Logo Logo
///  >

News : Erstes Hands On: ARRI ALEXA LF mit Vollformat+ Sensor, neuer LPL Mount & ARRI Signature Primes Objektive

von Fr, 2.Februar 2018 | 6 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Gehäuse, Abmessungen, Betrieb / kein neues Zubehör notwendig



Gehäuse, Abmessungen, Betrieb / kein neues Zubehör notwendig


Auf den ersten Blick unterscheidet sich die ARRI Alexa LF kaum von der bekannten ARRI ALEXA SXT W: Robustes, metallfarbenes Aluminiumgehäuse mit (mitterlweile Industrie-Standard) Schalter- und Displaylayout, das kompakte Antennen-Setup für die ARRI WVS Funktionen (Wireless Video System), IN/OUTs Gruppierung, Medien-Aufnahme, Platzierung Suchereinheit, die ALEXA-typische integrierte Schultermulde inkl. des ebenfalls integrierten 15mm Leichtstützrohrsystems ...

ARRI ALEXA LF mit bewährtem Layout und Design



Schaut man etwas genauer hin, fallen die neuen blauen Hebel am LPL-Mount auf (hierzu später mehr). Zudem ist das Gehäuse i. Vgl. zur SXT W minimal (um 12mm) länger und breiter geworden (L= 364 mm, W = 201 mm, H = 158 mm). Das Gewicht inkl. LPL Mount liegt bei 7.8 kg und hat sich damit ebenfalls nur minimal i Vgl. zur ALEXA SXT W verändert. Verantwortlich für die neuen Abmessungen sind der größere Sensor und die damit mitwachsende Kühlereinheit inkl. Lüfter.

Wichtig in diesem Zusammenhang zu erwähnen ist, dass das bisherige ALEXA Zubehör auch an der ALEXA LF funktioniert. Hierzu gehören der Viewfinder, Haltegriffe, Viewfinder Mounting Bracket etc,. Ein wichtiger Punkt vor allem für das Rigging der ALEXA LF.

Einzige Ausnahme ist der Betrieb der ALEXA LF im Trinity Rig. Hier ist für die Ansteuerung von Fokusmotoren ein anders dimensioniertes Kabel notwendig.

Schalter Layout bei der ALEXA LF



ND Filter werden bei der ALEXA LF mit dem von der SXT bekannten magnetischen und von Hand wechselbaren ND-Filtersystem mit Full Spectrum Neutral Density Filtern hinter dem Objektiv installiert. Auf Grund des gewachsenen Sensorgröße sind die bisherigen SXT ND-Filter nicht kompatibel. (Wer mit externen NDs in der Matte Box unterwegs ist, kann diese natürlich weiter nutzen – der Außendurchmesser der neuen Signature Primes liegt bei fast allen Objektiven bei 114mm).

Gleichgeblieben bei der ARRI ALEXA LF ist die vergleichsweise große Spanne bei der Betriebsumgebungs-Temperatur, die man auch von den bisherigen ALEXAS kennt: Von - 20 bis + 45 Grad wurde die ALEXA LF getestet und zertifiziert. Bei den Umgebungstests wurde insbesondere auch auf einen fehlerfreien Betrieb des größer gewordenen LPL Mounts geachtet.

6G SDI am Monitoring Out für UHD



Ebenfalls ein (Auflösungs-) Upgrade haben die Monitor Outs der ALEXA LF erhalten: Für Mon 1a, 1b und 2 stehen jetzt 6G SDI Interfaces zur Verfügung, mit denen sich auch UHD Signale bis max 30 fps übertragen lassen (SDI 1.5G HD bis 30 fps liegt hier ebenfalls an).
Bei den Anschlüssen hinzugekommen ist darüber hinaus noch ein zusätzlicher RS Connector für 24/12V für weiteres Zubehör.
Und apropos Strom: Wir haben ARRI auch nach einem Richtwert für den Stromverbrauch der Alexa LF gefragt: Im Betrieb mit Suchereinheit, Aufnahme auf SxS Pro Plus Medium bei 24 FPS soll die ALEXA LF ca. 116 Watt nutzen - natürlich weiter abhängig vom jeweiligen Aufnahmeformat und zusätzlichem Zubehör an der ALEXA LF.

Wie bei vorherigen ALEXAS können Framelines entweder mit den defaultmässig in der Kamera hinterlegten aufgerufen oder via ARRI Frameline Composer selbst erstellt und in die Kamera geladen werden.

4.5K Large-Format Sensor = größer als Vollformat
Herzstück der neuen ARRI ALEXA LF ist ihr neuer 4.5K Large-Format Sensor, der eine maximale Auflösung von 4448 x 3096 Pixeln bietet ). Dies entspricht der Open Gate Auflösung (hierzu später mehr). Um die gleichen Bildeigenschaften wie bei den aktuellen S35 ALEXAS zu gewährleisten wurde beim Large Format Sensor der ALEXA LF wie bereits zuvor bei der ALEXA 65 das sog. "Sensorstitching" angewandt, bei dem 2 ALEV III Sensoren vertikal zusammengeführt werden (bei der Alexa 65 sind es 3 Sensoren).

4.5K Large-Format Sensor der ARRI ALEXA LF



Mit seiner Abmessung von 36.70 x 25.54 mm liegt der Sensor oberhalb der Kleinbild-Dimensionen, die man gewöhnlich als „Vollformat“ (24 x 36 mm) bezeichnet vgl.a. Sony Venice. Entsprechend ist die namensgebende, offizielle ARRI Bezeichnung „Large Format Sensor“ auch zutreffender als „Vollformat-Sensor.


ARRI ALEXA LF Sensor mit 36.70 x 25.54 mm oberhalb des fotografischen Vollformats angesiedelt


Entscheidend hierbei ist, dass der Large Format Sensor der ARRI ALEXA LF auf die bekannte Sensortechnologie von ARRI setzt. Das bedeutet, dass auch die physikalischen Eigenschaften der Sensorpixel des Large Format Sensors zu den bisherigen ALEXA ALEV-Sensoren gleichgeblieben sind. Das betrifft sowohl die Abmessung der einzelnen Sensel mit 8,25 µm, als auch die nachfolgende 16 Bit Verarbeitung hinsichtlich der ARRI Colorscience inkl. Hauttonwiedergabe, dem Dynamikumfang von 14 + Blendenstufen und dem Sweetspot beim Exposure Index von EI 800.

Mit seinen Vollformat-Plus Abmessungen ist der Sensor der ARRI ALEXA LF einerseits groß genug, um alle Vollformat Bildkreise mehr als ausreichend zu bedienen und andererseits stehen für native 4K Auflösungen wie C4K (4096x21160) oder UHD (3840x2160) jetzt pixelnative Auflösungen zur Verfügung und dies wohlgemerkt ohne auf die bisherigen, geschätzten Bildeigenschaften der ALEXAs zu verzichten.


Einleitung
Sensormodi und Auflösungen


6 Seiten:
Einleitung
Gehäuse, Abmessungen, Betrieb / kein neues Zubehör notwendig
Sensormodi und Auflösungen
Aufnahmeformate und Speichermedien / Auflösung - 4 Auflösungen in 3 Sensormodi
Maximale Bildraten / Der neue LPL Mount
PL-to-LPL Adapter / Signature Primes / Preise und Verfügbarkeit
  

[63 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Paralkar    22:42 am 6.2.2018
sorry ich miente die nanos, die geben sogar über Funk immer wieder n Signal ab um zu checken ob alles stimmt Also egal ob Dolly, Gimbal, Steadycam (ich hab noch in miener...weiterlesen
j.t.jefferson    21:40 am 6.2.2018
Zum Sync....will mal sehen wie jemand mim Ton an nem gimbal hängt wenn ich losrenne oder die scheisse in nem engen Raum mache für „Interview“ Szenen..macht dann noch mehr...weiterlesen
nic    20:13 am 6.2.2018
Rokinon ist Samyang. Und die sind aus Südkorea.
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


News: Erste Spezifikationen (und Spekulationen) zum kommenden ARRI 4K S35 Sensor Do, 30.September 2021
In einem Interview sind erste Details zu ARRIs kommendem 4K S35 Sensor erwähnt worden, die ein paar Schlüsse zu ARRIs erstem grundsätzlich neuen Sensel-Design seit über 10 Jahren zulassen. Wir wagen dazu ein paar Spekulationen...
News: Die neuesten Infos zu REDs neuer Komodo Kamera: 6K mit 40 fps und ein Global Shutter Modus - kommt sie bald? Mi, 20.November 2019
Jarred Land von RED teasert immer wieder mal neue technische Details und Photos zur neuen RED Komodo. Anstatt jedes dieser Informationsbröcken einzeln zu servieren und das PR Spielchen von RED mitzumachen, hier nun ein großes Update mit allen inzwischen bekannten Infos.
News: 4K Super35 Kamera von Arri soll schon in einem Jahr kommen // NAB 2019 Mo, 1.April 2019
Arri lässt ungewöhnlich früh ein kommendes 4K-Modell mit Super35-Sensor durchblicken. Das dürfte vor allem den Streamingdiensten wie Netflix geschuldet sein...
News: ARRI-Kracher zur NAB: ALEXA Mini LF - ALEXA LF 4.5K Large Format Sensor im Alexa Mini Body // NAB 2019 Do, 28.März 2019
ARRI hat heute seine erfolgreiche ALEXA Mini Familie um eine wichtige neue Kamera ergänzt: Die ARRI ALEXA Mini LF, die den gleichen 4.5K Large Format Sensor sowie den LPL Lens Mount ihrer großen Schwester - der ARRI ALEXA LF - jetzt im kompakten ALEXA Mini Carbongehäuse nutzt. Hier alle neue Funktionen zur ALEXA Mini LF im großen Überblick:
News: Hands-On mit der Sony FS7 II Mi, 9.November 2016
News: RED Helium Epic-W 8K & Weapon 8K: Hintergründe, Preise, Upgrades, techn. Daten, Demo-Clps u.a. Di, 4.Oktober 2016
News: RED Raven im Anflug – erstes Hands On Do, 18.Februar 2016
News: Einschätzung - Die Sensoren der URSA (Mini) 4,6K und Micro Cinema Camera Fr, 17.April 2015
Test: DJI Ronin 4D mit ProRes RAW und 3D LiDAR in der Praxis: Die Robotik-Film-Zukunft? Do, 4.November 2021
Test: Panasonic LUMIX BS1H - Sensorverhalten, Auflösung und Dynamik Fr, 22.Oktober 2021
Test: Panasonics Vollformat BS1H in der Praxis - die aktuell beste Box-Kamera? Mo, 11.Oktober 2021


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 2.Dezember 2021 - 15:27
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*