Logo Logo
///  >

Erfahrungsberichte : Atomos Neon 24 - 4K HDR-Grading Display-Recorder

von Mi, 19.Mai 2021 | 4 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Bildqualität
 Fazit



Bildqualität



Ist der Monitor schließlich auf- und eingestellt, fühlt man sich auf den ersten Blick sofort beeindruckt. Die Farben wirken satt und gleichzeitig exakt ohne zu überlaufen und die Helligkeit bietet dank HDR so viele Reserven, dass es einfach eine Freude ist, mit diesem Monitor zu arbeiten - gerade auch in Nicht-HDR-Formaten. Und fehlte für diesen Test der direkte Vergleich zu anderen professionellen Grading-Monitoren, aber auch die Entspiegelung und das Blickwinkelstabilität sind in unseren Augen erstklassig.

Der Monitor unterstützt die volle 17:9 4K DCI Auflösung mit 4096 x 2160 Punkten in echten 10 Bit mit bis zu 60 Hz. Durch Local Dimming mit 512 Zonen sollen 1200 Nits im Peak (und 1000 Nits im Fullscreen) erreicht werden, was wir subjektiv als visuell plausibel einschätzen. Allerdings kann der Neon 24 laut Datenblatt diese 1000 Nits nur bei Umgebungstemperaturen bis ca. 25 Grad durchgängig halten.

Gegenüber typischen Grading-Monitoren bietet der Neon 24 noch einige Besonderheiten. Da er auch als Kamera-Preview-Monitor fungieren kann, kennt er von Haus aus eine breite Auswahl an typischen Cine-Gamma-Kurven (Sony SLog / SLog2 / SLog3, Canon CLog / CLog2 / Clog3, Arri Log CEI160 / LogCEI200 / LogCEI250 / LogCEI320 / LogCEI400 / LogCEI500 / LogCEI640 / LogCEI800 / LogCEI1000 / LogCEI1280 / LogCEI1600, Panasonic Vlog, JVC JLog1, Red LogFilm / Log3G10 / Log3G12, FujiFilm Flog, PQ (HDR10), HLG, Nikon N-Log)

Und auch die entsprechende Farbraum-Auswahl fällt für Filmanwendungen entsprechend üppig aus (BT2020, DCI P3, DCI P3 65, Sony SGamut / SGamut3 / SGamut3.cine / Canon Cinema / DCI P3 / DCI P3+ / BT2020, Panasonic V Gamut, Arri Alexa Wide Gamut, Rec709, JVC LS300, Red DragonColor / DragonColor2 / RedColor2 / RedColor3 / RedColor4 / RedWideGamut). Dazu lassen sich für die Vorschau eigene 3D-LUTs importieren und anwenden.

Nicht zuletzt kann der Monitor im laufenden Betrieb für eine HDR-Output-Konvertierung eingesetzt werden, weil er ja auch HDMI 2.0- sowie 12G-SDI-Ausgänge besitzt. Die Konvertierung erfolgt dabei automatisiert von Log/HDR nach HLG, PQ oder Dolby Vision.



Fazit



Der Atomos Neon 24 ist definitiv kein Spielzeug, sondern ein ernstzunehmender Grading-Monitor mit einigen exklusiven Features. Dies manifestiert sich allerdings auch in einem entsprechenden Preis von ca. 7.000 Euro inkl. MwSt. Dass man für die Bedienung fast zwingend ein zusätzliches Apple-Gadget benötigt ist unverständlich. Dafür wird man im Gegenzug mit einer fast einzigartig komfortablen Monitor-Bedienung belohnt.

Die Bildqualität des Neon 24 ist subjektiv tadellos, jedoch wird sich sicherlich kein professioneller Anwender einen HDR-Grading-Monitor für 7.000 Euro anschaffen, ohne selbst einen kritischen Testblick darauf geworfen zu haben. Außerdem sollte jeder potentielle Käufer den Monitor auch mal probehören, ob der Lüfter-Sound im persönlichen Toleranzbereich liegt. Schließlich verbringt man als Cutter/Grader in der Regel viele Stunden am Tag in unmittelbarer Nähe eines solchen Geräts...



Hörbarer Lüfter / Ohne iOS kein Zutritt? / Die App in der Praxis


4 Seiten:
Einleitung / Tablet-Monitor Baukasten
Hörbarer Lüfter / Ohne iOS kein Zutritt? / Die App in der Praxis
Bildqualität / Fazit
  

[24 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
medienonkel    09:08 am 25.6.2021
Atomos halt. In fünf Jahren kommt dann ein richtiger Monitor.
prime    08:03 am 25.6.2021
Wow da hat jemand bei ATOMOS ganze Arbeit geleistet. Noch mehr nach unfertiger Betaware könnte das ganze gar nicht mehr wirken.
rudi    08:02 am 25.6.2021
Nein, keine Messwerte. Wir sehen bei uns da keine Kernkompetenz und machen es dann lieber gar nicht als schlecht.
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Tips: LUTs in Lumetri unter Premiere Pro CC richtig anwenden Di, 4.Mai 2021
Wer eine LUT unter Lumetri in Premiere Pro benutzt, sollte sich nicht wundern, wenn der volle Dynamikumfang des Ursprungmaterials danach nicht mehr zur Verfügung steht. Denn die Reihenfolge der Bearbeitungsschritte ist nicht egal, wie Gastautor Steffen Hacker im folgenden näher ausführt...
Tips: Schnell zu guten Hauttönen bei LOG und RAW Video kommen: Teil 1: Workflows in DaVinci Resolve Mi, 28.April 2021
Das Log- und Raw- Videomaterial moderner Kameras stellt maximale Flexibilität bei der Farbkorrektur in der Postproduktion zur Verfügung. Hinzu kommen unterschiedliche Farbkorrektur-Workflows in Video-Tools wie Blackmagic DaVinci Resolve, was schnell dazu führt, sich beim Grading in den Weiten des Programms zu verlieren. Wir starten deshalb hier eine neue Artikelreihe, die zeigen möchte, wie man möglichst schnell und unkompliziert zu guten Hauttönen von LOG und RAW Material gelangt.
Tips: Farbmanagement korrekt? Der slashCAM Color Workflow Schnellcheck! Fr, 19.Juni 2020
Nicht jeder will sich mit Grading auseinandersetzen, doch auch für kleine Farbkorrekturen sollte das Farbmanagement im System richtig eingestellt sein. Viele potentielle Fehler lassen dabei mit einem schnellen Trick aufdecken...
Ratgeber: RAW Format Vergleich - Ein tabellarischer Funktions-Überblick Di, 11.Februar 2020
Wenn man sich fragt, was RAW eigentlich von anderen Formaten abgrenzt, sollte man vielleicht auf die gebotenen Funktionen in der "Entwicklungsabteilung" blicken. Was wir hier einmal tabellarisch versuchen...
Test: DJI Mavic Mini - Bester Match: GoPro Hero8 Black oder DJI Osmo Action? Fr, 20.Dezember 2019
Tips: Wenig bekannte Workflow-Tricks für Blackmagic DaVinci Resolve Di, 5.November 2019
Grundlagen: Sechs kurze Colorgrading Tipps für Anfänger und Fortgeschrittene Mi, 24.April 2019
Interviews: Interview mit Senior Colorist Felix Hüsken: Grading-Workflows, Farbkonzepte, LUTs, Traumberuf Colorist uvm. Do, 26.Juli 2018
Grundlagen: Versteckte Dynamik Reserven durch Highlight Recovery herauskitzeln Do, 15.März 2018
Grundlagen: HDR Basics Teil 2 - die Standards HDR10, HLG und Dolby Vision, und was ist eigentlich EOTF? Do, 4.Januar 2018
Grundlagen: HDR Basics Teil 1 - Film vs. Foto, LED vs. OLED, und was sind eigentlich Nits? Di, 2.Januar 2018
Test: Nachgefasst - Gigabyte GTX 1080Ti Gaming OC und DaVinci Resolve 14 Di, 30.Mai 2017


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:

Specialsschraeg
1. April - 30. September / Düsseldorf
Young Film Lab
19-30. Juni / Düsseldorf
24h to take
1-10. Juli / München
Filmfest München
14-18. Juli / Ludwigsburg
NaturVision Filmfestival
alle Termine und Einreichfristen


update am 21.Juni 2021 - 11:21
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*