///  >

Einführungen : Tipps und Hilfe beim Camcorder-Kauf

von Mi, 19.August 2009 | 11 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  HD, oder nicht?
  Wenn HD, dann welches Format?
  Welches Speichermedium für die Aufzeichnung?
  Welche Ausstattungsmerkmale sind wichtig?
  Sensoren / CMOS vs. CCD
  Optik, Sucher und Co.
  Anschlüsse
  Bedienung
  ... und was ist mit Audio?
  Worauf es unserer Meinung nach nicht ankommt...
  Neu: HD-Video aufnehmen mit Foto-Knipsen und Handys?
  Zurück zur Entscheidung: worauf könnte es denn nun ankommen?
  Checkliste:



Optik, Sucher und Co.



Die Optik ist neben dem Sensor und der Signalverarbeitung ausschlaggebend für die Bildqualität eines Camcorders. Wird hier zu sehr gespart, wirkt sich dies deutlich sichtbar aus. Je mehr das Bild beispielsweise an den Kanten verzerrt wird, sogenannte Verzeichnung, desto schlechter ist die Optik. (Das Verhalten sollte möglichst im maximalen Weitwinkelbereich begutachtet werden.)

Eine starke Verzeichnung erkennt man an den Bildrändern, dort biegen sich die Horizontalen.



Chromatische AberrationAberration im Glossar erklärt (CA) nennt sich ein anderer Bildfehler, für den die Optik verantwortlich ist. Man erkennt ihn daran, daß im Bild die verschiedenen Farbebenen nicht exakt übereinander liegen. Dadurch entstehen unschöne Farbsäume, meistens an den Rändern des Bildauschnitts. Je weitwinkliger eine Optik, um so mehr ist mit einer CA zu rechnen.

Bei Vergrößerung deutlich zu erkennen: Farbsäume bei der chromatischen Aberration



Auch unterscheiden sich Objektive in ihrer Lichtstärke, das heisst, die Menge des Lichts, das auf dem Weg durch die Linsensysteme verloren geht, kann verschieden gross ausfallen. Dies lässt sich natürlich kaum mit dem Auge wahrnehmen, weshalb man sich auf die Angaben der Hersteller verlassen muss. Ein Objektiv mit der Lichtstärke 1:2.8 „schluckt“ weniger Licht als eines mit 1:4, wird also bei Aufnahmen bei wenig Licht ein etwas helleres Bild produzieren können.

Bis auf wenige (teure) Ausnahmen sind Videokameras mit fest eingebauten Zoom-Objektiven ausgerüstet, bei denen sich die BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt von Weitwinkel bis Tele variieren lässt. Während die Hersteller selbst meist gern die Zoomfähigkeit eines Modells herausstellen, ist für viele Anwender jedoch der Weitwinkel beinahe wichtiger, und der ist nur selten ausreichend. Um einen wirklich weiten Aufnahmewinkel zu bekommen, also einen möglichst grossen Ausschnitt aufzunehmen, muss das Objektiv mit einem Weitwinkelkonverter ergänzt werden – beim Kauf sollte darauf gachtet werden, dass der Durchmesser des Konverters dem des Objektivs entspricht. Auch muß am Objektiv natürlich ein Gewinde vorhanden sein. Wer bei der Wahl seiner BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt flexibel sein möchte, sollte einen zoombaren Konverter anschaffen, wobei nicht-zoombare allerdings in der Regel eine höhere Bildqualität produzieren.

Was den ZoomZoom im Glossar erklärt betrifft, so wird zwischen optischer und digitaler Vergrösserung unterschieden. Letztere wird nicht vom Objektiv selbst produziert, sondern es wird einfach ein Ausschnitt des Bildes elektronisch vergrössert – entsprechend schlecht sieht dann auch das Bild aus, zumindest bei dem derzeitigen Stand der Technik. Der digitale ZoomZoom im Glossar erklärt sollte nur in Ausnahmefällen hinzugeschaltet werden. Nur die Angaben zum optischen ZoomZoom im Glossar erklärt sagen tatsächlich etwas über die Fähigkeiten des Objektivs aus. Auch bei der Bildstabilisation, die bei freihändigem Filmen das Zittern reduziert, wird übrigens zwischen optisch und elektronisch unterschieden; erstere ist hochwertiger.

Kein Sucher in Sicht bei vielen neueren Modellen



Ein Sucher fehlt mittlerweile bei vielen Camcordern, kann jedoch sehr praktisch sein, etwa beim Filmen in heller Umgebung. Auch beim Einstellen der Belichtung ist ein Sucher manchmal dem Display vorzuziehen, da sich Helligkeitsunterschiede leichter in schwarz-weiß beurteilen lassen (allerdings ist der Sucher vieler Consumer-Kameras heutzutage in Farbe, sofern überhaupt vorhanden, und auch die Auflösung läßt meist zu wünschen übrig). Die Abschirmung des Sucherbildes kann durch eine montierbare Augenmuschel aus Gummi noch zusätzlich verbessert werden. Ausserdem sollte der Sucher über eine individuelle Dioptrin-Anpassung verfügen.

Das Display sollte, vor allem bei HD-Cams, eine möglichst hohe Auflösung haben, um überhaupt Anhaltspunkte bezüglich der Schärfeeinstellung liefern zu können (siehe dazu auch unten bei Bedieung).
Bei der Wahl, ob eher Display oder Sucher benutzt werden soll, sollte neben persönlichen Vorlieben auch bedacht werden, dass das Display mehr Strom verbraucht als der Sucher. Zwar legen wir jedem Videografen die Anschaffung mindestens eines Ersatzakkus ans Herz, sollte aber doch einmal bei einem Dreh der „Saft“ ausgehen, kann Strom gespart und somit Kamera-Laufzeit gewonnen werden, indem nur der Sucher benutzt wird.


Welche Ausstattungsmerkmale sind wichtig? / Sensoren / CMOS vs. CCD
Anschlüsse


11 Seiten:
Einleitung
HD, oder nicht?
Wenn HD, dann welches Format?
Welches Speichermedium für die Aufzeichnung?
Welche Ausstattungsmerkmale sind wichtig? / Sensoren / CMOS vs. CCD
Optik, Sucher und Co.
Anschlüsse
Bedienung
... und was ist mit Audio?
Worauf es unserer Meinung nach nicht ankommt... / Neu: HD-Video aufnehmen mit Foto-Knipsen und Handys?
Zurück zur Entscheidung: worauf könnte es denn nun ankommen? / Checkliste:
    

[4 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
domain    18:58 am 23.7.2011
Naja, diese Anforderungen halte ich für Beginner bis auf das wünschenswerte Weitwinkel nicht samt & sonders für unbedingt entscheidend. Speziell die Lichtempfindlichkeit...weiterlesen
Lu-Wen    16:31 am 23.7.2011
Wer ein Filtergewinde bei seinem Gerät haben möchte muss glaube ich locker 1000€ + X zahlen. Ausnahme bildet hier Panasonic mit dem 3D-Aufsatz. Meiner Meinung nach ist es...weiterlesen
Timack    12:35 am 23.7.2011
ich würde auf eine hohe framerate achten weil ich viele sportvideos mach. ich habe zwar nicht so viel ahnung von camcordern aber wenn ich mir ein zulegen würde, würde ich auf...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Einführungen: Camcorder, Video-DSLR, Actioncam oder Smartphone -- was ist besser für welchen Zweck? Mo, 11.Juli 2016
Während man als (Hobby-)Filmer früher vor der Frage stand, welchen der vielen verfügbaren Camcorder man sich zulegen sollte, steht mittlerweile eine andere Überlegung an erster Stelle, nämlich ob es denn überhaupt ein traditioneller Camcorder sein soll – eine Vielzahl anderer Geräte wie Smartphones oder Fotokameras bieten heute ebenfalls die Möglichkeit, bewegte Bilder aufzunehmen... Eine Übersicht.
Einführungen: 35mm (Adapter) vs Standard HD Optik Mi, 20.Mai 2009
Wie verändert sich das Bild bei einem 35mm Adapter ? Wir haben kurz 5 High-Speed Optiken (1.3) von Zeiss - 85, 50, 35, 25 und 18mm - am P+S Mini Adapter mit einer Panasonic AG-HPX171E im Vergleich zur Standard HD Optik der Cam gefilmt.
Einführungen: Camcorder Workshop Teil 6: Audio Do, 15.Dezember 2005
Wie schon im ersten Teil dieser Serie angesprochen, so lässt die Audioqualität der meisten Videoaufnahmen durchaus zu wünschen übrig – warum das so ist, und was getan werden kann, um eine bessere Tonqualität zu erzielen, ist Thema dieses Workshops. Denn ein guter Ton wertet jeden Videofilm merklich auf...
Einführungen: Camcorder Workshop Teil 5: Bildgestaltung Mo, 1.August 2005
Wer unsere Workshop-Serie aufmerksam verfolgt und nebenbei noch fleißig geübt hat, hat seine Videokamera mittlerweile bestens im Griff. Selbst bei schwierigen Lichtverhältnissen werden die Bilder richtig belichtet, nie pumpt der Fokus, und das Stativ ist in wenigen Sekunden einsatzbereit. Höchste Zeit, sich mit der Wahl von Motiv und Bildausschnitt zu beschäftigen.
Einführungen: CAMCORDER WORKSHOP Teil 4 : Kameraführung Di, 26.April 2005
Einführungen: CAMCORDER WORKSHOP Teil 3 : Schärfe und Fokus Di, 29.März 2005
Einführungen: CAMCORDER WORKSHOP Teil 2 : Belichtung Do, 30.September 2004
Einführungen: CAMCORDER WORKSHOP Teil 1: Worauf achten beim Camcorder-Kauf? Fr, 25.Juni 2004
Einführungen: Camcorder Sa, 17.März 2001
Test: Sony RX0: (K)eine 4K-Action-Cam - dafür ultra-kompakt, S-LOG und viel HD-Qualität Mo, 11.Dezember 2017
Test: Sony FDR-AX700 - HDR in 8 Bit mit 30fps? Do, 7.Dezember 2017
Praxistest: GoPro HERO 6 (vs HERO 5) - wie gut ist die GoPro HERO6 black in der (Action)Praxis? Do, 2.November 2017


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Camcorder:
Canon XA30: ISO > Gain & Native ISO
Verkaufe Sony PXW-FS5K (UPDATE)
Yuneec Typhoon H Plus Hexacopter mit 1 Zoll großem Sensor und 4K 60p
Nikon bucht Stand auf der NAB!
Spezielle Anforderungen für Aufnahme mit 2 Kameras
Sony Alpha7s2 Iso 200 und trotzdem Rauschen
Vocas stellt Sony Venice Zubehör u.a. für USBP MKII Universal Shoulder Baseplate vor
mehr Beiträge zum Thema Camcorder


Specialsschraeg
28. Januar / Hanau
JUNG & ABGEDREHT – Jugend-Kurzfilmfestival
15-25. Februar / Berlin
Berlinale
17-22. Februar /
Berlinale Talents
13-18. März / Graz
DIAGONALE
alle Termine und Einreichfristen