Logo Logo
///  >

Praxistest : PANASONIC AU-EVA1: Handling, Vergleich zur Canon C200, Rigging, Sucher vs Monitor, Fazit uvm. Teil 2

von Mo, 4.Dezember 2017 | 6 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Fazit



Fazit



Panasonic hat mit der EVA1 mit ihrer Kombination aus 5.7K Oversampling Sensor (S35), 10 Bit 4:2:2 internem Recording, hohem Dynamikumfang und ihrer massiven 4K 10 Bit Aufnahmezeit (auf günstigen SD-Karten!) einen Volltreffer im Sub 10.000 Euro Bereich gelandet. Zur Paradedisziplin der EVA1 zählen wir neben ihren sehr guten Allroundfähigkeiten: News, Doku, Reportage, sowie höherwertigere Eventdrehs.

Die EVA1 punktet zudem mit einer durchdachten Ergonomie mit vielen gut gelösten Details und bietet einen hochwertigen und zugleich komfortablen V-Log Workflow (inkl. beeindruckender Hauttonwiedergabe). Wer mit schnellen Turnoverzeiten unkompliziert zu hochwertigen (10 Bit) Bildern kommen will, dürfte derzeit im Sub 10.00 Euro Segment kaum eine bessere Kamera finden.

Mit der EVA1 kann Panasonic „Workhorse“ Kameras wie der Sony FS7 paroli bieten und verfügt über besondere Stärken in Sachen Auflösung, Gewicht, Speicherkosten, allgemeiner Bildqualität und das alles zu einem attraktiven Preis.

Mit dem kommenden externen 5.7K RAW-Output sowie dem 400 Mbit-Codec Update stehen sogar noch höhere Bildqualitäten bei der Panasonic AU-EVA1 in Aussicht.

Ausrutscher leistet sich die EVA1 so gut wie keine. Gerne hätten wir intern 50 fps mit 10 Bit gesehen. Hierfür muss man in externe Recorder investieren aber vielleicht fällt die Investition leichter, wenn man zusätzlich den kommenden RAW-Output im Hinterkopf hat.

Wer hingegen einen guten Autofokus benötigt, mit 8 Bit als Hauptcodec auskommt, und 10 / 12 Bit RAW nur gelegentlich oder für Kurzform benötigt, ist bei der Canon C200 besser aufgehoben.

Wir prophezeien der Panasonic AU EVA1 einen großen Erfolg. Panasonic hat sich mit der EVA1 beeindruckend im Sub 10.000 Segment zurückgemeldet und schickt mit 10 Bit auf erschwinglichen Medien einen deutlichen Weckruf ins Pro-Segment.


Sucher vs Monitor


Panasonic AU-EVA1im Vergleich mit:

Listenpreis: 8675 €
Markteinführung: November 2017
Sensorgrößen-Klasse:
Super35 / APS-C
Mount: EF-Mount (aktiv)

Platz 8 Wechseloptik-Camcorder / Cinema Kamera Bestenliste
Kinefinity MAVO
Listenpreis: 11660 €
Sensorgrößen-Klasse: Super35 / APS-C
Kinefinity Terra 4K
Listenpreis: 7733 €
Micro Four Thirds

6 Seiten:
Einleitung / Layout und Handling
EVA1 Multifunktions-Handgriff
Rigging (Schulter, Gimbal etc)
Fokus und Belichtung / EVA1 10 Bit vs C200 8 Bit und RAW
Sucher vs Monitor
Fazit
  

[49 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Drushba    15:54 am 15.12.2017
Auch eine schöne Gradingvariante des obenstehenden Clips: https://www.youtube.com/watch?v=Oy9NLMlqhyM Und hier einfach gute Farben. https://vimeo...weiterlesen
wolfgang    13:39 am 13.12.2017
Bei einem Punkt gehe ich übrigens aber nicht mir: die EVA1 ist sicherlich keine Varicam. Da fehlt dann offenbar schon noch ein wenig.
wolfgang    09:28 am 13.12.2017
Grading ist immer eine Frage der Kultur und des persönlichen Geschmacks. Und die Positionen dürften mit HDR noch mehr auseinanderliegen als bisher. Und manche haben eben gar...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Praxistest: Blackmagic RAW in der Pocket Cinema 4K - Dream Team mit Viltrox EF-M2 und Sigma 18-35? Fr, 10.Mai 2019
Wir haben die Cinema Camera 4K mit dem neuen Blackmagic RAW Update noch einmal durch unser Testlabor geschickt. Und sie dafür passend mit einem Viltrox EF-M2 Focal Reducer und dem Sigma 18-35 bestückt...
Praxistest: ProRes RAW: EVA1 u. Shogun Inferno (inkl. Vergleich zu Canon C200 und Ursa Mini 4.6K) Fr, 11.Mai 2018
Nach unserem ersten kurzen Hands-On auf der NAB hier jetzt unser ProRes RAW Praxis-Test mit der Panasonic EVA1 und dem Atomos Shogun Inferno inkl. RAW-Vergleich zur Canon EOS C200 und zur Blackmagic Ursa Mini 4.6K. Wie lässt sich das neue ProRes RAW verarbeiten? Wie funktioniert der LOG/LUT Workflow? Wie komplex gestalten sich Farbkorrekturen? Wo liegen die Unterschiede zu 8 und 10 Bit u.v.m.
Praxistest: Praxistest: Panasonic AU-EVA1: Hauttöne, Dual Native ISO, V-LOG, Auflösung uvm. Teil 1 Do, 23.November 2017
Wir haben die mit Spannung erwartete Panasonic EVA1 einem ausführlichen Praxistest unterzogen: Wie sehen die Skintone-Fähigkeiten der EVA1 aus? Wie weit kommt man bei einem Nachtdreh mit Available Light und dual native ISO? Wie ist das Handling vom Stativ und der Schulter? Welches Zubehör macht Sinn? Wo sehen wir die Stärken und Schwächen der Panasonic EVA1?
Praxistest: Canon EOS C700 - Handling, Testlabor und Fazit - Teil 2 Mo, 27.März 2017
Im zweiten Teil unseres Canon EOS C700 Tests schauen wir uns genauer Layout und Handling an, liefern Testlaborwerte in Bezug auf Lowlight, Auflösung etc. und kommen zu unserem Fazit von Canons neuem Flaggschiff im Cinema EOS Segment.
Praxistest: Canon EOS C700 - Skintones, Dual Pixel AF, Slowmotion u.a. - Teil 1 Di, 21.März 2017
Praxistest: Kinefinity 6K: Handling und Skintones - RED Konkurrenz aus China Fr, 10.März 2017
Praxistest: RED RAVEN 4.5K - Gimbal Setup, 300 fps, WiFi Remote Control u.v.m. Mo, 29.August 2016
Praxistest: ARRI AMIRA - DOK Referenzdesign? Di, 23.August 2016
Praxistest: Panasonic VariCam LT Do, 9.Juni 2016
Test: Der Sensor der Sony A1 - Rolling Shutter und Debayering Fr, 7.Mai 2021
Test: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro in der Praxis - lohnendes Update? Fr, 19.März 2021
Test: Der Sensor der Sony FX3 - Rolling Shutter und Debayering Di, 23.Februar 2021


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:

Specialsschraeg
1. April - 30. September / Düsseldorf
Young Film Lab
12-16. August / Weiterstadt
Open Air Filmfest Weiterstadt
15-19. September / Oldenburg
Internationales Filmfestival Oldenburg
6. Februar 2022/ Hanau
JUNG & ABGEDREHT – 10. Hanauer Jugend-Kurzfilmfestival
alle Termine und Einreichfristen


update am 24.Juli 2021 - 15:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*