Logo Logo
/// News

Apple stellt neues iPad Pro mit mehr Leistung, LiDAR, Dual-Kamera und P3-Farbraum Support vor

[16:45 Mi,18.März 2020 [e]  von ]    

Mit dem heute neu vorgestellten iPad Pro, verfügbar als 11" oder 12,9" Version, positioniert Apple sein Tablet nochmals weiter Richtung potentes und flexibles Kreativ-Werkzeug ("Your next Computer is not a computer"). So ist das iPad Pro nun mit einem A12Z Bionic Chip inklusive Grafikprozessor mit acht Kernen, einem Prozessor mit acht Kernen und einer Neural Engine ausgestattet -- stark genug, um 4K Video zu bearbeiten oder 3D-Modelle zu entwickeln.

Apple_new-ipad-pro


Ein neu integrierter LiDAR Scanner, der auf der Photonenebene mit Geschwindigkeiten im Nanosekunden-Bereich arbeitet, erfaßt Tiefeninformationen in einer Entfernung von bis zu fünf Metern und soll so ganz neue Augmented Reality Anwendungen ermöglichen. Die neuen Depth Frameworks in iPadOS kombinieren die vom LiDAR Scanner gemessenen Tiefenpunkte mit den Daten von beiden Kameras und Bewegungssensoren und werden auf dem A12Z Bionic durch Computervision-Algorithmen für ein tiefgehenderes Verständnis einer Szene erweitert.


ipadPro_cameras


Das Kamerasystem des iPad Pro verfügt über eine 12 MP f/1.8 Weitwinkelkamera sowie eine zehn MP f/2.4 Ultraweitwinkel-Kamera zum zweifachen Auszoomen (125° Bildwinkel). 4K-Video läßt sich mit 24, 30 oder 60 fps (Wide) bzw. 60 fps (Ultra Wide) aufnehmen. In 1080p1080p im Glossar erklärt können Zeitlupen mit bis zu 240p eingefangen werden. Eine "cinematische" Videostabilisation (was immer das sein mag) steht nur in 1080p1080p im Glossar erklärt und 720p zu Verfügung. Darüberhinaus sind nun fünf Mikrofone "in Studioqualität" an Bord, begleitet von vier Lautsprechern, die sich automatisch an jede Ausrichtung anpassen sollen, egal wie das Tablet gehalten wird.

Das randlose, 600 nits helle Liquid Retina Display unterstützt den P3 Farbraum. Die ProMotion Technologie passt die Bildwiederholungsrate des Displays automatisch auf bis zu 120 Hz an.

Apple_new-iPad-Pro-AR-screen


Außerdem wurde ein neues Magic Keyboard für iPad Pro vorgestellt, welches auch ein Trackpad mitbringt. Es wird ab iPadOS 13.4 unterstützt und bietet eine neue Möglichkeit, mit dem iPad zu interagieren; die Umsetzung wurde nicht von MacOS kopiert, sondern für das iPad neu konzipiert. Auch die meisten Apps von Drittanbietern sollen damit funktionieren. Das Magic Keyboard verbindet sich magnetisch mit dem iPad Pro und verfügt über USB-C Pass-Through Charging, wodurch der USB-C-Anschluss des iPad Pro für Zubehör wie externe Laufwerke und Displays frei bleibt.

Die Batterielaufzeit der neuen iPad Pro Modelle beträgt laut Apple bis zu 10 Stunden (natürlich abhängig von der Nutzung). Die WLAN-Konnektivität soll schneller sein, optional bietet das Tablet auch Gigabit-fähiges LTE.

Die Basiskonfiguration umfaßt 128 GB Speicherplatz, weitere Konfigurationen mit 256 GB, 512 GB oder 1 TB sind gegen Aufpreis verfügbar. Das 11" iPad Pro beginnt bei einem Preis von 879 Euro inkl. MwSt. für das Wi-Fi-Modell und 1.049 Euro inkl. MwSt. für das Wi-Fi + Cellular-Modell. Das 12,9" iPad Pro ist ab 1.099 Euro inkl. MwSt. für das Wi-Fi-Modell und 1.269 Euro inkl. MwSt. für das Wi-Fi + Cellular-Modell verfügbar. Ab dem 25.3. sollen die iPad Pros im Handel sein, ab heute kann online bei Apple vorbestellt werden.

Das Magic Keyboard für das iPad Pro wird im Mai für 339 Euro inkl. MwSt. für das 11" iPad Pro und 399 Euro inkl. MwSt. für das 12,9" iPad Pro mit Layouts für über 30 Sprachen erhältlich sein.

iPadOS 13.4 mit Trackpad-Unterstützung wird am 24. März als kostenloses Softwareupdate für alle iPad Pro-Modelle, iPad Air 2 oder neuer, iPad 5. Generation oder neuer sowie iPad mini 4 oder neuer verfügbar sein.

Apple_new-ipad-pro-editing


Link mehr Informationen bei www.apple.com

  
[2 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Funless    18:32 am 18.3.2020
iPad Pro interessiert die Apple-Basher nicht. Warte bis slashCAM das 2020‘er MacBook Air und den facegelifteten MacMini meldet, die Apple auch heute announced hat. Das ist dann...weiterlesen
Jörg    17:53 am 18.3.2020
danke blip, für den tip. Wird unser erster Apfelgriebsch werden... meine Frau freut sich. Und Leinen los, das ist die Chance zum Wechsel, von Coronaangst zum Produktbashing.....weiterlesen
[Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildDOP Shane Hurlbut stellt 8 Stunden Videotutorials zu Beleuchtung kostenlos online bildDie Photokina 2020 ist abgesagt - nächste Photokina erst Mai 2022


verwandte Newsmeldungen:
Camcorder:

Frame.io startet Cloud-basierten Echtzeit-Workflow von der Kamera bis zum Schnitt 6.April 2021
Neueste Pentax K-3 Mark III DSLR kann jetzt auch in 4K filmen 3.April 2021
Neue Firmware 1.5 für RED Komodo 6K Kamera bringt u.a. 6K Anamorphic R3D 29.März 2021
Sigma fp L Kamera kommt im April mit 61MP Sensor und neuem Autofokus 25.März 2021
Sigma Stage Online ab 13h -- Vorstellung einer fp-L Kamera? 25.März 2021
CAME-TV 2-8kg Load Pro Camera Video Stabilizer Kit 23.März 2021
Neue Phantom TMX Ultrahigh-Speed Kamera mit BSI Sensor: 1.280 x 800 HD mit 76.000 FPS 7.März 2021
alle Newsmeldungen zum Thema Camcorder

Apple:

Wann kommet der erste MacBook Pro mit M2 Apple Silicon? 11.April 2021
Resolve Studio 17.1 ist final: Support für Apple M1 und H.265 Hardware En- und Dekodierung 10.März 2021
Apple stellt den iMac Pro ein 8.März 2021
CamTrackAR - 3D Tracker als iPhone App 13.Februar 2021
Intel relativiert Apples M1 Benchmarks 10.Februar 2021
Blackmagic Desktop Video 12.0 - jetzt auch für M1-Macs 22.Januar 2021
FiLMiC Pro 6.13 ermöglicht 10-Bit SDR Video Aufnahme mit iPhone 12 29.Dezember 2020
alle Newsmeldungen zum Thema Apple


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2021

April - März - Februar - Januar

2020
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 12.April 2021 - 15:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*