Logo
///  >

News : Neue CC-Funktionen u.a. für Adobe Premiere Pro und After Effects zur // NAB 2018

von Di, 3.April 2018 | 3 Seiten (Artikel auf einer Seite)


Premiere Pro CC
After Effects CC
Adobe Audition CC
Adobe Character Animator CC



Die NAB 2018 naht und - wie schon länger üblich - nutzt Adobe auch dieses Mal den zeitlichen Rahmen der Messe, um seinen Video Applikationen in der Creative Suite neue Funktionen zu verpassen. Allerdings gibt es diesmal kein Warten auf die finalen Versionen. Denn alle neuen Funktionen stehen ab heute für CC Abonnenten zum Download zur Verfügung. Hier also die wichtigsten Neuerungen im Detail:




Premiere Pro CC



In der neuen Color Match Funktion nutzt Adobe seine firmeneigene KI um Bildinhalte automatisiert farblich aufeinander anzupassen. Hierfür muss der Anwender nur ein Referenz-Bild definieren und kann anschließend im Lumetri-Panel eine automatische Farbanpassung errechnen lassen. Da diese die Gradingparameter der Szene verändert, kann man man auch problemlos noch manuell nachbessern, wenn die KI etwas daneben gelegen haben sollte. Interessant ist, dass man die Automatik zusätzlich anweisen kann, besonders die Hauttöne konstant zu halten.


Weiters wurden mit der automatischen Normalisierung und dem Auto-Ducking nun essentielle Funktionen von Audition in Premiere übernommen. Hiermit kann die Sprecherstimme automatisiert den Soundtrack leiser werden lassen. Dabei werden "nur" reversible Keyframes erzeugt, die sich später in Audtion bei Bedarf noch weiter feintunen lassen.

Ein neuer Video Limiter kann nun vor dem Export sicherstellen, dass alle Farbkorrekturen den Broadcast-Standards entsprechen.

Auch die Funktionen der "Essential Graphics" wurden weiter ausgebaut. Diese erlauben es, die Komplexität eines After Effects Projektes durch eine vereinfachte Template-Oberfläche so zu reduzieren, dass auch nicht bewanderte Cutter die relevanten Parameter einer Animation einstellen können.


In der neuen Version stehen nun weitere Parameter-Typen für die Animation von Text und Grafiken zur Verfügung. Dazu wurde ein Template-Browser in einem Reiter eingebaut, der eine bewegte Vorschau sowie zusätzliche Template Informationen anzeigt. Templates können hierüber auch direkt aus der Adobe Stock Library gekauft werden.

Nicht zuletzt wurde die Navigation für VR-Inhalte mit einem Head-Mounted VR-Display in der Adobe Immersive-Umgebung verbessert. Dies gilt übrigens sowohl für Premiere Pro als auch für...




After Effects CC



Die größte Neuerung in After Effects ist die Einführung von Master Properties. Hier lassen sich Projekteigenschaften definieren, die im ganzen Projekt gelten.


Man kann sich dies wie eine globale Variable beim Programmieren oder wie einer Master Layout-Page in einem DTP-Programm vorstellen. Verstellt man den Wert einer "Master-Eigenschaft", wie beispielsweise den Schrifttyp, so verändert sich diese Eigenschaft automatisch an jedem davon abgeleiteten Objekt in der Komposition. Auch Änderungen eines Sub-Objekts können die "Master-Eigenschaft" ändern und damit alle davon abhängigen Objekte.

Die neue Advanced Puppet Engine kann Ebenen nun organischer animieren, unter anderem durch frei anpassbare Mesh-Netze. Mittels Drop-Pins können Bewegungspunkte innerhalb solcher dynamischer Netze die Bewegung definieren.


Und es wurde auch wieder hinter den AFX-Kulissen optimiert: So soll eine effizientere Nutzung des GPU-Speichers das Arbeiten mit größeren Frames ermöglichen. Auch eine verbesserte Verwaltung des Festplatten-Cache und Verbesserungen in der Projektorganisation wurden angekündigt.




Adobe Audition CC



Anstatt einen Roundtrip anzutreten, lassen sich nun in Audition Premiere Pro-Projekte direkt öffnen. Im Media-Browser können nun auch nur Teile eines Clips importiert werden, z.b. nur eine Tonspur eines Videoclips.


Beim Einfügen von Assets gibt es eine Live-Videovorschau an der Insert-Stelle (Clip Spotting), um Soundeffekte möglichst bildsynchron einsetzen zu können.

Das neue Track-Panel ermöglicht es, Tracks oder Gruppen visuell auszuschalten, ohne sie stumm zu schalten (muten). Dies schafft mehr Übersicht in Projekten mit vielen Audiotracks. Außerdem wird Audition skriptfähig, um wiederkehrende Aufgaben zu automatisieren.




Adobe Character Animator CC



Auch der Character Animator mausert sich zu einem handlichen Tool um schnell und einfach durch eine Live-Video-Steuerung zu ansehnlichen 2D-Animationen zu gelangen. Neuerdings lassen sich nun Layergruppen aus dem Puppet-Panel ziehen, um Auslöse-Trigger hinzuzufügen.

Für schnelleren Zugriff lassen sich Verhaltensweisen aus dem Puppet-Panel hinzufügen oder entfernen. Und mit Szenen-Snapshots lässt sich nach einem misslungenen Take leichter wieder in die aktuelle Szene "einsteigen", da man hier in einer Zwiebel-Ansicht sehen kann, wie sich die Position von der aktuellen Live-Position unterscheidet.


Und nachdem beim letzten Update schon eine 2D-Physik-Engine integriert wurde, kommt nun noch ein Partikelsystem hinzu, das selbstredend auch mit Objekten kollidieren kann. So lässt sich schnell "feinstes, spaßiges Chaos" animieren.


Nefal TV Atomos Manfrotto SennheiserLaCie Xine Gear

Zur Übersicht aller unserer News zur NAB 2018

  

[40 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Uwe    19:28 am 5.4.2018
Ah, Danke für das Bild. Über Google hab ich nämlich nichts gefunden...
Anonymous    18:13 am 5.4.2018
wird auf der nab vorgestellt
Uwe    17:55 am 5.4.2018
Frank, Du bist doch immer gut informiert über DR. Ist da was dran, dass DR 15 am Montag vorgestellt werden soll? https://www.blackmagicdesign...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


News: RAW WARS - Wachsende ProRes RAW Unterstützung, aber noch kein Durchbruch // NAB 2019 Di, 9.April 2019
Pünktlich zur NAB haben einige Hersteller die Unterstützung von ProRes RAW angekündigt. Doch der Support von vielen wichtigen Softwareschmieden (und Kamera-Modellen) steht nach wie vor aus...
News: Viele Neuigkeiten für Adobe Premiere Pro, After Effects und Audition zur // NAB 2019 Mi, 3.April 2019
Pünktlich vor der NAB lässt Adobe jedes Jahr viele Neuerungen in die Videoprodukte der Creative Cloud einfließen. Wir werfen einen kurzen Blick auf die wichtigsten neuen Features von Premiere Pro, After Effects und Audition...
News: Adobe CC Updates: Premiere Pro, After Effects und Audition // IBC 2018 Mi, 12.September 2018
Die IBC 2018 bringt ein weiteres mal eine Menge neuer Funktionen in Adobes Videoapplikationen. Da hilft wohl nur eine systematische Übersicht zu den Neuerungen in Premiere Pro, After Effects, Character Animator und Audition...
News: Neues im Adobe Premiere Pro und After Effects CC Update Januar 2018 Mi, 31.Januar 2018
Nach dem letzten großen Update im Oktober spendierte Adobe vor ein paar Tagen ein weiteres Update von Premiere Pro und After Effects. Neben Bugfixes gibt es dabei auch einige Neuerungen...
News: Adobe Creative Cloud - Neue Funktionen für Video- und Audio-Applikationen // IBC 2017 Mi, 13.September 2017
News: Adobe CC2015 Probleme - Der slashCAM User-Bug-Report Mi, 22.Juli 2015
News: Erstes Hands-On: Apples Final Cut Pro X 10.2 im Überblick // NAB 2015 Mo, 13.April 2015
News: Adobe Creative Cloud Video Updates 2015 // NAB 2015 Do, 9.April 2015
News: Lässt Adobe Cinema DNG fallen? Fr, 28.September 2012
News: Adobe Creative Suite 5 (CS 5) – Neuigkeiten für Videobearbeiter Mo, 12.April 2010
News: Adobe Creative Suite CS 3 angekündigt Di, 27.März 2007
News: slashCAM featuring ADOBE VIDEO LOUNGE 2004 ! Fr, 16.Juli 2004


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Videoschnitt:
GROSSES PROBLEM: Eingescannte Fotos in der Timeline!
Gh5, HC-X1 Weißabgleich, unterschiedliche Kameraprozesse?
Video Editor sucht Projekte
GPU-Auslastung 4K - Resolve vs. Premiere
DV-AVI nicht mehr Unterstütze Formate FCPX
Fujifilm X-T3 Firmware 3.0 im April: Verbesserungen bei AF-Tracking, Gesichts- und Augenerkennung u.a.
Heute: Adobe Live @Berlinale Talents -- Editing Special kostenlos im Netz zu sehen
mehr Beiträge zum Thema Videoschnitt

Adobe Premiere Pro:
GPU-Auslastung 4K - Resolve vs. Premiere
Heute: Adobe Live @Berlinale Talents -- Editing Special kostenlos im Netz zu sehen
Problem mit Orbitalen in After Effects CS6
Baut Adobe bald eigene, spezialisierte Computer Chips?
Kinopremiere unseres kleinen Spielfilmes
Premiere Pro CC 2019, Quell- Programmmonitor
BRAW Import Plugin für Premiere Pro verfügbar
mehr Beiträge zum Thema Adobe Premiere Pro


Specialsschraeg
20. Februar - 1. März / Berlin
Berlinale
22-27. Februar /
Berlinale Talents
11-18. März / Regensburg
Internationale Kurzfilmwoche Regensburg
18-22. März / Hofheim
Naturfilmfestival im Taunus
alle Termine und Einreichfristen


update am 23.Februar 2020 - 17:51
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*