Logo
///  >

Kurztest : Wie gut ist der Canon EOS C200 Dual Pixel AF bei komplett offener f2.0 für Lowlight und Action?

von Mi, 6.Juni 2018


Wir erkunden weiter die Canon EOS C200. Diesmal haben wir uns den Dual PixelPixel im Glossar erklärt AF der C200 „Wide Open“ - also mit komplett geöffneter BlendeBlende im Glossar erklärt - des Canon EF 35mm f/2 IS USM im Lowlight-Betrieb angeschaut und waren ziemlich beeindruckt ...

Hier vorab unsere kleine Test-"Verfolgungsjagd" mit Ricarda bei Nacht, die wir in Canon Cinema RAW Light mit 50 fps und Canon LOG 3 mit Dual Pixal AF und aktiviertem Facetracking bei voll geöffneter BlendeBlende im Glossar erklärt f2.0 aufgenommen haben:

Der Abstand zu Ricarda variierte hierbei ständig und bewegte sich in einem Bereich von ca. 80 cm bis 3 m.

Canon EOS C200 35mm @ f2.0, 4K DCI, Canon Cinema RAW Light, Dual PixelPixel im Glossar erklärt AF On


An den Lichtern im Hintergrund erkennt man immer wieder ganz gut, dass der Dual PixelPixel im Glossar erklärt AF der Canon EOS C200 hierbei kontinuierlich zu tun hatte. Die Schärfenebene ist bei einer f2.0 vergleichsweise knapp. Zur Illustration hier mal ein entsprechender Shot mit der Canon EOS C200 ebenfalls bei einer BlendeBlende im Glossar erklärt f2.0 / 35mm in kontrollierter Umgebung:


Bei 1m Abstand zur Sensorebene der Canon EOS C200, sind die Füße der Puppe (Höhe Akku) bereits unscharf. Doch zurück zu unserem kleinen Kurztest mit Ricarda:

Wenn man im kleinen Team oder gar als Single Operator ohne Fokuspuller unterwegs ist, wäre eine solche Schärfekontrolle bei einer f2.0 mit einer sich vergleichsweise schnell bewegenden Protagonistin zwar machbar aber eher mühsam - auch bräuchte man eher ein Objektiv mit gedämpftem Fokusgang oder optional einen Follow Focus, der nochmal mehr Gerödel bedeutet. Tatsächlich sind wir recht beeindruckt vom Autofokus-Potenial der C200 zumal wie hier bei stark wechselnden Schwach- und Mischlichtverhältnissen unterwegs waren.

Canon EOS C200 35mm @ f2.0, 4K DCI, Canon Cinema RAW Light, Dual PixelPixel im Glossar erklärt AF On


Man muss es klar sagen: Ohne den Dual PixelPixel im Glossar erklärt AF der Canon EOS C200 wären entsprechende Shots im Solo-Betrieb - aus der Hand - nur schwer zu realisieren. Auch für DOK- und ENG-Produktionen die mit eher niedrigem Profil und schlankem Kamera-Setup operieren müssen, dürfte der Dual PixelPixel im Glossar erklärt AF bei entsprechenden Motiven eine echte Alternative sein (sofern die fehlenden 10 BitBit im Glossar erklärt kein Problem darstellen): Steht ein AC zur Verfügung, bietet ein manuell kontrolliert geführter Fokus noch immer das optimale Ergebnis.

Den WeissabgleichWeissabgleich im Glossar erklärt hatten wir um die 3.200 KelvinKelvin im Glossar erklärt herum fixiert und die optische Bildstabilisierung des EF 35mm f/2 IS USM war ebenfalls aktiviert. Demnächst werden wir dieses Setup auch nochmal im Gimbal-Betrieb testen. Ausgangspunkt für unsere schnelle FarbkorrekturFarbkorrektur im Glossar erklärt war DaVinci Resolve 14 mit der offiziellen Canon LUT von CanonLOG3 nach BT709 mit etwas Luma-Korrektur.

Bei unserem ausführlichem Praxistest zur Canon EOS C200 hatten wir bereits erste Erfahrungen mit dem Dual PixelPixel im Glossar erklärt AF der C200 sammeln können und wussten, dass er besser funktioniert, wenn Ricarda keine Kapuze trägt. Hier der dazugehörige, recht populäre Videoclip, bei dem wir ebenfalls Canon Log 3 und Cinema RAW Light genutzt haben:


Mehr in Sachen Canon EOS C200 demnächst auf slashCAM ...


Canon EOS C200im Vergleich mit:

Strassenpreis: 7729 €
Markteinführung: August 2017
Sensorgrößen-Klasse:
Super35 / APS-C
Mount: EF-Mount (aktiv)

Platz 4 Wechseloptik-Camcorder / Cinema Kamera Bestenliste
Panasonic VariCam LT
Strassenpreis: 28560 €
Sensorgrößen-Klasse: Super35 / APS-C
JVC GY-LS300
Strassenpreis: 4399 €
Super35 / APS-C

    

[14 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Roland Schulz    08:57 am 8.6.2018
...globsch net, auf jeden Fall sollte man die Setups jeweils „optimieren“. Beim GH5s vs. a7III Vergleich lief die seven auf Default wenn ich mich erinnere. Muss nicht...weiterlesen
sanftmut    00:24 am 8.6.2018
Danke für den Test! Mich würde da sehr der direkte Vergleich zum AF der A7III interessieren - vielleicht könnte man die ja einfach beim nächsten Test Side By side setzen /...weiterlesen
klusterdegenerierung    02:22 am 7.6.2018
Yepp, das ist bei der FS700 auch so, was sie da bei 16mm f3.5 besonders mit wechsel von Nah auf Fernbereich so kann, ist ziemlich beeindruckend und wenn man das dann noch in...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Kurztest: Erster Apple ProRes RAW Shoot: Panasonic EVA1, Shogun Inferno und Final Cut Pro X 10.4.1 Mo, 16.April 2018
Wir hatten im Umfeld der NAB Gelegenheit zu ersten ProRes RAW Aufnahmen. Wie gestaltet sich der Workflow? Welche Controls bietet FCPX? Wie performant läuft ProRes RAW auf Laptops? Im Folgenden unsere ersten Eindrücke vom Handling und der Verarbeitung von ProRes RAW.
Kurztest: Panasonic AU-EVA1 - Bildqualität und Sensorverhalten Mo, 20.November 2017
Wir haben bereits eine Einschätzung zur Bildqualität der Panasonic AU-EVA1 fertig und wollen euch die ersten Ergebnisse nicht vorenthalten...
Kurztest: Voreinschätzung Panasonic DMC-LX100 Schärfe Mi, 5.November 2014
Nachdem sich unser Panasonic DMC-LX100-Test leider noch einige Wochen verzögern wird, wir aber gleichzeitig das große Leser-Interesse an der Kamera mitbekommen, wollen wir euch eine klitzekleine Vorabinformation nicht länger vorenthalten…
Kurztest: KineRAW von Kinefinity Do, 30.Mai 2013
Wir hatten die Woche Gelegenheit zu einem kurzen Hands-On mit der KineRAW von Kinefinity: Super 35mm Sensor, DNGs und Cineform Compressed RAW Recording, 2xSDI-Out... Mittlerweile ist sie käuflich zu erwerben – muss sich jedoch starker Konkurrenz seitens BlackMagic Design und seit neuestem der Canon 5d Mark III / MLT-RAW stellen. Hier unsere Eindrücke kurz zusammengefasst inkl. einem schnellen Labortest und ein Paar Hinterhof-Schwenks …
Ratgeber: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh? Mo, 23.Juli 2018
Test: DJI Ronin-S und Canon EOS C200 - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im schweren Setup? Teil 1 Di, 3.Juli 2018
Praxistest: ProRes RAW: EVA1 u. Shogun Inferno (inkl. Vergleich zu Canon C200 und Ursa Mini 4.6K) Fr, 11.Mai 2018
Editorials: DSLR-Video-Revolution - MK II? Tschüss 8 Bit! - Hallo Compressed RAW! Mi, 25.April 2018
Editorials: RAW Wars - ProRes RAW gegen CinemaDNG Mi, 18.April 2018
Editorials: Die fetten Prime-Jahre sind vorbei Mi, 11.April 2018
News: Erstes Hands On: ARRI ALEXA LF mit Vollformat+ Sensor, neuer LPL Mount & ARRI Signature Primes Objektive Fr, 2.Februar 2018


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Cinema-Kamera:
Panasonic stellt kostenlose LUT Library für VariCam und EVA1 Cine Kameras zur Verfügung
EOS C100 zu bestehendem HF G30 / XA20 Multicamset
Andrew Reids Review der EOS M50: "an accidental 4K Digital Bolex"
Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?
Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K - genaues Verfügbarkeitsdatum veröffentlicht?
Kinefinity MAVO im Anflug - erste Testshots vom ?RED-Killer?
KineOS 6.0 - Kinefinity Terra Update. Neue Oberfläche und mehr Aufnahmeoptionen (u.a. CNDG)
mehr Beiträge zum Thema Cinema-Kamera




update am 21.August 2018 - 18:00
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*