Logo Logo
///  >

Grundlagen : USB-C, der verwirrende Universalanschluß -- Thunderbolt 3 und/oder USB 3.1?

von Fr, 18.November 2016 | 7 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 USB-C liefert auch Strom?
 Wie rum den USB-C Stecker? Egal!



USB-C liefert auch Strom?


Ähnlich wie bei USB 1.0/2.0/3.0 werden bei USB-C ebenso Daten wie Strom übertragen - beides jedoch in einem erhöhten Umfang, der neue Nutzungsmöglichkeiten eröffnet: die Datenrate ist so schnell, dass auch Videodaten zu Monitoren übertragen werden können und der Strom so üppig, dass etwa ein PC Peripheriegeräte (oder ein Monitor wiederum ein Notebook) per USB-C alleinig mit Strom versorgen kann.

Die USB Power Delivery Spezifikation (PD) sieht eine intelligente Kommunikation der beteiligten Geräte (wer wem wieviel Strom liefert und mit welcher Spannung wird untereinander ausgehandelt) und bis zu 100 Watt Strom vor - dazu muss allerdings das USB-C Kabel "Fully featured" sein und ein entsprechendes Logo („PD“) tragen. Der Strom ist bi-direktional – es kann also auch die Peripherie Strom genausogut an den Host senden wie umgekehrt. Die 100 Watt sind jedoch eher theoretisch - praktisch liefert nicht jeder USB-C Port mit PD automatisch diese volle Leistung - manchmal werden auch nur die 4.5 Watt von USB 3.0 zur Verfügung gestellt.

USB-C Power Options





Wie rum den USB-C Stecker? Egal!


Eine praktische Verbesserung gegenüber USB 1.0/2.0/3.0: der Stecker kann nicht falsch eingesteckt werden - was oben und was unten ist, ist egal. Und im Gegensatz zum bisher üblichen USB hat jedes Kabel zwei gleiche Enden und an beiden einen USB-C Stecker - es ist also ebenfalls egal wie herum das Kabel eingesteckt wird. Teil der Spezifikation für USB-C ist die Mindestanzahl von 10.000 Steckzyklen, d.h. der Anschluss muss mindestens 10.000 ein- und ausgesteckt werden können, ohne kaputt zu gehen.

Ein Grund für Apple (und auch andere Hersteller wie Acer oder Asus) USB-C in seinen neuen Ultra-/Notebooks zu verbauen, ist dessen geringe Bauhöhe: 2.4 mm im Vergleich zu den 4.5 mm des bisher üblichen USB 2.0/3.0. Der USB-C Stecker ist flacher als microUSB (2.5 m), und so wird USB-C wohl als Universalanschluss in Zukunft auch in Mobilgeräten eingesetzt werden und damit den Wirrwar der alten USB 1.0/2.0 Typ-A und Typ B , miniUSB und microUSB sowie USB 3.0 Typ-B/Mini-B und Micro B Anschlüsse überflüssig machen. Per Adapter können aber dann auch alte USB-Versionen an USB-C (3.1) angeschlossen werden.

Wie wichtig sind die Kabel für die Geschwindigkeit von USB 3.1/Thunderbolt 3? / Was bringt USB-C Notebooks?
Ist USB-C die Schnittstelle der Zukunft?


7 Seiten:
Einleitung
USB-C: ein Anschluss - viele Protokolle / USB-C: Die Universal-Schnittstelle für Daten, Video und Strom
Thunderbolt 3: Das Problem mit dem Betriebssystem: OS X und/oder Windows? / USB-C und USB 3.1: USB-C 3.1 / USB-C und Thunderbolt 3
Wie wichtig sind die Kabel für die Geschwindigkeit von USB 3.1/Thunderbolt 3? / Was bringt USB-C Notebooks?
USB-C liefert auch Strom? / Wie rum den USB-C Stecker? Egal!
Ist USB-C die Schnittstelle der Zukunft?
USB-C und Kameras?
  

[13 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Anonymous    08:50 am 22.11.2016
https://9to5mac.com/2016/11/21/tb3-enab ... cbook-pro/ Es kann nur Absicht sein das sich Intel, Microsoft und Apple im Thunderboltkonsortium darauf geeinigt haben den Usern...weiterlesen
Valentino    00:30 am 22.11.2016
Gerne :-) Was die X99 Boards angeht, so hat nur das Gigabyte GA-X99P-SLI einen Port mit an Board, ist aber dafür am I/O-Shield so schlecht belegt, das es eher an ein 50 bis 100...weiterlesen
tom    22:54 am 21.11.2016
Hallo, Danke für die interessante Frage - ich hab nochmal nachgeforscht und würde sagen, dass Thunderbolt tatsächlich 40 Gbps gleichzeitig in beide Richtungen überträgt, also...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Grundlagen: Videoschnitt auf dem Notebook - Vor- und Nachteile der mobilen Laptop Videobearbeitung Mo, 23.März 2020
Nicht nur in Zeiten von Corona wollen viele Anwender mit ihrem Schnittplatz flexibel sein. Doch welche Kompromisse geht man bei der Videobearbeitung am Laptop konkret ein?
Grundlagen: M.2, SATA, AHCI und NVMe - SSD Anschlüssmöglichkeiten erklärt Mi, 14.September 2016
Bei der aktiven Bearbeitung von Videodateien bevorzugen mittlerweile die meisten Anwender (mindestens) eine SSD um den Komfort des rasanten File-Zugriffs nutzen zu können. Doch die zahlreichen Anschlussmöglichkeiten sind mittlerweile nicht mehr für jedermann zu überblicken...
Grundlagen: Video-Speicherkarten - Formate und Spezifikationen im Überblick Di, 2.Juni 2015
Die Aufzeichnung auf Flash-Speicher hat sich im Videobereich faktisch systemübergreifend durchgesetzt. Allerdings gibt es eine Menge Formate, die sich teilweise gravierend unterscheiden. Wir wagen den Überblick... (Sponsored by SAE)
Grundlagen: 64-Bit – Vorteil für die Videobearbeitung? Mo, 26.Januar 2009
Linux kanns schon lange, Apple so lala und Windows bringt seit dem Erscheinen von Vista eine separate 64 Bit Version mit. Gerade bei der Videobearbeitung können die theoretischen Vorteile der erweiterten Prozessor-Architektur enorm sein. Doch warum eigentlich?
Grundlagen: Windows 98 SE optimal konfiguriert Di, 20.November 2001
Grundlagen: Welche Beschränkungen gibt es für die Größe von AVI-Files? 1,2,4 GB? Sa, 14.April 2001
News: CES 2022 - CPU- und GPU-Ausblick von Intel, AMD und Nvidia Di, 4.Januar 2022
Test: MacBook Pro 16“ M1 Max im Performance-Test mit ARRI, Sony, Canon, Panasonic, Blackmagic … Teil 1 Fr, 12.November 2021
Test: Apple MacBook Pro M1 Max - Starke Performance unter DaVinci Resolve Do, 28.Oktober 2021
Ratgeber: Laptop-Auswahl für den Videoschnitt - worauf sollte man achten? Mi, 17.Februar 2021
Test: Flache HDR-Workstation zum Mitnehmen - MSI Creator 17 Mo, 5.Oktober 2020
Test: Lenovo Legion Y540 17IRH - RTX 2060 Gaming Laptop im Workstation Gewand Di, 14.Juli 2020


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 24.Januar 2022 - 12:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*