Logo

/// News

Google kündigt H.264 Unterstützung in Chrome auf

[10:12 Di,18.Januar 2011 [e]  von ]    

Google hat angekündigt, in zukünftigen Versionen des Chrome-Browsers, der immer mehr Verbreitung im Netz findet, auf die Unterstützung von H-264 Video zu verzichten. Unterstützt werden soll im Browser nur noch das Abspielen von Videos, die mit einem der Open Source Codecs WebM und Ogg Theora kodiert wurden. Im Weballtag wird man als Nutzer von Chrome die Auswirkungen dieser Entscheidung nicht merken: beinahe alle (bis auf einige HTML5-Experimentalseiten) H.264 Videos auf Webseiten werden per Flash abgespielt und nutzen dessen H.264-Codec, der von Adobe lizensiert ist. Die Entscheidung betrifft auch eher die kommende Einbindung von Videos in Netzseiten mittels des in HTML5 neu implementierten <video>-Tags, die dann direkt im Browser abgespielt werden und von dessen Codec-Unterstützung abhängen.



Googles Ziel ist es, den eigenen, lizenzfreien CodecCodec im Glossar erklärt WebM (auf der Basis von On2s VP8 CodecCodec im Glossar erklärt, den Google erworben hat) als neuen offenen Standard für Videos im Netz zu etablieren, anstatt des bisher überwiegend verbreiteten H.264 Codecs, der im Gegensatz zu WebM nicht lizenzfrei genutzt werden kann. Zusätzlich dazu spart sich Google durch diesen Zug die Lizenzzahlungen für die H.264 Decoderlizenz an das die MPEG-LA Konsortium.

Unterstützt werden wird WebM auch durch Firefox (Firefox 4 wird WebM-Support beinhalten) und Opera, die beide gegen den Einsatz von H.264 sind - aus Prinzip und auch um die damit einhergehenden Lizenzzahlungen zu vermeiden. Google hat ferner die Entwicklung von WebM-Plugins Plug-ins für Safari und IE9 angekündigt, um dessen Browser das Abspielen von WebM-Videos per HTML5 trotz der Weigerung von Apple und Microsoft (die beide Patente im H.264 Pool halten und deshalb von seinem Einsatz profitieren) WebM zu unterstützen, zu ermöglichen.

Link mehr Informationen bei blog.chromium.org

    
[1 Leserkommentar] [Kommentar schreiben]   
Kabe   09:08   25.01.
Google versucht auf diesem Wege Android mit Flash-Playern zu unterstützen, die lt. Adobe WebM via Flash bald hardwarebeschleunigt abspielen können. iP...weiterlesen

  Vorhergehende News lesen Nächste News lesen 
bildFFMBC -FFmpeg für Broadcast und Profis? Scentscape: Heimkinos mit Duftmodul


verwandte Newsmeldungen:
Codecs:

Open Source Codec Daala mit optimierten Standbildern 3.Januar 2015
Neues Tool Compression Preview beseitigt Kompressionsartefakte in After Effects 28.Dezember 2014
Intermediate Codec Qualitäts-Vergleich - ProRes, DNxHD and Cineform 2.Dezember 2014
Kostenloser Videoconverter Handbrake jetzt mit H.265 und VP8 26.November 2014
Blackmagic Design: URSA jetzt mit 80 fps, 3:1 RAW-Compression u.v.m. 20.November 2014
Nvidia Tesla K80: Duale GPU-Rechenpower mit 24 GB und 4992 CUDA Cores 19.November 2014
Windows 10 Mediaplayer unterstützt mkv und h.265 nativ 4.November 2014
alle Newsmeldungen zum Thema Codecs

MPEG-4:

GIF goes h.264 - GIFV 10.Oktober 2014
Kostenloser H.264 Codec von Cisco 4.November 2013
Teradek Clip: mobile H.264 Encoding- und Streaming-Box für Drohnen 13.September 2013
Kostenloses Divx 10 kommt mit H.265/HEVC-Support 6.September 2013
Erster Qualitätsvergleich zwischen HEVC und H.264 12.März 2013
Focus FS-P250 H.264 Proxy und FS-T2001 XDCAM Recorder 15.September 2012
Mozilla schwenkt um und setzt auf H.264 - WebM verliert 16.März 2012
alle Newsmeldungen zum Thema MPEG-4


[nach oben]
















Suche in den News

passende Forenbeiträge zum Thema
MPEG-4:
Keyframe Abstand H.264 in Premiere Pro
suche Converter von ProRes nach MPEG-4
Konvertierung von DV-AVI in h.264
GIF goes h.264 - GIFV
Alles versucht: MPEG-4 Export aus Video Deluxe immer noch matschig/unscharf
Extreme Blockartefakte trotz hoher Bitrate (H.264)
H.264 sehr verpixelt, LED leinwand hintergrund
mehr Beiträge zum Thema MPEG-4

Codecs:
Nvidia GTX980 im DaVinci Resolve-Benchmark
Fincher, David: Schluss mit Zerstörungspornos!
MOV umwandeln ohne Qualitätsverlust
Avid stellt ProTools First als kostenlose Version vor
Frage zur DV Video (dvsd) Codec
Open EXR für 4K Produktion welche Kompression
Jährliche Programmrelease von Sony Movie Studio?
mehr Beiträge zum Thema Codecs


Archive

2015

Februar - Januar

2014
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000




































Specialsschraeg
5-15. Februar / Berlin
Berlinale
7. Februar / Henndorf am Wallersee
Klappe - great_M-Media Movie Award
7-12. Februar /
Berlinale Talents
28. Februar / Kulmbach
Kurzfilmwettbewerb "Gib mir ein Gesicht"
alle Termine und Einreichfristen


update am 1.Februar 2015 - 18:00
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*