Logo
///  >

Einführungen : Tipps und Hilfe beim Camcorder-Kauf

von Mi, 19.August 2009 | 11 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  HD, oder nicht?
  Wenn HD, dann welches Format?
  Welches Speichermedium für die Aufzeichnung?
  Welche Ausstattungsmerkmale sind wichtig?
  Sensoren / CMOS vs. CCD
  Optik, Sucher und Co.
  Anschlüsse
  Bedienung
  ... und was ist mit Audio?
  Worauf es unserer Meinung nach nicht ankommt...
  Neu: HD-Video aufnehmen mit Foto-Knipsen und Handys?
  Zurück zur Entscheidung: worauf könnte es denn nun ankommen?
  Checkliste:



Worauf es unserer Meinung nach nicht ankommt...



Dem ein oder anderen mag ob der Menge der zu bedenkenden Punkte sich langsam der Kopf drehen. Erfreulicherweise gibt es auch ein paar Sachen, auf die es nach unserer Meinung nicht oder nur in besonderen Fällen ankommt, nämlich beispielsweise

5.1-Surround-Ton -- nur wer auch mit externem Mikro arbeitet, kann dieses Feature wirklich sinnvoll nützen. Bei Aufnahme mit internem Mikro kommt schlicht Surround-Brei heraus.

Fotofunktion und Pixelmenge – die Fotofunktion von Camcordern kann bislang nur mit einem digitalen Fotoapparat der Einstiegsklasse mithalten, egal wieviele Pixel der Sensor zustandebringt. Auch gilt die Faustregel “mehr Pixel, bessere Bilder” nicht unbedingt bei Video. Zur Erinnerung: bei der derzeit höchsten Auflösung von 1920x1080 kommen lediglich gut 2 Mio. Pixel zusammen... Zwar benötigen einige Funktionen durchaus zusätzliche Pixel, dennoch sind anderere Faktoren unserer Meinung nach wichtiger als Pixel im zweistelligen Bereich....

Direkt-Upload auf Youtube und Co – wer einigermaßen anspruchsvolle Videos vorzeigen möchte, wird um den Schnitt seines Materials sowieso nicht herumkommen, somit erübrigt sich auch ein direktes Hochladen der Aufnahmen aus der Kamera.




Neu: HD-Video aufnehmen mit Foto-Knipsen und Handys?



Es kommen derzeit verstärkt Geräte auf den Markt, deren Hauptjob das Fotografieren oder Telefonieren ist, die jedoch ebenfalls Video aufzeichnen können, in vielen Fällen sogar hochauflösend. Das Spektrum reicht von einfachen Mobiltelefonen über kleine Fotoknipsen bis zu teuren, digitalen Spiegelreflexkameras (D-SLR). Letztere bieten oftmals eine ausgezeichnete Bildqualität und ein ganz anderes Verhalten in Punkto Schärfentiefe als man es von Camcordern gewöhnt ist. Allerdings finden sich im Videomodus (bislang) eher wenig manuelle Einstellungsmöglichkeiten, auch ist die Bauform ergonomisch gesehen nicht richtig für längeres Videodrehs (aus der Hand) geeignet. Ferner ist die Audioqualität meist noch schlechter als bei herkömmlichen Videokameras. Bei manchen Modellen ist die maximale Aufnahmedauer eines Clips begrenzt. Wer sich für das Thema Videographie mit D-SLRs interessiert, findet hier einen großen slashCAM-Ratgeber mit Pro & Contra.

Videoaufnahmen mit Handys (seien sie auch in HD) sind prinzipiell eher als Notlösung zu sehen, denn die Videoqualität ist schlecht, auch fehlen Einstellungs- und Anschlussmöglichkeiten. Ähnliches gilt für kleinere Fotoapparate, auch wenn ihre Bildqualität natürlich besser ist.



Was ist entscheidend für gute Bildqualität?

Wie gut die Bildqualität eines Camcorders ist, hängt von mehreren Faktoren ab. Richtig gute Bilder bekommt man nur mit einem großen, teuren Objektiv -- sprich, bei kleinen und günstigen Cams ist einfach nicht viel zu erwarten. Neben der Optik spielt aber auch die Qualität des Bildwandlers bzw. der Bildwandler eine Rolle, sowie die Signalelektronik, die aus den Werten, die der Sensor liefert, das digitale Bild errechnet, das letztlich zu sehen ist. Prinzipiell gilt: HD-Kameras sind schärfer als jene, die in Standardauflösung aufnehmen, und 3-Chip Camcorder liefern in der Regel ein besseres Bild als Ein-Chipper. Die Größe des Bildwandlers beeinflusst ua. das Bildrauschen, die Helligkeitsauflösung und außerdem die Schärfentiefe. Das Speicherformat und der Codec legen fest, wie stark die Bilddaten komprimiert werden. Und nicht zuletzt: mit manuellen Einstellungsmöglichkeiten läßt sich in vielen Situationen mehr herausholen.



... und was ist mit Audio?
Zurück zur Entscheidung: worauf könnte es denn nun ankommen? / Checkliste:


11 Seiten:
Einleitung
HD, oder nicht?
Wenn HD, dann welches Format?
Welches Speichermedium für die Aufzeichnung?
Welche Ausstattungsmerkmale sind wichtig? / Sensoren / CMOS vs. CCD
Optik, Sucher und Co.
Anschlüsse
Bedienung
... und was ist mit Audio?
Worauf es unserer Meinung nach nicht ankommt... / Neu: HD-Video aufnehmen mit Foto-Knipsen und Handys?
Zurück zur Entscheidung: worauf könnte es denn nun ankommen? / Checkliste:
  

[4 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
domain    18:58 am 23.7.2011
Naja, diese Anforderungen halte ich für Beginner bis auf das wünschenswerte Weitwinkel nicht samt & sonders für unbedingt entscheidend. Speziell die Lichtempfindlichkeit...weiterlesen
Lu-Wen    16:31 am 23.7.2011
Wer ein Filtergewinde bei seinem Gerät haben möchte muss glaube ich locker 1000€ + X zahlen. Ausnahme bildet hier Panasonic mit dem 3D-Aufsatz. Meiner Meinung nach ist es...weiterlesen
Timack    12:35 am 23.7.2011
ich würde auf eine hohe framerate achten weil ich viele sportvideos mach. ich habe zwar nicht so viel ahnung von camcordern aber wenn ich mir ein zulegen würde, würde ich auf...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Einführungen: Camcorder, Video-DSLR, Actioncam oder Smartphone -- was ist besser für welchen Zweck? Mo, 11.Juli 2016
Während man als (Hobby-)Filmer früher vor der Frage stand, welchen der vielen verfügbaren Camcorder man sich zulegen sollte, steht mittlerweile eine andere Überlegung an erster Stelle, nämlich ob es denn überhaupt ein traditioneller Camcorder sein soll – eine Vielzahl anderer Geräte wie Smartphones oder Fotokameras bieten heute ebenfalls die Möglichkeit, bewegte Bilder aufzunehmen... Eine Übersicht.
Einführungen: 35mm (Adapter) vs Standard HD Optik Mi, 20.Mai 2009
Wie verändert sich das Bild bei einem 35mm Adapter ? Wir haben kurz 5 High-Speed Optiken (1.3) von Zeiss - 85, 50, 35, 25 und 18mm - am P+S Mini Adapter mit einer Panasonic AG-HPX171E im Vergleich zur Standard HD Optik der Cam gefilmt.
Einführungen: Camcorder Workshop Teil 6: Audio Do, 15.Dezember 2005
Wie schon im ersten Teil dieser Serie angesprochen, so lässt die Audioqualität der meisten Videoaufnahmen durchaus zu wünschen übrig – warum das so ist, und was getan werden kann, um eine bessere Tonqualität zu erzielen, ist Thema dieses Workshops. Denn ein guter Ton wertet jeden Videofilm merklich auf...
Einführungen: Camcorder Workshop Teil 5: Bildgestaltung Mo, 1.August 2005
Wer unsere Workshop-Serie aufmerksam verfolgt und nebenbei noch fleißig geübt hat, hat seine Videokamera mittlerweile bestens im Griff. Selbst bei schwierigen Lichtverhältnissen werden die Bilder richtig belichtet, nie pumpt der Fokus, und das Stativ ist in wenigen Sekunden einsatzbereit. Höchste Zeit, sich mit der Wahl von Motiv und Bildausschnitt zu beschäftigen.
Einführungen: CAMCORDER WORKSHOP Teil 4 : Kameraführung Di, 26.April 2005
Einführungen: CAMCORDER WORKSHOP Teil 3 : Schärfe und Fokus Di, 29.März 2005
Einführungen: CAMCORDER WORKSHOP Teil 2 : Belichtung Do, 30.September 2004
Einführungen: CAMCORDER WORKSHOP Teil 1: Worauf achten beim Camcorder-Kauf? Fr, 25.Juni 2004
Einführungen: Camcorder Sa, 17.März 2001
News: Hier kann man sparen: Aktuelle Rabattangebote für Kameras und Zubehör Mo, 22.Juni 2020
Test: Panasonic HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10 - 4K Camcorder kompakt und komplett? Mo, 27.Januar 2020
Test: Die Bildqualität der Panasonic HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10 Mo, 13.Januar 2020


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:

passende Forenbeiträge zum Thema
Camcorder:
FeiyuTech Firmware Updates - besser über USB
Sony HDR-CX305e: HDMI defekt
Panavision: 11 neue Primo Artiste Primes für 8K DXL Kamera
Canon HG20 arbeitet nicht im Aufnahmemodus
Canon C300 MK II und Tamron 24-70 Problem
Gh5, HC-X1 Weißabgleich, unterschiedliche Kameraprozesse?
mehr Beiträge zum Thema Camcorder


Specialsschraeg
15. August - 15. November / Düsseldorf
upfront! young european video award
30-31. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
6-8. November / Freyung
Kurzfilmfest Dreiländereck
27. November / Bielefeld
31. Bilderbeben zum Thema „Abschied“
alle Termine und Einreichfristen


update am 30.September 2020 - 08:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*