Logo

/// News

Kommt das Ende der billigen Rechenpower für den Videoschnitt?

[08:50 So,14.Juli 2013 [e]  von ]    

Für jetzt schon längere Zeit konnten Nutzer von rechenintensiver Hardware für die Postproduktion von Video vom allgemeinen Trend zu immer schnelleren Computern profitieren. Videoediting-Systeme die vorher Zehntauende gekostet hatten wurden durch PCs ersetzt. Die Masse der Normalnutzer und stärker noch die Hardcore-Gamer sorgten für eine stete Nachfrage nach leistungfähiger Hardware, die diese immer weiter verbilligte. John Burkhart stellt die These auf, dass diese Phase jetzt ein Ende finden könnte und ausreichend schnelle Profi-Hardware für zukünftige anspruchsvolle Aufgaben wie die Arbeit mit RAW, 4K, 8K, 3D -Material wieder deutlich teurer werden könnte.



Für normale Desktop-Anwendungen wird im Büroalltag keine Steigerung der Rechenleistungen benötigt - viele Aufgaben können schon per Tablet erledigt werden, die Hardware-Entwicklung konzentriert sich auf mobile Lösungen und Gamer nutzen spezialisierte Spiele-Konsolen oder bald sowieso die Rechenleistung aus der Cloud. Zunehmende Performance wird dann nur noch von einer kleinen Gruppe von Poweranwendern gebraucht - mit der Folge zunehmender Preise. Die anhaltende Krise des PC-Marktes scheint ihn zu bestätigen. Hat sich der billige HighEnd-PC wirklich überholt? Oder verlagert sich die Rechenpower einfach in Cloud - oder zur GPU?


Bild zur Newsmeldung:
461px-SgiOctane

Link mehr Informationen bei www.mynahmedia.com

    
[20 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Darthharry   08:44   19.07.
Aber der Haswell Prozessor hat wieder ein paar neue Befehle mitbekommen, ich glaube die nutzt noch kein Programm
holger_p   22:09   18.07.
Darthharry hat folgendes geschrieben: Meiner Meinung nach ist die Hardware auch nicht das Problem, es ist die Software. Welches Programm nutzt...weiterlesen
Darthharry   08:26   18.07.
Meiner Meinung nach ist die Hardware auch nicht das Problem, es ist die Software. Welches Programm nutzt schon alle acht (incl Hyperthreading) Kerne e...weiterlesen
KallePeng   22:47   16.07.
Nach meinem Kenntnisstand spielen auch heutige Rechner ohne Spezialhardware mit einfacher tagesaktueller Rechenpower bereits mehrere 4K Videos zeitgle...weiterlesen
[ Alle Kommentare lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildFFmpeg 2.0 mit OpenCL Support und neuen Filtern bildLenstag -- Kameratechnik online registrieren, Hehlerei erschweren


verwandte Newsmeldungen:
Videoschnitt:

Final Cut Pro X 10.2.3 SAN-Performance, mehr Codecs u.a. 9.Februar 2016
Avid Media Composer 8.5 Update unterstützt OS X El Capitan und Windows 10 1.Februar 2016
BenQ PV3200PT: 32 Zoll 4K UHD Monitor für die Videobearbeitung 29.Januar 2016
Update: Adobe Premiere Pro CC und After Effects CC mit vielen Bug-fixes 28.Januar 2016
Die Geschichte der Farbkorrektur 17.Januar 2016
Adobe Premiere Clip: kostenlose mobile Schnitt-App mit CC-Sync 2.Dezember 2015
Adobe Premiere Pro CC Update 2015.1 bringt HDR und 4K/8K UltraHD HEVC 1.Dezember 2015
alle Newsmeldungen zum Thema Videoschnitt


[nach oben]
















Suche in den News

passende Forenbeiträge zum Thema
Videoschnitt:
Sony a7s und Avid - 50p oder 50i AVCHD
Final Cut Pro X 10.2.3 SAN-Performance, mehr Codecs u.a.
Monitor für Videobearbeitung
Premiere CS 6 CUDA Anzeige Vorschau geht nicht
Neue Macs, aber welches Schnittprogramm für Fernsehen und Imagefilm?
Adobe Premiere Pro CS6 STANDBILDER HILFE
FCP X 10.2.3
mehr Beiträge zum Thema Videoschnitt


Archive

2016

Februar - Januar

2015
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000




































ClipKanalschraeg

Aktuelles Video:
What NOT To Say To An Actor
Specialsschraeg
11-21. Februar / Berlin
Berlinale
13-18. Februar /
Berlinale Talents
26-28. Februar / Göttingen
Göttinger Kurzfilmfestival
8-13. März / Graz
DIAGONALE
alle Termine und Einreichfristen


update am 10.Februar 2016 - 10:15
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*