Logo
/// News

Flatrate für Filmmusik Art-List.io

[17:10 So,7.Februar 2016 [e]  von ]    

Das Lizenzieren von Musik für eigene Filmprojekte kann eine Menge Nerven kosten und hält auch immer wieder überraschende Hürden bereit. Auch das Studieren der genauen Lizenzbedingungen kann dabei mehr Arbeit machen, als man vor den ersten eigenen Erfahrungen glauben mag. Hat man abschließend ein Soundportfolio zusammengestellt kann es an der virtuellen Kasse auch noch einmal eine böse Überraschung geben, wenn man aufgrund des Gesamtpreises erst einmal schlucken muss. Im schlechtesten Fall muss so mancher dann auf einen Teil der Sounds aus Budgetgründen verzichten.

All das will Art-List.io nun besser, einfacher und günstiger machen. Die Idee klingt jedenfalls schon mal super: Für 199 Dollar im Jahr erhält man Zugriff auf das gesamte Filmmusik-Archiv von Art-List.io. Dieses Netztwerk-Archiv wird von unabhängigen Musikern gefüllt werden, die mindestens das Niveau üblicher Filmmusik-Lizenzierungs-Plattformen aufweisen sollen.



artsstio



Die hierfür erworbene Lizenz soll dabei auch für den kommerziellen Einsatz wirklich alles abdecken, was man für die Nutzung der Musik im eigenen Projekt benötigt. Wie genau diese Lizenz formuliert ist, kann man allerdings noch nicht einsehen.

Wer sich einmal einen Eindruck von der geplanten Qualität machen will, kann sich auf eine E-Mail-Liste für Interessanten setzen und erhält dafür im Gegenzug fünf komplett frei nutzbare Stücke. Starten soll die Webseite dann Ende Februar 2016.

Wir finden dieses Projekt einerseits hoch spannend, weil wir uns bei eigenen Projekten nichts mehr wünschen würden, als stressfreies aussuchen und nutzen der gefundenen Songs. Allerdings dürfte die Attraktivität der Plattform stark von der Menge und Qualität der Musikauswahl abhängen. Beides lässt sich heute noch nicht vorhersehen. Auch der genaue Lizenztext wäre im Vorfeld sicherlich interessant zu lesen. Denn in einer Verwertungskette kann es "hinten raus" immer nette Überraschungen geben, an die man vorher gar nicht nicht gedacht hatte. Aber das wird sich ja alles zeigen, wenn Art-List.io in naher Zukunft seine Pforten geöffnet haben wird...

Link mehr Informationen bei www.art-list.io

    
[7 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
RLX-Devlin    19:45 am 17.6.2016
Hat es sich jem. bereits näher angeschaut?
Olaf Kringel    02:18 am 11.2.2016
...so isses :) Sobald der Typ, welcher im Arrangement bei 2:59 auch nur mal kurz in die Nasenflöte geblasen hat GEMA-Mitglied ist, war es das dann bereits mit "free" in DE...weiterlesen
kling    01:17 am 11.2.2016
Und Vorsicht! Die Musiker dürfen in Deutschland (selbst unter Pseudonym) nicht bei der GEMA sein, sonst gibt's womöglich irgendwann eine böse Überraschung für den Nutzer...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildNatron 2.0 Release Candidate 6 ist da bildBackground: Was ist die VFX Reference Platform?


verwandte Newsmeldungen:


[nach oben]
















Suche in den News

passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2017

Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2016
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000




































ClipKanalschraeg

Aktuelles Video:
EYES
Specialsschraeg
17-22. Oktober / Braunschweig
Internationales Filmfest Braunschweig
20-21. Oktober / Hamm
5. Hammer Kurzfilmnächte
21-22. Oktober / Konstanz
Konstanzer KURZ.FILM.SPIELE
6. November / Cottbus
15. FilmSchau Cottbus
alle Termine und Einreichfristen


update am 18.Oktober 2017 - 15:00
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*