Logo
///  >

News : Adobe Creative Suite 5 (CS 5) – Neuigkeiten für Videobearbeiter

von Mo, 12.April 2010 | 8 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Premiere CS5
  Adobe Media Encoder CS5: AVC-Intra und DPX
  Adobe Encore CS5: web DVDs und 24p
  Adobe Story: Drehbuch und Metadaten
  Adobe CS Review: Abnahme per Netz
  Adobe OnLocation CS5: Dreh-Organisation
  After Effects CS5
  Adobe CS5: Preise und Verfügbarkeit



After Effects CS5



Diesem Programm kommt die 64 BitBit im Glossar erklärt Unterstützung besonders zu Gute: Denn hier war bei vielen Projekten das 4 GB-Limit der alten Version zu spüren, das es nun nicht mehr gibt. Das bedeutet: Längere RAM-Previews, bereits gerenderte Frames sind häufiger noch im Speicher und auch große Projekte mit vielen HD-Layern sorgen nicht mehr für “Out of Memory”-Fehler.

Ein neues “Feature” ist der Auto KeyframeKeyframe im Glossar erklärt Mode. Sobald man ein Objekt oder ine Eigenschaft das erste mal bewegt, wird automatisch ein KeyframeKeyframe im Glossar erklärt eingefügt. Alte Hasen dürften diese Funktion aber eher ausgeschlatet lassen.

Der integrierte Roto-Brush versucht Objekte auch vor komplexen Hintergründen freizustellen. Wie bei Cinekee lassen sich Objekte einfach durch Pinselstriche anmalen und vom Hintergrund mehr ider weniger gut separieren.

Roto-Brush



Zum internen Color-Management kann After Effetcs nun CUBE-LUTs importieren. Wer weiss was das ist, wird sich darüber definitv freuen. Wer nicht, hats auch früher nicht vermisst.

Ansonsten wurden einige Plugins aufgepimpt: Mocha kann nun Tracking-Daten handgezeichneten Masken zuweisen. Dazu können Roto-Shapes nun direkt in AfterEffects-Masken verwandelt werden. Schön für die Farbkorrektur. Dazu ist Mocha nun auch nativ 64 Bit.



Color Finesse 3 LE hat nun auch Hue und Saturation Kurven. Dazu wurden einige Elemente für Einsteger angepasst, was uns neue Funktionen wie Auto Color oder Audio Exposure verschafft. IMHO wäre sowas in “After Effects Elements” besser aufgehoben (nein, das wurde nicht angekündigt:). Dabei ist Color Finesse jetzt auch 64 BitBit im Glossar erklärt nativ, jedoch nicht GPU/CUDA optmiert, was gegenüber Apples Color sicherlich cool gewesen wäre.

Color Finesse



Für alle, die für kleinere Effekte nicht in ein 3D-Programm wechseln wollen, wurde Digieffects FreeForm integriert, das Clips auf Flaggen mappt, oder fliegende Videowände verbiegt. Das Programm kann dabei mit den AFX-3D-Kameras und Parametern interagieren.

Dazu gibts auch in After Effects wieder jeden Menge schöne Sachen im Workflow zu entdecken: So gibt es neue Anordnungsoptionen von Objekten, eine Unterstützung von Photoshops-Adjustment Layern ( Incl. Selective Color, Black & White, und Vibrance). Einzelne Buchstaben eines Wortes können sich nun im 3D-Raum automatisch zur Kamera ausrichten und umgekehrt kann die Kamera mit einem Tastendruck auf alle selektierten Objekte ausgerichtet werden. Extrudierte 3D Repoussé Objekte aus Photoshop können nun direkt importiert und im 3D-Raum verwendet werden.

Das war noch immer lange nicht alles, aber wir wollen ja auch noch ein paar Sachen für unseren Test aufheben.

Vielleicht noch eine finale Einschätzung: Das gesamte Paket hat mittlerweile einen Funktionsumfang erreicht, der schwer zu pflegen ist. Dass Adobe mit dieser Version nicht nur den Umstieg auf 64 BitBit im Glossar erklärt wagt, sondern auch noch derart viele neue Festures dazupackt ist mutig und innovatov aber auch riskant. Denn die alte CS4 Version hat nach wie vor noch viele unsausgebügelte Kanten und von allen Betas, die wir im Laufe unserer Karriere von Adobe bekamen, war keine so “unfertig” wie die CS5. Zwar hat Adobe noch ein paar Wochen Zeit (und die Beta war von Ende Februar), jedoch sind wir mehr als gespannt, wie rund der erste golden Master arbeiten wird. Wir hoffen nur das beste, denn das neue Paket hat wirklich einiges zu bieten und es dürfte für fast jeden Anwender den einen oder anderen handfesten Update-Grund liefern.


Adobe OnLocation CS5: Dreh-Organisation
Adobe CS5: Preise und Verfügbarkeit


8 Seiten:
Einleitung / Premiere CS5
Adobe Media Encoder CS5: AVC-Intra und DPX
Adobe Encore CS5: web DVDs und 24p
Adobe Story: Drehbuch und Metadaten
Adobe CS Review: Abnahme per Netz
Adobe OnLocation CS5: Dreh-Organisation
After Effects CS5
Adobe CS5: Preise und Verfügbarkeit
  

[10 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
frm    18:29 am 31.5.2010
Ich bin auch begeistert!
Ian    10:17 am 31.5.2010
Die Geschwindigkeit ist ist Vergleich zu CS4 extrem angestiegen. Premiere und After Effects profitieren extrem von der 64Bit Architektur. Endlich funktioniert die Ramvorschau für...weiterlesen
Alf_300    00:31 am 18.4.2010
Vorfreude ist die schönste Freude.......
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


News: RAW WARS - Wachsende ProRes RAW Unterstützung, aber noch kein Durchbruch // NAB 2019 Di, 9.April 2019
Pünktlich zur NAB haben einige Hersteller die Unterstützung von ProRes RAW angekündigt. Doch der Support von vielen wichtigen Softwareschmieden (und Kamera-Modellen) steht nach wie vor aus...
News: Viele Neuigkeiten für Adobe Premiere Pro, After Effects und Audition zur // NAB 2019 Mi, 3.April 2019
Pünktlich vor der NAB lässt Adobe jedes Jahr viele Neuerungen in die Videoprodukte der Creative Cloud einfließen. Wir werfen einen kurzen Blick auf die wichtigsten neuen Features von Premiere Pro, After Effects und Audition...
News: Adobe CC Updates: Premiere Pro, After Effects und Audition // IBC 2018 Mi, 12.September 2018
Die IBC 2018 bringt ein weiteres mal eine Menge neuer Funktionen in Adobes Videoapplikationen. Da hilft wohl nur eine systematische Übersicht zu den Neuerungen in Premiere Pro, After Effects, Character Animator und Audition...
News: Neue CC-Funktionen u.a. für Adobe Premiere Pro und After Effects zur // NAB 2018 Di, 3.April 2018
Die NAB bedeutet auch immer neue Video-Funktionen in Adobes Creative Suite. Neu in Premiere Pro, After Effects, Audition und dem Character Animator sind diesmal ua. Color Match und Auto-Ducking (PP) sowie Master Properties (AE).
News: Neues im Adobe Premiere Pro und After Effects CC Update Januar 2018 Mi, 31.Januar 2018
News: Adobe Creative Cloud - Neue Funktionen für Video- und Audio-Applikationen // IBC 2017 Mi, 13.September 2017
News: Adobe CC2015 Probleme - Der slashCAM User-Bug-Report Mi, 22.Juli 2015
News: Erstes Hands-On: Apples Final Cut Pro X 10.2 im Überblick // NAB 2015 Mo, 13.April 2015
News: Adobe Creative Cloud Video Updates 2015 // NAB 2015 Do, 9.April 2015
News: Lässt Adobe Cinema DNG fallen? Fr, 28.September 2012
News: Adobe Creative Suite CS 3 angekündigt Di, 27.März 2007
News: slashCAM featuring ADOBE VIDEO LOUNGE 2004 ! Fr, 16.Juli 2004


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Adobe Premiere Pro:
GPU-Auslastung 4K - Resolve vs. Premiere
Heute: Adobe Live @Berlinale Talents -- Editing Special kostenlos im Netz zu sehen
Problem mit Orbitalen in After Effects CS6
Baut Adobe bald eigene, spezialisierte Computer Chips?
Kinopremiere unseres kleinen Spielfilmes
Premiere Pro CC 2019, Quell- Programmmonitor
BRAW Import Plugin für Premiere Pro verfügbar
mehr Beiträge zum Thema Adobe Premiere Pro


Specialsschraeg
22-23. Juni / Düsseldorf
24h To Take
27. Juni - 6. Juli / München
Filmfest München
11-14. Juli / Ludwigsburg
NaturVision Filmfestival
8-12. August / Weiterstadt
Open Air Filmfest Weiterstadt
alle Termine und Einreichfristen


update am 16.Juni 2019 - 12:02
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*