Logo

/// 

Suche Beamer für Kinopremiere



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videobearbeitung / Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr-Forum

Frage von -paleface-:


Hallo,
ich suche einen Beamer welchen ich Mieten kann.

Und zwar möchte ich meinen Kurzfilm in einem Kino zeigen.
Der Deal mit dem Betreiber steht alles geht klar.
Nur haben die halt nur einen Analogen Projektor.
Auch wenn der Film nur 32min geht, lohnt sich eine FazenFazen im Glossar erklärt wohl kaum

Daher wollte ich mir einen HD-Beamer leihen und diesen dann im Kino aufstellen.

Habt ihr irgendwelche Erfahrungen damit?
Gar einen Link?

Grüße und bye



Antwort von carstenkurz:

Entscheidend ist die Projektionsgeomtrie, die der Saal hergibt.


Leinwandgröße und Projektionsabstand, sowie die Frage, ob der Beamer im regulären Projektionsraum, oder im Saal stehen darf/muss.

Professionelle Beamer haben Wechselobjektive, dafür muss man eben auch zumindest Bildbreite und Projektionsabstand wissen, damit das richtige ausgewählt werden kann. Aber Professionelle Beamer haben je nach Preislage nicht unbedingt die beste Bildqualität, die sind mehr auf Anwendungsflexibilität und Helligkeit getrimmt.

Für so ein Gerät zahlst Du inkl. Installation im mittleren bis oberen dreistelligen Eurobereich pro Tag.

Bei kleineren Leinwänden kommt man ggfs. auch mit einem lichtstarken Heimkinogerät aus.

- Carsten



Antwort von -paleface-:

Etwa 6,5m breit und 4m hoch.





Antwort von PeterM:

bei 6.5m Bildbreite brauchst du schon, zumindest wenn du halbwehgs anständige farben haben willst, einen 10000 Ansi Lumen 3 chip DLP Projektor für den du dann auch so 700 bis 1000 Euro rechnen musst.
Wenn man bzg. des Farbraums Kompromisse fährt könnte es auch ein 1 chip Projektor sein. Z,B Christie DHD 800 oder ein baugkeiches Sanyo Modell. Die kosten etwa halb so viel zu mieten.
Auch von Pansonic gibt es 7000 Ansi 1 chip projektoren. Nachteil ist halt für manche störende Regenbogeneffekt.
Sowohl die Christies als auch die Sanyos lassen sich alternativ auch it einem natural color Farbrad ausstatten. Sie liefern dann aber auch nur naoch so um die 5000 Ansi Lumen.
Je nach gain der Leinwand könnte dass so gerade noch gehen.
Heimkinoprojektoren haben nicht genug Leistung für die breite, und lichtstarke kleine Präsentationprojektoren liefern nur im sogenannten Dynamic mode halbwegs Licht bei sehr schlechter farbwiergabe.
Sowohl Präsentationsbeamer als auch Profibeamer haben it den Standardobjektiven ein
Abstand Bildbreite ratio von etwa 1.7-2. Du brauchst also etwa 10 bis 12 m Abstand.
Andere Optiken kosten oft noch mal einen Aufpreis.



Antwort von carstenkurz:

Ohne Projektionsentfernung sinnlos. Realistisch dürften das aber kaum mehr als 12-20m sein, da gehen einige Heimkinobeamer mit Projektionsverhältnissen über 2.5:1 noch, Panasinic, Epson, Sony, JVC. Sollte aber schon mindestens 2000 Ansilumen haben.

Bei der Bildwandgröße kann es mit Heimkinobeamern zwar schon eng werden, aber mit neuer Lampe, und wenn das Material nicht gerade a la Blairwitch ist...

- Carsten



Antwort von -paleface-:

Also der Beamer soll nicht über dem Projektor stehen.
Der kann auch auf einem Tisch im Saal stehen.

Hier ein Bild vom Saal:
http://www.kino-neuenrade.de/index.php?page=ueberuns



Antwort von beiti:

Mit den ANSI-Lumen muss man aufpassen. Die Hersteller tricksen gern mit diesen Zahlen (z. B. durch ein weißes Segment im DLP-Farbrad - was aber nur im farbschwachen Präsentationsmodus nutzbar ist).
Speziell im unteren Preissegment ist es sinnvoller, die Lampenleistungen zu vergleichen.

Ich habe mal einen BenQ W1100 (Lampe 230 Watt - gilt unter den Heimkino-Beamern als sehr hell) auf 5 Metern Breite ausprobiert. Im abgedunkelten Raum geht das noch, aber wirklich nur als Notlösung. Hell und brillant ist was Anderes. Das ist so ein Fall, wo jüngere Zuschauer vielleicht noch zufrieden sind, aber ältere (deren Nachtsicht-Fähigkeit bereits nachgelassen hat) die Helligkeit unbefriedigend finden.
Und da keiner der mir bekannten Heimkino-Projektoren eine wesentlich stärkere Lampe hat, halte ich für ausgeschlossen, dass einer davon sich für 6,50 Meter Projektionsbreite eignet.
Kleine "echte" Kino-Beamer fangen meines Wissens bei 1000 Watt Lampenleistung an. Nur mal so zum Vergleich.



Antwort von Eastside:

Als was liegt denn dein Film vor? Wenn's nur 8bit 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt sind dann reicht auch ein Full Hd LCD Beamer 7000 ansi Lumen. Den gib's schon für 400 Euro Tagesmiete.

Bei den homebeamern ist auch die kleine chipgrösse von Nachteil. Weil dort ab einer bestimmten Größe das Bild nicht mehr scharf wird.



Antwort von PeterM:

@eastside.
Wir setzen im full HD Event Bereich ja nur DLP Projektoren ein.
Deshalb meine Frage mit welchem Full HD LCD Projektor um 7000 Ansi Lumen hast du
positive Erfahrungen ?



Antwort von Eastside:

http://www.eiki.de/produkte/projektoren/projektoren-event-line/projektor-full-hd-aufloesung-lc-hdt700.html

Ich denke für die Anwendung sollte er völlig ausreichend sein.

Es sei denn man möchte irgendwelches 10bit Material zeigen. Wofür man dann auch zusätzlich professionelle Zuspieltechnik benötigt.

Würde den Rahmen glaube Sprengen.

Kurzes Beispiel
Christie Full HD 12.000 ANSI Lumen DLP Projektor inklusive Doremi Video Server kostet Miete so ca. 3000 Euro.



Antwort von -paleface-:

Ist normales VDSLR Material.

400€....Ok klingt krass! Wenn ich bedenke dass noch der Saal nie 180€ kostet.

Also 600€ für 30min Film klingt irgendwie Arg teuer. Da kann ich ja schon fast Daten.



Antwort von PeterM:

@eastside
danke, ja den Eiki hab ch ganz vrgessen. Wusste gar nicht, dass die mittlerweile mit SingelLamp bei full HD bei 7000 Ansi angekommen sind. Wir haben bei uns im full HD Bereich nur DLP.
Ich würde auch sagen dass der passt.

@ paleface.
Im Verleih kosten die Projektoren halt. Das liegt teileweise auch daran, dass zumindest bei guten Verleihern, die Lampen nach , spätestens 1000 Stunden , egal ob da 2000 oder gar 3000 Stunden in der Betriebsanleitung steht, ausgetauscht werden. Ausserdem werden bei den meisten Verleihern, die Projektoren spätestens nach 2000 bis 3000 Stunden abgestossen.
Oft hilft es dem Verleiher ein bischen mit dem " Kulturfaktor " anzubetteln.
Auf wenge Einsatzstunden hinweisen. Zumindest bei uns hab ich da früher ein offenes Ohr gehabt.



Antwort von Markus_Krippner:

Mach halt mit dem Projektor-Verleiher nen Deal, daß Du für diese Vorführung noch sein Logo mit in den Abspann schneidest... dann geht vielleicht noch a bisserl was wegen der Kohle ;-)

...markus :-)



Antwort von -paleface-:

Sind ja nur 32min.

Muss ich mal schauen. Komme ja vom Land. Da sind solche Verleiher Rar gesät.
Aber mit diesen Infos kann ich schon einmal arbeiten.

Danke.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videobearbeitung / Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Suche Beamer für Kinopremiere
komprimierung optimiert für beamer projektion adobe premiere pro 1.5
Suche Beamer für Präsentation
Suche Camcorder für Live-Übertragung auf Beamer
Neue Lampe für Beamer Liesegang DV 355 oder gleich neuen Beamer?
2 kameras an beamer
Alternative zu DVD + Beamer?
DCP Platte an Beamer?
Liveschnitt auf Beamer und HDD mit FX7
Projektionseffekt mit Beamer
Beamer für Heimkino
YPbPr an Beamer
Beamer abfilmen - Clearscan
Software für 2 Beamer Lösung
Welcher Beamer für's Heimkino?
Videoübertragung von DV-Kamera an Beamer
Beamer abgefilmt - flackern
Open Air TV mit Beamer und 4x3 Leinwand
CES 2012: 4K TVs, Beamer und Blu-ray Player
Ist dieser Beamer empfehlenswert?
Video nur über Beamer ausgeben
Video über Beamer ruckelt
Home Media: Der Dreh mit dem Beamer
Kurztest: Die LED-Beamer Referenz? - LG HX300
Beamer - Wie kriegt man den sound, Anschlüsse etc?
Beamer für Live-Übertragung gesucht































weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahmen
Avid
Bild
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Format
Formate
Frage
Frame
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Nero
News
Objektive
PC
Panasonic
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony Vegas Video
Sound
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows



update am 29.September 2014 - 18:00
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*