Logo Logo
/// 

Test : Aktuelle APS-C/S35 DSLMs - FUJI X-H2s und Canon EOS R7 - Dynamik-Shootout

von Mi, 21.September 2022 | 2 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Unsere Erkenntnisse
 Fazit



Unsere Erkenntnisse



Für die erste Überraschung in unserem Test ist denn auch gleich die Canon EOS R7 gut. So liefert die Kamera ein Dynamik-Verhalten, das wir in dieser Form noch bei keiner anderen Kamera sehen konnten: Sie verliert beim Abblenden und anschließendem Nachbelichten ihre Farben.

Die Dynamik selbst ist dabei ungefähr auf "Augenhöhe" mit der teureren Panasonic GH6. Aber offensichtlich ist die Kamera bei Log-Aufzeichnung so abgestimmt, dass dunkle Bereiche grundsätzlich mit weniger Farbinformationen beliefert werden. In einem normalen Bildprofil mag so ein Verhalten vielleicht sogar zur Bildästhetik beitragen, in einem hochdynamischen Log-Profil mit hochgezogenen Schwarzwerten, das erst nach der Aufzeichnung "entwickelt" wird, ist dies jedoch definitiv kein Vorteil.

Die FUJI X-H2s verkörpert neben der Canon das schiere Gegenteil. Sie kostet bei nahezu identischer S-35 Sensorgröße jedoch auch fast das doppelte der EOS R7. Doch dafür zeigt sie sich bei der Dynamik von einer besonders beeindruckenden Seite. Gegenüber der wiederum fast doppelt so teuren Vollformat-Nikon Z9 - unserem aktuellen DSLM -Spitzenreiter sofern man die Tico RAW Aufzeichnung nutzt - kann sie sich sogar noch einen hauchdünnen Vorsprung herausarbeiten. Selbst bei ETTR-9/-10 bleibt das Auge gegenüber den Konkurrenten in diesem Test noch am besten erkennbar - und sogar die Farben laufen dabei nicht aus dem Ruder. Das ist für eine S35-DSLM ein beeindruckendes Ergebnis, was ihr hiermit auch unseren aktuellen Referenzstatus für diese Kameraklasse einbringt.



Fazit



In Anbetracht dieser Ergebnisse haben unsere Dynamik-Betrachtungen nach wie vor eine gewisse Daseinsberechtigung, auch wenn wir schon irrtümlich wähnten, dass diese Aufnahmen im Laufe der Zeit immer unspektakulärer werden könnten. Das Gegenteil scheint nun eher der Fall zu sein:

Tatsächlich darf man vor der überraschenden Dynamik-Leistung der FUJI X-H2s seinen Hut ziehen. Mehr Belichtungsspielraum für Filmaufnahmen in einer hybriden Foto-/Video-APS-C Kamera bekommt man momentan bei keinem anderen Hersteller. Allerdings hat diese Leistung auch ihren Preis. Mit fast 3.000 Euro stellt FUJI in dieser Kameraklasse ebenfalls eine neue "Höchstleistung" dar.

Ganz anders überrascht dagegen Canon mit seinem Preiskracher EOS R7, der nicht nur beim Rolling Shutter und höheren 4K-Frameraten Zugeständnisse fordert - sondern auch bei der Dynamik eine bislang gänzlich unbekannte Limitierung einführt. Inwieweit man als Filmer mit diesem "Farbverlust" leben kann, muss jeder interessierte Käufer letztlich für sich selbst entscheiden.


Einleitung / Was wir testen / Das Testfeld - Vorhang auf...


2 Seiten:
Einleitung / Was wir testen / Das Testfeld - Vorhang auf...
Unsere Erkenntnisse / Fazit
  

[63 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
roki100    02:02 am 27.9.2022
https://www.youtube.com/watch?v=x3-RJWQkaUY
iasi    09:30 am 25.9.2022
Im Nachbarthreat kann mal aber doch recht gut den Unterschied zwischen beiden Kameras erkennen. Sony 4k-Vollformat und BMCC 2.5k sehen im Video eben nicht gleich aus. Zumal auch...weiterlesen
Frank Glencairn    08:34 am 25.9.2022
Ja, eigentlich sind das Lattitude Tests und keine DR Tests.
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Test: Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm. Mi, 28.September 2022
Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Vorab Hands-On mit der neuen Sony FX30 mit 20.1 MP APS-C Sensor. Die Sony FX30 stellt mit einer UVP. von 2.299 Euro den günstigsten Einstieg in die Cinema Line von Sony dar – verfügt jedoch über nahezu alle Funktionen der Vollformat-Schwester FX3. Hier unsere ersten Aufnahmen und Erfahrungen mit der neuen S35-Sony FX30 …
Test: Fujifilm X-H2S in der Praxis: 6.2K 10 Bit ProRes HQ, F-Log2 und Hauttöne, Video-AF uvm. Mi, 7.September 2022
Nachdem die neue APS-C Flaggschiffkamera von Fujifilm - die X-H2S - im slashCAM Labortest bereits überzeugen konnte, waren wir jetzt sehr auf ihr Handling in der Praxis gespannt. Wir haben uns das interne 6.2K 10 Bit ProRes HQ Recording, den F-Log2 LOG/LUT Workflow, die Autofokusperformance, die Sensorstabilisierung uvm. angeschaut …
Test: Double Cropper - Canon EOS R7 Sensorqualität, Debayering und Rolling Shutter Do, 1.September 2022
Die Canon EOS R7 bietet für 1.500 Euro einen beweglichen S-35-Sensor, DualPixel AF und 10 Bit 4:2:2 C-Log 3 Aufzeichnung. Da muss Canon für Filmer doch irgendwo noch Abstriche gemacht haben, oder?
Test: FUJI X-H2s - Sensor-Qualität, Debayering und Rolling Shutter Mi, 24.August 2022
Die neue FUJI X-H2s ist nicht unter unserem Radar geblieben, sondern hat sich nur etwas (Ferien-)Zeit gelassen, bei uns vorbei zu schauen. Doch nun können wir einen frischen Blick unter die Haube werfen...
Test: Die besten Video-DSLMs nach Preis-Leistung: Von M43 über APS-C/S35 bis Vollformat Do, 11.August 2022
Test: Canon EOS R7 in der Praxis - die neue Preis-Leistungsreferenz im S35-Segment? Do, 21.Juli 2022
Test: Sony FX3 Firmware 2.0 im ersten Hands-On: Neue Log-Shooting Modes, Cine EI, AF-Assist ... Do, 14.Juli 2022
Test: DJI RS 3 Pro: LiDar Autofokus mit Cine-Prime und Active Track in der Praxis Mo, 11.Juli 2022
Test: Nikon Z9: 12 Bit 8K RAW in der Praxis: Performance, LOG-LUT Workflows, Hauttöne, Zeitlupe ... Do, 23.Juni 2022
Test: DJI RS3 Pro Gimbal inkl. Lidar Autofokus für manuelle Objektive: Erster Test und Setup Mi, 15.Juni 2022
Test: Die besten DSLMs für Video 2022: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic - Welche Kamera wofür? Mi, 8.Juni 2022
Test: Nikon Z9 Revisited mit Firmware v2.0 - Sensorqualität, Debayering und Dynamik Fr, 3.Juni 2022


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 1.Oktober 2022 - 15:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*