Logo Logo
///  >

Einführungen : Camcorder, Video-DSLR, Actioncam oder Smartphone -- was ist besser für welchen Zweck?

von Mo, 11.Juli 2016 | 6 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Cine-Kamera -- für höchste Ansprüche



Cine-Kamera -- für höchste Ansprüche



Als relativ neue Gattung bieten die sogenannten Cine-Kameras das Beste aus zwei Welten für professionelle Anforderungen: wie Camcorder sind sie auf bewegte Bilder spezialisert, verfügen jedoch über größere Sensoren und Wechseloptik. Man erzielt mit ihnen eine ausgezeichnete Bildqualität, die auch für eine Weiterbearbeitung in der Postpro geeignet sein sollte (Farbkorrektur, Keying..), und kann bei der Aufnahme jeden Bildparameter manuell kontrollieren (Schärfentiefe, Farbkurven und mehr). Die aufgezeichneten Clips liegen meistens in einem sehr gering komprimierten Format vor, um mehr Spielräume in der Nachbearbetung zu haben.

Diese Qualität und Flexibilität haben natürlich ihren Preis – eine Cine-Kamera ist eine eher teure Anschaffung, darüberhinaus werden Optiken sowie weiteres Zubehör benötigt. Entsprechend groß, schwer und eher umständlich beim Dreheinsatz ist das voll „geriggte“ Gerät. Da man außerdem etwas Erfahrung mitbringen sollte, damit sich die Investition lohnt, fassen wir uns an dieser Stelle etwas kürzer; denn wer den Kauf einer Cine-Kamera in Erwägung zieht, dem dürften die Informationen in diesem Ratgeber bereits bekannt sein...

Neu auf dem Markt die RED Scarlet-W, rechts daneben die Canon C300 Mark II



Für wen?
Cine-Kameras sind für den professionellen und eher szenischen Einsatz gedacht, wenn etwas mehr Geld zur Verfügung steht als bei einer Low-/No-Budget Produktion. (Dieser Typ Kamera wird übrigens auch gerne bei Bedarf gemietet.)


Typische Plus / Minus Punkte auf einen Blick

+ hohe Bildqualität
+ viel Bildkontrolle / LOG / RAW uä.
+ meist ziemlich lichtstark (abhängig von Sensor-/Senselgröße)
+ meist viel Schärfenspielraum (abhängig von Sensorgröße)
+ meist gute Rolling Shutter Korrektur
+ keine Aufnahmebegrenzung
+ modular und flexibel
- muss vor dem Einsatz „geriggt“ (montiert) werden
- viel Zubehör benötigt
- schwer und wenig portabel
- eher teuer
- in der Regel auch teure Speichermedien und großer Speicherplatzverbrauch

Zur Bestenliste 4K Cine-Kameras / Wechseloptik-Camcorder


Video-DSLR / Systemkamera -- freie Bildgestaltung mit Abstrichen
Foto-Knipse -- klein, aber für Video nicht immer fein


6 Seiten:
Einleitung / Camcorder -- die Bewegtbildspezialisten
Video-DSLR / Systemkamera -- freie Bildgestaltung mit Abstrichen
Cine-Kamera -- für höchste Ansprüche
Foto-Knipse -- klein, aber für Video nicht immer fein
Smartphone -- gut genug für zwischendurch
Actioncam -- nur als Zweitkamera zu empfehlen / Abschließend...
  

[5 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Darth Schneider    13:59 am 18.7.2016
Du solltest ein günstiges grosses Rig, mit Mattebox, billig made in China kaufen nur wegen dem professionellen Look des Kamerasystems, ich bin sicher, die meisten Kunden würden...weiterlesen
tomaus    10:54 am 18.7.2016
Ach ich glaube, du kannst ruhig ne teure Linse vor die Ursa oder ähnlichen Kameras schrauben, das ZEISS Objektiv der RX10iii ist excellent und braucht keinen Vergleich zu scheuen....weiterlesen
Darth Schneider    07:53 am 18.7.2016
Ich besitze nur die Rx10mk.1. Bin mir aber am überlegen wegen einer zweiten Kamera, ich habe unzählige Tests und Vergleiche gelesen, wollte eigentlich eine Moviecam, eine BM...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Einführungen: Tipps und Hilfe beim Camcorder-Kauf Mi, 19.August 2009
Seit der letzten Version unseres Camcorder-Kaufratgebers hat sich einiges getan -- neue Formate, neue Speichermedien: neue Fragen. Höchste Zeit für ein Update. Worauf ist zu achten, möchte man sich heute einen Camcorder zulegen? Auf welche Features kommt es an, wo sollten die Prioritäten liegen, und brauchen wirklich alle HD?
Einführungen: 35mm (Adapter) vs Standard HD Optik Mi, 20.Mai 2009
Wie verändert sich das Bild bei einem 35mm Adapter ? Wir haben kurz 5 High-Speed Optiken (1.3) von Zeiss - 85, 50, 35, 25 und 18mm - am P+S Mini Adapter mit einer Panasonic AG-HPX171E im Vergleich zur Standard HD Optik der Cam gefilmt.
Einführungen: Camcorder Workshop Teil 6: Audio Do, 15.Dezember 2005
Wie schon im ersten Teil dieser Serie angesprochen, so lässt die Audioqualität der meisten Videoaufnahmen durchaus zu wünschen übrig – warum das so ist, und was getan werden kann, um eine bessere Tonqualität zu erzielen, ist Thema dieses Workshops. Denn ein guter Ton wertet jeden Videofilm merklich auf...
Einführungen: Camcorder Workshop Teil 5: Bildgestaltung Mo, 1.August 2005
Wer unsere Workshop-Serie aufmerksam verfolgt und nebenbei noch fleißig geübt hat, hat seine Videokamera mittlerweile bestens im Griff. Selbst bei schwierigen Lichtverhältnissen werden die Bilder richtig belichtet, nie pumpt der Fokus, und das Stativ ist in wenigen Sekunden einsatzbereit. Höchste Zeit, sich mit der Wahl von Motiv und Bildausschnitt zu beschäftigen.
Einführungen: CAMCORDER WORKSHOP Teil 4 : Kameraführung Di, 26.April 2005
Einführungen: CAMCORDER WORKSHOP Teil 3 : Schärfe und Fokus Di, 29.März 2005
Einführungen: CAMCORDER WORKSHOP Teil 2 : Belichtung Do, 30.September 2004
Einführungen: CAMCORDER WORKSHOP Teil 1: Worauf achten beim Camcorder-Kauf? Fr, 25.Juni 2004
Einführungen: Camcorder Sa, 17.März 2001
News: Hier kann man sparen: Aktuelle Rabattangebote für Kameras und Zubehör Mo, 22.Juni 2020
Test: Panasonic HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10 - 4K Camcorder kompakt und komplett? Mo, 27.Januar 2020
Test: Die Bildqualität der Panasonic HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10 Mo, 13.Januar 2020


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 18.Oktober 2021 - 08:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*