Logo Logo
///  >

News : Vorserie: Sony NXCAM HXR-NX5E

von So, 20.Dezember 2009 | 5 Seiten (Artikel auf einer Seite)


NXCAM
Handling
Formate
Anschlüsse
Touchscreen
GPS-Modul



Heute fand das Vorserienmodell von Sonys erster Pro-Cam mit AVCHD Codec namens NXCAM den Weg in die slashCAM Redaktion. Im Folgenden Daten, Fakten und erste Eindrücke ...
Update 5.1.2010: Im Netz kursiert jetzt auch schon der Name und Preis der neuen Cam: Sony NXCAM HXR-NX5E wird sie heißen und um die 4000 Euro kosten.



NXCAM



Mit der NXCAM stellt Sony den ersten AVCHD-Camcorder im Pro-Segment vor. Damit wird die Möglichkeit einer neuen Speicherkarten-basierten Produktlinie eröffnet, die bislang komplett durch bandbasierte HDV-Camcorder abgedeckt wurde.

Sonys NXCAM



Ob dies bereits den Abgesang auf das DV/HDV-Format darstellt, wird wohl die künftige Marktentwicklung zeigen – mit der kürzlich vorgestellten DSR-PD175P hatte Sony dieses Marktsegment im hauseigenen Portfolio eher gestärkt.

Wie dem auch sei - fest steht jedenfalls, dass die NXCAM für Sony einen wichtigen Einstieg in festspeicherbasierte AVCHD-Aufzeichnungssysteme im (semi)professionellen Umfeld darstellt. Man kann also durchaus von einer echten Premiere sprechen.

Die folgenden Daten, Fakten und Einschätzungen orientieren sich am Vorserienmodell und sollten mit entsprechender Einschränkung betrachtet werden.



Handling



Der Aufbau des Gehäuses samt Schalter-Layout orientiert sich stark an dem der Sony Z5. Von dieser hat die NXCAM ebenfalls das G-Serien Objektiv (1.6 / 4,1-8,2) sowie den 1/3“ CMOS-Sensor übernommen, deren Kombination lt. Sony zu gleicher Lichtempfindlichkeit wie die Z5/Z7 Modelle führt (1,5 LUX).

Sonys neue NXCAM - abgeleitet von der Sony Z5



Die Verarbeitung macht beim ersten, kurzen in die Hand nehmen einen im Pro-Segment gewohnt hochwertigen Eindruck. Gut gefallen haben uns die vielfachen (6) und gut platzierten User-Buttons, sowie die ebenfalls von der Z5 her bekannten getrennten Objektivringe für Fokus, Zoom und Blende.

Weniger angetan waren wir von den obligaten Speichermedien (Memory-Stick), wenngleich die Preise für Sonys proprietäre Speicherkarte in den letzten Jahren zunehmend gefallen sind. Mutiger wäre eine offene Flash-Card-Lösung gewesen ... Dafür gibt es zwei parallele Memory-Stick-Kartenslots.

Erwähnt werden sollte an dieser Stelle auch Sonys Empfehlung für den derzeit schnellsten Memory-Stick im Programm: Den Memory-Stick PRO-HG Duo HX, der mit einem USB-Adapter ausgeliefert wird, dessen interne Elektronik die Übetragung der Videodaten erheblich beschleunigen soll.

Der LCD-Screen punktet mit sehr guter Auflösung (knapp 1 Mio RGB Pixel) sowie Touchscreen-Funktionalität (s.u.) und für den Sucher separat einstellbare Schwarz/Weiss-Schaltung. Im Kurz-Handling empfanden wir die NXCAM einen Tick kopflastig – minimal mehr Gewicht hinten würde ihr gut tun - hier wollen wir jedoch erst noch das Serienmodell abwarten.



Formate



Sonys NXCAM zeichnet sowohl in HD als auch in SD auf. Für die AVCHD-Variante stehen maximal 24 Mbit/s zur Verfügung, SD wird in MPEG2 aufgezeichnet. An HD-Varianten stehen 1080 50i, 1080 25p sowie 720 50p zur Verfügung. In der bestmöglichen Videoqualität können über die zwei Memory-Sticks verteilt (und danach durch Sonys Viewer-Software wieder zusammengesetzt) bis zu 170 Min am Stück aufgenommen werden. Noch höhere Aufnahmedauer kann durch die Hot-Swap-Fähigkeit der Memory-Sticks erreicht werden – ideal bsp. für preisbewußte Veranstaltungs-Dokumentationen. Doch damit nicht genug. Wer mehr Komfort benötigt, kann als optional erhältliches Aufzeichnungssystem einen bemerkenswert klein bauenden Flash-Recorder an die NXCAM andocken, der mit einer Kapazität von 128 GB um die 11 Stunden in bestmöglicher AVCHD-Qualität aufzeichnen soll.

Sony NXCAM mit AVCHD und MPEG2 Aufnahme



In HD kann der Ton wahlweise in uncompressed PCM oder AC3 aufgezeichnet werden. Bei SD steht AC3 zur Verfügung. Audio-Schnittstellen sind standesgemäß in 2xXLR-ausgeführt. Ein XLR-Mono-Mikrofon gehört zum Lieferumfang mit dazu. Zudem verfügt die NXCAM über ein integriertes Stereomikrofon und bietet damit optimale Audio-Bestückung.

Darüber hinaus beherrscht die NXCAM wie schon die Z5 und andere HD-Camcorder von Sony eine kurzzeitige Slowmotion-Funktion, bei der bis zu 12 Sekunden in einen internen Speicher mit erhöhter Framerate aber verminderter Auflösung aufgenommen werden und dann anschließend auf den Memory-Stick ausgespielt wird.



Anschlüsse



Neben HDMI-Out bietet die NXCAM auch einen HD-SDI-Out, an dem ein 4:2:2-Signal anliegt (also vor der internen Komprimierung nach AVCHD 4:2:0 oder MPEG2). Hierbei lassen sich sowohl das HDMI- also auch das SDI-Signal parallel ausgeben. Mögliche Szenarien wären hier bsp. der Anschluß eines Monitors via HDMI und die parallele Aufzeichnung auf einen Flash-Recorder – nettes Feature.

HDMI und SDI-Out parallel nutzbar



Weitere Schnittstellen werden in Form von USB 2.0, Cinch A/V und Komponenten OUT zur Verfügung gestellt. 2xXLR für Audio hatten wir bereits erwähnt.



Touchscreen



Zu den Besonderheiten der NXCAM muss die Implementierung eines Touchscreens im LCD-Display gezählt werden. Dieser bietet neben dem auf der Kameraoberseite befindlichen Navigations-Tasten-Kreuz eine weitere Option für Menue-Aufrufe und stellt darüber hinaus eine vereinfachte Clip-Navigation im Player-Modus zur Verfügung.

Sony NXCAM Navigation via Tasten-Kreuz oder Touchscreen



Eine Fokussierung via Touchscreen im Kamerabetrieb, wie sie bei Consumer-Cams teilweise zur Verfügung steht, ist nicht vorgesehen.



GPS-Modul



Eine weitere Neuerung stellt die Integration eines GPS-Moduls dar. Hierbei werden die Video-Aufnahmen mit Breiten- und Längengrad versehen, die als Metadaten embedded werden und entsprechend ausgewertet und in andere Programme übertragbar sein sollen.

Mehr in Sachen Sony NXCAM dann beim ausführlichen Test des Serienmodells. Preise und Verfügbarkeiten reichen wir nach, sobald bekannt.


  

[8 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
wavearound    10:41 am 25.2.2010
Mich würde viel mehr interessieren was es damit auf sich hat: Smooth Slow Rec-Funktion (3s->12s, 200 Bilder/s)- Ich konnte bis jetzt noch nichts finden, bei welche Auflösung...weiterlesen
WoWu    22:37 am 20.12.2009
Das ist spannend, halt mich auf dem Laufenden, wenn Ihr da was herausfindet.
deti    22:10 am 20.12.2009
Ich hab ja, wie letzte Woche angekündigt und mangels Widerstand meiner Kollegen, nun eine AG-HPX301E zum Spielen bestellt. Sobald die da ist, schau ich mal, wie sich AVC-Intra...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


News: Hier kann man sparen: Aktuelle Rabattangebote für Kameras und Zubehör Mo, 22.Juni 2020
Viele Hersteller bieten zur Zeit Cashback-/Rabatt-Aktionen beim Kauf einer ihrer Kameras an, vielleicht um den Verkauf nach der großen COVID19-bedingten Flaute wieder anzukurbeln. Wir haben für Euch zusammengestellt, was es aktuell an solchen Aktionen gibt - unter anderem von Canon, Fujifilm, Olympus, Sennheiser, und Sony.
News: Apertus Axiom wird super-modular Mo, 7.Oktober 2013
Apertus Axiom? Was soll ich mit dieser Open Source Kamera, wenn ich die Black Magic 4K bald für 4.000 Euro kaufen kann? Die aktuellen Perspektiven der Axiom sehen jedenfalls spannend aus und machen Lust auf mehr...
News: Der heisse Video-DSLR Herbst 2012: Gerüchte Roundup Mi, 5.September 2012
Das Internet brodelt vor Gerüchten zu Neuvorstellungen im Video-DSLR Segment mit IBC und Photokina nur wenige Tage entfernt. Wir haben hier die interessantesten Gerüchte zu Panasonic GH3, Nikon D600, Canon EOS 3D X, Sony VG900 und Sony Alpha 99 mit Link zu den kolportierten und schon viel diskutierten Spezifikationen zusammengefasst. In ein paar Tagen wissen wir alle mehr...
News: Blackmagic Cinema Camera wird ausgeliefert -- Meinungen und Netzinfos So, 2.September 2012
Mit etwas Verspätung hat Blackmagic nun endlich begonnen, eine erste, kleine Charge der Cinema Camera auszuliefern. Da die Produktion anscheinend noch nicht auf Hochtouren läuft, wird es jedoch noch dauern, bis alle Vorbestellungen bedient sein werden. Erste Meinungen, Erfahrungsberichte und Aufnahmen sind dagegen bereits jetzt im Netz verfügbar. Vieles davon wird schon bei uns im Forum diskutiert, für alle anderen fassen wir mal ein bißchen zusammen.
News: Die neuen Camcorder Modelle der CES 2012: 4K, 50p, WLAN und Flashspeicher Do, 19.Januar 2012
News: Panasonic HDC-SDT750 3D Camcorder Do, 29.Juli 2010
News: Die CES 2009 Camcorder Highlights Do, 8.Januar 2009
News: slashCAM Sonderaktion zur Photokina Sa, 25.September 2004
News: DVD-Ausschnitt Nr. 2: Die DV-Kamera So, 16.Mai 2004
Test: DJI Action 2 in der Video-Praxis: Die modulare Cyborg Action Kamera Mi, 27.Oktober 2021
Test: Panasonic HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10 - 4K Camcorder kompakt und komplett? Mo, 27.Januar 2020


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 8.Dezember 2021 - 19:56
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*