Glosse : Adobe Creative Suite – Reaktivierung für Anfänger...:
Themen schraeg
Wissen
Codecs· Einführungen· Lexika
Hardware
Camcorder· Cinema-Kamera· Computer· DVD· Video-DSLR· Zubehör
Software
3D· Compositing· Download· DVD· Effekte· Farbkorrektur· Player· Tools· Videoschnitt
Filmpraxis
Beleuchtung· Drehbuch· Filmen· Filmlook· Keying· Montage· Regie· Sound· Tips
DV-Film
Festivals· Filme
Sonstiges
Hersteller· Reviews· Technik
///  >

Glosse : Adobe Creative Suite – Reaktivierung für Anfänger...

von Di, 13.September 2011


Nachdem wir mal wieder ein neues System in der Redaktion aufgesetzt hatten, wollten wir auf diesem auch eine Adobe Lizenz der Creative Suite aufspielen. Diese weilte bisher noch auf dem alten System und war auch noch nicht deaktiviert. Grundsätzlich kein Problem, denn Adobe gewährt ja die Installation auf zwei Systemen und wir wollten zuerst die neue Version zuverlässig laufen sehen, bevor wir die alte abschalten. Doch nach der Installation wollte Adobe unsere Seriennummer nicht mehr aktivieren, weil sie angeblich schon zwei mal verwendet wurde. Das konnten wir uns nicht erklären, weil wir diese Lizenz bisher nur einmal installiert hatten.

Kein Problem, dachten wir. Wir deaktivieren einfach die erste Lizenz, dann müsste ja wieder eine Aktivierung frei sein. Zumindest nach unserer Logik. Doch beim Versuch, Premiere auf dem alten Rechner zu starten, um das Paket zu deaktivieren, bekommen wir lapidar mitgeteilt, dass diese Version nicht mehr lauffähig sei, weil die Lizenz bereits zwei mal vergeben sei. Da fragen wir uns doch an wen? Naja, was tun? Hilfreich wäre an dieser Stelle eine Service-Rumnummer um das Problem anzugehen, doch die fanden wir erst nach etlichen Minuten beim Durchforsten der Adobe Webseite. Die leichter zu findenden Email-Kontakte wollten wir nicht, weil wir an einer schnellen Lösung interessiert waren.

Für Aktivierungsprobleme ist die kostenlose 0800-Nummer nicht zuständig, aber immerhin findet sich eine normale Festnetz-Nummer. Dann heißt es erst mal einige Minuten durch den Telefoncomputer navigieren und Warteschleifenmusik hören, bis man einen menschlichen Ansprechpartner an der Strippe hat.

Dort hat man allerdings keine Erklärung für unsere abhanden gekommenen Lizenzen. Wir sollen die Seriennummer durchgeben, aber im System ist nichts ungewöhnliches zu sehen. Man kann uns außerdem erst weiterhelfen wenn wir registriert sind. Sind wir doch, oder? Also Email-Adresse angegeben und... wir sind nicht registriert. Tja, kann schon sein, aber eigentlich dachten wir, dass wir es doch wären. Na, weitergeholfen wird erst, wenn wir ein kostenloses Adobe Account auf der Webseite eröffnen. Also bitteschön erst mal private Daten zum Verknüpfen hinterlassen und dann wieder anrufen. Guten Tag noch.

Testweise surfen wir die Adobe Webseite mit dem alten Rechner an und siehe da, unser Browser schlägt uns bei der Anmeldung gleich ein Passwort vor, das funktioniert. Wir sind also doch schon registriert und zwar auch mit der am Telefon genannten Email-Adresse.

Also wieder Telefoncomputer-Warteschleifen-Fusion-Beats-Berieselung. Mitarbeiter Zwei hat wieder keine Erklärung für uns, was mit unseren Lizenzen passiert ist. Und ohne Registrierung kann auch er uns trotz Angabe der Seriennummer nicht helfen. Diesmal wissen wir aber sicher, dass wir schon registriert sind, was diesmal mit der selben Mail-Adresse, die vor 15 Minuten nicht funktionierte, auch für den Support nachvollziehbar ist.

Tja, trotzdem ist im System nichts zu sehen. Macht ja nichts, sagt der Mitarbeiter. „Ich setze schnell den Zähler hoch. Sie sind doch gerade mit Ihrem System online?“ Sind wir (was wohl, wenn nicht?). Und wie von Zauberhand bekommen wir die Version auf dem dem neuen Rechner freigeschaltet. Wir haben jetzt aber nur noch diese eine Lizenz. Wenn wir diese auf einem zweiten Rechner installieren wollten, sollen wir doch bitte wieder anrufen. Schönen Tag noch.

Insgesamt hat uns diese Aktion fast zwei Stunden Arbeitszeit gekostet. Sicherlich lustig, wenn gerade ein Kunde neben einem sitzt oder man nach einem Dreh Sonntag Abend schnell sein Material fertig scheiden muss.

Aber schwamm drüber, auch wir müssen hier weiter arbeiten. Unter anderem wartet gerade eine Windows 7 Lizenz darauf in ihrer Echtheit per Telefon-Code Eingabe bestätigt zu werden, weil wir das Mainboard ausgetauscht haben. Tja, Artikel-Schreiben muss dann halt warten...


    

[15 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Flax   10:52   18.09.
Als nächstes kommt wohl der online Zwang...
Ein Adobe App Store, über den sich die Programme nur starten lassen, wenn man online ist. Schaut m...weiterlesen
Flax   10:46   18.09.
Alf_300 hat folgendes geschrieben: Wenn man noch einen PC mit Windows benutzt bei dem wie allgemein üblich die Festplatten und sonstige Hardwa...weiterlesen
Alf_300   16:04   17.09.
Da hast Du recht, so eine Nizo ist nicht kaputt zukriegen und Registrierprobleme gibts auch nicht ;-)
TomStg   15:18   17.09.
@Alf_300

Und wenn man immer noch glaubt, Apple Hardware sei funktionstechnisch besser als PC-Hardware, für den gibts nur eins: Super ...weiterlesen
[ Alle Kommentare lesen]

Weitere Artikel:

Test: Osee LCM156-E - 10-Bit-Field-Monitor mit Rec.2020 Mi, 8.Februar 2017
Ein 15,4-Zoll IPS-Fieldmonitor mit FullHD-Auflösung, SDI sowie 10 Bit Rec2020-Unterstützung für rund 1.700 Euro? Da wollten wir mal genauer hinsehen...
Ratgeber: Monitore für den Videoschnitt: Farbraum und Kalibrierung Mo, 31.Oktober 2016
Monitore bieten in der Regel eine Menge Einstellmöglichkeiten, die nicht jeder Anwender einschätzen kann. Wir versuchen uns an einem Überblick der grundsätzlichen Möglichkeiten.
Ratgeber: Monitore für den Videoschnitt -- worauf achten beim Kauf Di, 18.Oktober 2016
An Monitore für den Videoschnitt werden besondere Anforderungen gestellt, die sich zum Teil von solchen für Bildbearbeitung, Layout, Büroanwendungen oder Gaming unterscheiden. Wir probieren, das Thema etwas näher zu beleuchten...
Test: Gemischte Gefühle - Nvidia GeForce GTX 1070 Mi, 28.September 2016
Ausprobiert: Viva (Las) Vegas Pro 14! Di, 20.September 2016
Interviews: Was hat Magix mit Vegas Pro vor? Gary Rebholz über die Zukunft Do, 2.Juni 2016
Grundlagen: Denoising 1x1 Mo, 29.Februar 2016
Ratgeber: Hardware zur 4K-Videobearbeitung - Teil 2: GPU und Co. Do, 24.September 2015
Sponsored Workshop: Samsung NX1 - H.265-Transcoding einfacher als gedacht Mo, 24.August 2015
Ratgeber: Zuverlässiges Overclocking für den Videoschnitt Mo, 10.August 2015
Test: Ein aktueller Blick auf Premiere Pro CC 2015 - Lumetri und Co. Do, 30.Juli 2015
News: Adobe CC2015 Probleme - Der slashCAM User-Bug-Report Mi, 22.Juli 2015


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Adobe Premiere Pro:
Rendering in Premiere dauert zu lange. Vorschau bleibt stehen.
Premiere auf dem MAC - Editing-Codec Prores oder DNxHD
Adobe ENCORE CS6 Frage Mehrsprachiges Projekt
Filmstro: Soundtracks direkt in Premiere Pro CC interaktiv produzieren
Problem Premiere Pro CC Clipinhalt über gesamtes Projekt verschoben
Premiere Pro CC Vorschau ruckelt trotz aktueller Hardware
Hyperlinks von AE sind nach Neustart in Premiere OFFLINE
mehr Beiträge zum Thema Adobe Premiere Pro




update am 22.Februar 2017 - 08:00
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*