Logo
///  >

Einführungen : CAMCORDER WORKSHOP Teil 3 : Schärfe und Fokus

von Di, 29.März 2005 | 5 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Wie entsteht Schärfe?
  Schärfentiefe
  Der Autofokus und seine Grenzen
  Manuelles Fokussieren
  Gestalten mit (Un-)Schärfe
  Tipps:



Schärfentiefe



Streng gesehen stellt man also nicht auf einen Gegenstand scharf, sondern auf die Entfernung des Gegenstandes zur Kamera. Mit Schärfentiefe (auf englisch: depth-of-field) bezeichnet man den Bereich vor und hinter dieser Ebene, der noch als scharf wahrgenommen wird. Die Schärfentiefe ist von mehreren Faktoren abhängig, wie zum Beispiel dem Abstand zum aufgenommenen Objekt, der Brennweite des Objektivs, und der physikalischen Größe der Fläche, auf der das Bild entsteht. Diese ist bei DV-Kameras nur einige Millimeter groß, was der Hauptgrund dafür ist, dass Camcorder dazu neigen, Vorder- und Hintergrund gleich scharf darzustellen. Es entsteht der typische "Videolook".

Hier wurde ein Motiv zweimal aufgenommen, mit dem einzigen Unterschied, dass in[3] eine Blende 11 eingestellt wurde, in[4] dagegen die Blende komplett geöffnet ist[Blende 2]. Der resultierende Unterschied in Sachen Schärfentiefe ist deutlich sichtbar: obwohl in beiden Fällen auf den Rettungsring scharf gestellt wurde, läßt sich in[3] die filigrane Struktur der Reichstagskuppel im Hintergrund ebenso scharf wahrnehmen, während in[4] nur der Vordergrund scharf ist.



Trotzdem lässt sich auch hier in bestimmten Grenzen kreativ mit Schärfentiefe umgehen, nämlich durch den bewussten Umgang mit der Blende, wie schon im letzten Teil dieser Serie kurz angesprochen wurde, und wie unsere schematische Illustration zeigt (Abbildung 2). Bei der kleineren Blendenöffnung (A) werden die Lichtstrahlen gebündelt und die Zerstreuungskreise somit enger, was zu einer großen Schärfentiefe führt. Bei voll geöffneter Blende (B) spreizen sich die Strahlen maximal, was eine geringere Schärfentiefe zur Folge hat. Die Abb. 3 und 4 zeigen, wie sich die resultierenden Aufnahmen unterscheiden. In Abbildung 3 wurde auf den Rettungsring scharf gestellt, doch bei einer Blende 11 läßt sich die filigrane Struktur der Reichstagskuppel im Hintergrund ebenso scharf wahrnehmen. Nicht so bei Aufnahmen mit Blende 2 (Abbildung 4 ) -- Vordergrund und Hintergrund werden hier merklich voneinander getrennt: Es entsteht ein Bewusstsein für die Entfernung der einzelnen Objekte voneinander. All dies lässt sich natürlich nur im manuellen Betrieb einstellen, wobei auch darauf geachtet werden muss, neben der Blende auch die Verschlusszeit entsprechend zu regulieren, um den gleichen Belichtungswert beizubehalten. Der Spielraum für den Einsatz der Blende zum Regeln der Schärfentiefe wird durch die möglichen Blenden-Verschlusszeitenpaare, wie im zweiten Teil dieser Serie beschrieben wurde, vorgegeben.


Wie entsteht Schärfe?
Der Autofokus und seine Grenzen


5 Seiten:
Einleitung
Wie entsteht Schärfe?
Schärfentiefe
Der Autofokus und seine Grenzen
Manuelles Fokussieren / Gestalten mit (Un-)Schärfe / Tipps:
  

[noch keine Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   

Artikel zum selben Thema:

Einführungen: Camcorder Workshop Teil 6: Audio Do, 15.Dezember 2005
Einführungen: Camcorder Workshop Teil 5: Bildgestaltung Mo, 1.August 2005
Einführungen: CAMCORDER WORKSHOP Teil 4 : Kameraführung Di, 26.April 2005
Einführungen: CAMCORDER WORKSHOP Teil 2 : Belichtung Do, 30.September 2004
Einführungen: CAMCORDER WORKSHOP Teil 1: Worauf achten beim Camcorder-Kauf? Fr, 25.Juni 2004

Weitere Artikel:


Einführungen: Camcorder, Video-DSLR, Actioncam oder Smartphone -- was ist besser für welchen Zweck? Mo, 11.Juli 2016
Während man als (Hobby-)Filmer früher vor der Frage stand, welchen der vielen verfügbaren Camcorder man sich zulegen sollte, steht mittlerweile eine andere Überlegung an erster Stelle, nämlich ob es denn überhaupt ein traditioneller Camcorder sein soll – eine Vielzahl anderer Geräte wie Smartphones oder Fotokameras bieten heute ebenfalls die Möglichkeit, bewegte Bilder aufzunehmen... Eine Übersicht.
Einführungen: Tipps und Hilfe beim Camcorder-Kauf Mi, 19.August 2009
Seit der letzten Version unseres Camcorder-Kaufratgebers hat sich einiges getan -- neue Formate, neue Speichermedien: neue Fragen. Höchste Zeit für ein Update. Worauf ist zu achten, möchte man sich heute einen Camcorder zulegen? Auf welche Features kommt es an, wo sollten die Prioritäten liegen, und brauchen wirklich alle HD?
Einführungen: 35mm (Adapter) vs Standard HD Optik Mi, 20.Mai 2009
Wie verändert sich das Bild bei einem 35mm Adapter ? Wir haben kurz 5 High-Speed Optiken (1.3) von Zeiss - 85, 50, 35, 25 und 18mm - am P+S Mini Adapter mit einer Panasonic AG-HPX171E im Vergleich zur Standard HD Optik der Cam gefilmt.
Einführungen: Camcorder Sa, 17.März 2001
News: Hier kann man sparen: Aktuelle Rabattangebote für Kameras und Zubehör Mo, 22.Juni 2020
Test: Panasonic HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10 - 4K Camcorder kompakt und komplett? Mo, 27.Januar 2020


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:

passende Forenbeiträge zum Thema
Camcorder:
FeiyuTech Firmware Updates - besser über USB
Sony HDR-CX305e: HDMI defekt
Panavision: 11 neue Primo Artiste Primes für 8K DXL Kamera
Canon HG20 arbeitet nicht im Aufnahmemodus
Canon C300 MK II und Tamron 24-70 Problem
Gh5, HC-X1 Weißabgleich, unterschiedliche Kameraprozesse?
mehr Beiträge zum Thema Camcorder


Specialsschraeg
15. August - 15. November / Düsseldorf
upfront! young european video award
30-31. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
6-8. November / Freyung
Kurzfilmfest Dreiländereck
27. November / Bielefeld
31. Bilderbeben zum Thema „Abschied“
alle Termine und Einreichfristen


update am 25.Oktober 2020 - 10:33
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*