Logo
/// News

Google Earth Pro ab sofort kostenlos - virtuelle Kameraflüge inklusive

[14:57 Do,5.Februar 2015 [d]  von ]    

Bisher hat Google für die Pro Version des interaktiven 3D-Globus-Programms Google Earth rund 350 Euro pro Jahr verlangt, jetzt stellt Google sie kostenlos zur Verfügung. Die Pro Version verfügt gegenüber der bisher schon kostenlosen Standad Version Google Earth über einige interessante zusätzliche Features wie etwa eine Flächen-, Raum- und Entfernungsmessung, hochauflösende Bilder zum Ausdruck (mit maximal 4800x3200 Pixeln), eine visuelle Umkreissuche, Datenoverlays (mit zB. demographischen Daten), ein Sichtfeldmodus (es wird veranschaulicht, welche Punkte von einem bestimmten Ort aus sichtbar sind) sowie ein Adressdatenimport. Und sogar ein Flugsimulator ist integriert, mit dem eine Gegend wahlweise per Düsenjäger oder Propellerflugzeug durchflogen werden kann (spektakulärn sind natürlich Flüge durch Bergtäler).


Google-Earth-Pro-MovieMaker
Filmaufnahmen von 3D Touren per Google Earth Pro MovieMaker


Am interessantesten für Filmer ist allerdings die sogenannte MovieMaker-Funktion, mit deren Hilfe sich von manuell gesteuerten Flügen durch den 3D Raum oder von programmierten Touren Filme anfertigen lassen - ideal für die Visualisierung von Reisen oder Veranschaulichung der Lage eines Ortes. Die Kontrolle über den Flugpfad sowie die Kameraausrichtung ermöglicht eine Art virtueller Drohnenflüge. Die Aufnahmen können in Form von QuickTime- (nur Mac), WMV-, AVI-Videos oder JPG-Bildfolgen in einer Auflösung von FullHDFullHD im Glossar erklärt abgespeichert werden. Zur Freischaltung von Google Earth Pro genügt eine Emailadresse sowie der Lizenzschlüssel GEPFREE.

Googles Bedingungen für die kommerzielle Nutzung des Bildmaterials für Fernsehsendungen oder Film finden sich hier. Man muss sich mit der kostenlosen Rundfunklizenzvereinbarung Googles einverstanden erklären. Für Online-Videoprojekte ist diese nicht erforderlich. Bedingung ist jedoch immer, dass in jedem Fall zu dem Zeitpunkt, zu dem die Inhalte zu sehen sind, namentlich auf Google und dessen Geo-Datenanbieter hingewiesen werden muss.

Link mehr Informationen bei www.google.de

  
[8 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
gekkonier    17:45 am 6.2.2015
Kann man aus dem Programm Höhendaten und Texturen extrahieren?
olja    15:54 am 6.2.2015
Ich denke, Maps und Earth Pro greifen auf das gleiche öffentliche Kartenmaterial zurück, da habe ich teilweise bereits Material vom Sommer 2014 ! Jedenfalls ne feine Sache,...weiterlesen
tom    12:26 am 6.2.2015
Googe dazu: http://www.google.com/permissions/geoguidelines.html Wir haben jetzt diesbezüglich die News ergänzt.
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildOlympus E-M5 Mark II -- MFT-Systemkamera mit 1080p24 und All-I bildSamsung NX500 -- kompakte 4K-Kamera mit APS-C Sensor für 749 Euro


verwandte Newsmeldungen:


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2019

Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2018
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000




































Specialsschraeg
27. Juni - 6. Juli / München
Filmfest München
11-14. Juli / Ludwigsburg
NaturVision Filmfestival
8-12. August / Weiterstadt
Open Air Filmfest Weiterstadt
10-20. August / Oestrich-Winkel
Kurzfilmfestival Shorts at Moonlight
alle Termine und Einreichfristen


update am 24.Juni 2019 - 16:54
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*