Panasonic GH6 Firmware 2.0: 120 fps ProRes RAW mit Ninja V+ und C4K/FullHD internes ProRes

Panasonic hat ein großes Firmware-Update für seine spiegellose Systemkamera Lumix GH6 angekündigt, welches in Zusammenarbeit mit Atomos entwickelt wurde und die Ausgabe von RAW-Videodaten mit bis zu 5,8K/29,97p und C4K/119,88p über HDMI zur Aufzeichnung im Apple ProRes RAW Format auf den beiden kompakten 5" HDR-Monitor-Rekordern Ninja V und Ninja V+ ermöglicht. Zudem bringt es die Option C4K und FullHD in ProRes 422 (HQ) intern aufzuzeichnen. Das Firmware-Programm wird am 5. Juli 2022 hier veröffentlicht. Panasonic hatte diese Funktions-Upgrades schon bei der Einführung angekündigt und löst nun seine Versprechen ein.

Panasonic GH6
Panasonic GH6




RAW Video Datenausgabe über HDMI für Atomos Ninja V/V+

Das Firmware Update 2.0 ermöglicht, wie schon im Februar angekündigt, die Aufnahme von Apple ProRes RAW mithilfe der HDR-Monitor-Rekorder Atomos NINJA V u d V+. Mit dem leistungsstärkeren Ninja V+ kann so 5.7K mit 59.94/50/29.97/25/23.98p sowie C4K (Cinema 4K aka DCI 4K, also 4.096 x 2.160) zusätzlich noch mit 119.88/100p aufgenommen werden, mit dem Ninja V immerhin noch 5.7K mit 29.97/25/23.98p und C4K mit 59.94/50/29.97/25 und 23.98p. Voraussetzung für diese Aufnahmeoptionen ist zudem noch ein Firmware-Update für den jeweils verwendeten Atomos Ninja V/V+ Rekorder.


New ProRes RAW recording formats with Atomos Ninja V recorders
Neue ProRes RAW Aufnahmeformate mit Atomos Ninja V Rekordern

Zeitgleich mit dem Firmware-Update wird eine spezielle LUT (Lookup-Tabelle), die ausschließlich für mit NINJA V + und NINJA V aufgenommene RAW-Videos entwickelt wurde, auf der Kundensupport-Website von Panasonic verfügbar sein, um die gleiche Farbkorrektur wie bei V-Log/V-Gamut vorzunehmen. Damit ist es einfach, die Farben von Aufnahmen der Panasonic Varicam- und EVA1-Kameras abzugleichen und zu kombinieren.




Interne Aufnahme von C4K und FullHD in ProRes 422 HQ und ProRes 422

Das Firmware Update 2.0 ermöglicht zudem die interne Aufzeichnung in den Formaten C4K (4.096 x 2.160) sowie FullHD (1.920 x 1.080) mit 59.94/50/29.97/25/24/23.98p in ProRes 422 HQ und ProRes 422 - diese war in diesen beiden Formaten bisher nur mit 5.7K möglich.


New internal ProRes recording formats.
Neue interne ProRes Aufnahmeformate



Panasonic Lumix GH6

Die Panasonic Lumix GH6 Kamera verfügt über einige Neuerungen gegenüber dem Vorgänger GH5 wie etwa einen 5,7K Sensor, der die interne Aufnahme von 6K60p, 4K120p und FullHD/300 fps H.264, H.265 sowie 5,7K bis 30p in Apple ProRes (jedoch nicht RAW!) ermöglicht. Mit dem neuen Firmware-Updates wird zudem auch die interne Aufnahme von DCI 4K sowie FullHD in ProRes sowie die externe Ausgabe mit 12 Bit 4:2:2 bis zu einer 4K-Auflösung mit 120p möglich sein.









Was fehlt noch? Externes SSD Recording

Panasonic hatte bei der Vorstellung der GH6 auch (erstmalig) die Möglichkeit angekündigt, per USB-C auf SSDs aufzunehmen. Das ist praktisch für alle Anwendungsszenarien, in welchen die GH6 im Nonstop Dauerbetrieb über Stunden etwas aufnehmen soll - in diesen Fällen kann zukünftig auf großen SSDs als Speichermedium aufgezeichnet werden, die auch das günstigste Massen-Speichermedium für die GH6 darstellen dürften. Wir sind gespannt, wann diese Funktion noch per Firmware-Update nachgerüstet wird.



Hier unser Praxistest der Panasonic GH6: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm und unser Test der Sensorqualität und des Rolling Shutters der GH6.




mehr Bilder zur News:
Panasonic GH6 Firmware 2.0: 120 fps ProRes RAW mit Ninja V+ und C4K/FullHD internes ProRes
Ähnliche News //
Umfrage
    Meine nächste Kamera wird eine










    Ergebnis ansehen

slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash