Logo
///  >

Praxistest : ARRI AMIRA - DOK Referenzdesign?

von Di, 23.August 2016 | 9 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Belichtung / Dynamik
  Skintones, Bildeindruck
  Auflösung
  Fokuskontrolle / MVF-1 Viewfinder
  Integrierte ND-Filter
  Formate / Bildraten / Projekteinstellungen & Lizenzen
  Schnittstellen / Audio
  Formfaktor / Verarbeitungsqualität
  Fazit



Fokuskontrolle / MVF-1 Viewfinder



In Sachen Fokuskontrolle bietet die ARRI AMIRA grundsätzlich drei Optionen an: Farbiges PeakingPeaking im Glossar erklärt, Kantenschärfung sowie eine Suchervergrösserung, die seit dem SUP 4.0 mit den innenliegenden User-Tasten des MVF-1 auch schnell für unterschiedliche Bildregionen aktiviert werden kann (und i. Ggs zu anderen Kameras auch während der Aufnahme zur Verfügung steht). Wer durch das gesamte Bild in der Vergrösserung hindurchnavigieren möchte, kann auch das Drehrad an der Seite des MVF-1 nehmen.



Wir hatten uns auf den VF1 Userbutton des MVF-1 die Suchervergrösserung gelegt ( „EVF+Mon. Zoom“). Defaultmässig befindet sich das PeakingPeaking im Glossar erklärt bereits auf dem oberen Button („PK“). Auf dem EXP Button hatten wir die False-Color Anzeige und VF2 war bei uns mit dem Waveform Monitor belegt, den wir allerdings kaum genutzt haben, weil uns das False Color völlig ausgereicht hat.

Die mechanische Verarbeitung des MVF-1 ist erstklassig – das gilt für das Gehäuse und das Okkular mit seinen eingearbeiteten optischen Elementen sowie für die Positionierungsmöglichkeiten des Suchers an der Kamera. Der OLED löst mit 1280 x 1024 Pixeln auf und bietet alle wichtigen Statusanzeigen außerhalb des Motivs am Rand des Sucherbildes gruppiert an. Hierzu zählen FPS, ShutterShutter im Glossar erklärt, EI, ND, KelvinKelvin im Glossar erklärt, und Tint.

Sehr schön ist auch der im Sucher eingespielte Viewfinder-Status mit den gerade aktivierten Parameter wie PeakingPeaking im Glossar erklärt, Exposure sowie die gewählte Preview-Gammakurve für den Viewfinder (auch „Look“ genannt).

Darüber hinaus finden sich hier noch die Aufnahmeparameter für die Kamera in Form von Auflösung und Log-Kurve sowie Batteriestatus, Clip und Reel Name, Speicherstatus der Karte, TC sowie Pegel-Balken für die Audio-Anzeige - sehr viel besser geht’s nicht.

Als ziemlich clever empfinden wir das zusätzlich seitlich ausklappbare LCD des MVF-1, das über 8 innenliegende Userbuttons verfügt und sich zwischen Kameramenü und Sucherbild hin- und herschalten lässt. Zwar fällt es mit 3,2“ nicht gerade sonderlich gross aus und als alleiniges Bildbeurteilungstool würden wir es nicht einsetzen wollen, aber für einen schnellen Zugriff auf Menüparameter sowie für die vorbildliche Statusanzeige eignet es sich hingegen sehr gut.

vorbildliche Statusanzeige am Klapp-LCD des MVF-1



Das Gleiche gilt für einen schnellen Check der aufgenommen Clips. Der Play-Button für das Clipmenü befindet sich etwas versteckt auf der Unterseite des MVF-1. Einziger Wunsch hier von unserer Seite wäre bei der Anzeige der aufgenommen Clips im Playmodus ein Thumbnail zur einfacheren Orientierung zusätzlich zum Clip/Reelnamen.

Play Button auf der Unterseite des MVF-1



Auflösung
Integrierte ND-Filter / Formate / Bildraten / Projekteinstellungen & Lizenzen


9 Seiten:
Einleitung
Belichtung / Dynamik
Skintones, Bildeindruck
Auflösung
Fokuskontrolle / MVF-1 Viewfinder
Integrierte ND-Filter / Formate / Bildraten / Projekteinstellungen & Lizenzen
Schnittstellen / Audio
Formfaktor / Verarbeitungsqualität
Fazit
  

[130 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Valentino    14:49 am 5.12.2016
@Pianist Wenn ich mich nicht täusche sollte die AMIRA eigentlich noch eine NoiseReduktion bekommen. Bin mir da nicht ganz sicher, aber die neue Alexa SXT hat eine NR bekommen und...weiterlesen
r.p.television    16:43 am 4.12.2016
Vermutlich lag bzw. liegt das an den leidigen Differenzen bei den Gammawerten zwischen verschiedenen Betriebssystemen oder den Playern. Habe mich auch schon über hundsmiserables...weiterlesen
Pianist    16:37 am 4.12.2016
Jetzt habe ich gerade festgestellt, dass das Problem in der Praxis weitaus kleiner ist als in der Theorie. Bisher habe ich mir die gedrehten Dateien nur auf meinem Büro-Mac...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Praxistest: Blackmagic RAW in der Pocket Cinema 4K - Dream Team mit Viltrox EF-M2 und Sigma 18-35? Fr, 10.Mai 2019
Wir haben die Cinema Camera 4K mit dem neuen Blackmagic RAW Update noch einmal durch unser Testlabor geschickt. Und sie dafür passend mit einem Viltrox EF-M2 Focal Reducer und dem Sigma 18-35 bestückt...
Praxistest: ProRes RAW: EVA1 u. Shogun Inferno (inkl. Vergleich zu Canon C200 und Ursa Mini 4.6K) Fr, 11.Mai 2018
Nach unserem ersten kurzen Hands-On auf der NAB hier jetzt unser ProRes RAW Praxis-Test mit der Panasonic EVA1 und dem Atomos Shogun Inferno inkl. RAW-Vergleich zur Canon EOS C200 und zur Blackmagic Ursa Mini 4.6K. Wie lässt sich das neue ProRes RAW verarbeiten? Wie funktioniert der LOG/LUT Workflow? Wie komplex gestalten sich Farbkorrekturen? Wo liegen die Unterschiede zu 8 und 10 Bit u.v.m.
Praxistest: PANASONIC AU-EVA1: Handling, Vergleich zur Canon C200, Rigging, Sucher vs Monitor, Fazit uvm. Teil 2 Mo, 4.Dezember 2017
Im abschließenden Teil unsere Panasonic EVA1 Praxistests schauen wir auf das Layout und Handling der EVA1, stellen Rigging-Optionen vor, vergleichen den Belichtungsspielraum mit der Canon C200, stellen die Frage nach Sucher vs Monitor und kommen zu unserem finalen Fazit.
Praxistest: Praxistest: Panasonic AU-EVA1: Hauttöne, Dual Native ISO, V-LOG, Auflösung uvm. Teil 1 Do, 23.November 2017
Wir haben die mit Spannung erwartete Panasonic EVA1 einem ausführlichen Praxistest unterzogen: Wie sehen die Skintone-Fähigkeiten der EVA1 aus? Wie weit kommt man bei einem Nachtdreh mit Available Light und dual native ISO? Wie ist das Handling vom Stativ und der Schulter? Welches Zubehör macht Sinn? Wo sehen wir die Stärken und Schwächen der Panasonic EVA1?
Praxistest: Canon EOS C700 - Handling, Testlabor und Fazit - Teil 2 Mo, 27.März 2017
Praxistest: Canon EOS C700 - Skintones, Dual Pixel AF, Slowmotion u.a. - Teil 1 Di, 21.März 2017
Praxistest: Kinefinity 6K: Handling und Skintones - RED Konkurrenz aus China Fr, 10.März 2017
Praxistest: RED RAVEN 4.5K - Gimbal Setup, 300 fps, WiFi Remote Control u.v.m. Mo, 29.August 2016
Praxistest: Panasonic VariCam LT Do, 9.Juni 2016
Test: AG-DOK-BVK Large Format Cine-Kamera Shootout: ARRI Alexa LF, RED Monstro 8K, Canon C700 FF, Sony Venice, Mavo LF ... Mi, 5.Juni 2019
News: 4K Super35 Kamera von Arri soll schon in einem Jahr kommen // NAB 2019 Mo, 1.April 2019


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Cinema-Kamera:
MFT Objektive // Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
Red Scarlet-W Black shading
Sony A7 III wie C300 aussehen lassen
Sony Nex FS100 nimmt lange Filme mit Unterbrechungen auf
Passende Speichermedien im Paket: Angelbird Match Pack Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
Neues S35 RED DRAGON-X Brain, Camera Kit und Production Module
Kinefinity Mavo LF
mehr Beiträge zum Thema Cinema-Kamera


Specialsschraeg
22-23. Juni / Düsseldorf
24h To Take
27. Juni - 6. Juli / München
Filmfest München
11-14. Juli / Ludwigsburg
NaturVision Filmfestival
8-12. August / Weiterstadt
Open Air Filmfest Weiterstadt
alle Termine und Einreichfristen


update am 19.Juni 2019 - 15:02
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*