Testlabor konnte die Ursa Mini 4.6K bereits punkten – doch wie sieht es in der Praxis aus? Wir werfen einen Blick auf Hauttöne, die diversen RAW-Varianten, das Handling im Minimal-Setup, den Dynamikumfang, Batterielaufzeiten, die Audioabteilung u.a."/> Test : Blackmagic Ursa Mini 4.6K: Praxis und Gesamtfazit : Audio / Tageslichtaufnahmen bei Sonne
Logo
///  >

Test : Blackmagic Ursa Mini 4.6K: Praxis und Gesamtfazit

von Do, 14.April 2016 | 4 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Handling
  Hauttöne
  Audio
  Tageslichtaufnahmen bei Sonne
  Fazit



Audio



Bei der Audioabteilung hat sich im Vergleich zu Ursa Mini 4K nichts verändert. Das bedeutet, dass die Audioqualität für Kondensator-Mikros gerade noch so OK ist - für dynamische Mikrofone bieten die internen Verstärker allerdings zu wenig Leistung. Für optimale Tonqualität sollte man also entweder einen Fieldmixer dazwischen hängen oder gleich auf externes Recording setzen.

Als schwierig empfinden wir den Delay am Kopfhörerausgang. Audio-Monitoring wird damit zur Herausforderung – ein weiterer Grund für einen Fieldmixer oder externes Audiorecording. Für uns auch noch ein Fingerzeig hin zu eher szenischen Einsatzgebieten (s. ND-Filter). An einer mittelmäßigen internen Audioabteilung dürfte sich im Cine-Bereich kaum jemand stören – im Event/ENG-Bereich hingegen eher.



Tageslichtaufnahmen bei Sonne



Blackmagic Design Ursa Mini 4.6K



Bei unseren Tageslichtaufnahmen stellen wir die einzelnen RAW und ProResProRes im Glossar erklärt Kompressionen inkl. Standard-LUTs vor: Raw, Raw 3:1, Raw 4:1, ProResProRes im Glossar erklärt 444 XQ, ProResProRes im Glossar erklärt 444 sowie ProRes 422ProRes 422 im Glossar erklärt HQ.

Alle Aufnahmen wurden mit einem Zeiss CP.2 25 mm T2.1 mit BlendeBlende im Glossar erklärt T8 bei 24 fps gemacht.



Wir hatten bei direktem Sonnenlicht volle Zeichnung in den Wolken bei zugleich deutlichen Reserven in den Schattenbereichen. Das Arbeiten mit den DNG-Files aus der Ursa Mini 4.6K macht viel Freude...

Hauttöne
Fazit


4 Seiten:
Einleitung / Handling
Hauttöne
Audio / Tageslichtaufnahmen bei Sonne
Fazit
    

[142 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
rob    12:32 am 1.11.2016
Hallo Robert, Danke für´s Up-to-Date halten - persönliche Erfahrungen mit der Ursa Mini 4.6K finden wir spannend - sag Bescheid, wenn`s erste Pros & Cons von deiner Seite...weiterlesen
CameraRick    11:58 am 1.11.2016
Wurde die 4.6K nicht deutlich später ausgeliefert? Die langweilige 4K kam doch zu erst. //edit oh, that's the joke, was? Bin etwas langsam heute. Sorry...weiterlesen
freezer    21:14 am 31.10.2016
Wollte nur mal kurz rückmelden, dass ich heute von meinem Händler Bescheid bekommen habe, dass nächste Woche meine UM4.6k kommt. Nicht schlecht für eine Kamera die seit Juli...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Artikel zum selben Thema:

Test: Die Blackmagic Design URSA Mini 4,6K im slashCAM-(Mess-)Test Fr, 8.April 2016
Test: Sony VENICE: Skintones, Bedienung, 6K Vollformat- und 16 Bit X-OCN Aufnahme Mo, 10.September 2018
Test: Kinefinity MAVO 6K Cine-Kamera - was lange währt... Mo, 27.August 2018
Praxistest: ProRes RAW: EVA1 u. Shogun Inferno (inkl. Vergleich zu Canon C200 und Ursa Mini 4.6K) Fr, 11.Mai 2018
Test: AG DOK Kameratest: Panasonic EVA1, Canon C200, RED Epic-W Helium, Ursa Mini Pro, Varicam LT, FS7, Terra 6K, GH5 Fr, 22.Dezember 2017
Praxistest: Sigma 24-105 F4 DG Art an Speedbooster (GH5) und Ursa Mini 4.6K Do, 26.Oktober 2017
Praxistest: Kinefinity 6K: Handling und Skintones - RED Konkurrenz aus China Fr, 10.März 2017


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Cinema-Kamera:
Passende Speichermedien im Paket: Angelbird Match Pack Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
Neues S35 RED DRAGON-X Brain, Camera Kit und Production Module
Kinefinity Mavo LF
Sony a7 III gegen Canon C300 schneiden?
Canon 100-400 an C300 (war: Canon C300 PL auf EF umbauen?)
Canon C300 MK II und Tamron 24-70 Problem
Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K in der Praxis: Hauttöne, Focal Reducer, Vergleich zur GH5S uvm.
mehr Beiträge zum Thema Cinema-Kamera


Specialsschraeg
12-16. Dezember / Villach
K3 Film Festival
21. Dezember / Diverse
Kurzfilmtag 2019
31. Dezember / Berlin
Video-Wettbewerb
7-17. Februar 2019/ Berlin
Berlinale
alle Termine und Einreichfristen


update am 14.Dezember 2018 - 16:15
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*