Logo
///  >

Test : Canopus EZDV VS.2.00beta

von Do, 31.Oktober 2002 | 4 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Installation
  16:9
  Alte Bekannte
  Externa
  Bugs & Issues
  Premiere 6.5
  Best of both worlds

Seit unserem Schnittkartenvergleich ist einige Zeit ins Land gegangen. Was hat sich in der neuen Treiberversion getan und gibt es außer der offiziellen 16:9-Unterstützung sowie einigen BugFixes noch andere Neuigkeiten?




Installation



Das Update geht problemlos vonstatten: Software deinstallieren, EZDV im Gerätemanager deinstallieren und neu starten. Beim Neustart das Verzeichnis zu den 2.00-Treibern angeben und danach die Software 2.00 installieren, fertig. Wer noch nicht auf den MPEG-Encoder SoftMPEGVS.109 upgedatet hat, kann das auch gleich mit erledigen.




16:9



Die augenfälligste Änderung ist direkt nach dem Premiere-Start ersichtlich:



Für den 16:9 –Betrieb gibt es jetzt eine Canopus-Vorlage. Zwar konnte man auch die älteren Versionen zum Breitbildformat zwingen, indem man eine eigene Vorlage erstelle, jetzt ist das ganze auch offiziell integriert. Positiv bemerkbar macht sich das in EZEdit:



Hier konnte mit den älteren Treiberversionen keine Vorlage erstellt werden, ab VS.2.00 gehört es dazu.
Canopus-typisch: Die Einstellung 1024x576 mit dem Pixel.Seiternverhältnis 1.0.



Eigentlich korrekt wären 960x576 mit dem Seitenverhältnis 1.067, wie es auch in der 4:3-Vorlage bei 720x576 vorkommt. Merkwürdigerweise lässt sich diese Einstellung nicht ändern, sollte es dadurch z.B. im Betrieb mit fremden PlugIns zu Unschärfen kommen, ist man dieser Tatsache ausgeliefert. Mehr zum Thema 16zu9-Pixelverhältnisse gibt es übrigens hier.


Alte Bekannte


4 Seiten:
Einleitung / Installation / 16:9
Alte Bekannte
Externa / Bugs & Issues
Premiere 6.5 / Best of both worlds
  


Weitere Artikel:


Test: Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve? Di, 25.Juni 2019
Die AMD Radeon VII kann unter DaVinci Resolve mit viel Leistung für relativ wenig Geld überzeugen. Doch wo steht im direkten Vergleich das aktuelle Consumer Top-Modell von Nvidia?
Test: AMD Radeon VII - der DaVinci Resolve Afterburner Mi, 12.Juni 2019
Mit der AMD Radeon VII ist AMD im Februar eine echte Überraschung geglückt. Als leicht abgespeckte Profikarte für den Gaming- und Content-Creator Markt gibt es unerwartet viel Leistung zum Kampfpreis von 700 Euro...
Test: Auf Augenhöhe mit (Ti)tanen - AMD Vega 56 unter DaVinci Resolve 14 Mo, 2.Oktober 2017
Unser erster Eindruck der AMD Vega 56 Grafikkarte war gemischt. Doch mit ein paar Tricks kann man aus der 400 Euro Karte weitaus mehr herausholen, als der Preis vermuten lassen würde.
Test: Nvidia GTX1080 Ti in Resolve und Premiere Pro - purer Luxus? Do, 20.April 2017
Mit der GTX 1080 Ti bietet Nvidia erstmals brachiale GPU-Rechenleistung über 10 TFlops zum erträglichen Preis unter 800 Euro. Wir haben einmal Resolve und Premiere angeworfen um zu sehen, in welchen Bereichen die Mehrleistung realen Nutzen bringt.
Test: Alles was das Herz begehrt? AMD RX 480 im Referenzdesign von Asus Do, 1.September 2016
Test: Blackmagic Design Intensity Pro 4K - laut, aber fair? Di, 26.Mai 2015
Test: Poseidons Spross - GrassValley/Canopus Pegasus Di, 11.März 2008
Test: Canopus Edius DVX Review Mo, 6.Februar 2006
Test: Canopus ACEDVio Do, 31.Juli 2003
Test: Matrox Parhelia Fr, 24.Januar 2003
Test: FastForward 1.7 final Do, 18.April 2002
Test: Canopus DVRaptorRT Mo, 8.April 2002


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Canopus:
Canopus ADVC-100 keine Ausgabe
mehr Beiträge zum Thema Canopus

Videoschnittkarten:
Blackmagic DaVinci Resolve Update 15.2.4 bringt u.a. besseres H.264/H.265 Encoding
Blackmagic DaVinci Resolve 15.2.3 Update bringt mehrere Perfomance Verbesserungen
Vocas stellt C-Cage Kit für Blackmagic Pocket 4K Cinema Kamera vor
MFT Objektive // Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
Laufschrift (Abspann) mit Pinnacle Studio 21/22?
Blackmagic veröffentlicht 2-stündigen Trainingsfilm "DaVinci Resolve 15: The Art of Color Grading"
Blackmagic warnt vor gefälschten DaVinci Resolve Studio Dongles
mehr Beiträge zum Thema Videoschnittkarten




update am 20.Juli 2019 - 15:02
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*