Logo
///  >

News : Kostenlose Softwareangebote für Filmer als Unterstützung in der Corona-Krise

von Di, 7.April 2020 | 10 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Adobe Creative Cloud und Connect
  Affinity Photo, Designer und Publisher
  Avid Media Composer Ultimate, Pro Tools, Pro Tools Ultimate und Sibelius Ultimate: Audio- und Videobearbeitung
  Apple Final Cut Pro X und Logic Pro X
  EditShare Flow: Production Media Asset Management
  Edius Workgroup 9 Stay at Home
  Frame.io: Review- und Kollaborationssoftware für Videos
  Kyno: Medien Organsiations-Tool
  Motion Array: Premiere Plugins und Tools für Remote Abnahme und Video Portfolio Websites
  NDI HX Capture und NDI HX Camera: iPhone als Webcam
  Red Giant Complete: FX-Paket
  TechSmith Video Review und Snagit: Screen Capturing und Remote Abnahme von Filmen



Adobe Creative Cloud und Connect



Adobe stellt für Studenten bis zum 31. Mai kostenlose Versionen seiner Creative Cloud Apps zur Verfügung. Mehr Infos hierzu finden sich hier. Darüber hinaus stellt Adobe seine Web-Conferencing Lösung Adobe Connect als 90 Tage Trial Lizenz zur Verfügung - in die virtuellen Treffen per Adobe Connect Rooms können sich bis zu 25 Teilnehmer einer Gruppe parallel einloggen.

Was?Adobe Creative Cloud kostenlos
Für Wen?Schüler
Wie lange?bis 31.5.2020
Wo?Adobe CC Angebot


Was?Adobe Connect für Web-Konferenzen - mit bis zu 25 Teilnehmern - kostenlos
Für Wen?Einzelpersonen und Unternehmen, die nicht bereits Kunden sind
Wie lange?bis 1.7.2020
Wo?Adobe Connect Angebot


Zudem hat Adobe noch eine weitere Sonderaktion (zusätzlich zur schon bisher gestarteten) angekündigt, um professionellen Usern durch die Coronakrise zu helfen: ab sofort sind bis zum 17.August 2020 alle Premiere Pro und After Effects User mit Einzelanwender Creative Cloud Abos ohne Aufpreis für Adobes Kollaborationsfunktionen Team Projects freigeschaltet. So können User per Cloud Projekte gemeinsam samt verschiedener Versionen bearbeiten, Sichern und Assets teilen.

Adobe Team Abos für alle Adobe Creative Cloud Applikationen kosten normalerweise rund 83 Euro pro Monat - im Gegensatz zu den 59,49 Euro pro Monat für Einzelanwender (allerdings läuft momentan noch bis 23.April eine Sonderaktion für 35,69 Euro / Monat für alle Apps).

Was?Team Projects für alle Adobe Premiere Pro und After Effects User kostenlos bis August
Für Wen?Alle Adobe Creative Cloud User
Wie lange?bis 17.8.2020
Wo?Adobe Team Projects Angebot



Einleitung
Affinity Photo, Designer und Publisher


10 Seiten:
Einleitung
Adobe Creative Cloud und Connect
Affinity Photo, Designer und Publisher
Avid Media Composer Ultimate, Pro Tools, Pro Tools Ultimate und Sibelius Ultimate: Audio- und Videobearbeitung / Apple Final Cut Pro X und Logic Pro X
EditShare Flow: Production Media Asset Management / Edius Workgroup 9 Stay at Home
Frame.io: Review- und Kollaborationssoftware für Videos / Kyno: Medien Organsiations-Tool
Motion Array: Premiere Plugins und Tools für Remote Abnahme und Video Portfolio Websites
NDI HX Capture und NDI HX Camera: iPhone als Webcam
Red Giant Complete: FX-Paket
TechSmith Video Review und Snagit: Screen Capturing und Remote Abnahme von Filmen
  

[noch keine Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   

Weitere Artikel:


News: Das absolute Videotagebuch im Dienste der Wissenschaft Fr, 29.Juli 2011
Wie entsteht das erste Wort eines Kleinkindes? Um diese Frage zu beantworten, hat der Wissenschaftler Deb Roy vom MIT seine eigene Wohnung zu einem totalüberwachten Experimentierfeld gemacht. Um jede Äußerung, jede Interaktion seines kleinen Sohns mit anderen Personen dokumentieren zu können, und damit die allmähliche Evolution von bloßen Lauten zu Worten nachzuvollziehen, wurde in jedem Zimmer in der Decke eine Fisheyekamera samt Mikrofon angebracht, die 3 Jahre lang alles aufzeichneten, was sich in Roys Wohnung abspielte. Interessant ist auch die Technik, die entwickelt wurde um die gewaltige Menge an Videodaten zu sichten.
Test: DJI Mavic Mini im Praxistest - die führerscheinfreie Einsteigerdrohne - gut genug für Pros? Fr, 8.November 2019
Die neue nur 250g leichte DJI Mavic Mini benötigt weder Kennzeichen noch Drohnenführerschein. Wir haben die neue ultraleichte Einsteigerdrohne getestet und wollten wissen: Ist die Mavic Mini gut genug für Pros? Worauf sollte man bei der Mavic Mini achten? Und kann man sie wirklich ohne Einschränkungen überall fliegen?
Test: Apples Aperture vs Adobes Lightroom auf dem 17" MacBook Pro Mi, 6.Februar 2008
Motiondesing und Editing haben sich dem bewegten Bild verschrieben, doch vielfach wird das Rohmaterial in Form von stehenden Bildern, sprich: Fotografien geliefert. Qualitativ hochwertige Workflows in Sachen Bildbearbeitung werden hierbei vorausgesetzt und die beginnen bei der Verarbeitung von fotografischen RAW-Formaten, selbst wenn später >nur< ein JPEG weiter verarbeitet wird. Adobes Photoshop Lightroom und Apples Aperture wurden für RAW-Bearbeitungs-Workflows im Bereich der digitalen Fotografie entwickelt - ein Praxisvergleich zeigt Stärken und Schwächen.
Tutorials: Videoarchivierung mit dem Scenalyzer Live Do, 27.Oktober 2005
Das Problem der Verwaltung von Videoszenen kennt jeder, der in seinem Leben mehr als 5 DV-Tapes bespielt hat. Der neue Scenalyzer Live bringt komfortable Verwaltungsfunktionen mit.
Test: Terratec Producer Phase 22 Sa, 4.Dezember 2004
Einführungen: Scenalyzer 3.0 Sa, 17.März 2001
Einführungen: Tools Fr, 16.März 2001
Test: Dynapel MotionPerfect Fr, 16.März 2001
Einführungen: Bildbearbeitung Di, 12.Dezember 2000
News: Unsere Empfehlungen für die 70. Berlinale: Filme und Veranstaltungen Fr, 21.Februar 2020
News: DeOldify: Schwarz-Weiß Photos und Videos per KI kolorieren Do, 23.Januar 2020


[nach oben]


[nach oben]


















update am 3.Juni 2020 - 08:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*