2019
Test: DJI Ronin SC Pro Einhand-Gimbal - die neue Gimbal-Referenz für spiegellose Systemkameras? Di, 13.August 2019
Test: Dynamikumfang: Blackmagic Ursa Mini Pro G2 vs Panasonic S1 - 4K RAW S35 vs 10 Bit V-Log Vollformat Do, 1.August 2019
Test: Funktioniert der DJI Ronin SC mit Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K und Panasonic S1? Do, 25.Juli 2019
Test: Dynamikumfang: Internes 10 Bit V-Log mit der Panasonic S1 - neue Referenz? Di, 23.Juli 2019


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Panasonic GH5:
Gh5, HC-X1 Weißabgleich, unterschiedliche Kameraprozesse?
GH5 Musikvideo mit Penis
Panasonic gh5 oder Fuji xt3 für HLG Filmen?
Alternative für Panasonic Batteriegriff DMW-BGGH5E
GH5 10bit Extern und gleichzeitig 8bit
Sony a7iii vs GH5S
Welche Kamera? Sony Alpha 7 III, Panasonic GH5, Panasonic GH5s oder Fujifilm XT?
mehr Beiträge zum Thema Panasonic GH5




update am 23.Januar 2020 - 11:45
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*