Logo
///  >

Essays : FETISCH DV-CAM

von So, 4.März 2001


Manchmal schaffen es Produkte und Waren, in den Olymp des Fetischs erhoben zu werden. Wenn das geschieht, dann steht z. B. ein schwarzer Mercedes nicht mehr für ein großes schwarzes Auto, sondern für MACHT - (in amerikanischen Filmen aus den 70ern meistens für: "BÖSE MACHT"), oder z. B. ein Handy ist nicht mehr ein schnurloses Mobiltelefon, sondern der Inbegriff von Business-Vitalität und Machertum. Oder, wie in unserem Beispiel: DIE DIGICAM. Eine Flut von Werbephotos, Videoclips und LifeEvents kommen ohne das Accessoir DIGICAM nicht mehr aus. Nicht, das mit den DIGICAMS irgendetwas Halbbedeutungsvolles gefilmt werden sollte, Nein, die DIGICAM ist wichtig als Requisite, um ein Gefühl von Jugendlichkeit, Clubculture, Techno-Style und VOR ALLEM: unkomplizierter Kreativität herbeizuposen.

Die Frage lautet also: Wie verhält sich der Fetisch "Digicam" zu seiner Repräsentation "der Kreativität" oder anders: Bin ich kreativ, wenn ich mit einer Digicam durch die Gegend laufe?

Man könnte diese Frage einfach und klar mit einem "Nein" beantworten, aber damit wäre noch nicht geklärt, weshalb die Werbung und mit ihr so viele andere und (zugegeben) in schwachen Stunden auch ich glauben, dass die Formel: Handycam + Ich = Kreativ, stimmig ist.

Es funktioniert irgendwie auf einer tieferen Ebene und hat mit Sehnsüchten zu tun. Also noch mal anders: Werbung bedient real existierende Sehnsüchte. Wie werden sie bedient, diese Sehnsüchte? Antwort:

be yourself !
go create !
be free !
get real !

Wenn aber Sehnsucht immer das Verlangen nach etwas ist, was NICHT ist, oder was ich nur sehr schwer bekommen kann, bedeutet das für meine Realität folgendes:

you are not yourself !
you cannnot create !
you are not free !
you are unreal !

WOW, das hört sich aber gar nicht gut an!

Wollte man einen virtuellen Charakter aus diesen negativen Eigenschaften formen, die wohlgemerkt unsere Realität darstellen, käme ein schizophrenes, extrem unkreatives, eingesperrtes, irreales ETWAS heraus, also du und ich.

Sollte ich jetzt hoffnungsfrohen DV-Filmern den Elan zum Filmen genommen haben, dann freut mich das, denn, seien wir mal ehrlich, wer sich von einem solchen Artikel vom Filmen abbringen lässt, der hat es sowieso nicht richtig vorgehabt. Die, welche übriggeblieben sind, möchte ich herzlich bei Slashcam willkommen heißen, dem einzigen deutschsprachigen Site, der schizophrenen, extrem unkreativen, eingesperrten, irrealen DV-Filmern ein zu Hause bietet! So, ich muß jetzt zu meinem Fetisch, Kreativität tanken!

rob


    


Weitere Artikel:


Essays: Wann kommt die Nikon Full-Format-HD-Film-Foto-CAM ? Di, 8.Januar 2008
Lang hat es gedauert, doch mittlerweile sind die Hersteller von Fotoapparaten dort wieder angekommen, wo sie vor etwas über 100 Jahren angefangen haben: Beim Kleinformat - (auch Full Format Sensor genannt). Stolz präsentieren die Canons und Nikons dieser Welt ihre Top-Fotoapparate mit entweder neu klingenden Namen wie "FX Format" (Nikon) oder einfach "Vollformat" (Canon) - stets verbirgt sich dahinter das gute, alte Kleinbildformat. Einmal mit 12,1 Megapixeln und einmal mit 16,7 Megapixeln abgedeckt. Zurück sind wir damit auch bei den Objektiven, die bei Opa noch im Schrank liegen, teilweise sauscharf sind und so wunderbar seidig-mechanisch zu bedienen sind.
Test: Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran? Mi, 20.Februar 2019
Die Panasonic AG-CX350 ist ein universelles 4K-Werkzeug, welches als Allround-Lösung möglichst effektiv zu Werke geht und sich auch in bestehende Workflows (unter anderem bei Sendern) gut einbindet -- wir haben beim Testen viele Stärken und einige Schwächen des Camcorders gefunden, auch im Vergleich mit der Canon XF705.
Test: Canon XF705 - Teil 2: Sensor-Bildqualität und Bewertung Di, 12.Februar 2019
Im ersten Teil unseres Tests haben wir uns ja schon mit dem gesamten Drumherum der XF705 befasst, doch nun geht´s Buchstäblich ans Eingemachte. Wie schlägt sich der neue 4K-Bolide von Canon in der Bildqualität?
Test: Canon XF705 1" 4K-Camcorder - Teil 1: Ausstattung, Bedienung und Formate Fr, 8.Februar 2019
Die Canon XF705 will ein universelles 4K-Arbeitstier sein, das bereits voll auf HEVC als Format der Zukunft setzt. Doch wie groß sind die echten Kompromisse einer All-In-One-Lösung?
Test: GoPro Hero7 Black in der Praxis: Hypersmooth bei 4k 60p, Timewarp, Zeitlupe und Vergleich zur Hero 6 Mi, 30.Januar 2019
Test: GoPro Hero 7 Black - Mehr als nur mehr Bildstabilisation? Mo, 22.Oktober 2018
Ratgeber: Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile Do, 9.August 2018
Ratgeber: Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft? Teil 1: die Nachteile Do, 2.August 2018
Test: Panasonic HC-VXF11 (und HC-VX11) - Es lebe der Camcorder im Jahr 2018 Mi, 30.Mai 2018
Test: Sony PXW-Z90 - 4K oder 10 Bit FullHD(R) Mo, 19.Februar 2018
Test: Canon XF400, XF405 und GX10 4K-Camcorder Di, 30.Januar 2018
Test: Sony RX0: (K)eine 4K-Action-Cam - dafür ultra-kompakt, S-LOG und viel HD-Qualität Mo, 11.Dezember 2017


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Camcorder:
Sony Alpha 6000 - blaues LED-Licht wird nicht richtig abgebildet
Atomos stellt 5? HDR 1920x1080 HDMI Kameramonitor Shinobi mit 1000 Nits vor
Panasonic gh5 oder Fuji xt3 für HLG Filmen?
Sechs neue Canon EOS RF-Objektive für 2019 angekündigt
Canon stellt spiegellose Vollformat EOS RP mit 4K Video für 1.499,- Euro vor
Vortrag zu Sensor, Farbe, Colormanagement, und Color Workflow
Alternative für Panasonic Batteriegriff DMW-BGGH5E
mehr Beiträge zum Thema Camcorder




update am 20.Februar 2019 - 18:00
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*