Logo

/// 

Timelapse Hilfe- Forum für alle!



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Meine Projekte-Forum

Frage von Moritzk:


Hallo liebe Timelapse Gemeinde

Das Thema Timelapse in Deutsch "Zeitraffer" beschäftigt in den letzten Wochen und Monaten immer mehr Filmemacher und Fotografen, so dass es an der Zeit wird einen gemeinsamen Thread zu eröffnen.
Ich selber habe bereits in vielen verschiedenen, teilweise selbst geöffneten Threads zu diesem Thema etwas geschrieben, möchte nun aber einen gemeinsamen und einheitlichen Thread eröffnen, welcher für jeden zur Verfügung stellen soll der sich mit dem komplexen Thema der Zeitraffererstellung beschäftigt.

Ich stehe derzeit noch am Anfang und habe schon einige schlechte Tests hinter mich gebracht. Aber mein Motto, auch dank Slashcam, ist, wie sicherlich bei vielen von euch, "Try and Error".
Ich besitze seit gut 2 Wochen einen Slider mit einer länge von 1,70m + einen speziellen Zeitraffer Motor der sich 1mm pro Sekunde fort bewegt. In der vergangenen Woche habe ich einige schöne Orte gesucht und auch gefunden, bei denen ich mich ausprobieren konnte.
Nach anfänglicher Freude über die Örtlichkeiten und die Bilder kommt nun am Pc die traurige Wahrheit. Die meisten Aufnahmen habe ich im Modus AV geknippst ( Canon 550D ) bei dem BlendeBlende im Glossar erklärt und Iso von mir vorgegeben sind und nur die Belichtungszeit automatisch von der Kamera eingestellt wird. Beim Fotografieren des Zeitraffers merkte ich, dass die Kamera teilweise immer zwischen verschiedenen Belichtungszeiten hin und her stellt, was letzt endlich zu einem flackern des Zeitraffers geführt hat.
Nun habe ich Manuell noch einige Versuche gestartet, welche schon besser geworden sind. Das Thema ist aber damit nicht beendet, sondern für mich kommen immer mehr Fragen auf:

- Einstellung der Intervalle
- Aufnahmen während verschiedener Tagessituationen
- Bearbeitung am Pc
usw.

Es würde mich sehr freuen wenn sich hier die ein oder anderen Profis und viele Amateure zu diesem Thema austauschen könnten.
Um einen Start zu geben habe ich mal einige meiner ersten Tests für euch bei Youtube hochgeladen.
Der Zeitraffer im Bauernhof und der Steckdose wurde Manuell Fotografiert, alle anderen im AV oder TV Modus was an dem Flackern zu erkennen ist.



Ich freue mich auf einen regen Austausch.

Viele Grüße,
Moritz



Antwort von Clemens Schiesko:

Hi Moritz

in Zeitraffer-Aufnahmen bin bisher auch ein ziemlicher Frischling und habe bisher auch nur einen einzigen Versuch gestartet, aber dieser hat auch, meiner Meinung nach, auf Anhieb gut geklappt.

http://www.flickr.com/photos/schiesko/5879268974/

Ich kann dir ja einfach mal meine Einstellungen aufschreiben, vielleicht hilft dir das ein wenig. Auf jeden Fall ist es wichtig die Kamera im manuellen Modus zu betreiben, aber das hast du ja nun anscheinend schon selbst mitbekommen.

Kamera: Canon 5D Mark II
Linse: Canon 50mm f1.4
Blende: f22
Intervall: 10 Sekunden
Belichtungszeit: 3.2 Sekunden
Iso: 500
Bilderanzahl: 461

Um die recht lange Belichtungszeit hin zu bekommen habe ich einen ND Filter verwendet, um möglichst wenig Licht auf das Objektiv durch zu lassen. Dies bewirkt, das im Video eine Bewegungsunschärfe entsteht, die natürlicher und ruhiger wirkt.

Ich hoffe, das konnte dir ein wenig helfen ;)

Gruß,
Clemens



Antwort von darg:

Google mal in Bezug auf Dein Problem den begriff "flicker" in Zusammenhang mit Timelapse. Das ist ein bekanntes Problem bei Objektiven, die die BlendeBlende im Glossar erklärt für den Fokus voll aufmachen und dann für die Aufnahme wieder auf den richtigen Blendenwert bringen.
Es gibt da ein recht gutes Forum unter http://forum.timescapes.org/phpBB3/index.php wo sich die Jungs und Mädels damit beschäftigt haben. Da ich mit einem Olympus OM schieße habe ich diese Probleme nicht.





Antwort von Jake the rake:

Solltet ihr Lightroom verwenden kann ich nur LRTimelapse empfehlen...

LG



Antwort von B.DeKid:

@ MoritzK.

Du brauchst ne - wie in dem von mir verlinkten Tut _ DeFlicker PlugIn

Nur das kann dir HDR bzw Aufnahmen abstimmen und das Flimmern vermeiden

Im Grunde gleicht das nur die Licht Situationen an


Der AV Modus is eigentlich genial - nur kann es so je nach Motiv halt auch zu unterschiedlichen Belichtungen kommen - wo gegen nur nen De Flicker Plug / Skript hilft

Wenn im M Modus alles selbst vorwaehlst dann hast du nur bei zB Sonne und Wolken sich aendernede LichtStimmungen - welche aber je nach Intervall nicht auffallen !

Bzw dazu beitragen die Stimmung zu vermitteln

.................

Die BlendeBlende im Glossar erklärt auf f22 zu stellen erhalt ich für unnötig !

Die BeugungsUnschärfe die sich daraus ergibt ist selbst am FF Chip der 5D zu sehen !

BlendeBlende im Glossar erklärt 8 - 11 reichen vollkommen aus .

..................

Intervall sollte bei besonders Wolken ca 5 Sek betragen .... 3 Sek sind noch besser ( je nach Wind Geschwindigkeit)


.........................

Sich bewegende Grashalme oder sonstige Objekte ( Baeume / Gras und etc) würde ich vermeiden

Ausnahme da deine Uhr wo der Sek Zeiger wandert das geht

Alles andere wirkt unruhig!

Ersetz das durch nen Still FrameFrame im Glossar erklärt / Maske


.........................

Mach mal ruhig weiter so das schaut schon gut aus , aber wirklich versuch mit Hilfe von DeFlicker und auch je nach Motiv festen ShutterShutter im Glossar erklärt Werten das aufzuwerten!

Ach ja und man kann auch Seitlich Schraeg ne Fahrt realisieren ;-)

Nich abkupfern sondern neue Perspektiven finden ;-)

MfG
B.DeKid



Antwort von DeejayMD:

Um das Flickern gänzlich zu eleminieren reicht es nicht nur in "Full Manual" zu fotografieren. Die BlendeBlende im Glossar erklärt ist nie immer an der gleichen Position, auch wenn ein fester Blendenwert eingestellt ist.
Deshalb stelle ich die gewünschte BlendeBlende im Glossar erklärt ein und drücke dann die "Schärfentiefe-Taste", halte sie gedrückt und löse das Objektiv um 1 -2 mm vom Bajonett bis im Display f00 erscheint. Somit kann die Kamera die BlendeBlende im Glossar erklärt nicht mehr steuern. Alles auf eigene Gefahr!

Bei z.B.: Sonnenuntergängen gleiche Prozedur, dann aber natürlich im "AV" - Modus, welcher dann aber zu Flickern füren kann. Mit den schon erwähnten Programmen LRTimelapse oder GBDeflicker lassen diese sich stark vermindern.

P.S.: Deine Aufnahmen auf Youtube sehen schon sehr gut aus.

MfG

MD



Antwort von vario-ed:

@Moritzk

Was für einen Slider verwendest Du denn, daß der nur diese eine feste Geschwindigkeit beherrscht?
Bei kurzen Intervallen kann man durchaus mit "höheren" Geschwindigkeiten des Sliders arbeiten. Werde jedoch die Intervalle länger, sollte man die Geschwindigkeit, der sich bewegenden Kamera reduzieren.
Den Motor kann man normalerweise ziemlich gut mittels kleiner Spannungsregler, die man z.B. bei der Fa. Conrad Electronic relativ preiswert bekommt, steuern.

Viele Grüße
Denis



Antwort von B.DeKid:

@ vario Ed

Nee die Motoren der beiden Jungs sind keine Schritt Motoren also is da auch nichts mit anfahren > stopen > anfahren.

Das man die Motoren via Spannungsregler drosseln könnte ist auch nur so ne Theorie :-)

.................

So viel ich weiss nutzt er den CameraSlider

MfG
B.DeKid



Antwort von vario-ed:

@B.DeKid

Wer sagt denn, daß man im "Shoot-Move-Shoot"-Modus arbeiten sollte?
Ein permanent laufender Getriebe-Motor mit einem Spannungsregler funktioniert wunderbar.
Habe ich bis ich endlich meinen Dynamic Perception-Slider hatte fast ausschließlich benutzt. Selbst der Dynamic Perception hat keinen Schrittmotor eingebaut, sondern auch einen Getriebe-Motor.
Shoot-Move-Shoot-Modus benötigt man eigentlich nur bei Aufnahmen, wo die Belichtungszeit relativ lang ist, sprich Nachtaufnahmen etc.

Viele Grüße
Denis



Antwort von B.DeKid:

Aso ok naja ich dachte du beziehst dich auf Fahren Stopen Fahren

zB für Nacht / Stern oder HDR Reihen

.............

Das nen Spannungs Regler teils geht war mir ja klar - ob der Moritz das aber kann bzw an seinem Motor nachrüstbar ist bin ich mir nich so sicher.

Frage ist halt auch wie kurz sein Intervall Remote / Fernbedienungs Timer eingestellt werden kann

Ich komm mit meinem glaub ich garnicht unter 1 Sek ob ich mittels Magic Lantern unter 1 Sek komm weiss ich auch nicht hab deren Intervall Progi noch nie getestet.

MfG
B.DeKid



Antwort von vario-ed:

Deswegen hatte ich ja den MoritzK gefragt, was er für eine Konstellation hat.

Unter einer Sekunde wird schon ganz schön eng. Wenn die Karte nicht schnell genug die Daten schreiben kann und der Pufferspeicher der Kamera selbst nicht ausreichend groß genug ist, dann ist eine Sequenz schnell mal unfreiwillig unter- oder abgebrochen.
Mit der Steuerung der Dynamic Perception komme ich auch deutlich unter eine Sekunde.
Diese Einstellung wird aber auch nur relativ selten gebraucht, z.B. Drive Lapse oder dergleichen.
Arbeite meist zwischen 2 und 15 Sekunden und Nachts ist man dann locker mal bei 30 Sekunden-Intervallen.

Viele Grüße
Denis



Antwort von Moritzk:

Moin Moin

Schön so viele Antworten zu erhalten! Danke!
Ich werde jetzt mal versuchen auf die für mich wichtigsten Dinge eine Antwort zu geben.

@Clemens Schiesko

Quote:
in Zeitraffer-Aufnahmen bin bisher auch ein ziemlicher Frischling und habe bisher auch nur einen einzigen Versuch gestartet, aber dieser hat auch, meiner Meinung nach, auf Anhieb gut geklappt.


Ich weiß nicht ob es an Flickr liegt, aber ich bin von dem Zeitraffer nicht wirklich begeistert. Ruckelt recht stark! Kann aber auch daran liegen das es nicht richtig geladen wurde.
Grau in Grau wirkt auch nicht wirklich!

@Darg

Der Begriff "flicker" war mir bereits auch bekannt und in dem Forum habe ich auch schon gelesen! Ich bin nur leider nicht so gut in Englisch, daher wär ein Deutsches Forum echt ein Traum:)

@B.Dekid

Moin Björn,

danke für deine ausführliche Antwort! Ich habe den PluginPlugin im Glossar erklärt gegoogelt aber leider nicht gefunden. Wo bekomme ich denn her und gibt es auch irgendwo eine Anleitung wie man Ihn anwendet?
Bin nicht mehr wirklich scharf auf den HDR Look und schon garnicht bei Timelaps... naja Look vlt schon , aber eben nicht Orginal.
Wenn das mit dem Deflicker gut klappt, dann sehe ich den AV Modus auch als die beste Wahl... außer natürlich im passenden Moment auch mal Manuell.
Bei schnell bewegenden Wolken habe ich bisher immer 1 Bild pro Sekunde geschossen, da ich denke das es sonst zu ruckeln kommt. Richtig?
Das das mit den Grasshalmen nicht wirkt ist mir nun auch klar! Außer wenn es vlt total Windstill ist.
Mit einer Stil FrameFrame im Glossar erklärt Maske habe ich bisher nicht gearbeitet, würde mich aber gerne einarbeiten. Wie?

... habe letzte Woche ca. 15-20 Timelapse Aufnahmen gemacht, da sind auch einige Seitliche Fahrten dabei:) aber von oben nach unten gefällt mir einfach besser! Sollte nicht geklaut wirken!

@DeejayMD

Habe zwar verstanden was du geschrieben hast, weiß aber dennoch nicht wie ich das mit meiner Canon 550D umsetzen soll? Wenn das Problem aber mit dem Deflicker gelöst werden kann, sollte das ja eh nicht mehr wichtig sein.

@vario-ed
Quote:

Was für einen Slider verwendest Du denn, daß der nur diese eine feste Geschwindigkeit beherrscht?
Bei kurzen Intervallen kann man durchaus mit "höheren" Geschwindigkeiten des Sliders arbeiten. Werde jedoch die Intervalle länger, sollte man die Geschwindigkeit, der sich bewegenden Kamera reduzieren.
Den Motor kann man normalerweise ziemlich gut mittels kleiner Spannungsregler, die man z.B. bei der Fa. Conrad Electronic relativ preiswert bekommt, steuern.


Ich habe den Slider von com.Videoshop! Dazu habe ich einen Zeitraffer Motor mit einer Geschwindigkeit von 1-10mm pro Sekunde, dazu noch einen Controller zur Einstellung der Geschwindigkeit.
Jetzt soll es einen weiteren Controller geben mit dem Pausen des Motors möglich sein sollen um zb. Timelapse mit einer Langzeitbelichtung zu knippsen.

@B.Dekid

Ich kann meiner Timer auch nur auf Minimal 1Bild pro Sekunde einstellen...aber wozu benötigt man denn eine kürzere Einstellung? Sicherlich könnte man aber 3 Bilder a"1 Sekunde Intervall Aufnehmen um so quasi mehr Bilder in 1 Sekunde Aufnehmen zu können. Ich besitze eine SanDisk 32gb Speicherkarte mit 15mb pro Sekunde. Also sollten 2 Bilder pro Sekunde sicherlich kein Problem sein.

Nun eine neue Frage von mir!

In der Postproduktion kann ich den Zeitraffer doch noch mehr kürzen, also zb. aus 30 Sekunden, 15 Sekunden schieben.
Sollte man dies vermeiden? Also muss der Zeitraffer und die gewünschte länge immer vorher berechnet werden um ein gutes Ergebniss zu erzielen?

Besten Dank
Moritz



Antwort von B.DeKid:

GBDeFlicker

Da tauchen auch direkte Tutorials zu AE auf.

....................

Die Sache mit der Maske funktioniert nur wenn du zB nen bissel Himmel hast und dann Wolken kommen und wenn es nicht zu Licht Schwankungen kommt ( Sonnen Auf/ Untergang)

Dann gehst Du einfach hin und makierst deen unteren Bildrand und zeichnest die Maske mit weichen Rändern .... Nun ersetzt du diesen Bereich durch ein StandBild oder eine kurze Video Aufnahme

Ziel ist es das sich das Gras / Bäumme ( Aeste) nicht so doll bewegen / zittern .... aber die Wolken sich bewegen wie man das von Timelapse sich erhofft - auf VideoCoPilot gibt es glaub ich als eins derer ersten Tutorials nen " Sky Replacment" - ich hab das zwar noch nie angeschaut klingt aber für mich nach dem was ich mit Masken Technik meinte.

Ich wende das bei Fotos oder 3D Animationen oft an wenn ich irgend was retuschieren soll / möchte.

............

Das nen Timer weniger als 1 Sek schafft ist eigentlich auch nicht notwendig . Ja wenn die Cam vom Buffer her schnell genug ist könnte man auch mehrere Bilder schiessen - aber wie gesagt ist glaub ich unrelevant!

AV Modus ist schon ok kommt halt auch auf das verwendete Objektiv an - ich setz gerne alte Objektive ein welche dann gar keine steuerbare BlendeBlende im Glossar erklärt haben sondern via BlendenRing eingestellt werden - somit verwend ich dann halt auch den M Modus ( Old School halt - bin ich so sehr gewohnt;-) )

MfG
B.DeKid

Ja man kann das Video auch im nachhinein verkürzen aber man kanns auch vorher berechnen - beim "schneller" ablaufen lassen halt drauf achten das man ne Smooth oder Morphing Funktion hat - dein AE macht das aber eigentlich von Haus aus recht gut - ich würds aber nie übertreiben also nie mehr als doppelt so schnell zB wählen .



Antwort von pete1234:

hi moritzk

also ich kenne keinen der profis, die weniger als 1 bild/s fotografieren.
weder magic lantern noch ein mir bekannter remote controller ist dazu in der lage.
außerdem fotografieren fast alle der pros in raw und das verhindert eine schnellere bildfolge (vielleichts bekommts die 7D hin, mit einer extrem schnellen cf-karte).
vielmehr wird an der belichtungszeit gespielt.

sollten die wolken sehr schnell vorbeifliegen, dann empfehle ich zu filmen. die meisten pros lehnen das zwar ab (wegen kein ken-burns.effekt bei 1080p1080p im Glossar erklärt und kein raw) ich habs probiert und es funktioniert ganz gut.

hier noch ein link in deutsch, der goldwert ist.
http://www.vimeo.com/26034879

virtualdub mit deflicker ist sicherlich die schnellste methode, lrtimelapse die länger dauernde, aber bessere mit großem funktionsumfang.



Antwort von B.DeKid:

"pete1234" wrote:
hi moritzk


hier noch ein link in deutsch, der goldwert ist.
http://www.vimeo.com/26034879

,,,


LOL richtig cooles Video - besonders wenn er so die Bilder anpasst ;-))

" Och hier noch nen bissel ... nee da noch nen Tick " ... kommt mir sehr bekannt vor die Art und Weise ;-))

MfG
B.DeKid



Antwort von Moritzk:

"B.DeKid" wrote:
"pete1234" wrote:
hi moritzk


hier noch ein link in deutsch, der goldwert ist.
http://www.vimeo.com/26034879

,,,


LOL richtig cooles Video - besonders wenn er so die Bilder anpasst ;-))

" Och hier noch nen bissel ... nee da noch nen Tick " ... kommt mir sehr bekannt vor die Art und Weise ;-))

MfG
B.DeKid


Ich fand das Video ganz cool...habe mir auch die ganzen 24 Minuten angeschaut:)
Habe jetzt das Bedürfniss die dort verwendeten Programm zu benutzen:) sah für mich recht Verständlich aus!
Gibt es eigentlich solche Verlaufsfilter auch bei After Effects?

ps. danke pete für den Videolink



Antwort von pete1234:

moritzk du mußt mehr ehrgeiz entwickeln und dich nicht nur auf hilfe anderer verlassen.
ohne quälen durch foren läuft wenig, glaub mir. habe vor 7 monaten bei null angefangen und mich durchgearbeitet.
wie ich schon in einem anderen thread gesagt habe und ohne englisch geht mal gar nichts, speziell im timelapse bereich.

hier die antwort auf deine frage
http://forum.lrtimelapse.com/Thread-how-to-use-lrtimelapse-with-after-effects



Antwort von B.DeKid:

Klar gibts auch Verlauf Filter in AE ;-))

....................

Mit LightRoom machst nicht viel verkehrt das recht gutes Progi denk auch das Du mit LightRoom gut klar kommst.

Ich konnte mich nco hnicht so richtig mit anfreunden - kenn es zwar seit dem es raus kam aber irgendwie is mir das manchmal zu einfach .

Ausserdem hab ich viel mit CaptureCapture im Glossar erklärt One entwickelt.

Aber schaus dir mal an ist im Bezug auf Fotos ( RAW) Entwicklung halt wirklich nen nettes Progi.

MfG
B.DeKid



Antwort von Moritzk:

Ich schau es mir mal an... irgendwo gibts ja sicher eine Testversion!

So ich muss in 5 Stunden wieder aufstehen:( Gute Nacht und bis Morgen!



Antwort von pete1234:

auch wenn du schon am schlafen bist.

du hattest doch mal gefragt, wie ben"s workflow mit seinen fantastischen videos ist.
natürlich verrät er seine geheimnisse nicht.

hier mal eine einschätzung.

-alle fotos in raw (1 bild/s, wegen der möglichkeit der "postnachbelichtungszeit")
-alle in bridge hochladen und mit -1 unterbelichten und in jpg"s speichern
-dasselbe mit 0 und mit +1
-entweder alle bilder einzeln der 3 belichtungsreihen in photoshop den gewünschten "chromestile" zuweisen oder nachdem er die hdr-reihe in photomatix erstellt hat, dann mit nle in eine videosequenz umwandeln.

und diese arbeit bezieht sich nur auf eine sequenz von max 10 s.
auf ein 3 min film angewendet - eine menge rechnerzeit.

dies ist sicherlich viel arbeit und dabei sind noch lange nicht seine fähigkeiten in photoshop erklärt und schon gar nicht sein blick für die motive.

also noch viel zu lernen...



Antwort von B.DeKid:

@ pete

das hatte ich ihm schon mal bzgl seines DPP erklärt

Und ganz sicher geht der Jung so vor wenn er die Bilder nicht als HDR Belichtungsreihe fotografiert.

Dazu kommen noch GradiationsKurven Kontrast nachschärfung ... da kann er zwar auch nen Teil in DPP macheen aber via StapelverarbeitungStapelverarbeitung im Glossar erklärt in PS geht das auch .

Moritz hat aber kein PS - das brauch er auch nicht - denke mit GIMP kommt er auch klar.

Desweitern besitzt Moritz ja AE somit kann er gewisse Anwendungen / Aenderungen auch dort gewerkstelligen und zwar auf die einzelne Sequenz

Aber wie schon mal gesagt

"Es gibt viele Wege nach Rom"

und zweitens

"Man muss sich halt auch einarbeiten"

Nen Auge und das Nötige Gefühl - dies kann man zwar bis zu nem Gewissen Prozentsatz lernen - aber irgendqwann ist halt Ende.

Aber da mach ich mir weiger Sorgen bei Moritz - aber ist und bleibt der TüttenSuppen Koch ;-) * LOL - sorry Moritz *

MfG
B.DeKid



Antwort von Moritzk:

@B.Dekid

Wieso eigentlich Tuettensuppen Koch?... gefaellt mir garnicht:)

Wie loese ich das flicker Problem wenn ich einen Timelapse mit Lightroom+ lrTimelapse erstelle?

Beste Gruesse
Moritz



Antwort von DeejayMD:

"Moritzk" wrote:


Wie loese ich das flicker Problem wenn ich einen Timelapse mit Lightroom+ lrTimelapse erstelle?



Z.B: http://vimeo.com/18117935

Gunther hat noch weitere Videos, die ich mir anschauen würde.

Deflickern ist für mich eine Notlösung (bei gleichbleibendem Licht). Ich versuche, wie weiter oben beschrieben, Flickern schon bei der Aufnahme zu verhindern.

MfG

MD



Antwort von Moritzk:

Na da habe ich ja heute einiges zutun:)

Danke für den Tipp!



Antwort von Blackeagle123:

Welchen Kamera-Slider nutzt Du denn?

Viele Grüße!



Antwort von Moritzk:

Diesen + Motor, Akku und Controller von dieser Homepage:

http://www.bing.com/search?q=Kameraslider&form=MOZSBR&pc=MOZI

lg



Antwort von Moritzk:

Schaut mal bei diesem Video zu Minute 12:00

http://vimeo.com/21037095

Finde die Idee mit der Eieruhr total Genial! Hat das schonmal jemand ausprobiert ? Wie bekommt man da vlt auch eine große DLSR drauf?
Oder welche günstige alternativen zu einer Eieruhr gibt es denn?

Theoretisch sollte das mit einem guten Klebeband zu befestigen sein... die Eieruhr auf dem Slider, und die Kamera auf der Eieruhr.
Was für ne Eieruhr verwendet Ihr denn da?

Geil:) !!!



Antwort von vario-ed:

@MoritzK

Die Eieruhren werden mit einer DSLR wohl mächtig Probleme bekommen. Eventuell geht gerade noch eine Kamera vom Typus MFT, was schon grenzwertig ist.
Kleine Kameras, wie die von Ricohs GX Serie oder eine GoPro Hero HD sind aber ideal in Verbindung mit diesen Eieruhren.

Dein Link, wo angeblich Dein Slider zu sehen sein soll, führt jedenfalls nur auf eine Seite mit diversen Slider-Links.



Antwort von Moritzk:

Sorry:)

http://www.com-videoshop.de/042f2d9d0e0cb2273/042f2d9d0e0cb677a/042f2d9d710d87701.php

Und wad gibt es dann für möglichkeiten für die großen Kameras anstatt einer Eieruhr? ...

lg



Antwort von Blackeagle123:

Für dein System gibt es einen Zusatzcontroller, mit dem man den Schlitten in bestimmten Zeitintervallen bewegen kann. Damit ist eine Zeitraffer-Fahrt noch besser möglich.

Viele Grüße!



Antwort von Moritzk:

... bist du von der Firma?

Ich weiß das es diesen Zusatzcontroller geben soll, bisher habe ich Ihn aber noch nicht auf der Homepage entdeckt, auch wenn er bereits verfügbar sein sollte?
Du kannst mir sicherlich einen Link schicken:)

Danke und lg



Antwort von pete1234:

"Moritzk" wrote:
@B.Dekid

Wieso eigentlich Tuettensuppen Koch?... gefaellt mir garnicht:)

Wie loese ich das flicker Problem wenn ich einen Timelapse mit Lightroom+ lrTimelapse erstelle?

Beste Gruesse
Moritz


Tüttensuppenkoch zu Recht, weil du Dir nichts selber erarbeitest.

Sorry, ist aber so.

Ist ja nicht so schwer bei Gunther"s Homepage vorbeizuschauen oder seine Videos anzuschauen (ALLE).

Ein Tipp noch. Konzentriere dich auf FarbkorrekturFarbkorrektur im Glossar erklärt für ein Progi (PS, Gimp oder was auch immer) und auf die Technik der Zeitraffereinstellungen (Intervall, Belichtungszeit, BlendeBlende im Glossar erklärt, usw.).

Vergiss die Eieruhrtechnik oder einen anderen Teilbereich, der interessant sein könnte.

Erst Basics, nur dann wirst du besser.



Antwort von B.DeKid:

@ Moritz

TüttenSuppen ;-)

LOL

Hey weisst wenn du wie ich nen Spritzer Maggi verwendest geht das ja klar - aber mittlerweile lass ich mein Fleisch / Fisch auch im Wasser Bad garen ;-) ( Nen Busenbrenner die Strucktur ab brennen / Vakumieren und im Wasserbad garen lassen - Trick 17 )

Vergiss mal die Scheiss EierUhr aus nem bissel Holz und nem LEGO NXT System kannst nen MoCap System nauen - da hast dann auch wirkliche Daten mit denen man 3D weiter Schaffen kann.

( Is wie mit dem Wasserbad - man muss erstmal austesten wie lang nen Lachs / Rind Filet brauch um bei X gr durch zu ziehen - hat man aber einmal die Date kann man im Accord arbeiten!)

..............................

Das Set U p was Moritz da verwendet ist PreisLeistungs mässig SPITZE!!!

Ich würd es quasi selber schon gekauft haben aber CNC verwöhnt wie ich bin erwarte ich halt noch ne Ecke mehr (Schrittmotoren)

...................................

Ob man nun LightRoom oder Photomatix verwendet intressiert eigentlich nicht - das Ergebniss muss stimmen und man darf das Thema nicht so sehr auslutschen !

Wer da Sternen Himmel ohne Trails fotografiert der hat meine Hochachtung - weil dafür muss man echt raus gehen und ordentlic h was schaffen - alles andere ist geklaut!-)

....................
....................

@ Moritz again

Probier als erstes mal den GBFlicker aus der bügelt dir einiges weg und ist günstig
- dann schau dir mal LightRoom an das nen Progi was dir in 80% deiner Aufgaben ausreichen wird egal ob nun TimeLapse / Web Präsos/ RAW Entwicklung

Ansonsten erarbeite Dir DEINEN EIGENEN LOOK !

Sollte " CameraSlider" nen geniales SteuerGerät raus bringen dann kauf das dazu bis dahin hast DU alles was du brauchst!!!

Und spiel gefälligst mehr mit deinem tollen Equipment - aka auf den Slider passt auch deine TOP VideoCam!!!!

MfG
B.DeKid

PS : Und nun nen schnelles Rezept

1/2 Kilo Pute in Streifen geschnitten
250gr Champions
2 Hqandvoll BandNudeln
1x TüttenSuppe PilzSuppe Cremig
Bissel Kraeuter Salz/ Pfeffer / Maggi
1x Mini Dose Erbsen und Möhrchen
Stück Weissbrot
Nen Schluck milden Weisswein (400ml)
1x Zwiebel
Nen Schluck Milch oder Sahne bzw beides 2/3 zu 1/3 Gemisch (200ml)
Priese Gekoernte Brühe
.....................

In ner Pfanne erhitzt man nen bissel Wasse ( kein Schmalz oder Fett)
Da schmeisst man die Putten Streifen rein und gibt nen bissel Salz Pfeffer / SpritzerMaggi/ gekoernte Bruehe dazu
Das ganze lässt man durchziehen / köcheln
Ablöschen mit nem Schuss Weisswein und wenn die Putte durch ist ne Handvoll Zwiebeln dazu (vierteln ) - kurz nach den Zwiebeln schmeisst man die Erbsen und Möhrchen dazu !!!
Das ganze alles in einer Pfanne !!! --- In ner Tasse Ruehrt man sich nen Bissel Milch Sahne an und kippt die Tütten Suppe dazu

Nun Schmeisst man die Pilze kurz nach den Erbsen rein - die Pilze hat man geschniebelt

Man lässt alles aufköcheln ( mittlere Hitze gegebenfalls gibt man noch nen bissel mehr Weiss wein dazu)

Sind die Zwiebeln glasig dann schüttet man die Milch / Sahne / TüttenSuppen Brühe dazu und lässt alles ziehen auf halber Flamme ( die Milch sollte nur bedingt Blasen bilden )

Nun hat man vorher Schon die 2 Handvoll Bandnudeln in Kochendes Wasser geworfen deweiteren das Weiss Brot in Scheiben in den Ofen geschmiessen


Also die Nudeln nun wenn sie durch sind abschütten auf den Teller legen und aus der Putten Pfanne mit dem Schüpflöffel garnieren

Dazu das frische Weissbrot ( eventuell mit KnoblauchButter beschmieren je nach Geschmack)

Den Rest Weiss Wein dazu reichen ;-)

Aufwand wenn man es kann keine 12 min Ergebniss LECKER ;-)
Fazit auch mit TüttenSuppen und Maggi kann man was zaubern - nur sollte man es nie übertreiben und vorallem den Geschmack der Kunden treffen ;-))

So verhält sich das auch bei Fotos / Filmen

Guten Appetit


Ach ja dreh mal wieder nen Kochen anders oder ich klau dir die Idee ;-)

/// Heuschrecken im Suessen Teigmantel und BeerenCrem
// Filet in der HaferFlocken Kruste plus Kartoffelchen
// Skampies auf Eisberg Crush Eis Salat mit Cocktailllll Sausse

LOL

Ich hab noch mehr - meine Küche ist in nen paar Wochen fertig LOL dann haben wir fast 40 qm² mit allem was man so braucht LOL

B.DeKid der zwar Konditor Bäcker und Koch lernte sich dann doch auf seine Kreative Phase beschränkte LOL

**Sei nich so selbst Kritisch Moritz Ich fand dein AUge schon Immer gut !!!**



Antwort von pete1234:

Wow,

B.DeKid deinen Sachverstand in Ehren, aber ich fürchte du hast heute die falschen Pilze gekocht und konsumiert.

N8



Antwort von domain:

Auch ein ausgezeichnetes Rezept für Fischliebhaber: Lachs mit Spinat, Knoblauch und Sahne auf Bandnudeln. Zwei Schrittmotoren braucht man unbedingt und zwar einen für die Vortriebssteuerung des Sliders und den zweiten für die kontinuierliche Öffnung des Vario-NDs, natürlich bei absolut fixierter BlendeBlende im Glossar erklärt und Belichtungszeit. Damit schafft man locker auch den heiligen Gral der Zeitrafferfotografie, nämlich den Tag zu Nacht Zeitraffer. Den Spinat nur kurz überkochen und im noch heißen Zustand den in Scheibchen geschnittenen Knoblauch, das zerteilte Lachsfilet, sowie die Sahne hinzugeben und noch einige Minuten weiter köcheln lassen. Ein Fläschchen Weißwein dazu mundet sicherlich auch. Der Vario-ND-Filter muss einen sehr feinen Zahnkranz rundherum mit spielfrei eingreifenden Zahnrädern zum kleinen Schrittmotor haben. Beide Schrittmotoren und der Auslöser werden natürlich vom selben Master-Steuergerät (Notebook) angesteuert.
http://www.baur-motion-control.de/
http://de.nanotec.com/schrittmotorsteuerung_smci33.html u.v.a.m.

Leute ihr müsst euch mehr mit Schrittmotoren, deren recht einfacher Steuerung und mit Kochen beschäftigen, so wie B.DeKid ;-)



Antwort von Moritzk:

Sorry hatte die letzten Tage gut zutun, daher schreibe ich jetzt erst wieder!

@pete1234

Das mir noch viele Basic"s fehlen gebe ich gerne zu... daran arbeite ich ständig, nur leider habe ich eben noch einen anderen Job. Wenn alles gut geht werde ich aber noch eine Ausbildung absolvieren um so die Basic"s zu erlernen.
Deinen Vorwurf das ich mir nichts selber erarbeite nehme ich aber nicht an! Von den Videos habe ich erst vor wenigen Tagen erfahren und seit dem habe ich Sie sicher 4x angesehen und nachgearbeitet.
Ich wende mich recht oft an das Forum, das mag stimmen! Aber was ich außerhalb des Forum"s mache und erlerne bzw. erarbeite kannst du nicht einschätzen. Vorsicht mit solchen "Beleidigungen"!
Man sollte mal ein Forum treffen machen, bei dem sich mal alle in die Augen schauen können... mal sehen wieviele dann Ihre Eier verlieren^^ Sorry wollt auchmal alles raus lassen:)

@B.Dekid

Ich bekomme ja langsam ein schlechtes Gewissen! Deine Antworten werden immer länger und sicher auch immer Zeitintensiver:) das kannst du dir doch Zeitlich garnicht leisten... und ich mir nicht deine Arbeitsstunge zu bezahlen!
Jeder 4. Deutsche arbeitet Ehrenamtlich! ... du aufjedenfall für Slashcam!

Mensch lass mich doch mal über die Eieruhr freuen... :(

Hab mir heute mal eine Demoversion von GBFlicker installiert, aber AFX CS4 konnte den PluginPlugin im Glossar erklärt nicht starten. Wieso auch immer?
Auch ein zweites installieren brachte keine Lösung!

In lrTimelapse habe ich mich schon etwas eingearbeitet, ist ja auch kostenlos:) Lightroom kommt eventuell auch noch zum Zuge!

Danke für das Rezept:)
Seit den zahlreichen Tv Kochserien kann ja jetzt auch jeder kochen^^ Kocht mal für paar mehr Personen als für eure Partner oder Eltern. Und dann auf Zeit und nach System.
... was rege ich mich denn auf:) es kann ja mittlerweile auch jeder Filmen ... so wie ich^^

Björn wenn ich nicht so selbst Kritisch wäre, wäre ich nich mit 24 Jahren Küchenchef...und das seit nun 3 Jahren.
Es ist ab und an anstrengend, aber nur so komm ich voran.

Beste Grüße... freue mich schon auf eine Einladung in deine neue Küche:)

@Domain

Dein Rezept oder der Titel ist aufjedenfall schmackhaft! Kann ich nur empfehlen...


-------------------------------------------------------------------------------
Klappt das mit dem Deklickern eigentlich besser wenn die Bilder im Raw FormatFormat im Glossar erklärt vorliegen?

Ich werde in den kommenden Tagen mal wieder ein paar weitere Übungszeitraffer für euch zum begutachten hochladen.

Beste Grüße
Moritz



Antwort von B.DeKid:

@ Moritz

Dann fass ich mich mal ganz kurz ( auch wenn ich vorhin schon mal was schrieb wo dann der Lap abstürzte:-(

A) Ich hab den "Jungen Koch" auch lernen müssen - ich weiss also was du machst
Top Find ich nur das du noch nicht das (Koch) Handtuch geschmiessen hast und dich vollkommen deiner Kreativen Ader widmest!

B) Ne Eieruhr ist ne coole Idee mit Lego NXT kannst mehr rausholen.

C) Du kennst ja mein Dort Mund Tattoo sofern darfst mir gern die Eier schaukeln auf nem Slashcam Treffen - Ich werd es dann als Dankbarkeit deiner selbst werten ;-P * Du Kärpes*


...............................

@ domain

SchrittMotoren und CNC Skripte sind was feines - diese aber mit Makros oder in meinem Fall mit EOX SDK USB Befehlen zu koppeln - da bräuchte ich echt mehr Ruhe um mich da noch besser einzuarbeiten und diese zu optimieren ( also von ner MiniITX Einheit auf nen EPROM kürzen)

..................................

@ pete

Hast du auch Carlos Castaneda gelesen ? - nee , den dann wüsstest du das "der kleine Helfer" ab ner gewissenen Ebene nicht mehr gebraucht wird;-)


MfG
B.DeKid

PS: Mein Rezept im letzten Post war einfach nur HUNGER

Sprich ich habe quasi mal das aufgelistet was ich kurz nach dem Posting mir zubereiten wollte - quasi eine andere Art des Twittern/ Blogen LOL

Aber im Endeffekt wollte ich damit vielleicht auch nur sagen " Hey Leuts nur TüttenSuppe schmeckt scheisse - also macht was draus"



Antwort von Moritzk:

Abend!

Hier ein weiterer Test!
Heute am Hafen von Wismar Fotografiert.
Habe die Fotos in Raw geschossen und dabei ein Bild aller 2 Sekunden aufgenommen.
Die Kamera habe ich komplett Manuell eingestellt so das es soweit ich es gesehen habe zu keinem flickern kam.
Der Zeitraffer wurde mit lrTimelapse erstellt und in AFX CS4 noch etwas gekürzt.




Frage:

Müssen die Bilder im Raw FormatFormat im Glossar erklärt vorliegen um eventuelles flickern zu bearbeiten?
Bei den in Dresden Fotografierten Timelapse"s habe ich das flickern nämlich nicht weg bekommen ( jpeg Aufnahmen ).

Beste Grüße
Moritz



Antwort von pete1234:

na geht doch.
glückwunsch.

sieht doch schon sehr gut aus.

und nein die bilder müssen nicht unbedingt in raw vorliegen, aber es hilft doch sehr, da du in raw belichtungsschwankungen besser ausgleichen kannst.

je größer der übergang von hell zu dunkel ist (sonnenuntergang z.b.) desto besser ist raw.



Antwort von B.DeKid:

Ich hoffe doch du hast der Cam ne Tütte übergezogen - die hunderter Serie mag kein Wasser !!! ( Hab schon mal eine kaputt gemacht dadurch;-( )

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Nein eigentlich muss man die Aufnahmen nicht im RAW anlegen da man auch *.jpg Datein "graden" kann - mit RAW Aufnahmen hat man zwar mehr Spielraum aber Ich erhalte das für nur bedingt notwendig ( im Bezug auf Timelapse)

Das Flickern hat meist 2 Gründe

- die Settings der Cam verurschten es
- die Lichtgegebenheit beeinflusste den gesamt Look und neigte somit zu Flickern

-----------------------------

Du solltest die Bilder der 550D in DPP aber um +2 Schärfe anheben die ist (die Cam) in den StandardSettings bzw im Low Profile Setting nen tick zu unscharf.

Weisst wie man das macht?

1 Bild des ordners die Schärfe anheben > Rezept speichern > alle restlichen Bilder anwählen und Rezept anwenden.

MfG
B.DeKid

Ich verringere so gar die Auflösung der Bilder wenn ich jpeg Bilder für Timelapse mache und keine virtuelle Kamerafahrten einbauen möchte.



Antwort von pete1234:

"B.DeKid" wrote:

Nein eigentlich muss man die Aufnahmen nicht im RAW anlegen da man auch *.jpg Datein "graden" kann - mit RAW Aufnahmen hat man zwar mehr Spielraum aber Ich erhalte das für nur bedingt notwendig ( im Bezug auf Timelapse)


Stimme ich dir nur bedingt zu, da man durch starke Lichtschwankungen hier doch mehr Spielraum hat, aber die Diskussionen darüber sind ähnlich wie über"s Hosenscheißen. Der eine mag"s, der andere nicht ;)

Die Pro"s machen alles in raw und meistens mit 1 fps damit sie Spielraum in Farbgestaltung und auch beim Beschleunigen/Verlangsamen in der Post haben.

So nach dem Motto, lieber 100 Sequenzen haben als nur eine.
Speichern kostest ja nichts mehr.



Antwort von B.DeKid:

Wie gesacht es kommt auf den Anspruch und das Ziel des Projektes an

Aber Ich werde nicht ne Cam für Timelapse innerhalb von nen paar Wochen verfeiern .

Das man dies machen kann

RAW alle 1 Sekunde 1 Bild ist mir durchaus bewusst

Ich weiss auch das es Leute gibt die mal eben in 2 Wochen 200 000 Auslösungen auf ne 1D machen

Das mag ja für einige auch erforderlich oder gar wirtschaftlich sein Aber ich seh das Teils nen bissel anders.

Sofern mich also keiner dafür bezahlt - reicht es wenn man sich mit der Thematik auseinandersetzt - das Prinziep versteht und mit zB ner alten 400D rum spielt

Aber mehr auch nicht !

----------------------------------

Und über die Vorzüge von RAW vs Jpeg hab ich mal einige Seiten mit Tuvok hier gefach simpelt - mir ist also auch bewusst was man mit RAW noch machen kann ;-))

MfG
B.DeKid



Antwort von pete1234:

"B.DeKid" wrote:
Aber Ich werde nicht ne Cam für Timelapse innerhalb von nen paar Wochen verfeiern.

Das man dies machen kann.



Yep, darüber habe ich mir auch schon Gedanken gemacht und ehrlich gesagt macht mir das auch Sorgen.

Meine 550D hat jetzt 20.000 Auslöser und das in 8 Monaten. Bei geschätzten 150.000 Klackern ist der Tod des Spiegels laut Canon zu erwarten und dann sind wohl 200 € fällig.
Würde ich "nur" fotografieren hätte ich wohl 2000 Spiegelbewegungen.

Macht aber nichts, Spaß geht hat vor.



Antwort von Moritzk:

Moin Moin

Ja natürlich habe ich einen Regenschutz für die Kamera verwendet! Hatte noch ein Regenmantel von meiner alten kleinen Sony Cam, den konnte ich nun gut dafür verwenden:)

Das mit den 150000 Auslösern und der Angabe von Canon wusste ich noch garnicht! Meine Kamera hat schon 76000 Auslöser... eben mal nach geschaut:( ist ca. 1 Jahr alt.

Ich probier morgen mal einen Zeitraffer vom Balkon im Automatik Modus mit Raw... mal sehen ob ich diesmal das Flickern weg bekomme.

lg



Antwort von B.DeKid:

Diee Frage ist auch

Wieviele ...

- Timelapse
- HDR
- LaserSchwertkämpfe
- Muscel Flash Ballerein FX
LowLight Aufnahmen
- etc.

... braucht die Welt;-))

MfG
B.DeKid



Antwort von pete1234:

"B.DeKid" wrote:
Diee Frage ist auch

Wieviele ...

- Timelapse
- HDR
- LaserSchwertkämpfe
- Muscel Flash Ballerein FX
LowLight Aufnahmen
- etc.

... braucht die Welt;-))

MfG
B.DeKid


Yep, wir vergessen alles und werden wieder Bauern. Fern ab von allen technischen Neuerungen.

Back to nature :)



Antwort von Moritzk:

???

Nach einer Flasche Wein muss ich das nicht mehr verstehen:)

gute Nacht!



Antwort von Alf_300:

Dschungel-Maggie fürs bessere Leben



Antwort von Moritzk:

Abend Leute,

wie ist es möglich wie in diesem Video gezeigt :



... einen Timelapse mit einem Motorisierten Kamerakran zu machen? Finde das wirklich echt beeindruckend!
Ist sicherlich mit viel Geld verbunden... gehts auch einfacher?
Was ich schonmal habe ist ein Kamerakran:) nur eben nicht von Kessler.

Möchte gerne noch ein Video von den Jungs von T-recs bewerben, da ich es einfach Hammer finde! Bisher eines der besten Videos was ich in Sachen Timelapse Fotografie gesehen habe. Und dazu kommen die Jungs auch noch aus meiner Heimatstadt Dresden:)



Wenn ich das Video anschaue frage ich mich echt wie Sie das gemacht haben. Besonders die Zeitraffer über eine solch lange Strecke ohne Verwacklern.
??? Wie ist das möglich?

Beste Grüße,
Moritz



Antwort von B.DeKid:

http://www.motioncontrolplanet.com/?gclid=CI-m5paxmqoCFdAn3woduU5s0Q

Mit sowas wird das realisiert

Das Zauberwort ist Motion Control

Schau dir dort http://www.mrmoco.com/ mal die Showreel an **THX again Alikali**

..................................

Billig gings zB wieder mal mit Lego NXT am besten 2 Sets

Im Prinziep ist das also so Aufgebaut das an jeder Achse ein (Schritt)motor sitzt .... so hat man zu jeder Bewegung halt auch Daten bzgl der Bewegung.

Diese benötigt man zB wenn man Filme vor Greenscreen dreht und die Kamera exakt so wie sich sich real bewegte auf die Virtuelle 3D Kamera legen möchte.


.................................

Su hast dann 2 - 3 Motoren für den Kran Kamera Kopf, 1- 2 Motoren für den Ausleger, 1 Motor für den Dolly ( wenn der Dolly Schlitten noch ne drehbare Plattform hat noch einen weiteren Motor)

Kannst dir das nun Vorstellen ?


MfG
B.DeKid



Antwort von vario-ed:

@Moritzk

klar geht es auch ohne Kran, zumal der Kessler crane ja eh relativ kurz ist.
Einfach einen motorisierten Igus-Slider mit einer 2., ebenfalls motorisierten Achse zum Schwenken oder aber Neigen ausrüsten und den Slider hochkant hingestellt. Mehr braucht es nun wirklich nicht.
Ist die Kamera zum Aufzeichnen der Bilder dann noch kompakt genug, tut es als 2.Achse zur Not auch Deine berühmte Eieruhr ;-) .

Viele Grüße
Denis



Antwort von pete1234:

"vario-ed" wrote:

Ist die Kamera zum Aufzeichnen der Bilder dann noch kompakt genug, tut es als 2.Achse zur Not auch Deine berühmte Eieruhr ;-) .


Aber wenn dann bitte mit nem Manfrotto 501PL darauf.
Hatte zum Angeln auch immer nur Shimano Beastmaster dabei, denn wenn"s nichts wird, dann schaut"s zumindest für die fachkundigen Zaungäste wie ein Profi aus ;).



Antwort von vario-ed:

@ pete1234

Tricksen, tarnen und täuschen ;-) !



Antwort von berkelium:

Eine noch längere, quasi durchgehende Kamerafahrt haben Norweger 1991 um einen ganzen See herum gemacht. Die Umrundung hat ein ganzes Jahr gedauert. Es wurde auf 70mm gedreht!

Year Along the Abandoned Road (Året gjennom Børfjord)

Mir stand leider nur eine schlechte Kopie zur Verfügung und ich musste wegen der Spiellänge in zwei Teile splitten. Sehr interessante Hintergrundinfos kann man auf der Camera Magica Seite nachlesen (englisch), die vom Regisseur Morten Skallerud selber verfasst wurden.



Antwort von DeejayMD:

"B.DeKid" wrote:
http://www.motioncontrolplanet.com/?gclid=CI-m5paxmqoCFdAn3woduU5s0Q

Mit sowas wird das realisiert

B.DeKid


Weißt du, ob die Jungs von T-Recs genau dieses Equipment benutzt haben?
Mir wollten sie bis jetzt das Geheimnis ihrer langen Fahrten nicht verraten:(.

MfG

MD



Antwort von B.DeKid:

Nein DeeJay MD kann ich dir nicht sagen - auch war die von mir verlinkte Seite nur mal ein Anhaltspunkt bzgl welche Technik man benötigt

Es gibt im Bereich CNC Steuerungen und Motoren noch nen paar mehr Seiten / Foren wo man sich schlau machen kann.

Das Prinzip ist immer das gleiche und die Jungs müssen sich auch mit sowas befasst haben .

Das ist in etwa so wie wenn man Flugaufnahmen mit Quad oder RC Helikoptern machen will ... da kann man auch nicht unbedingt nen fertiges Produkt kaufen sondern muss sich mit der gesamten Materie befassen..

Anhand der langen Fahrten kann man aber davon ausgehen das sie auf Schienen Dolly oder noch einfacher Wire Cam Aufbauten gesetzt haben .

Sprich anstatt nen Slider mit Motor nimmt man zB nen Schlitten der auf ner Leiter / Schienen läuft oder halt an nem gespannten Drahtseil hängt .

MfG
B.DeKid



Antwort von Moritzk:

Abend! Hier ist ja richtig was los:)


@B.Dekid

Uiii jetzt wird es aber kompliziert:) und da dort keine Preise zu sehen sind wird es wohl auch recht teuer sein^^
Das müsste mir glaube ich jemand genau erklären was ich da kaufen muss, damit ich es auch verstehe:) ich denke das ist ne Liga zu hoch für mich...
Ich glaube ja das du von Lego NXT gesponsort wirst:) scheint ja echt was zu können!

@vario-ed

Ich habe ja bereits einen motorisierten Slider, nur eben nicht von Igus. Was meinst du denn mit einer 2. beweglichen Achse...? Link wäre Hilfreich!
Danke

@pete1234

:)

@DeejayMD

Kennst du etwa die Jungs von T-Recs bzw. sind die hier schon etwas Bekannter in der Szene?... ich kenne Sie bisher leider noch nicht.
An dieser Stelle mal beste Grüße...vlt lest Ihr ja mit:) hab euch vor einigen Tagen bei Facebook geschrieben. Könnt gerne Antworten:)



Antwort von B.DeKid:

Dein Slider ist wie eigentlich alle von IGUS ;-))

........................

Nee las da mal die Finger von - das ne Ecke zu hoch - daas hat nix mit " Auspacken >anschalten > los gehts zu tun"

Lego NXT ist quasi die Grundlage für Studenten und Technikern die Motoren programmieren wollen - was man da lernt bzw skriptet lässt sich auf richtige Schnittstellen und leistungsfähigere Motoren um münzen .
Ergo Lego NXT bietet die Grundbasis für Modelle.

..............

Meine CNC wird über ne recht günstige PCI Karte angesprochen Kosten Punkt ca 300 Euro.

Nen programmierbares EPROM plus Kasten und Display kann man auch für so ca 300 Euro basteln

Man kann für all das auch wesentlich weniger / mehr ausgeben ;-)

Mein Tip ist also " Erst mal Finger von lassen - zuviele Baustellen und wesentlich schwerer als " Wie mach ich Timelapse Aufnahmen"

MfG
B.DeKid



Antwort von vario-ed:

@ Moritzk

Klar ist die Basis von Deinem Slider von Igus.
Die haben das Ding nur mit nem Sticker beklebt und schon heißt es Slider von com.Videoshop, wo der Mr. Blackeagle immer so schön die Werbetrommel für rührt ;-) .
Wenn man sich im dreidimensionalen Raum bewegt, werden halt die diversen möglichen Achsen mit "x", "y" und "z" benannt. Wenn ich also eine weitere Richtung in der Kamera-Bewegung hinzufügen möchte, dann muß ich zwangsläufig eine 2. oder 3. Achse, (oder sogar noch mehr) für diese Bewegung installieren.
Vielleicht solltest Du mal Die Wikipedia unter "CNC-Steuerungen" oder "Motion Control"bemühen?

Viele Grüße
Denis



Antwort von Bernd E.:

"pete1234" wrote:
...Bei geschätzten 150.000 Klackern ist der Tod des Spiegels laut Canon zu erwarten...

Diese geschätzte Lebenserwartung, die die Hersteller angeben, bezieht sich auf den Verschluss, nicht auf den Spiegel (heißt ja offiziell auch "Shutter Life Expectancy"). Und natürlich ist das eher eine mathematische Wahrscheinlichkeit als eine feste Grenze, denn manche Kameras fallen mit weit weniger Auslösungen aus, während andere des gleichen Modells mit weit mehr noch problemlos funktionieren. Allzu großen Aussagewert hat so eine Angabe also nicht, aber 150.000 ist zumindest in dieser Kameraklasse schon einer der besseren Werte. Canons wie die 450D/500D/30D/40D/50D sind nur mit 100.000, und die weit teurere 5D MkII ebenfalls mit 150.000 Auslösungen angegeben.



Antwort von DeejayMD:

@Moritzk.

Nee, ich kenn die Jungs nicht persönlich. Wenn man sich aber mit Timelapse beschäftigt, stößt man im Netz früher oder später unweigerlich auf ihre Arbeiten.

Ich find ihre Aufnahmen auch sehr geil. Mir ist aber nicht bekannt, dass Kessler (T-Recs benutzen einiges von der Firma) etwas im Programm hat, um solch lange Fahrten zu ermöglichen.
Mich würde schon interessieren, was da zum Einsatz kam.

MfG

MD



Antwort von pete1234:

"Bernd E." wrote:
"pete1234" wrote:
...Bei geschätzten 150.000 Klackern ist der Tod des Spiegels laut Canon zu erwarten...

Diese geschätzte Lebenserwartung, die die Hersteller angeben, bezieht sich auf den Verschluss, nicht auf den Spiegel (heißt ja offiziell auch "Shutter Life Expectancy"). Und natürlich ist das eher eine mathematische Wahrscheinlichkeit als eine feste Grenze, denn manche Kameras fallen mit weit weniger Auslösungen aus, während andere des gleichen Modells mit weit mehr noch problemlos funktionieren. Allzu großen Aussagewert hat so eine Angabe also nicht, aber 150.000 ist zumindest in dieser Kameraklasse schon einer der besseren Werte. Canons wie die 450D/500D/30D/40D/50D sind nur mit 100.000, und die weit teurere 5D MkII ebenfalls mit 150.000 Auslösungen angegeben.


Natürlich bezieht sich das nicht auf den Spiegel. Frauen schauen sich ja auch mehrmals im Leben darin an ohne das dieser zerbricht (auch wenn sie es manchmal wünschen würden) ;).

Denke auch, dass 100.000/150.000 Auslöser als realistisch angesehen werden sollten. Sicherlich wird eine 5D (laut Canon) mehr aushalten als eine 550D.
Kenne aber auch Berichte von ein paar Leuten, die schon 300.000 "draufhaben" bei der Erstgenannten und auch bei der Zweiten.
Bin mal gespannt, wann meine streikt.

Komischerweise habe ich ein schlechteres Gewissen wenn ich 400 Zeitrafferbilder in jpg mache, als in raw.

Abgefahren, aber so ist es...



Antwort von domain:

Das Blöde ist ja, dass man sich an fast allen Effekten ziemlich schnell satt sieht. Vorbeizischende Wolken, ins Meer plumpsende Sonnen, naja, was solls, hat man schon oft gesehen.
Noch eher interessant sind die Tag- zu Nacht-Zeitraffer als Überleitung in das Nachtleben.
Meiner Meinung nach zahlt es sich allerdings nicht aus, in diese Technik allzuviel Entwicklungsarbeit und Geld zu investieren und schon gar nicht in komplexe Slidersteuerungen, denn erfahrungsgemäß verwendet man diese Sachen dann 3-5 mal und aus.



Antwort von DeejayMD:

"domain" wrote:

Meiner Meinung nach zahlt es sich allerdings nicht aus, in diese Technik allzuviel Entwicklungsarbeit und Geld zu investieren und schon gar nicht in komplexe Slidersteuerungen, denn erfahrungsgemäß verwendet man diese Sachen dann 3-5 mal und aus.


Mit dem CineSlider kannst du aber auch "normale" Kamerafahrten, nicht im Zeitraffer, realisieren. Mit der Steuerung sind dann z.B. auch mehrere identische Fahrten machbar, die man für interessante Effekte nutzen kann.

MfG

MD



Antwort von B.DeKid:

DeeJayMD

Ja klar sind MotionControled Systeme wichtig und reizvoll , man muss hier sich aber auch genau auf solche Aufgaben spezialisieren.

Ich denke das meinte domain auch. Für Privatpersonen quasi unintressant.

MfG
B.DeKid



Antwort von pete1234:

"domain" wrote:
Das Blöde ist ja, dass man sich an fast allen Effekten ziemlich schnell satt sieht. Vorbeizischende Wolken, ins Meer plumpsende Sonnen, naja, was solls, hat man schon oft gesehen.



Ja da hast du Recht.
Zumindest wenn man regelmäßiger Leser und somit "Eingeweihter" in diesem oder anderen themenbezogenen Foren ist.

Aber frag doch einmal jemanden der sich nicht mit diesem Thema beschäftigt.
Meine Brüder haben nicht den Schimmer einer Ahnung, das sowas existiert und wie sowas erstellt wird.

Ich finde es absolut bemerkenswert, wenn man sich einer Leidenschaft hingibt und sich darüber informiert, ansonsten hätte dieses Video http://vimeo.com/24149087 nicht enstehen können.
Genauso gut hätte sich Christoph Malin oder auch andere sich ins Bett legen können und am PC andere kritisieren.

Sorry, aber sowas regt mich auf.



Antwort von domain:

B.DeKid hat es erfasst.
Entweder man macht etwas richtig oder man lässt es sein. Wenn man es ernst nimmt, dann ist es eine extrem spezialisierte Sache, wie sie auch Georg Riha betrieb http://de.wikipedia.org/wiki/Georg_Riha , was aber den Konkurs seiner Firma auch nicht verhindern konnte.



Antwort von B.DeKid:

@ pete123

Nicht falsch verstehen keiner ist hier gegen Fortschritt.

Und zu Christoph Malin solltest du fairerweise auch sagen das er mit seinem Werk eher auf Lichtverschmutzung aufmerksam machen wollte.

Beeinflussen hat er sich wohl eher von http://timescapes.org/ und einigen Aufwendigen BBC Produktionen.

..........................

MotionControled Rigs / Dollys / Jibs (Crane) .... das kommt aus der 3D Animations Ecke und hat mit Timelapse ziemlich wenig zu tun. Klar das kann man dafür wunderbar verwenden aber das Haupteinsatz Gebiet ist klar die 3D Kamerafahrt bzw interaktive Mischung / Nutzung von Realer und fiktiver 3D Welt.

** Wird auch oft mit MoCap ( MotionCapture) eingesetzt - also Leute die in Lustigen Anzügen durch ne Halle hüpfen**

..............................

Ich hatte ja oben bereits irgendwo schon mal von SkyReplacments gesprochen - in Kombie mit nem MotionControled Dolly ( Slider und Motor zB ) und nem Greenscreen / passendem Mattepainting oder ner sagen wir Terragen / Vue Landschaft könnte man da tolle Sachen realisieren.

Timelapse als solches ( allein stehend) ist in etwa so reizvoll wie ne Fur / Fluid Animation - wichtig ist das man erstmal weiss wie es geht ABER dann sollte man versuchen das erlernte (verstandene) auf weitere Gebiete anzuwenden.
Das macht dann wieder den Reiz / die Kunst aus.

..........................................

Fazit so wird aus vielen Pusselteilen irgendwann etwas was heraussticht.
Sofern denke Ich das alle die sich bis jetzt hier zu Wort gemeldet haben keine Leute sind / waren die die Hände in den Schoss legen.

Ziel sollte also immer die Weiterentwicklung sein !

** Nur sorry aber der Moritz muss erst mal Schritt für Schritt das laufen lernen, bevor er anfängt Pakour zu rennen - nun verstanden?!?**

MfG
B.DeKid



Antwort von Moritzk:

Abend

So langsam komme ich mit dem Deflicker von lrtimelapse klar.
Hätte ich bei der Aufnahme alles Manuell eingestellt, dann würde es nicht so flackern wenn die Wolken drüber ziehen.



Übung macht den Meister:)

Beste Grüße
Moritz



Antwort von pete1234:

"B.DeKid" wrote:
** Nur sorry aber der Moritz muss erst mal Schritt für Schritt das laufen lernen, bevor er anfängt Pakour zu rennen - nun verstanden?!?**

MfG
B.DeKid


Sicher habe ich dich verstanden, ist ja auch mein Reden.

Wer Formel eins fahren will, muss erst einmal das Bobbycar beherrschen ;).
Und da schließe ich mich nicht aus. Bin aber schon auf einem motorisierten Cart denke ich :)

lg



Antwort von Blackeagle123:

Hey,

finde Dein Ergebnis sieht schon echt gut aus (das zweite besser als das erste, würde auch auf jeden Fall auf "M" stellen)! Jetzt am besten noch einen Remote-Head drauf setzen, der sich langsam dreht. Habe da einen gefunden, der sich extrem langsam dreht, und zwar von einem Hersteller, der eigentlich Stativköpfe für Teleskope baut, die Sterne bewegen sich ja auch extrem langsam. Der baut jetzt auch für Kameras solche Stativköpfe.

Hersteller ist Mizar Optical, der Kopf heißt KD-2, umgerechnet für etwa 150,-€: http://www.mizar-optical.com/page2/kd.html
Dreht sich mit ca 0,2° pro Sekunde.

Wenn Du Dir den kaufst, sag mal bescheid, ich hab ihn mir nämlich vor ein paar Tagen bestellt, scheinen eine recht lange Lieferzeit zu haben.

Viel Erfolg noch und viel Spaß!

Lg!



Antwort von Blackeagle123:

Ach sorry, hab eben erst gesehen, dass Du nach einem Link gefragt hast. Einfach mal nach "Zusatzcontroller" suchen auf der Page von com-videoshop.

Viele Grüße!



Antwort von Moritzk:

"Blackeagle123" wrote:


Hersteller ist Mizar Optical, der Kopf heißt KD-2, umgerechnet für etwa 150,-€: http://www.mizar-optical.com/page2/kd.html
Dreht sich mit ca 0,2° pro Sekunde.


Lg!


Danke für den Hinweiß! Klingt aufjedenfall interessant und dazu auch noch bezahlbar. Weißt du ob man den auch auf Dauerdrehung einstellen kann, bzw. ob man Ihn programmieren kann?
Wär ja doof wenn man ne halbe Stunde auf den Knopf drücken muss:)

Beste Grüße!



Antwort von Blackeagle123:

Weiß ich leider auch noch nicht. Ich weiß nur, dass er per Batterie funktioniert. Und ich will ihn eigentlich mit dem Zusatzcontroller parallel zum Wagen steuern. Der Zusatzcontroller hat ja zwei 12V Ausgänge. Der Stativkopf braucht auf jeden Fall auch nur 12V, aber eben über Batterien. Da lässt sich bestimmt was bauen, dass ich quasi statt den Batterien einfach ein Kabel einlöte, worüber dann die 12V vom Zusatzcontroller in Zeitintervallen kommen.

Und im Notfall klebe ich mir eben irgendwas auf die Fernbedienung, damit er sich im Dauermodus dreht ;-)

Viele Grüße!



Antwort von Moritzk:

:)

Das mit dem Zusatzcontroller + Remoute Head klingt echt gut! Kannst du mir dabei Helfen, wenn du das fertig gebaut hast?
Klingt nach einer Kostengünstigen Variante eines teuren Markensystems.
Mir fehlt noch etwas Kohle, aber in 1-2 Wochen werde ich mir das sicherlich auch kaufen.
Wann hast du den Remout Head gekauft? ... was denkst du wann kommt der?

Danke nochmals für den Tipp!



Antwort von Blackeagle123:

Hab ihn mir letzte Woche bestellt und eine Email bekommen, dass es wohl noch etwas dauert. Ich schätze in ca. 3 Wochen :-(

Ich bin mir bei dem Remote-Head eben auch nicht so ganz sicher, ob der wirklich was bringt. Das scheinen so 2 Leute in Japan zu bauen und in der Email stand, dass die grade mit Aufträgen nicht so ganz hinterher kommen.

Aber das war die einzig günstige Alternative zu einem 10.000,-€ Kopf, der sich dann auch so langsam drehen könnte.



Antwort von Moritzk:

Ich finde die Idee auch gut so ein guenstiges Teil aus China zu nehmen. Fuer meinen Zweck sollte es ausreichen... also hoffe ich!
Ich weiß nur nicht ob ich so lange warten will bis du es hast:) wuerde ja schon gerne auf einen ersten Testbericht von dir warten bevor ich es kauf.
Bist du bei Facebook ? ... So koennte man sich vlt etwas austauschen!
Was moechtest du mit dem Kopf machen?



Antwort von Blackeagle123:

Ich möchte ebenfalls mit dem Kamera-Slider-System Deluxe + Motor Zeitraffer-Aufnahmen machen, wenn ich es denn zeitlich endlich mal schaffe, einen Sonnenaufgang oder so zu filmen. Traum wäre dabei ja, dass der Stativkopf die Sonne verfolgt, wie sie untergeht, also er sich nicht nur nach rechts dreht, sondern auch nach unten. Ich werde es ausprobieren...

Viele Grüße!



Antwort von Moritzk:

Um einen Sonnenuntergang zu filmen hätte ich mir das ganze System nicht gekauft:)
... bissl zu oft gesehen das Thema:)



Antwort von Blackeagle123:

Naja, aber vielleicht nicht in den Bergen, wo ich das gerne machen möchte.



Antwort von Moritzk:

Okay da gebe ich dir recht! Das ist sicherlich noch etwas reizvoll!... war auch garnicht boese gemeint... ist einfach mein Persoenlich Geschmack.
Vlt kann ich es auch nicht mehr sehen, weil ich es staendig selber filme:)...also den Sonnenuntergang.

Beste Gruesse

ps.wann gibt es denn mal was von dir zusehen?



Antwort von Erika:

Hallo,

habe mir einen MotionControlHead selbst gebaut, sowohl für Zeitraffer als auch für normale Kamerabewegungen.

www.dieternathan.com

Dieter



Antwort von B.DeKid:

Cooles Teil Dieter !

Erinnert stark an den GigaPan - saubere Arbeit.

MfG
B.DeKid



Antwort von Moritzk:

Hallo Dieter,

sieht wirklich richtig gut aus!
Wieviel hast du denn ungefair ausgegeben?

Beste Grüße



Antwort von Erika:

Vielen Dank für das Lob,

ans Geld will ich gar nicht denken, eher an die Abende an denen ich nicht in der Kneipe sein konnte.

Hätte ich ohne Hilfe eines Feinmechaniker Meisters und eines Programmierers nie geschafft.

Dieter



Antwort von Moritzk:

Ich beneide dich da wirklich!... ich muss da wohl eher paar Scheine mehr hin legen, als wie du der sich mit dem Selbstbau etwas Geld erspart hat.
Gibt es denn schon erste Zeitraffer zu sehen, welche mit diesem System erstellt wurden?

Viele Grüße



Antwort von Erika:

So richtig zum Zeitraffen bin ich noch gar gekommen. Glaube aber, dass die stärken des Systems eher in der normalen Kameraarbeit zu sehen sind.

Dieter



Antwort von Blackeagle123:

@Dieter: Kann man so einen Stativkopf bei Dir denn auch bestellen?

Wenn ja, wie viel kostet ein Stativkopf? Meld Dich bitte mal!

Viele Grüße!



Antwort von Erika:

@Blackeagle123

über einen Verkauf habe ich mir noch keine Gedanken gemacht.

Würde aber auch keine günstige Angelegenheit werden, da sind schon etliche Tausender für Material und für Arbeitslohn draufgegangen.

Dieter



Antwort von B.DeKid:

Naja Tausender sind wohl leicht übertrieben !

Das Metall / Alu kauft man dann in Meter Stuecken

Die BohrKöpfe der CNC sind auch nich nach einem Stück durch

Die Motoren kauft man einzeln

die Platinen / EPROM s sind auch immer gleich

Das Progi was das System anspricht bleibt auch immer das gleiche


ERGO das meiste Geld wird in der Entwicklung verschleudert ... danach rechnet man Produktions / Material Kosten x 50% zzgl Steuer und man hat nen relatives faires PreisAngebot.

Sprich wenn man mal die verschiedenen motorisierten NodalPunkt Adapter / Köpfe auf dem Markt nimmt ( für leichte Systeme )

dann kommt man wenn du auch den passenden erweiterungs Service bzgl Software / GUI einrechnetst auf nen ca 1500 ,- Preis

Dafür muss aber die CNC Arbeit astrein sein , dein Produkt alles koennen was der Endverbraucher fordert und dann kann man so nen Preis ansetzen bei ner Produktion von sagen wir 100 - 250 Geräten


Ansonsten wird da nichts draus !

Wenn du hingegen nen fairen Preis raushandeln willst dann musst du unter 1000 Euro kommen - ich mein nen Inder der bietet das ganze fuer unter 500 an soviel taugt es dann auch --- in der Schweiz bezahlst dafür 2500 Also muss da nen gesamt Packet geschnuert werden was den Kunden anregt!

Ergo

Nen Schlitten Schienen System nen Kopf und ne gut steuerbare programierfaehige Einheit

Wenn Du also ne 3 -4 Achsen Lösung entwirfst auf ner portablen Strecke von 150 cm und dazu ne saubere GUI erstellst - - ja dann gebe ich dir dafuer knappe 2000 Euro mit Handkuss - aber fuer ne friekel Arbeit bin ich nicht bereit das zu zahlen !

2000 sind fair für nen fertig System da muss dann halt alles stimmen

Quasi Auspacken > Einstellen > los gehts

Wenn man mehr als 10 Systeme verkauft rechnet sich das auch !

Denk mal drüber nach !

MfG
B.DeKid

PS: Wer hilfe brauch bei ner GUI oder auch sonstigen Fragen kann sich ja gern bei mir melden - im Team koennte man da schon was geiles basteln !



Antwort von Erika:

Hallo,

abgesehen davon, dass ich ja eine Kleinserie nie in Betracht gezogen habe, kosten alleine die beiden Motoren und die Teile schon knapp 2.000,- Euro. Dazu kommt dann noch die Herstellung der Einzelteile.

Von der Entwicklung der Software mal abgesehen.


Beste Grüße - Dieter



Antwort von Moritzk:

Hier mal ein paar erste Tests:

<object width="1280" height="750"><param name="movie" value="https://www.youtube.com/v/F2xY86zb8Ps?version=3&amp;amp;hl=de_DE&amp;amp;hd=1"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="https://www.youtube.com/v/F2xY86zb8Ps?version=3&amp;amp;hl=de_DE&amp;amp;hd=1" type="application/x-shockwave-flash" width="1280" height="750" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true"></embed></object>



Antwort von pete1234:

Das mit der Werkstatt sieht schon ganz gut aus, allerdings ist dafür nicht zwingen eine Zeitraffersequenz erforderlich. Hätte ich einfach gefilmt, da nicht genügend Lichteffekte entstanden sind.

Sag mal welche Belichtungszeit hast du bei der ersten Sequenz gewählt?
Denke eine, die nicht lang genug war.



Antwort von Moritzk:

Ich fand in der Werkstatt die Uhr schon ausreichend für einen Zeitraffer:)

Die erste Sequenz zeigt wie der Zeitraffer am Windrad gemacht wurde und diese wurde mit einer Gopro Hd geknippst:)die zweite Sequenz welche du sicher meinst wurde mit einer Bekichtungszeit von 1200 gemacht. Ich finde ausreichend!



Antwort von pete1234:

Auch wenn es nur ein Test ist, eines ist jedoch offensichtlich.

Du darfst niemals bestimmte Farbkorrekturen, Stilmittel, Kamerabewegungen untereinander mischen und diese kombinieren.

Ein roter Faden des Clips ist dabei noch nicht einmal annähernd angedeutet.

However, dein Engagement freut mich.



Antwort von Moritzk:

Ja da hast du natürlich recht! Der Rote Faden fehlt und wurde von mir auch nicht gelegt:) Habe das alles in wenigen Minuten zusammen gehauen.
Mein "Ich habe Anspruch" Schalter war heute defekt:)
Das Video dient nur um später mal zu sehen das ich mich entwickelt habe^^hoffenlich!



Antwort von pilskopf:

Also das mit der Uhr find ich klasse aber mir ruckelt und zuckelt es noch zu viel. Grading ist bescheiden Moritz, da musst noch mal Hausaufgaben machen, grading ist wichtig. Die besten und schönsten Videos haben das schönste grading. Du könntest auch S/W machen, in der Werkstatt bestimmt geil. Kritik üb ich auch an der Auflösung, hallo? Das ist doch der Fotomodus, das ist ne DSLR, das ist doch ne 550d, also wenn die solche Fotos knipst oder dein Objektiv daran Schuld ist dass du so eine Bildqualität ablieferst dann schmeiß das defekte Element weg. I'ch tippe ja auf so ein billig Weitweinkel für lau oder? Also die Qualität ist noch etwas unterirdisch, vor allem eben weil es sich hier um den Fotomodus handelt und wir wissen, das geht deutlich besser. Also wo liegt die Ursache?



Antwort von B.DeKid:

"pilskopf" wrote:
//// Also wo liegt die Ursache?


Wohl eher im CodecCodec im Glossar erklärt / Kompremierung
Desweiteren muss man die Bilder +2 Nachschärfen in DPP!

Ich habs ja schon mal zB an dem Paintball Bild gezeigt siehe Youtube oder eben nen paar andern Fotos die Ich hier schon von der 550D gezeigt habe .

Objektiv kann auch sein aber im Regelfall is das nicht ausschlaggebend am Anfang.

MfG
B.DeKid



Antwort von pilskopf:

Also das Objektiv zeigt ja auch ne derbe Wölbung wenn ich das richtig gesehen habe, ich bin das von meinem Superweitwinkel einfach nicht gewöhnt, da ist eben auch immer alles gerade auch wenn das digital in der Cam erst so berechnet wird, mich stört so etwas trotzdem, und dann eben die #Auflösung wobei es mir so nach einer alten Linse aussieht. Moritz kann ja mehr dazu sagen, dass die 550 deutlich bessere Bilder liefert ist klar, an ihr kanns nicht liegen. Und selbst wenn das Tests sind darf Moritz sich anstrengen. :D Kritik ist ja nichts schlechtes, besser man übt und machts gleich richtig um es später noch besser zu machen als es schlecht zu machen um dann besser zu werden. Wir setzen einfach gleich oben die Messlatte an und gehen lieber noch höher.

Also ich tippe aufs Objektiv, auch wegen der VignetteVignette im Glossar erklärt, das Ding ist Mist. :D



Antwort von B.DeKid:

Frage ist ja auch ob er schon im Vornherein die "Beschneidung" "Crop" "Kadrage" "Bildausschnitt" mit beachtet !

Wenn er das macht dann sollte es eigentlich keinerlei Verzeichnuungen an den Rändern geben!

Aber hey wie du schon meintest der Moritz kann da eher nun was zu sagen.


.......................

@ Moritz das "flackern" geht mir gewaltig auf den Sack - da musst echt noch was dran machen So darf das nicht bleiben.

MfG
B.DeKid



Antwort von nicecam:

"B.DeKid" wrote:
@ Moritz das "flackern" geht mir gewaltig auf den Sack...

Du meinst zwischen 0:26 und 0:37? Erinnert ja irgendwie an "Hostel", die Szenerie. :-) Vielleicht hat der Moritz das Flackern ja beabsichtigt :-)



Antwort von B.DeKid:

Nich nur da nicecam - generell ist da bei vielen Szenen die Lichtstimmung zu unruhig ( ok jetzt mal von der Sonnen / Wolken Wirkung abgesehen)

Aber Moritz macht das schon bei Ihm kann man immer ne gewisse Lern Kurve erkennen ! Also am Ball bleiben.

MfG
B.DeKid



Antwort von Moritzk:

Guten Abend Ihr lieben,

nun wird es aber Zeit für mich zu Antworten! Zu erst einmal danke für die vielen Antworten und Kritiken. Ich freue mich immer über Sinnvolle Kritik welche mich weiter bringt.
Ich Versuche jetzt mal auf jede eurer Fragen einzugehen um für den morgigen weiteren Testlauf gewappnet zu sein.

@pilskopf

Moin Moin,

also das flackern in der Werkstatt lag ganz klar an der Wechselnden Lichtsituation außerhalb und wahrscheinlich an der Halbauto welche ich Eingestellt hatte. Diese Aufnahme ist aber bereits einige Wochen her und seit dem habe ich einiges gelernt.
Meine Hausaufgaben in Sachen Grading nehme ich gerne in meinen Monatsplan mit auf. Auf Deutschsprachige Texte, Links, usw. die mir helfen könnten würde ich mich sehr freuen.
Die Auflösung ist schlecht?
Entweder es liegt am Divx Video CodecCodec im Glossar erklärt, oder tatsächlich am billig Weitwinkel:) du hast recht es ist leider das fucking Standart Weitwinkelteil, welches ich zu meiner Cam mit bekommen habe. Ich hasse das Ding auch, nur leider habe ich keinen Ordentlichen Weitwinkel. Mein Equipment in Sachen Fotografie ist ja echt ganz gut ( 85mm 1.4, 50mm 1.8, 70-200mm 2.8 ), aber was mir echt fehlt ist ein guter Weitwinkel:(
Ich dachte bisher das der fucking Weitwinkel für den Zweck reicht... aber da muss ich wohl doch noch mal investieren. Nur leider ist mein Auto 100km nach dem wir in den Urlaub gefahren sind kaputt gegangen und nun zahle ich erstmal paar Monate mein neues Auto ab... ich könnt kotzen:( das letzte was ich mir gestern gekauft habe ist ein Controller mit dem ich verschiedene Zeitintervalle beim Slider Einstellen kann.
Ich dachte ja an den Weitwinkel bzw. Super Weitwinkel von Samyang?

Die zwei Aufnahmen vom Slider wurden übrigens mit der Gopro Hd gemacht, daher auch die schlechte Qualität:)

Danke für deine Kritik!

@B.Dekid

Danke für den Hinweiß mit dem Nachschärfen. Ist das wirklich so wichtig? Ich hoffe ich finde das in DPP und stelle mich dafür nicht zu kompliziert an^^
Mit welchem CodecCodec im Glossar erklärt würde ich denn nicht so viel zerstören?

@Pilskopf

Das die Messlatte bei Slashcam hoch liegt finde ich ja gerade so gut:) deswegen bin und bleibe ich hier^^ Wenn ich ne gute Kritik will dann zeige ich das Video meinen Kollegen auf dem Iphone, die das dann ganz toll finden^^ das fürs Ego!... und für das weiter kommen dann hier lesen:)
Mühe gebe ich mir!:)

@B.Dekid

Den Bildausschnitt habe ich natürlich vorher schon gewählt.
Meinst du das flackern in der Werkstatt? Bei den meisten Aufnahmen habe ich noch mit ner Halb- Auto gearbeitet, daher das Flackern bei verschiedenen Lichtsituationen.
Die neuesten Test im Manuellen Modus sehen da schon besser aus... zb. das Windrad... oder?


-----------------------------

So ich werd nochmal ne Runde raus fahren, irgendwie sieht es gerade so aus als könnte die Sonne nochmal einen roten Schein abgeben:)

Beste Grüße und Danke für eure Zeit,
Moritz



Antwort von pilskopf:

Also in Sachen graden wirst du dir selber helfen müssen, lerne deine Filter kennen, versuche vor allem Gradings nachzubauen, lerne wie man blaue Schatten macht, wie man einen analogen Style produziert, wie man ein flaches Style herstellt usw. Mit welcher Software arbeitest du denn überhaupt?



Antwort von B.DeKid:

Weitwinkel

Cosina 19 - 35 mm
Tokina 11-16 mm
Canon 16-35 oder das neue 8 -14 ( das hab ich aber noch nicht getestet)

.................

Ja das mit der HalbAutomatik meinte ich - aber anhand der Aufnahmen sah ich ja das es auch alte Aufnahm,en waren un da du ja nun M Modus fährst bekommst das ja auch besser in den Griff

.......................

Nachschärfen findest in DPP Bearbeitungs Fenster dort einfach auf + 2 stellen und ja das ist wichtig bei der 550D ( eigentlich jeder Cam man muss nur halt mal Testaufnahmen vorher machen und sich dann die Schwächen merken bzw die jeweiligen Korrekturen.

Du kennst doch mein YT Paintball Video da direkt am Anfang siehst du wie ich das Bild bevor ich es entwickel in DPP nachschärfe.

.................

Als CodecCodec im Glossar erklärt nutze *.mov mit H264 und AAC Ton das schluckt YT das zwar nen Tick Groesser als DIVX ( WQQAAS DU EH NICHT NEHMEN SOLLST WENN DANN XVID ;-)) )

MfG
B.DeKid



Antwort von Moritzk:

Nochmal was zum Thema Weitwinkel...

Das Cosina kann doch nicht dein ernst sein, bei der Blende?
Ich mein vom Preis her wär echt echt genial da ich derzeit nicht mehr als 200€ ausgeben kann und die anderen ja wirklich teurer sind... aber ne ne das glaube ich dir nicht!

http://www.amazon.de/dp/B002YIM2F2/?smid=AHEHYYYC0DF5T&tag=preisvergleich-idealode-21&linkCode=asn&creative=6742&camp=1638&creativeASIN=B002YIM2F2

Hast du noch eine bezahlbare Alternative...?



Antwort von pilskopf:

Was ist denn an der BlendeBlende im Glossar erklärt so schlimm? Ist doch total ok, halte sicherlich nichts vom Objektiv bei dem Preis, glaub ich einfach nicht dran oder an Wunder aber die BlendeBlende im Glossar erklärt reicht doch mehr als dicke. Selbst wenn du Nachts Aufnahmen machst dann doch mit Langzweitbelichtung, also auch Wurscht und Tagsüber reichen doch 3.5 mehr als genug.



Antwort von B.DeKid:

Ich nutz das Voigtländer ( Cosina like) jetzt seit Jahren an den hunderter Cams ich kann mich nicht beklagen!

Ausserdem wer braucht ( besonders bei Weitwinkel) ne grosse Blende?!

Also ich hab das Cosina schon vielen Leuten als Geheim Tipp empfohlen - bis jetzt kammen keine beschwerden.

Doch moment meine Nikon Freundin hat sich mal bei Strassenschluchten / FluchtPerspektive beschwert das man an den Seiten leichte Abrundungen sehen kann / Konnte ( Stürzende Linen)

Wenn Du nen Wunsch Motiv hast mach ich dir gern mal Fotos und dann kannst ja selbst entscheiden.

ICh nutz das auch auf der Steady !

MfG
B.DeKid



Antwort von pilskopf:

19x1.6 ist aber gerade noch so ein Weitwinkel. Gibts nicht noch so ein Tokina 11mm für die Canon? Also ich finde meine 9mm schon ziemlich geil von der Bildwirkung, also wenn Weitwinkel dann doch richtig. Wobei meines ja ein ZoomZoom im Glossar erklärt ist und ich noch lange nicht immer die 9 nehme, aber was man damit so ins Bild packen kann, wahnsinn und ohne krumme Linien.



Antwort von B.DeKid:

"pilskopf" wrote:
.....halte sicherlich nichts vom Objektiv bei dem Preis, .....


Also ich hab für das Voigtländer wesentlich mehr gezahlt !!!

Und das hat noch nicht mal nen BlendenRing!!!

http://www.google.ca/#hl=de&source=hp&q=Voigtl%C3%A4nder++19+-+35++&aq=f&aqi=&aql=&oq=&pbx=1&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.&fp=3502e26582fe291b&biw=856&bih=437



MfG
B.DeKid



Antwort von B.DeKid:

Ja das Tokina 11-16 mm f 2.8



Antwort von berkelium:

"B.DeKid" wrote:
Ausserdem wer braucht ( besonders bei Weitwinkel) ne grosse Blende?!

Darf es denn bei Weitwinkelaufnahmen nicht dunkel sein oder wie soll man deine Frage verstehen? Beziehst du dich nur auf Zeitrafferaufnahmen, um die es eigentlich in diesem Thread geht?

Wer bei Available Light dreht, ist für jeden Bruchteil eines Blendenwertes an Lichtgewinn dankbar, den er sonst nur über Gain- oder ISO-Erhöhung erreichen könnte.



Antwort von pilskopf:

Keine Offenblende wegen des Bokehs. Und gerade bei Timelapse spielt das bei einer möglichen langen Belichtungszeit doch keine rolle. Oder was glaubst du wie die ganzen Sterne Timelpase Videos gedreht wurden? Mit offenener BlendeBlende im Glossar erklärt oder was? BlendeBlende im Glossar erklärt 3.5 ist alöles andere als beschissen und reicht tagsüber ja dicke und Nachts oder Abends regelt man das per Langzeitbelichtung.



Antwort von pete1234:

Man muss die Einstellungen bezüglich BlendeBlende im Glossar erklärt, Belichtungszeit, WB bei Nachtaufnahmen vorher testen.

Foto schießen, am Rechner oder in der Vorschau der Cam anschauen und eventuell den Dof berechnen.

Hier
http://www.dofmaster.com/dofjs.html

Keine offene BlendeBlende im Glossar erklärt als Pauschalaussage stimmt so nicht, kommt auf die Einstellung an (Entfernung des Referenzobjekts).



Antwort von berkelium:

@pilskopf: Es geht also doch um Zeitrafferaufnahmen, d.h. um eine Serie von Standbilder -- stimmt, hab' ich vergessen, worum es hier in diesem Thread geht. Trotzdem gefallen mir deine Filme/Videos um Längen besser, als deine rauhe Ausdrucksweise im Forum -- man kann nicht alles haben, gell? ;-)



Antwort von B.DeKid:

Ja mir ging es um

A) Wenig Geld was Moritz ausgeben möchte
B) Weitwinkel und damit verbundene Blende

Es kann natürlich immer von Vorteil sein ne möglichst grosse BlendeBlende im Glossar erklärt (-nöffnung) zu haben auch bei Timelapse. Weitwinkel Objektive bekommt man aber eigentlich keine die wirklich Lichtstark sind

f 3,5 - f4 sind hier eher gängig

MfG
B.DeKid



Antwort von pilskopf:

Mein Ton ist nicht rau nur eben mal direkt. Wo ist denn das Problem einer BlendeBlende im Glossar erklärt 3.5? Im Weitwinkelbreich ist das Bokeh egal, hat überhaupt keine Auswirkung. Jetzt macht er Timelapse aufnahmen, also Fotos (was kein Muss ist, ich könnte auch 30 Minuten aufnehmen zum Beispiel und in der Post beschleunigen), also warum nicht mit einer BlendeBlende im Glossar erklärt 3.5 Nachts Fotos schießen und die Belichtung auf 2 Sekunden setzen? Das macht überhaupt nichts aus. Das macht doch auch jeder so. Also ich verstehe gerade in dem Anwendungsgebiet nicht die Erfordernis einer großen Blende.

Also ich sollte die Tage meinen elektoslider bekommen (huhu Ben, wo bleicht die Tracking Nummer? :D) - dann werd ich mal so testen und ein kleines Video machen, ich werd gucken wie ich das mache, ich hoffe ehrlich gesagt dass 30 Minuten für eine kleine Sequenz genug ist, dann würde ich mit dem 300% Modus der GH2 aufnehmen, also keine Fotos. Werd ich einfach mal testen müssen.



Antwort von pete1234:

Habe es gestern getestet, ab einer gewissen Beschleunigung (5 min Sequenz auf 10s reduziert) beim Filmen in der Post ruckelt der Zeitraffer.

Dann ist es besser Fotoserien zu schießen. Der Test ist aber noch nicht abgeschlossen.



Antwort von Blackeagle123:

Was ruckelt denn? Die Fahrt?
Oder meinst Du ein "Flimmern" in den Bildern?

Viele Grüße!



Antwort von pilskopf:

JUHU, mein Motorslider von Ben ist angekommen, boa istr der geil. :D Ich reih mich dann mal mit in die Problematik und freu mich schon auf meine ersten Probleme mit Timelapse die dann auf mich zu kommen. :D



Antwort von B.DeKid:

Ja dann mal herzlichen Glückwunsch Pilskopf

Jetzt stellt sich nur die Frage " Gibt es für die GH2 ne Timer Fernbedienung ? Oder Hat die Intern schon ne Intervall Steurung?

MfG
B.DeKid

**EDIT**

Ja gibt es - den hab ich auch

http://www.enjoyyourcamera.com/Fernausloeser/Kabel-Fernausloeser/Timer-Ausloeser-JJC-TM-D-fuer-Panasonic-Lumix-DMC-FZ100-G10-GF1-G1-etc::2208.html



Antwort von pilskopf:

Ich weiß gar nicht nicht ob ich Timelapse per Fotos machen will oder ob ich nicht per Video die Szenen aufnehme, per Fotos könnte ich eben HDR realisieren, das hat natürlich was für sich. Auf jeden Fall teste ich das Ganze erst mal per Video, mit der GH2 kann ich ja lang genug aufnehmen und ich denke auch dass mehr als 30 Minuten erst mal nicht nötig sind.



Antwort von B.DeKid:

Psydo HDR kannst auch mit Video Machen

Und für HDR müsste die GH2 auch die Funktion haben das sie Bildreihen aufnehmen kann

Mittels Video is ja auch ok ist halt die Frage wie sauber das dann aussieht bzgl des SpeedUp - aber unter uns das geht schon klar

MfG
B.DeKid



Antwort von pilskopf:

Aber ich kann doch Bildreihen einstellen, das sollte kein Problem darstellen. Bis zu 7 Bilder mit 2 Blenden Unterschied bzw. 4 Blenden oder wie auch immer ich die Einstellung deuten mag. Ist aber kein Problem.


Wie funktioniert das in der Post? Dafür nehm ich ja wohl ein eigenes Programm oder wie läuft das?



Antwort von DeejayMD:

HDR-Timelapse erstellen:

http://chadrichard.typepad.com/timelapse/2008/06/how-to-make-an.html

Man kann natürlich auch nur eine Belichtung knipsen und dann mit Lightroom oder ähnlichen Programmen aus den RAWs verschiedene Belichtungen machen. Das nennt sich dann "Pseudo-HDR".

Timelapse aus einem Video? Nee, das sieht so nach Video aus.

MfG

MD



Antwort von pilskopf:

"DeejayMD" wrote:
HDR-Timelapse erstellen:

http://chadrichard.typepad.com/timelapse/2008/06/how-to-make-an.html

Man kann natürlich auch nur eine Belichtung knipsen und dann mit Lightroom oder ähnlichen Programmen aus den RAWs verschiedene Belichtungen machen. Das nennt sich dann "Pseudo-HDR".

Timelapse aus einem Video? Nee, das sieht so nach Video aus.

MfG

MD

Timelapse aus einem Video bedeutet auch nichts anderes als aus 24 Bildern 1 zu nehmen. Aber ich tendiere auch zu Fotos wegen der Bildqualität und weil das natürlich vernünftiger ist aber zum Testen reicht ja video.


Und vielen lieben dank für den link, bin schon am lesen.



Antwort von DeejayMD:

Klar, zum testen reicht Video allemal.
Bei Fotos hast du aber auch die Möglichkeit längere Belichtunszeiten zu benutzen, was zu "organischeren" Ergebnissen führt (meine Meinung).

Die Bildqualität ist, wie du schon erwähnt hast, einfach super, besonders bei RAW.

Wenn man in RAW fotografiert und sich geschickt anstellt, dann sieht das Ergebnis fast schon wie HDR aus, siehe die Videos von Ben (twoa).

Ich hab mal testweise HDR-Timelapse ausprobiert, aber der Arbeitsaufwand und das Flickern, welches bei verschiedenen Belichtungsreihen entsteht, haben mich dann dazu bewogen, dieses Thema erstmal außer acht zu lassen.

MfG

MD



Antwort von pilskopf:

Wie macht Ben es denn? Ich dachte das wäre HDR, sieht sau geil aus bei ihm, seine gefallen mir eh besonders gut. Übrigens eine echt tolle Schiene die er da verkauft, bin begeistert von der Bauart. So muss das sein, wer braucht da noch einen Kurbelantrieb?



Antwort von DeejayMD:

In seinem Video "Spain" hat er auch zwei Szenen, die aus Pseudo-HDR bestehen.
In seinem aktuellem "s_11" gibt es aber kein HDR (laut seiner Aussage).
Das ist einfach nur gutes Grading mit Masken u.s.w. Ich glaube er benutzt dafür Photoshop.

Um an HDR-ähnliche Bilder zu gelangen, spiele ich gerne in Lightroom mit dem Regler für Aufhellicht herum. Auch Verlaufsfilter, Tints und weitere Eingriffe finden bei mir in Lightroom statt.

Vielleicht äußert sich Ben ja mal zu seinen Techniken. Die interessieren mich nähmlich ziemlich brennend:-).

MfG

MD



Antwort von B.DeKid:

Für Timelapse kannst (wenn aus Fotos erstellt werden soll) zB VirtualDub oder bestimmt auch dein Vegas verwenden.

.....................

Vorteil bei Fotos kann auch noch die Grösse ( Auflösung) sein - falls da irgendwelche virtuellen KameraFahrten / Movments einbauen willst ( was ja in Kombi mit dem Motor Slider keine veerkehrte Idee ist.

.....................

Das die GH2 nen HDR Modus hat wusste ich nicht

.......................

Aus Videos ja klar kannst entweder Einzelne Bilder jede Sek raus holen oder halt nen SpeedUp machen .

Die Anmerkung bzgl das bei Fotos aber längere Verschlusszeiten drin sind is natürlich nen guter Punkt - du hast ja nen variablen ND Filter - hast ja schon mal mein Foto mit dem Schweissglas Filter gesehen und wie sich ne lange Belichtung zB auf Wasser / aber auch auf Wolken auswirkt!-)

MfG
B.DeKid



Antwort von pilskopf:

Ja sicher ist mir die Wirkung der Langzeitbelichtung bewusst und dass ich diese natürlich in Anspruch nehmen werde wenn ich den Himmel mit Sternen filmen will. Ich hab das Ding jetzt bestellt was du oben gepostet hast, villeicht test ich dann direkt mit fotos. Natürlich würde ich einen Speed Up erst mal machen, bei Vegas hab ich nach wie vor nicht heraus gefunden wie man Fotos einläd die dann nur 1 FrameFrame im Glossar erklärt pro Sekunde erscheinen, ich find die plöde Einstellung dafür nicht, das sind immer deutlich mehr Frames, voll kacke, bleibt also ein Speed Up mir nicht erspart wenn ich die Einstellung nicht finde, aber ich will ja ganz gerne mit Raws arbeiten und das dann mit einer seperaten Software machen. Also mal gucken", muss mich halt ab jetzt rein arbeiten.



Antwort von B.DeKid:

Timelapse Sony Vegas

http://forums.creativecow.net/thread/24/893337

Quote:
Options - Prefs - Editing.
Set the New still image length (seconds): option to 0.125 (3 frames).


..................

Desweiteren gibts hier im Thread nen Tutorial Video in Deutsch für Lightroom

MfG
B.DeKid

** Edit hir dessen Seite

http://gwegner.de/lrtimelapse/

Hier dessen Video das gut und simpel erklärt http://www.vimeo.com/26034879

Thx 2 Jake the rake und pete123

**



Antwort von pilskopf:

Vielen dank,"cooles Video, erklärt schon einiges. Danke. Ich hab zum Glück trotzdem noch nicht vor Timelapse über Nacht zu machen, in erster Linie brauch nur vorbeiziehende Wolken während ich das Produkt filme. Ich glaube wenn ich einen Timelapse Film mal mache dann braucht der ein ganzes Jahr. :D



Antwort von pete1234:

"Blackeagle123" wrote:
Was ruckelt denn? Die Fahrt?
Oder meinst Du ein "Flimmern" in den Bildern?

Viele Grüße!


Kein Flimmern, die vorbeiziehenden Wolken ruckeln.

Ist wohl eine zu große Reduzierung der Zeit (von 5min auf 10s).
Denke aber, dass Zeitraffer bei sehr schnell vorbeiziehenden Wolken eine gute Möglichkeit ist, Zeit zu sparen (a la ein paar Minuten Zeitraffer filmen gegen Fotos alle 1s mit Belichtungszeit 1/8s bei einer Stunde Shooting)

Werde es nochmal mit Twixtor versuchen, leider habe ich das Plug-In nicht und kann es erst nächste Woche bei einem Freund testen können.



Antwort von Moritzk:

"B.DeKid" wrote:

Es kann natürlich immer von Vorteil sein ne möglichst grosse BlendeBlende im Glossar erklärt (-nöffnung) zu haben auch bei Timelapse. Weitwinkel Objektive bekommt man aber eigentlich keine die wirklich Lichtstark sind

f 3,5 - f4 sind hier eher gängig

MfG
B.DeKid


Aber ich habe doch schon dieses Standart fucking Kit- Objektiv von Canon welches hier so schlecht gemacht wurde. Das hat auch ne BlendeBlende im Glossar erklärt von 3,5 - 5,6. Wieso ein anderes kaufen, wenn ein anderes ebenfall ne schlechte BlendeBlende im Glossar erklärt hat?



Antwort von B.DeKid:

Ai dann vergleich mal den Durchmesser der Optiken :-)

Ergo was "breiter" ist lässt auch mer Licht durch ...aber hey mir is das egal - wir benutzen das Kit Objektiv seit Anfang an nicht ;-)

MfG
B.DeKid



Antwort von B.DeKid:

Ganz Frisch

Teaser: "The Island" - La Palma Time Lapse Video

von Christoph Malin

http://vimeo.com/27539860


Making Of Photo (s)

http://www.flickr.com/photos/vertrider/6029233969/in/set-72157627278118235



Antwort von Moritzk:

Also welches Objektiv würdest du für ein Timelaps im Weitwinkelbereich einsetzen?

lg



Antwort von B.DeKid:

19 -35 Cosina
11-16 Tokina
16-35 Canon
8-14 Canon
10-22 Canon
8 Peleng/Samyang
16 Zenitar


Also irgendwas unter 20mm (x1,6 Crop nicht vergessen)

also lndest bei 20mm bei nem Bild Ausschnitt von 32mm ws ja nicht gerade ww ist

Wenn Geld keine Rolle spielt kauf das 11-16 Tokina das find ich besser als das 10-22 Canon



Antwort von pete1234:

"DeejayMD" wrote:
Vielleicht äußert sich Ben ja mal zu seinen Techniken. Die

interessieren mich nähmlich ziemlich brennend:-).

MfG

MD


Also Ben wäre mit dem Hammer gepudert, wenn er seine Techniken verraten würde.
Ungefähr eine Million kleine Benfarbnachahmer wären die Folge.

Seine Moves sind ja leicht zu imitieren, sein Workflow hingegen ist weitaus
komplexer.

Finde auch, dass die Bilder extrem gut aussehen. Will ihn zwar nicht nachahmen, aber wissen, wie er vorgeht.

Jeder sollte seinen eigenen Stil entwickeln!

Hab mich heute ein paar Stunden damit beschäftigt und bin ein paar entscheidende Schritte weiter gekommen.

Eines noch, auch wenn er behauptet manchmal kein HDR zu verwenden, dann sagt er entweder nicht die ganze Wahrheit oder sein Workflow kann vereinfacht werden ;).



Antwort von Erik01:

Der Workflow von Ben ist tatsächlich ziemlich komplex und sehr zeitaufwändig. Ich habe ein paar der Techniken von Ben abgeschaut (er beschreibt die ja auf Vimeo) und habe auch seinen Slider in Verwendung.

Hier mal mein Test:
http://www.vimeo.com/23997964

Wollte eigentlich noch einen richtigen Kurzfilm mit der Technik erstellen, komme aber aus Zeitgründen im Augenblick nicht dazu. Vielleicht über den Winter ;-)



Antwort von ticinus:

Hier ein Sonnenaufgang http://youtu.be/TSVROg6CtSA?hd=1
vom Lago Maggiore - vor wenigen Tagen aufgenommen.

Sony EX1R
Number of Frames 1, Interval Time 4 sec
SHT: 1/50
ND 2
Blende auf Automatik

Am Anfang ist das Bild durch den ND 2 gnadenlos unterbelichtet, sich aber davon nicht irritieren lassen! Wenn die Sonne kommt, dann geht die Post ab!

Leider konnte ich meinen Sleider nicht anwenden, weil der Zugang zum Strand erst um 7 Uhr geöffnet wird. So musste ich um 6 Uhr über den 2 m hohen Zaun klettern. War auch schon so ein Akt mit Kamera und Stativ ;-) !

zum Bild

Herzliche Grüsse aus der Südschweiz, ticinus



Antwort von pete1234:

"Erik01" wrote:
Der Workflow von Ben ist tatsächlich ziemlich komplex und sehr zeitaufwändig. Ich habe ein paar der Techniken von Ben abgeschaut (er beschreibt die ja auf Vimeo) und habe auch seinen Slider in Verwendung.


Naja, was er beschreibt ist lediglich, dass er HDR verwendet (dürfte einem Blinden auffallen).

Zu seiner FarbkorrekturFarbkorrektur im Glossar erklärt sagt er lediglich Photoshop.
Die Frage nach dem genauen Grading, Kurven, VignetteVignette im Glossar erklärt und StapelverarbeitungStapelverarbeitung im Glossar erklärt bleibt offen und das ist auch gut so (jeder sollte auch eigenen Hirnschmalz verwenden).

Wie schon gesagt, eigenen Stil herausarbeiten ist die Devise.

Dein Video gefällt mir übrigens sehr gut, aber bei den Farben hast du natürlich weit weniger verändert als Ben.

lg



Antwort von Blackeagle123:

Hey,

hat inzwischen einer von euch denn schon mal mit einem Videoneiger von Mizar Optical gearbeitet (dreht sich mit nur 0,2° pro Sekunde)? Der Vorteil ist, dass man ihn am Zusatzcontroller/ Timer für Kamera-Slider-Systeme per 12V anschließen kann und somit Schlitten und Stativkopf parallel bewegen kann.

Würe mich nur interessieren, was von dem Kopf zu halten ist und vor allem, ob er nach einem Einsatz kaputt ist oder länger hält ;-)

Viele Grüße!



Antwort von clemensfischer:

Liebe Gemeinde!

Gehört vielleicht nicht unbedingt hier hin, aber ich hoffe trotzdem auf Hilfe!
Einer Meiner Kunden möchte gern eine Zeitrafferaufnahme von einem Outdoor-Event. Dazu habe ich 2 GoPro's angeschafft.
Nun bin ich auf der Suche nach einem Zusatzgehäuse, dass das Objektiv vor Regen schützt. Die Kamera an sich ist ja Wetterfest, jedoch möchte ich Regentropfen auf der Linse vermeiden.
Hat jemand einen Tipp diesbezüglich?

Vielen Dank!



Antwort von srone:

wie wäre es denn mit sowas:

http://www.camforpro.com/RAIN-X-Regen-Abweiser-200ml_detail_429_255.html

oder einer gleichwertigen lösung für die windschutzscheibe siehe: tankstelle, autozubehörhandel.

lg

srone



Antwort von clemensfischer:

Hallo Srone!

Vielen Dank für den Hinweis! Ich hab das Produkt schon Zuhause, jedoch gibt's dort viel Staub, und ich bin mir nicht sicher, ob sich dieser nicht mit Wasser vermischt, und die Linse dann verschmutzt.. RainX funktioniert super auf der Windschutzscheibe, aber ohne 80 km/h Wind ist mir die Sache zu heikel.. Da wäre ein Gehäuse mit Regenschutz sicher besser.

Liebe Grüsse,
Clemens



Antwort von srone:

überleg mal, du hast 170grad weitwinkel, du willst ein zweites geschlossenes gehäuse mit einer glasfront (?, falls nicht bleibt das problem am goprogehäuse), die dann wesentlich grösser als die goprogehäuselinse ist und das soll dann weniger verdrecken?

lg

srone



Antwort von clemensfischer:

Nein, kein zweites geschlossenes Gehäuse, sondern eher so etwas wie ein offenes "Vogelhaus", aber mit professionellem Touch, damit man es gut montieren kann. Es soll lediglich dafür sorgen, den Regen abzuhalten...



Antwort von srone:

die schwierigkeit mit der weitwinkligkeit kontra regensicherheit, dürfte zu einem unverhältnismässig grossem gehäuse führen, eine abwärtsneigung der kamera, erhöhter standort, dürfte hier eine gewisse verbesserung (verkleinerung) bringen.

lg

srone



Antwort von ideafilm:

Moin,

ich finde es sehr beeindruckend, was Erik01 da gezaubert hat. Leider hatte ich bisher noch keine Zeit mich um einen Slider zu kümmern. Timelapse Aufnahmen habe ich an den Hamburg Cruise Days angefertigt. Dort wird der Hafen eine Woche lang mit über 6000 Lampen verziert, also eine perfekte Szenerie. Gefilmt wurde das ganze mit einer Sony EX 1 und es wurden entweder alle 3 oder alle 2 Sekunden ein FrameFrame im Glossar erklärt aufgenommen. Damit die Abläufe mehr flutschen also unscharf sind empfehle ich den Slow ShutterShutter im Glossar erklärt dazu zunehmen.

Hier zeige ich euch mal den gesamten Film, die Timelapseaufnahmen sind im ersten Drittel des Films.Viel Spaß:
https://vimeo.com/48305877

Andreas



Antwort von Chrigu:

hattet ihr eine drone im einsatz im hafen?



Antwort von ideafilm:

Ja es war ein octocopter. Hat ein kollege von mir gemacht, original mit Aufstiegsgenehmigung und pipapo.



Antwort von ideafilm:

Hallo, ich habe eine aktuelle Werbung gesehen, die Timelapse gekonnt einsetzen. Der Effekt aus Timelapse und Menschen die völlig losgelöst davon durchs Bild spazieren kann ich mir nur mit einem Greenscreen Key erklären.
Man gewinnt aber trotzdem den Effekt, dass die sich im Raum befinden, weil Personen vom timelapse sowohl vor wie auch hinter ihnen sich bewegen. Das wird sicher einiges an Nachbearbeitung gekostet haben.

Oder wie denkt ihr ist das angefertigt worden?



Gruß
Andreas



Antwort von Blackeagle123:

Hey, ja ist gekeyt! LG!




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Meine Projekte-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Neu im Slashcam Forum. Hallo an alle
Sehenswert: Für alle Timelapse und Skatebord-Liebhaber
Photoshop CC - RAW Timelapse Fotos in Stapelverarbeitung - HILFE!!
Preview ruckelt extrem. Erkennt nicht alle Videos. Hilfe!
MixBit Video App -- einer für alle, alle für einen...
Schweizer im Forum?
Spam-Filter im Forum?
Forum für Bildmischer/Liveregie
Neues Maya Forum
slashCAM forum - Adrenalinrausch
Ein Hallo an das Slash-Cam-Forum!
Camcorder-Kauf, Forum, Filmprojekt
Neu im Forum und gleich eine Frage [GH3]
Forum Filmemachen: Studies on Hysteria
Black Magic Forum nur mit Realnamen ?
[Vorstellung] Neu im Forum / Akku / Steadycam
Apple Forum - Treffen am 02.02. in Viersen
Die dümmste Frage hier im Forum!!! ;-)
SPAM weil man hier im Forum ist !!
Schmeißt endlich HobbyMovieHS aus dem Forum!
Wenn das jetzt das Panasonic GH2/GH3 Forum ist ...
Wie bekomme ich Youtube Video ins Forum rein?
Nikon D5200/D7100 Forum gestartet
Log-In Probleme im Forum mit Google Chrome Browser!!!
Forum nach Serverumzug wieder online!
Ist es erlaubt, das Off-Topic-Forum - gemäß der Beschreibung - zu nutzen ?































weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahmen
Avid
Bild
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Format
Formate
Frage
Frame
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Nero
News
Objektive
PC
Panasonic
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony Vegas Video
Sound
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows



update am 1.Oktober 2014 - 18:00
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*