Logo Logo
/// 

Test : Der Video Assist von Blackmagic Design: 1080p 10 Bit Monitorrecorder

von Mi, 9.März 2016 | 4 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Bedienung / Menü



Bedienung / Menü



Das derzeit aktuelle BMD Video Assist 1.2 Software Update kam während unseres Tests heraus und ermöglichte uns gleich auch einen Blick auf das Update Procedere zu werfen, das sich als völlig unkompliziert erwies: 1. BMD Video Assist Utility von den Blackmagic Support Seiten laden 2. Video Assist via USB Kabel an den Rechner anschließen 3. Utility öffnen und Update starten - fertig.

BMD Video Assist Utility



So einfach sich das 1.2 Update am Video Assist auch aktivieren liess – so wichtig ist es in Bezug auf den Funktionsumfang. Vor allem im Verbund mit der GH4 werden nun sowohl in NTSC als auch in PAL alle am HDMI-Out anliegenden HD Frameraten und Formate korrekt erkannt und vom Video Assist aufgezeichnet.

Bevor wir uns den Funktionsumfang genauer anschauen, zur Einstimmung vorab ein kurzes Round Trip Video durch die Menüs der Video Assist. Neben der Menüstruktur erhält man hier auch schonmal einen ersten Eindruck von der Gestensteuerung des Video Assist: Vertikales Wischen blendet die Menüs oben und unten aus – horizontales Wischen öffnet das „Settings“ Menü. Ebenfalls schön hier zu sehen ist die gute Platzierung der Menü-Infos außerhalb des Bildes am oberen und unteren Rand sowie die blinkende Warnung für geringen Speicherplatz auf der Karte, die sich je nach gewähltem Format anpasst und bei der Aufnahme die noch verbleibende Restzeit angibt :




In Sachen Monitoring-Anzeigen bietet der Blackmagic Videoassist: Peaking, Histogram, Zebra, Audio-In und Kopfhörer-Pegel. Darüber hinaus wird das jeweilige Aufnahmeformat angezeigt und für unterschiedliche Kadrierungen lassen sich entsprechende Guides (HDTV, 4:3; 2.40:1, 2.39:1, 2.35:1) einblenden. Die Qualität des von Blackmagic Design verblauten Peakings gehört unserer Meinung nach bei vielen BMD-Kameras (s. hierzu a. unseren Ursa Mini Test zu den besten am Markt befindlichen Implementierungen – der Video Assist macht hier erfreulicher Weise keine Ausnahme: Die Kombination 5“ Monitor in 1080p Auflösung & Peaking beschert dem Video Assist eine hervorragende Fokuskontrolle (– und dies nicht nur für HD-Material sondern auch für kamerainterne 4K Aufnahmen mit HD-Output).

Schaut man sich im Markt von kompakten Kontrollmonitoren mit nativer HD-Auflösung und zweifach HDMI und SDI Inputs um, ist der Backmagic Video Assist allein für seine sehr guten Monitoring-Qualitäten bereits sein Geld wert. Dass er darüber hinaus auch noch 10 Bit HD aufzeichnet, ist dann noch eine sehr willkommene Zugabe …

Auch das Audio-Monitoring passt: Die horizontalen Audiopegel lösen hoch auf, verfügen über eine Peak-Hold Funktion sind angenehm reaktiv und bilden den anliegenden Pegel korrekt ab. Auch am Kopfhörer-Ausgang gab es keine Latenzen.

Einzige Abstriche die man bei den Video-Monitoring Funktionen machen muss sind: Keine LUT-Funktionen, kein Waveformmonitor und ein leichter gelb/grün Stich. Da man kaum einen solchen On-Camera Monitor für farbkritisches Arbeiten einsetzen dürfte, für uns kein Dealbreaker und Waveform und LUT-Funktionen dürften den Preis des Video Assist deutlich in die Höhe treiben (- aber wer weiss, was BMD noch für Firmware Updates im Ärmel hat).

Einleitung / Gehäuse / Ausstattung / Akkulaufzeiten
Blackmagic Video Assist an Panasonic GH4 und Sony A7S / Anwendungen für den Blackmagic Video Assist


4 Seiten:
Einleitung / Gehäuse / Ausstattung / Akkulaufzeiten
Bedienung / Menü
Blackmagic Video Assist an Panasonic GH4 und Sony A7S / Anwendungen für den Blackmagic Video Assist
Fazit
  

[71 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
CameraRick    12:15 am 7.4.2016
Aber dafür brauchst doch 4K Material, das kann der Rekorder ja nicht :p
WoWu    15:14 am 27.3.2016
Doch ... aufnehmen kannst Du schon in 10 Bit, hast nur nichts davon, weil das Bild nicht in 10 Bit aufgelöst ist ;-j Nun kommt bestimmt gleich wieder jemand und sagt, Du muss...weiterlesen
palooo    15:07 am 26.3.2016
Hab den letztens benutzt, allerdings als Fieldrecorder. Gespeist wurde über sdi über mini-bcc. soweit so gut, aber: Riesenproblem: ich habe eine Veranstaltung gepowert, 6...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Test: DSLM RAW Dynamic Showdown - Canon R5C, Nikon Z9 und Panasonic S1H Di, 28.Juni 2022
Mit dem Auftritt von TicoRAW in der Firmware 2.0 von Nikons Z9 hat sich die Kamera in unserer Dynamik-Einschätzung für Videofilmer wieder weit nach oben bewegt. Doch wie nah kommt sie unserem aktuellen Dynamik-Liebling Panasonic S1H?
Test: Panasonic GH6 und Canon EOS R5C in der Interviewpraxis Mi, 4.Mai 2022
Wir nutzen Veranstaltungen wie die NAB Broadcastmesse immer wieder auch gerne, um neue Kameras unter Praxisbedingungen für Interviewanwendungen zu testen. Diesmal hatten wir die Canon EOS R5C und Panasonic GH6 im Gepäck und sie mit Cages, Lichtern, Monitor, Griffen , Mikros und Funkstrecken bestückt. Hier unsere Praxiserfahrung mit den beiden Systemen inkl. Rigging Setups und mehr …
Test: MSI Creator Z17 - MacBook Alternative für Windows Nutzer? Mo, 4.April 2022
Ob gewollt oder nicht - das MSI Creator Z17 fordert den Vergleich mit den neuen Macbook Pros förmlich heraus. Nicht nur durch sein Design...
Test: Kinefinity MAVO Edge 6K - ProRes statt compressed RAW Di, 29.März 2022
Nachdem die MAVO Edge 8K bereits seit einer Zeit auf dem Markt ist, schiebt Kinefinity mit der MAVO Edge 6K noch ein weiteres Vollformat-Modell mit etwas geringerer Auflösung hinterher.
Test: Der Tascam XLR-Adapter CA-XLR2d an der Canon EOS R3 und R5 C - inkl. Panasonic S1H-Vergleich Mo, 28.Februar 2022
Test: DJI Mavic 3 Cine in der Praxis: 5.1K ProRes LOG, die neuen Trackingfunktionen, APAS 5.0 uvm. Fr, 31.Dezember 2021
Test: DJI Ronin 4D Zenmuse X9 6K - Sensorverhalten, Dynamik und Rolling Shutter Di, 9.November 2021
Test: Apple iPhone 13 Pro - Sensor-Qualität in 4K 10 Bit ProRes inkl. Dynamik und Rolling Shutter Do, 7.Oktober 2021
Test: iPhone 13 Pro im Praxistest: 10 Bit Kinomodus (Cinematic Mode) im Vergleich, Hauttöne uvm. Di, 5.Oktober 2021
Test: Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau Do, 26.August 2021
Test: Anker PowerConf C300 - USB-Webcam mit KI-Unterstützung Fr, 30.April 2021
Test: Canon EOS C70 - Dynamik wie bei Vollformat-Sensoren? Mo, 28.Dezember 2020


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 5.Juli 2022 - 11:21
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*