Logo
/// News

Tentacle Sync Track E Audiorecoder mit Timecode wird ausgeliefert

[09:48 Fr,30.Oktober 2020 [e]  von ]    

Vorgestellt wurde er auf der IBC 2019, ausgeliefert werden sollte eigentlich schon ab März 2020, aber jetzt ist endlich doch die Produktion des Track E Audiorecoders mit Timecodeaufzeichnung der Kölner Synchronisations-Spezialisten von Tentacle Sync angelaufen.

Bisher löste Tentacle Sync mittels seiner Tentacle Sync E Box die oft problematische Synchronisation von extern, per Audiorekorder aufgenommenem Ton mit der Videoquelle (etwa von einer Video-DSLR oder bei Multicam-Setups), indem es einen einheitlichen TimecodeTimecode im Glossar erklärt zur Verfügung stellt und alle Geräte damit synchronisiert bzw. diesen allen Aufnahmen hinzufügte.


tentacle-sync-tracke
Tentacle Sync Track E


Der neue Tentacle Sync Track E kann genauso wie der Sync E als reine Timecode-Sync Box eingesetzt werden, funktioniert aber auch als autarker Set&Forget Audiorekorder mit Timecode. Er nimmt Audio in hochqualitativem 32Bit Fließkomma mit großem Dynamikumfang auf microSD-Karte auf und wird über Bluetooth per App (iOS/Android) gesteuert und mit weiteren Tentacle Sync Boxen synchronisiert.

Einmal per Kabel oder App mit einem TimecodeTimecode im Glossar erklärt synchronisiert, laufen alle Tentacle Sync Geräte über einen Zeitraum von 24 Stunden unabhängig voneinander synchron mit einem Versatz von weniger als einem FrameFrame im Glossar erklärt und sind so von einer ständigen Funkverbindung zur Synchronisation unabhängig.

Der Track E liefert über seinen verschraubbaren 3.5m Klinken-Mikrofoneingang PluginPlugin im Glossar erklärt Power bis zu 6V (eine Art Phantomspeisung auf semiprofessionellem Niveau) und kann so manche Mikrofone mit Strom versorgen. Er besitzt allerdings kaum manuelle Kontrollen und kein Display und ist deshalb ganz auf die Steuerung per App angewiesen.

tentacle_sync_track-e-schema
Tentacle Sync Track E


Der Tentacle Track E ist nur wenig größer als der Sync E (ist also ziemlich klein) und verfügt über einen internen, nicht wechselbaren Akku, einen Eingangslimiter sowie einen Hochpassfilter. Per Kopfhörer-Ausgang kann der aufgenommene Sound überwacht werden.

Der Tentacle Sync Track E Audiorecoder kann ab sofort vorbestellt werden zum Preis von 370 Euro (inklusive Mwst.) und wird in 2 Wochen ausgeliefert - mit im Paket sind unter anderem ein Universal Lavalier Mikro samt Clip und Windschutz, eine 16 GB SD Karte,ein USB-C nach USB-A sowie ein USB-A nach USB-C Kabel sowie eine Tentacle Sync Studio Software Lizenz (Mac).

Link mehr Informationen bei tentaclesync.com

  
[51 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Mediamind    19:38 am 16.11.2020
Ich werde mir bei Gelegenheit einen weiteren zulegen. In Kombination mit den Instamics löst das viele Probleme, die man bei Hochzeiten (sofern überhaupt noch geheiratet wird)...weiterlesen
pillepalle    17:44 am 16.11.2020
Hatte meinen heute auch bei einem ersten Job im Einsatz. Lief alles super reibungslos und die Möglichkeit das Gerät via App zu bedienen, ohne an der Person herumgrabbeln zu...weiterlesen
Mediamind    17:35 am 16.11.2020
Meiner kam am Freitag und ich habe ihn ausgiebig getestet. Ein ganz feinen Formafaktor hat das Gerät . Und wie immer bei Tentacle läuft alles unproblematisch und ohne Aufregung...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildNeue Funktionen für Sonys Virtual Production Services für Live-Produktionen per Netz bildBoris FX Continuum 2021: Neue Filmlook-Funktionen und mehr


verwandte Newsmeldungen:
Videoschnitt:

Cyber Monday Angebote von Sennheiser, Beyerdynamic, Tokina, Magix, Lockcircle, Lightworks und me 30.November 2020
iOS Videoschnitt-App LumaFusion: Version 2.4 bringt HDR Support und 10-Bit Processing 22.November 2020
Neuer Nvidia Studio Treiber optimiert GPU Leistung in DaVinci Resolve 17 und weiteren Apps 21.November 2020
Adobe Premiere Pro Update 14.6 bringt schnellen Export und Medienersetzung in Motion Graphics-Vorlagen 18.November 2020
Apple Final Cut Pro 10.5 Update: ohne X dafür mit M1 Support 13.November 2020
Avid ProRes RAW Support nach langer Wartezeit nun umgesetzt 12.November 2020
Blackmagic DaVinci Resolve 17 - neue Farb-Tools, schnelleres Editing, massives Audio-Update 9.November 2020
alle Newsmeldungen zum Thema Videoschnitt


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2020

Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2019
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 1.Dezember 2020 - 21:08
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*