Logo
///  >

Test : Der Preis der zusätzlichen Leistung - Zwei und mehr GPUs unter DaVinci Resolve

von Mo, 5.August 2019 | 3 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Hoher Platz- und Strombedarf
  Alte GPUs mit nutzen?
  Was bringts?
  Erhöhte GUI-Latenz
  Fazit



Erhöhte GUI-Latenz


Bei diesem Testaufbau nahm zudem die die Latenz des Interfaces durch eine zweite Karte zu. Einstellungen an Parametern werden also immer erst mit einer leichten Verzögerung sichtbar. In unserem Setup potenzierte sich zudem bei AMD noch einmal das im Test erwähnte Cache Problem, weshalb die Arbeit hiermit wirklich zu einer zähen Angelegenheit wurde. Doch auch unter Nvidia verliert man mit einer weiteren GPU etwas von der unmittelbaren Interface-Snappiness. Allerdings muss man auch erwähnen, dass dieser Verlust bei früheren Tests noch deutlich stärker ausfiel, als im aktuellen Setup. Vielleicht verliert sich diese Latenz ja mit kommenden Versionen.



Fazit


Für uns ist jedoch das Thema Dual GPU wieder bis auf weiteres gegessen. Denn der Aufwand für den zusätzlichen Strom- und Kühlbedarf lässt sich nur in wenigen Effekten wirklich gewinnbringend nutzen. Dennoch bleibt die Technologie natürlich interessant. Und wenn Rechner und Netzteil mitspielen, können zwei oder drei günstige GPUs tatsächlich auch in speziellen Workflows mehr Leistung auf den Desktop zaubern, als eine Hochleistungskarte. Wenn die Latenz weiter abnimmt und die Applikationsunterstützung weiter zunimmt, ist dies vielleicht in Zukunft noch einmal eine Betrachtung wert.

Man sollte jedoch auch nicht aus den Augen verlieren, dass wir hier 8K-Projekte vermessen und die GPU Leistung für 4K-Projekte in der Regel schon von einem einzigen Spitzenmodell der letzten Generation gut gestemmt werden kann. Dazu bringt in den meisten Projekten ein gut konfigurierter Rendercache und ein darauf abgestimmter Workflow in der Regel weitaus mehr als übertrieben hoch getunte GPU-Leistung.

Alte GPUs mit nutzen? / Was bringts?


3 Seiten:
Einleitung / Hoher Platz- und Strombedarf
Alte GPUs mit nutzen? / Was bringts?
Erhöhte GUI-Latenz / Fazit
  

[2 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Jott    16:04 am 5.8.2019
Apple wird so gerne ausgelacht, weil sie ihr Augenmerk auf möglichst geringen Energieverbrauch legen. Eine fette Workstation für Erwachsene darf doch gerne 100 Euro Strom im...weiterlesen
Drushba    15:57 am 5.8.2019
1000 Watt Netzteil und Dual GPU - der perfekte SUV-Ersatz für Filmer.)
[Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Test: Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve? Di, 25.Juni 2019
Die AMD Radeon VII kann unter DaVinci Resolve mit viel Leistung für relativ wenig Geld überzeugen. Doch wo steht im direkten Vergleich das aktuelle Consumer Top-Modell von Nvidia?
Test: AMD Radeon VII - der DaVinci Resolve Afterburner Mi, 12.Juni 2019
Mit der AMD Radeon VII ist AMD im Februar eine echte Überraschung geglückt. Als leicht abgespeckte Profikarte für den Gaming- und Content-Creator Markt gibt es unerwartet viel Leistung zum Kampfpreis von 700 Euro...
Test: Auf Augenhöhe mit (Ti)tanen - AMD Vega 56 unter DaVinci Resolve 14 Mo, 2.Oktober 2017
Unser erster Eindruck der AMD Vega 56 Grafikkarte war gemischt. Doch mit ein paar Tricks kann man aus der 400 Euro Karte weitaus mehr herausholen, als der Preis vermuten lassen würde.
Test: Nvidia GTX1080 Ti in Resolve und Premiere Pro - purer Luxus? Do, 20.April 2017
Mit der GTX 1080 Ti bietet Nvidia erstmals brachiale GPU-Rechenleistung über 10 TFlops zum erträglichen Preis unter 800 Euro. Wir haben einmal Resolve und Premiere angeworfen um zu sehen, in welchen Bereichen die Mehrleistung realen Nutzen bringt.
Test: Alles was das Herz begehrt? AMD RX 480 im Referenzdesign von Asus Do, 1.September 2016
Test: Blackmagic Design Intensity Pro 4K - laut, aber fair? Di, 26.Mai 2015
Test: Poseidons Spross - GrassValley/Canopus Pegasus Di, 11.März 2008
Test: Canopus Edius DVX Review Mo, 6.Februar 2006
Test: Canopus ACEDVio Do, 31.Juli 2003
Test: Matrox Parhelia Fr, 24.Januar 2003
Test: Canopus EZDV VS.2.00beta Do, 31.Oktober 2002
Test: FastForward 1.7 final Do, 18.April 2002


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Matrox:
Matrox MXO2 Le Max unter Win 10
mehr Beiträge zum Thema Matrox


Specialsschraeg
10-20. August / Oestrich-Winkel
Kurzfilmfestival Shorts at Moonlight
11-15. September / Eckernförde
Green Screen - Internationales Naturfilmfestival
11-15. September / Oldenburg
Internationales Filmfestival Oldenburg
18-22. September / Münster
Filmfestival Münster
alle Termine und Einreichfristen


update am 20.August 2019 - 15:36
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*