Logo
///  >

Einführungen : Digitales Video für Einsteiger – Teil 1: Ausrüstung und Aufnahme

von Mo, 12.Juni 2006 | 3 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Die Ausrüstung – was brauche ich?
  Video aufnehmen
  Weiterführende Links auf einen Blick:



Video aufnehmen



Mit Video ist es wie mit vielen anderen Sachen auch: es ist an sich kinderleicht, etwas aufzunehmen. Die Kunst – und der Spaß – besteht darin, es gut zu machen. So muß man, um Video aufzuzeichnen, einfach den Camcorder in den Aufnahmemodus schalten, Motiv und Ausschnitt wählen, und den Aufnahmeknopf drücken. Die Automatik, auf die man bei seinen ersten Ausflügen in die Videowelt ruhig zurückgreifen darf, regelt den Rest. Der Auto-Fokus stellt die Schärfe ein, die automatische Belichtung sorgt dafür, daß die Aufnahmen nicht zu hell oder dunkel werden. Moderne Kameras können auch in sehr dunklen Umgebungen aufzeichnen, allerdings lässt die Bildqualität dann einiges zu wünschen übrig, weil das Bild künstlich aufgehellt wird. Es sollte daher immer für genügend Licht bei den Aufnahmen gesorgt werden. Und, wenn wir schon dabei sind: Möglichst vermeiden, in Gegenlicht zu filmen.

Ansonsten gilt das Prinzip ´learning-by-doing´, um sich mit der Kamera vertraut zu machen – per Zoom den Aufnahmewinkel verändern (bei den meisten Einsteigermodellen geschieht dies per Schieberegler/Zoomwippe) und mit unterschiedlichen Perspektiven experimentieren (mit dem schwenkbaren Display kann man leicht aus der Frosch- oder Vogelperspektive, ja sogar sich selbst aufnehmen). Es gilt, sich sozusagen ein visuelles Vokabular anzulegen. Wenn es dann darum geht, eine Geschichte zu erzählen – und sei es nur die einer feucht-fröhlichen Gartenparty! –, ist natürlich etwas mehr Überlegung angeraten. Hier ein Text, der beschreibt, worauf man beim Drehen achten sollte, damit nachher ein Film daraus geschnitten werden kann.

Noch einige kleine Tipps für bessere Aufnahmen: Die Kamera sollte möglichst ruhig und stabil gehalten, wenn möglich sogar auf ein Stativ gegeben werden: verwackelte Aufnahmen sind sehr anstrengend anzusehen. Wer kein Stativ hat, kann die Kamera ersatzweise an- oder auflehnen, doch legen wir jedem, der einigermaßen ambitionierte Absichten mit der Filmerei hat, die Anschaffung eines Stativs ans Herz.
Vom Zoom sollte möglichst nur zwischen den Aufnahmen Gebrauch gemacht werden. Und: Immer vorher überlegen, was aufgenommen werden soll, zielloses in-der-Gegend-rumfilmen vermeiden.

Bei allen Kameras kann beim Einschalten zwischen Aufnahmemodus und Wiedergabe gewählt werden. Letzteres ermöglicht es dem Anwender, die gemachten Aufnahmen sofort begutachten zu können -- ein überaus praktisches Feature, über das Kameraleute, die "große" Filmkameras gewöhnt sind, immer wieder in Verzückung geraten. Einfach zurückspulen und Play drücken (aber nicht vergessen, das Band wieder an die Stelle zu spulen, von der aus weiter aufgenommen werden soll!). Das Video kann auch am Fernseher ausgegeben werden – optimalerweise wird die Kamera über eine S-Video-Schnittstelle angeschlossen.

Je mehr Erfahrung man im Umgang mit der Videokamera sammelt, desto häufiger wird man feststellen, daß man sich nicht immer auf die Automatik verlassen kann. Mehr zum Arbeiten mit manuellen Einstellungen in unserem 6-teiligen Camcorder-Workshop.


Fortsetzung folgt: Im zweiten Teil werden wir Euch mit den Grundlagen des digitalen Videoschnitts vertraut machen.



TEIL 2: Der Videoschnitt
Datenübertragung / Capturing
Digitaler Schnitt
Soundbearbeitung
Titling
Nachtrag: Einige Bemerkungen zum Schnitt, ästhetisch gesehen

TEIL 3: Der fertige Clip / Export
Formatsalat
Codecs und Kompression
Das DV-Format
Mein Film auf DVD


Einleitung / Die Ausrüstung – was brauche ich?
Weiterführende Links auf einen Blick:


3 Seiten:
Einleitung / Die Ausrüstung – was brauche ich?
Video aufnehmen
Weiterführende Links auf einen Blick:
  

[17 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
PhotoFreak    00:03 am 20.5.2012
Super Artikelserie :) Hat mir persönlich sehr geholfen. Und vorallem hats motiviert :D
luggiii    16:06 am 2.12.2010
Das wird bestimmt einigen weiterhelfen! Super Sache! TOP!
B.DeKid    19:44 am 4.1.2010
Virtualdub !!! Hat zwar keine richtige Timeline aber ist sonst eins der besten MustHave Video Progis auf dem Markt - mit unzaehligen Filtern / FX ( MSU PlugIns for Virtualdub ...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Einführungen: Tipps für einen besseren Urlaubsfilm Sa, 8.August 2009
Sommer. Ferienzeit. Abertausende Camcorder, die die meiste Zeit des Jahres geduldig in Kisten und Schränken warten, freuen sich, bekommen sie doch endlich wieder etwas Auslauf und was vor die Linse. Damit sich aus den Erinnerungsaufnahmen auch tatsächlich ein sehenswerter, kleiner Film zusammenschneiden läßt, haben wir einige Tipps für Anfänger zusammengestellt.
Einführungen: Die Top-6 Anfänger-Fehler beim Videofilmen Fr, 16.März 2007
Wer die neu gekaufte Videokamera nicht nur als Gedächtnisstütze einsetzen will, sondern seine Videoaufnahmen gelegentlich auch jemandem vorführen möchte, sieht sich anfangs durchaus vor eine Herausforderung gestellt. So manches Erstlingswerk wirkt verwirrt und verwirrend, will nicht enden und ist oftmals ungenießbar. Muß das so sein? Wir finden nicht, und präsentieren hier eine kleine Giftliste, die Top-6 der Video-Anfängerfehler.
Einführungen: Beleuchtung Sa, 17.März 2001
Fokus Indie-Film: Märchen statt Realismus - Interview zur Entstehung von O Beautiful Night (Regie / Kamera) Di, 18.Juni 2019
In Kürze kommt mit "O Beautiful Night" ein Debütfilm mit Seltenheitswert in die Kinos: eine deutsche Produktion, die beispielsweise Witz hat, ohne albern zu sein. Wir haben uns mit dem Regisseur Xaver Böhm und der Kamerafrau Jieun Yi über sehr neonlastige Bilder unterhalten, darüber wie man eine märchenhafte Stimmung erzeugt, wie sich die Produktion eines echt gedrehten Films von animierten Filmprojekten unterscheidet u.v.m.
Ratgeber: Können erweiterte Low-ISO Einstellungen einen ND-Filter ersetzen? Mi, 26.Dezember 2018
Test: FiLMiC Pro mit dem iPhone Xs - Perfekte Partner? Do, 8.November 2018
Kurztest: Apple iPhone Xs - Bildqualität beim Filmen in 4K Do, 11.Oktober 2018
Fokus Indie-Film: Sag dem Wind, dass ich bald komme -- Workflowstrategien und Kamera-Setup bei einer Langzeitdoku Mo, 6.August 2018
Fokus Indie-Film: Mystery-Thriller: INGENIUM -- Debüt von Steffen Hacker Di, 15.Mai 2018
News: Neue EU-Datenschutzvorschriften vs. Kunsturhebergesetz -- unsichere Zeiten für Filmer und Fotografen Di, 8.Mai 2018
Fokus Indie-Film: The strongest man of Berlin -- anamorphotisch gedrehtes Sportlerportrait (RED, Blackmagic, Iscorama) Mo, 23.April 2018
Fokus Indie-Film: "Phantomschmerz" - Produktion auf Kino-Niveau - gedreht auf Ursa Mini Pro und Sigma Cine Primes Mi, 14.März 2018


[nach oben]


[nach oben]


















update am 4.Juni 2020 - 15:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*