Logo

/// 

Liefertermin HF G10 / XA10



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Camcorder / Canon Pro bis 1/2-Zoll (z.B. XF100/XF300/XA10/XA25)-Forum

Frage von PGJ:


Hallo,
weiß jemand, wann die neuen Camcorder Modelle von Canon im Handel verfügbar sein werden?
Laut Canon sollen sie diesen Monat (April) kommen, jedoch kann ich mir gut vorstellen, dass durch die Erdbeben, Flutwellen und die Atomkatastrophe in Japan die Produktion stillsteht / zerstört ist.

Ist jemandem bekannt, ob die Produktionsstätten von Canon in Japan betroffen sind?
Oder kann es sein, dass die Produktion sogar noch vor diesen schrecklichen Ereignissen angelaufen ist und nur noch die Transportschiffe Europa, Asien und die USA erreichen müssen?



Für alle anderen Interessenten, hier zwei Links mit Preisvergleiche:
http://gh.de/a605174.html
http://gh.de/a605178.html



Ein schönes Präsentationsvideo zur XA10 (englisch):

... das gleiche noch mal für die HF G10:

Ebenfalls sehr gut ist dieses Video:


Und die ersten Testvideos:














Lowlight Aufnahme:




Antwort von xandix:

Hallo,


hier
http://www.canonrumors.com/2011/04/canon-japan-earthquake-update/#more-6349

steht das neueste von Canon wegen Fabriken und Erdbeben.

Lies durch und du kannst dir selbst ein Bild über Lieferfähigkeit machen...

Gruss



Antwort von PGJ:

"xandix" wrote:
Hallo,


hier
http://www.canonrumors.com/2011/04/canon-japan-earthquake-update/#more-6349

steht das neueste von Canon wegen Fabriken und Erdbeben.

Lies durch und du kannst dir selbst ein Bild über Lieferfähigkeit machen...

Gruss


Danke für diese hilfreiche Information!
Tja, dann werden die Kameras wohl nicht rechtzeitig auf den Markt kommen.

Jetzt ist schon wieder ein Erdbeben in Japan aufgetreten. Man kann nur hoffen, dass die Katastrophen in der Region bald mal ein Ende nehmen... mit dem Atomkraftwerk werden sie auf jeden Fall noch Jahrhunderte zu kämpfen haben.





Antwort von cebros:

Die Angaben zu den Schäden an den einzelnen Werken lassen leider keinen direkten Rückschluss auf die Liferverzögerungen bei einzelnen Produkten zu, wenn man nicht weiss, wo genau was gefertigt wird.

Ursprünglich war eine Verfügbarkeit im April angekündigt. Hat jemand neue bzw. genauere Informationen?

(Natürlich ist es ein völlig nebensächliches Problem, angesichts des durch die Katastrophe verursachten menschlichen Leids...)



Antwort von Herbie:

Hallo,

habe letzte Woche wegen der HF G 10 mit Canon in Frankfurt tel.

Angeblich steht in deren Datenbank KEIN Hinweis, der sich auf eine Verzögerung der Markteinführung dieser Cam. wegen der Japankrise bezieht.

Wir produzieren ja nicht nur in Japan, hieß es.

In den einschl. Märkten weiss man jedoch nichts von dieser Camera.

Schon merkwürdig ?!?



Antwort von xandix:

"Herbie" wrote:
Hallo,

habe letzte Woche wegen der HF G 10 mit Canon in Frankfurt tel.

Angeblich steht in deren Datenbank KEIN Hinweis, der sich auf eine Verzögerung der Markteinführung dieser Cam. wegen der Japankrise bezieht.

Wir produzieren ja nicht nur in Japan, hieß es.

In den einschl. Märkten weiss man jedoch nichts von dieser Camera.

Schon merkwürdig ?!?



In diesem Forum steht was zu Lieferung:

http://videotreffpunkt.com/thread.php?threadid=12175&threadview=0&hilight=&hilightuser=0&page=8

"So, heute Nachmittag habe ich nochmals Saturn besucht. Die Ware ist definitiv bestellt und wird jeden Tag erwartet. "Versuchen Sie Ihr Glück, rufen sie uns einfach am Montag und Dienstag an. Wir haben seitens Canons noch keine Aussagen bekommen." - meinte eine Kundenberaterin."

Also die Dinge sind wohl kurz vor Auslieferung.

Gruss



Antwort von PGJ:

Mit der Auslieferung wird es im April wohl nichts mehr...

Der einzige deutsche eBay Anbieter hat schon die voraussichtliche Lieferzeit auf Mai umgestellt.
Und wenn man sich die anderen Shops anguckt, dann sieht das auch nicht gut aus:

Canon HF G10:
http://www.guenstiger.de/Katalog/Preis.pl?suche=canon+hf+g10&x=0&y=0
http://www.schottenland.de/preisvergleich/preise/proid_20596148/CANON-LEGRIA-HF-G10-Full-HD-HD-CMOS-Pro-Sensor-8-8-cmTouch-LCD-4960999783178
http://gh.de/a605174.html

Canon XA10:
http://www.guenstiger.de/Katalog/Preis.pl?suche=canon+xa10&x=0&y=0
http://gh.de/a605178.html
http://www.schottenland.de/preisvergleich/preise/proid_20595592/CANON-XA10-Full-HD-Camcorder-HD-CMOS-Pro-Sensor-8-8-cm-Touch-LCD-4960999783130


In den USA und in Japan kann man die Kamera als NTSCNTSC im Glossar erklärt Ausführung wohl schon kaufen, wobei die Verfügbarkeit in den USA auch sehr schlecht ist. Z. B. haben BestBuy und B&H auch keine Lager.

Die einzige Möglichkeit, die ich sehen würde, an die Kamera zu kommen, ist eine direkte Bestellung aus Japan über eBay: http://shop.ebay.de/i.html?LH_BIN=1&_trkparms=65%253A12%257C66%253A2%257C39%253A1%257C72%253A4884&rt=nc&_nkw=canon+hf+g10&_trksid=p3286.c0.m14&_sop=15&_sc=1

Nachteil dabei ist aber, dass man Einfuhrzoll zahlen muss, keine wirkliche Rückgabe / Garantie hat, die Kamera für das NTSCNTSC im Glossar erklärt FormatFormat im Glossar erklärt ausgelegt ist und nur die HF G10 über eBay verfügbar ist.


Zudem sollte man nicht verachten, dass die HF G10 wohl ein unstabiles Wackelbild beim Bewegen erzeugt: http://www.avsforum.com/avs-vb/showthread.php?t=1329709



Antwort von Rolf Hankel:

"PGJ" wrote:




Zudem sollte man nicht verachten, dass die HF G10 wohl ein unstabiles Wackelbild beim Bewegen erzeugt: http://www.avsforum.com/avs-vb/showthread.php?t=1329709


na ja, jetzt warten wir mal ab bis die ersten Exemplare bei uns von den hoffentlich kompetenten Käufern getestet sind.
Bei mir steht sie auf jeden Fall in der Prioritätenliste ganz weit oben.
Aber, wie heisst es so schön: "Schaun mer mal"

Viele Grüsse....Rolf



Antwort von Herbie:

Quote:
Die einzige Möglichkeit, die ich sehen würde, an die Kamera zu kommen, ist eine direkte Bestellung aus Japan über eBay: http://shop.ebay.de/i.html?LH_BIN=1&_trkparms=65%253A12%257C66%253A2%257C39%253A1%257C72%253A4884&rt=nc&_nkw=canon+hf+g10&_trksid=p3286.c0.m14&_sop=15&_sc=1


den habe ich bereits angemailt > Liefertermin unbestimmt.

Wir müssen abwarten > ich hätte die Cam auch gern bis Anfang JUNI

Gruß

Herbie



Antwort von cebros:

Bei den Schweizer Importeuren werden die Dinger offenbar auf Mitte Mai erwartet (z.B. hier)

Fragt sich noch in welchen Stückzahlen...



Antwort von PGJ:

Leider befürchte ich, dass das noch sehr sehr sehr lange dauern wird, bis die XA10 und HF G10 in Europa verfügbar ist.

Die USA und Japan können sich schon freuen, denn das NTSCNTSC im Glossar erklärt Modell ist einigermaßen verfügbar.

Im schlimmsten Fall sind die Canon Werke komplett zerstört, wodurch die Produktion für Europa wohl nicht mehr anläuft.



Antwort von Rolf Hankel:

"PGJ" wrote:
Leider befürchte ich, dass das noch sehr sehr sehr lange dauern wird, bis die XA10 und HF G10 in Europa verfügbar ist.

Die USA und Japan können sich schon freuen, denn das NTSCNTSC im Glossar erklärt Modell ist einigermaßen verfügbar.

Im schlimmsten Fall sind die Canon Werke komplett zerstört, wodurch die Produktion für Europa wohl nicht mehr anläuft.


Dann warten wir am besten gleich auf den Nachfolger

Grüsse....Rolf



Antwort von cebros:

"PGJ" wrote:
Leider befürchte ich, dass das noch sehr sehr sehr lange dauern wird, bis die XA10 und HF G10 in Europa verfügbar ist.

Hast Du konkrete Anhaltspunkte für Deine Befürchtungen?

"PGJ" wrote:
Im schlimmsten Fall sind die Canon Werke komplett zerstört, wodurch die Produktion für Europa wohl nicht mehr anläuft.

Die letzte offizielle Information gab es am 4.4. hier. Demnach kann keineswegs von kompletter Zerstörung die Rede sein.



Antwort von Jan:

Hallo,


heute hat Canon Japan eine weitere Aktualisierung der Lage per Mail bekannt gegeben. Inzwischen sollen wohl alle Werke den Betrieb wieder aufgenommen haben, der ein oder andere Zulieferer soll aber noch Probleme machen.

Grosse Stückzahlen wird aber kaum ein Händler bekommen. Ein paar Wochen dauert auch die Produktion und der Transport.


Mai ist eher unwarscheinlich, eher Juni / Juli.


Ich meld mich, wenn ich mehr weiss.

VG
Jan



Antwort von Herbie:

Danke Jan für die Info,

war die Cam bis jetzt eigentlich schon einmal im europäischen Raum ?



Gruß

Herbie



Antwort von Rolf Hankel:

In Videoaktiv soll ja ein Test erscheinen; bin gespannt ob die eine HFG10 ergattern konnten.
Für uns heisst es halt warten
Trösten wir uns damit, dass die Vorfreude die schönste Freude ist

Viele Grüsse....Rolf



Antwort von ruessel:

Quote:
Mai ist eher unwarscheinlich, eher Juni / Juli.


Ich habe auch schon Gerüchte gehört, die meinen bei Canon eher: "Volle Verfügbarkeit zum Weihnachtsgeschäft 2011".



Antwort von PGJ:

@ Herbie
Also ich verfolge schon den Status der Kameras XA10 und HF G10 seit Ende Mai auf folgenden Seiten:
HF G 10
http://www.guenstiger.de/Katalog/Preis.pl?suche=canon+hf+g10&x=0&y=0
http://www.schottenland.de/preisvergleich/preise/proid_20596148/CANON-LEGRIA-HF-G10-Full-HD-HD-CMOS-Pro-Sensor-8-8-cmTouch-LCD-4960999783178
http://gh.de/a605174.html

XA10:
http://www.guenstiger.de/Katalog/Preis.pl?suche=canon+xa10&x=0&y=0
http://gh.de/a605178.html
http://www.schottenland.de/preisvergleich/preise/proid_20595592/CANON-XA10-Full-HD-Camcorder-HD-CMOS-Pro-Sensor-8-8-cm-Touch-LCD-4960999783130

Soweit war die Kamera bis heute (30.04.2011) nicht einmal in den Shops verfügbar. Cyberport.de z. B. hatte um den 14.4 eine Lieferung von ein paar XA10 erwartet, jedoch ist daraus nichts geworden.
In den USA ist die Kamera teilweise verfügbar, was wohl an dem NTSCNTSC im Glossar erklärt FormatFormat im Glossar erklärt liegt, welches auch im Produktionsland Japan verwendet wird. In Japan ist die Verfügbarkeit wohl noch am besten.
Wenn man sich auf eine englischsprachige Kamera im NTSCNTSC im Glossar erklärt FormatFormat im Glossar erklärt und den Zoll einlassen will, könnte man auch die Kamera per eBay direkt in Japan bestellen: http://cgi.ebay.de/Canon-VIXIA-iVIS-HF-G10-Camcorder-New-from-Japan-/250774158466?pt=Camcorders_Professional_Video_Cameras&hash=item3a634dfc82


@ all / ruessel
Naja, die Freude kann hinterher auch sehr stark getrübt werden, denn die HF G10 soll wohl ein "Wobbel"-Bild Problem haben. Das konnten die Amerikaner bereits testen: http://www.avsforum.com/avs-vb/showthread.php?t=1329709
Die XA10 soll von diesem Problem nicht betroffen sein.



Antwort von Herbie:

"PGJ" wrote:
die HF G10 soll wohl ein "Wobbel"-Bild Problem haben


merkwürdig, camcorderinfo.de hat ja die Cam auf Herz und Nieren getestet und konnte das nicht bestätigen.

http://www.camcorderinfo.de/content/Canon-Legria-HF-G10-Camcorder-Test.htm

vielleicht hab ich's auch überlesen.

Gruß

Herbie



Antwort von Jan:

Hallo



es ist ja inzwischen leider schon normal, das konkurrierte Firmen den Kameras der anderen Firmen irgend etwas unterjubeln wollen, oder praxisfremde Fehler "erzeugen", die auch so kein User sieht. Die Aussagen könnten aber auch von Sony und Panasonic Fanboys kommen.


VG
Jan



Antwort von PGJ:

@ Herbie
Es mag ja sein, dass die Kamera im Labor, wo sie vermutlich auf einem Stativ montiert stand, diesen Effek nicht erzeugt. Aber in dem von mir genannten Forum gibt es viele Beispiele, wo dieser Effekt beim Gehen mit der Kamera auftritt.


@ Jan
Das sieht mir nicht wirklich so aus als wäre der Thread von Sony Fanboys umringt. Z. T. sagen die Leute extra, dass sie keine Sony kaufen wollen, weil sie die Bild- und Audioeinstellungen bei diesem Hersteller zu gering finden. Außerdem hat sich das Problem erst nach ein paar aufmerksamen Beobachtern bemerkbar gemacht.
Aber wer einen guten Allroundcamcorder haben will, wird mit den Standard Sony Camcordern nicht glücklich, da deren Soundausstattung überhaupt nichts bietet.



Antwort von cebros:

Das Rolling Shutter-Problem hat jede Kamera mit CMOS, also heutztage fast jede Kamera überhaupt.

Irgendwie erinnert mich der Thread an die Diskussionen vor 5 Jahren bei der HC1 oder etwas später bei der HV20, als extrem verwackelte Aufnahmen hochgeladen und diskutiert wurden...

Mit extremem Gewackel kriegt man das mit jeder CMOS-Kamera hin. Ob es wirklich schlimmer ist als bei anderen, da verlasse ich mich lieber auf seriöse Tests...



Antwort von hock jürgen:

Hallo zusammen,
Ich wollte mir auch eine HF G 10 oder XA 10 zulegen.
Aber nachdem ich längere Zeit auf einen Liefertermin gewartet habe,
habe ich mir vor ein paar Tagen eine Panasonic HDC-SDT 750 für 699 Euro bei Technik Direkt gekauft. Ein tolles Gerät. Vielleicht im Schwachlicht Bereich ein wenig schlechter als die Canon. Aber für den Preisunterschied!!
Jetzt kommt ja am Dienstag den 3. Mai die neue Videoaktiv heraus. Auf deren Webseite ist die aktuelle Bestenliste für jeden einzusehen. Und dort hat die neue HF G 10 es nicht an die Spitze geschafft. Da liegen fast alle Panasonic Modelle und auch andere Hersteller in der Liste weiter an der Spitze. Auch meine HDC-STD 750.
Beste Grüße Jürgen



Antwort von cebros:

Ich glaube, auf die HF G10 würde ich wohl auch nicht warten. Hier gibt es genügend Alternativen, gerade von Panasonic.

Bei der XA10 sieht es etwas anders aus. Auf Henkel, XLRXLR im Glossar erklärt und Zubehörschuh würde ich ungern verzichten.



Antwort von PGJ:

"cebros" wrote:
Ich glaube, auf die HF G10 würde ich wohl auch nicht warten. Hier gibt es genügend Alternativen, gerade von Panasonic.

Bei der XA10 sieht es etwas anders aus. Auf Henkel, XLRXLR im Glossar erklärt und Zubehörschuh würde ich ungern verzichten.


Die Panasonic Kameras sind wohl sehr gut bei guter Beleuchtung.
Aber bei Lowlight ist das Bild der Panasonics einfach schwarz und man sieht nichts mehr.



Antwort von Magic23:

Ich warte nun schon lange dass die Canon XA10 endlich zu haben ist.
Also am Freitag (17.06.11) war sie ganz kurz bei einem onlineshop lieferbar, aber auch nur für 1 stunde, danach ist der Lieferstatus direkt wieder auf "mehr als 4 wochen" gesprungen.
Bin gespannt was die Cam alles so kann...



Antwort von Rolf Hankel:

Ich hatte meine HFG10 bei DV-Cut bestellt und soll sie in der neuen Woche bekommen

Grüsse...Rolf



Antwort von domain:

Dann wünsche ich dir viel Freude mit der neuen Kamera und lass dich nicht von div. Beiträgen im Videotreffrpunkt verunsichern.
Die Spezialität dieses Forums war es schon immer, sich noch nicht wirklich funktionierenden, aber zukunftsträchtigen Systemen in aufopfender Weise zu widmen ;-)



Antwort von Rolf Hankel:

"domain" wrote:
Dann wünsche ich dir viel Freude mit der neuen Kamera und lass dich nicht von div. Beiträgen im Videotreffrpunkt verunsichern.
Die Spezialität dieses Forums war es schon immer, sich noch nicht wirklich funktionierenden, aber zukunftsträchtigen Systemen in aufopfender Weise zu widmen ;-)


Ja,ja. Die sollten vielleicht lieber mal filmen gehen

Viele Grüsse...Rolf



Antwort von PGJ:

Die Verfügbarkeit der Kamera ist mittlerweile besser: vereinzelt kann man sie kaufen. Ich habe jetzt auch eine HF G10 bestellt.
Über meine Erfahrungen werde ich gerne berichten.

*edit: Na toll, shoppingfever.de hat meine Bestellung storniert, weil die Lagerbestände nicht richtig online übertragen wurden.



Antwort von Magic23:

puh hab sicherheitshalber keine vorkasse gemacht falls bei meiner bestellung die lagerbestände nicht stimmen, aber zum glück ist meine heute verschickt worden :D

für die die noch kein glück hatten:
bei einem shop aus Österreich ist sie gerade verfügbar ;)



Antwort von PGJ:

Die Kamera war sogar kurzfristig bei Amazon.de verfügbar .... aber auch nur für 30 Minuten.

Habe jetzt die Kamera bei Foto Köster bestellt, aber habe meinppaket.de checkout benutzt, um geringe Versandkosten zu erzielen. Nur irgendwie ändert sich auf meinpaket.de der Status nicht. Hoffe nur, dass die noch verschicken solange die Kamera bei Köster noch lagert.



Antwort von rusty:

Hab meine heute direkt abgeholt, wollte mich nicht auf Webseiten-Lagersoftware verlassen, und den Leuten von DHL und Co. vertrau ich auch ungern teure Camcorder an ;) :

zum Bild

zum Bild

Allerdings muss ich sagen, die Haptik is irgendwie wie bei nem 99€ Camcorder. Das Display schliesst manchmal nicht sauber, da die Spezialisten von Canon einen Zahn am Display dran designed haben, der in die entsprechende Versenkung des Gehäuses versenkt werden muss. Da aber das Displayscharnier ein bißchen Spiel hat, liegt der Deckel manchmal nicht plan auf dem Gehäuse auf... :

zum Bild

Auch die Wühlerei durch die ganzen Menüs empfinde ich als Anfänger schon ein wenig nervig. Dabei fällt einem auch hier auf, das anscheinend keiner so gute Touchscreens wie die Firma mit dem angebissenem Obst baut (jedenfalls sind meine Sachen, die ich in letzter Zeit gekauft hatte, meilenweit von der Bedienbarkeit eines I pod Touch entfernt... )..

Ich wollte gleich mal so gegen Mitternacht ne Runde um den Block drehen und schauen, wie weit es mit der Lowlight Fähigkeit denn so her ist. Bis jetzt habe ich immer eine Nex5 mit nem Lichtstarkem Objektiv dabei gehabt.... Suchte halt immer was lichtstarkes für die Jackentasche, und die Legria kam und kam ja nicht...

Das man bei der Cam viel manuell einstellen kann, stimmt schon, allerdings meint "manuell" z.B. bei der Zoomgeschwindigkeit "langsam, mittel und schnell" .... das ist ok, aber ich hatte da mehr eine etwas stufenlosere Justierung im Sinn...

Ich habe heute mal mein altes Raynox Fisheye meiner VX2000 dran geschraubt, auf dem ersten Blick ganz ok (weiss nicht, ob die Linse damals exclusiv für die VX2000 entworfen wurde), und auch der BilligWW konverter, den ich hier ebenfalls rumliegen hatte, lassen sich an der Legria weiter verwenden...

Naja, schaun mer gleich mal, ob sich die knapp 1400 Doppelmark gelohnt haben. Ich vermisse jetzt schon die schöne Tiefenunschärfe der NEX :( ...



Antwort von domain:

Hast du die Fotos mit der NEX5 gemacht?
Also die bietet ja wirklich eine sensationelle Tiefenunschärfe ;-)



Antwort von rusty:

@domain: ja, die fotos sind mit der nex5 + einem adaptierten CCTV china objektiv gemacht worden, was sich im moment bei einigen leuten zunehmender beliebtheit erfreut:

http://www.stevehuffphoto.com/2010/11/15/slr-magic-35-1-7-lens-review-on-the-sony-nex-5/

hierzulande als e-mount um die 99€. allerdings kann man sich das ding auch als c mount objektiv holen, und einen c mount auf emount adapter nehmen. dann kostet das ganze im moment weniger als 30 €... und das ist für ein freakiges 35mm f 1.7 quasi geschenkt ;)... im moment spielen die leute auch sehr gern mit ganz alten c mount film objektiven herum.

zurück zum HF G10: also Lowlight ist das ding echt nicht zu verachten ;). mir ist aber noch was negatives aufgefallen: der Sucher ist ausziehbar, das muss auch so sein, weil man je nach nasengrösse sonst ständig gefahr läuft, sich das gerät nasal einzuführen :D. ausgefahren ist das schon erträglich. allerdings rastet der sucher nach dem ausziehen nicht ein, und ist jetzt schon recht leichtgängig. ich frage mich, wie das nach einiger zeit der benutztung aussieht, und ob dann der sucher rein und raus schlackert, wie es ihm beliebt....

Im moment bin ich froh, wieder bei einem camcorder mit all seinen komfortablen bedienungsmöglichkeiten zu sein, obwohl ich sagen muss, das mir der ausflug in die welt der spiegellosen fotokameras sehr gefallen hat, und ich die nex auf jeden fall behalten werde :). mit nem schwebi wiegt das ding weniger als 1 kg, das kann ich stundenlang tragen...

wenn die jungs bei sony mal so ein gerät wie den vg10 überarbeiten würde, dann könnte da was richtig feines bei rumkommen, da sie die spezifikationen für emount freigegeben haben, und man da im moment wild linsen adaptiert :D...

grüsse, und ich hoffe, ihr bekommt bald ebenfalls euren legria...



Antwort von domain:

"rusty" wrote:

... also Lowlight ist das ding echt nicht zu verachten ;). mir ist aber noch was negatives aufgefallen...

Also das erste Negative ist die schlechte Lowlightfähigkeit, das zweite der nicht einrastende Sucher. Habe ich das richtig verstanden?



Antwort von rusty:

nein, ich schrieb "NICHT" zu verachten :D ... also lowlight = top ! :) ... ich kann nicht klagen ;) ...



Antwort von Magic23:

hat denn nun schon jemand seine XA10 erhalten????
denke ich hab meine morgen oder übermorgen

bin echt mal gespannt wie ich mit der umstellung von meiner 08'er Sony SR12 auf die Canon zurechtkomme...lowlight, audiopegel, fokusrad...mhhhhmmm freu



Antwort von rusty:

Also ich denke, ein paar Läden werden von beiden Geräten ein paar Exemplare da haben, Köster hatte 4 stck. von der HF G10 da. Allerdings kann ich mir denken, wenn ab dem 28. die Leute Geld auf dem Konto haben , was dann abgeht.... Dann dürften die paar Dinger, die in den Läden rumliegen, ruckzuck weg sein. Deshalb bin ich gestern auch direkt da hin gegurkt.... Die Leute scharren ja schon seit Monaten mit den Hufen ...



Antwort von domain:

Jetzt bekommt man wenigstens eine ungefähre Vorstellung davon, was seinerzeit in Russland oder in der DDR in deren Mangelwirtschaft gebräuchlich war. Da hieß es, sich lange anzustellen, um was Besonderes zu bekommen.
Mir ist es allerdings bis heute extrem peinlich, dass wir Österreicher von Funktionären immer gleich bis an die Spitze der langen Schlangen durchgewunken wurden, die Blicke der sich anstellenden Einheimischen werde ich nie vergessen ..



Antwort von rusty:

"domain" wrote:
Jetzt bekommt man wenigstens eine ungefähre Vorstellung davon, was seinerzeit in Russland oder in der DDR in deren Mangelwirtschaft gebräuchlich war.


Vor allem bekommt man eine Vorstellung davon, wie empfindlich die Weltwirtschaft mittlerweile geworden ist. Ein Erdbeben an der falschen Stelle, und das ganze überzüchtete Kartenhaus zittert zumindest...



Antwort von Buswerner:

rusty hat folgendes geschrieben:

... also Lowlight ist das ding echt nicht zu verachten ;). mir ist aber noch was negatives aufgefallen...

Bin neu hier hab alles gelesen und muss jetzt auch einmal was dazu sagen: Habe seit einer Woche beide Cameras HF G10 und XA10 in Wien gekauft und kann schon einiges darüber sagen.
Sucher sind laut Test beide in Farbe und beim Herausziehen arretierbar!!!
Die Lowlight Fähigkeit ist wirklich ausgezeichnet und der Displayabstand zum Gehäuse max 2-3 ZentelMM.
Im test stand auch fälschlicherweise keine Tonpegelanzeige im Display! Beide können das! (ist im Untermenü zu aktivieren)
Bis jetz bin von beiden voll zufrieden.



Antwort von rusty:

@Buswerner : Du hast tatsächlich recht mit der Arretierung. Sorry, mein Fehler, ich habe den Sucher viel zu zaghaft herausgezogen, weil sich bei meiner alten VX2000 derzeit mein Sucher und die Augenmuschel in wohlgefallen auflösen, will sagen, wegbröseln...

Das das lowlight ok ist, hab ich ja auch schon geschrieben ;) ... ich werds heut abend mal in nem Club probieren :D..



Antwort von PGJ:

Morgen kriege ich dann auch endlich meine HF G10.
Bin schon sehr gespannt. Sie dürfte aber deutlich besser werden als die CX700, die von der Audioqualität ganz miserabel war.
Werde gerne wieder eine kurze Rezension über diese hier reinsetzen.



Antwort von rusty:

Tu das, ich bin gespannt...

Also habs grad mal im Club ausgetestet... Situation: Bühne, bis zur Tanzfläche sind es gute 8 m. Die bühne ist etwa 4 m tief, nur die Rückwand war beleuchtet. heisst, Zwischen Wand und der Tanzfläche im warsten Sinne des Wortes LOW light.

Die Kamera hats bei mir im manuellen Modus mit 25 Bildern/s, BlendeBlende im Glossar erklärt 1,8 und max db gerade so hinbekommen, das man was sehen kann, wenn ich an der Wand sitze und die Leute auf der Bühne Filme. Gut, die tanzenden Menschen waren alle in schwarz gekleidet, das schluckt noch mal derbe. Aber ich glaube, das ist das beste Ergebnis, was ich bis jetzt hatte. Reißt keine Bäume aus, aber akzeptabel. Mit den gleichen Settings bei nächtlicher Strassenbeleuchtung ist es sauhell .... Da merkt man erst, wie zappenuster es in ner Disko iss...

Ich glaube, die Leute, die hier nachts auf den Strassen Feste, Gebäude, Strassenverkehr, usw. filmen, werden begeistert sein..

Am Samstag hab ich z.B. als AtmoAtmo im Glossar erklärt Spots nur Farbige LEDs als Available, unterbrochen von Strobo und gelegentlichen Schwenkspots... Das iss schon heavy. Mal schauen, wie die Cam sich da schlägt...

/edit: ich bin von dem Opt. Bildstabi aber wirklich begeistert. Ich habe heute sgar das Gefühl gehabt, er arbeitet sehr gut mit ner Steadycam zusammen. Normal soll man den Stabi ja abstellen, wenn man mit der Steady arbeitet, da der sonst "gegen" die Steady arbeitet. Hab ich hier zumindest irgendwo gelesen. Die Beobachtung kann ich nicht bestätigen. Ich hatte noch nie so smoothe Kamerafahrten.



Antwort von domain:

"rusty" wrote:

Gut, die tanzenden Menschen waren alle in schwarz gekleidet, das schluckt noch mal derbe.


Für die gesteigerte Anforderung (schwarz gekleidete Schwarzafrikaner in stockdunkler Umgebung) gibts ja dann noch den Infrarotmodus ;.)



Antwort von rusty:

. infrarot hab ich an der HF G10 doch nicht... dafür könnte ich eine uralte sony pc110 nehmen ... Waren auch keine Afrikaner, sondern Gothics :D ..



Antwort von PGJ:

Also meine erste Erfahrung: Die HF G10 ist wirklich gut und solide

Ein Vergleich zu den negativen Eigenschaften der Sony CX700VE:
Die HF G10...
- hat eine sehr angenehme Größe und Haptik. Die CX700 ist viel zu klein geraten.
- bietet eine super Sound Qualität: Sogar aus 4 m Entfernung kann man die Personen sogar beim Flüstern gut verstehen. Die Sony schafft noch nicht einmal 2 m und man muss sein Soundsystem voll aufdrehen, um etwas verstehen zu können. Die Canon bietet auch eine komplette Audiosteuerung und die Sony gar nichts.
- die Lowlight Eigenschaften sind sehr gut: Besonders beeindruckend ist der Cinema Mode, da man bei diesem kein / kaum Bildrauschen bei dunklen Lichtverhältnissen erkennen kann. Jedoch ist die Sichtweite bei Dunkelheit im Cinema Modus beschränkt, d. h. wenn ich mit diesem in einen dunklen Bereich ohne Licht schaue, kann man gerade 1,5 m weit schauen.

Was mir bisher an der HF G10 nicht gefällt:
- kein Infrarotmodus: Für diesen muss man mehr als 500 Euro draufzahlen für die XA10. Das empfinde ich als unverschämt, da einem für den Preisunterschied nur Infrarot und XLRXLR im Glossar erklärt geboten wird.
- kein 50p Modus: Die anderen Hersteller bieten dies 2011 alle an.... Canon leider nicht. Dies macht sich besonders bei schnellen Bewegungen bemerkbar. Die Canon "verschmiert" die Ansicht, während die CX700 alles flüssig und klar darstellen kann. Es ist sehr schade, dass die Kamera das nicht beherrscht.
- Aufnahmemode (-qualität) und BildwiederholrateBildwiederholrate im Glossar erklärt nicht im Automatikmodus umstellbar: Wenn ich z. B. von 25p auf 50i im Automatikmodus wechseln will, muss ich erst auf manuellen oder Cinema Mode umstellen und dort die Einstellung vornehmen. Im Automatikmodus komme ich an die Einstellungen nicht ran.
- Fehler beim individuell einstellbarem Rad: An der Rückseite der Kamera, Links neben dem Akku ist ein Einstellrad, das man mit individuellen Einstellungen Belegen kann (z. B. Belichtung oder Bildeinstellung usw.). Bei diesem Rad gibt es auch einen Knopf womit man die gewünschte Einstellung für das Rad wählen kann. Selektiert man aber eine andere Einstellung hat das Rad keine Funktion mehr! Man muss dies umständlich in den Einstellungen einrichten, damit es wieder funktioniert.
- die Farben sind z. T. zu krass: Eher oliv grüne Blätter wirken auf den Aufnahmen Giftgrün (sowohl im Automatik, Manuell-, und Cinema-Modus). Während die Farben der Sony etwas zu kühl waren und sich nicht verändern liessen, sind sie hier meines Erachtens zu krass. Und es wäre schon nervig, wenn ich immer wieder erst im manuellen Modus die Einstellungen für passende Farben setzen müsste.
- mehr Bildrauschen bei Dunkelheit als bei der CX700: Die CX700 hat selbst bei fast völliger Dunkelheit ein sehr feines Bildrauschen (diese tanzenden blauen Punkte). Bei der HF G10 ist dies wesentlich grossflächiger, wodurch das Bild nicht sehr schön aussieht (abgesehen vom Cinemamode, wo es nicht auftritt, aber die Sichtweite auf max. 1,5 m beschränkt ist).

Also mein bisheriges Fazit ist aber dennoch sehr positiv: Ich finde Canon hat einen guten bis sehr guten Camcorder entwickelt, der die Fehler von Sony nicht macht. Dennoch ist der Preis von ca. 1349 Euro für die HF G10 zu hoch angesetzt, vor allem im Anbetracht des Preises von z. B. 969 Euro für eine CX690 (= CX700 ohne GPS).

Wenn noch jemand Tipps hat, wie ich z. B. Das Bildrauschen bei Dunkelheit reduzieren kann, dann soll er bitte hier schreiben ;-). Schon mal danke im Voraus.



Antwort von rusty:

Vielen Dank für deine Beobachtungen :). Ja, der Camcorder hat so seine Licht und Schattenseiten. Muss aber so sein, damit wir auch das nächste Produkt wieder kaufen....

/edit: was mich grad voll nervt, ist, das man für 1400 steine nicht mal ein ordentliches gedrucktes handbuch bekommt ... ich darf mich jetz per ebook reader da durchwühlen...



Antwort von PGJ:

Hier meine neue (nicht mehr so positive Rezension):

Meine Erwartungen an den Canon HF G10 waren groß, wurden aber leider getrübt. Canon liefert einen guten Camcorder, aber für den Preis von 1349 Euro (Stand 26.06.2011), dürfte es die u. g. Mängel eigentlich nicht geben.
Positiv:
+ Bildcharakteristik vielfältig veränderbar:
++ vorgefertigte Aufnahmeprogramme: Programmautomatik, Blendenautomatik, Zeitautomatik, Manuelle Belichtung, Scenen Aufnahme (Porträt, Sport, Nachtaufnahme, Schnee, Strand, Sonnenuntergang, Wenig Licht, Spotlight, Feuerwerk)
++ Weißabgleich: Automatik, Tageslicht, Schatten, Wolkig, Leuchtstoff, Leuchtstoff H, Kunstlicht, Farbtemperatur 5500 K, Einstellung 1 5300K, Einstellung 25300 K
+- Belichtung (von -3,0 bis +3,0), aber nur am Tag einstellbar (?) (s. auch negative Punkte)
++ Bildeffekte:
+++ Farbtiefe: von -2 bis +2
+++ Schärfe: von -2 bis +2
+++ Kontrast: von -2 bis +2
+++ Helligkeit: von -2 bis +2

+ gute Bildkontrolle:
++ Peaking
++ Zebra (70% / 100%)
++ Wavemonitor

+gutes Audiosystem
++ Automatik-Modus und Manueller-Modus
++ Gute Soundqualität und Lautstärke: Auch aus 4 m Entfernung kann man Personen noch flüstern hören
++ Audiopegelanzeige einblendbar
++ Windschutz schaltet sich automatisch hinzu (kann auch deaktiviert werden)
++ Frequenzgang des integrierten Mikrofons einstellbar: Normal, NF-Bereich erhöhen, Hochpassfilter, MF-Ber. erhöhen oder HF / NF erhöhen

+ Gesichtserkennung: Erkennt gesichert und fokussiert diese; kann auch deaktiviert werden

+ 32 GB interner Speicher durch zwei SD-Karten erweiterbar: Beide Karten können gleichzeitig mit demselben Inhalt bespielt werden (Backup) oder nacheinander ohne Unterbrechung (Speicherplatzerweiterung)

+ v. x. Color für knackigere und lebendige Farben

+ Touch and Track: Fokus kann durch Antippen des Touchscreens gesetzt werden.

+ Wahlrad links vom Akkumulator individuell belegbar: Belichtung, AGC Grenze, manuelle Belichtung oder Aufnahmeprogramm Tv (Blendautomatik) bzw. Av (Zeitautomatik)

+ diverse Fader einblendbar (z. B. Wischblende)

+ Verzierungen möglich:
++ Zeichnen von Bildern / Formen / Linien / Symbolen auf Aufnahmen möglich
++ einblenden von Datum und Uhrzeit

+ Story-Creator zur Erstellung von Videoaufnahmen zu gewissen Themen: Reise, Kinder & Haustiere, Party, Feier, Blog oder unbeschränkt mit jeweiligen Unterthemen (z. B. Teilnehmer)

+ guter Sucher: Die Dioptrien lassen sich über einen kleinen Regler am Sucher verändern. Die Darstellung ist scharf, farbig und detailliert.

+ individuelle Belegung der beiden Knöpfe am Touchscreen: Diese können mit den Funktionen XXX belegt werden.

+ großer Lieferumfang: Netzteil mit Stromkabel, Akkumulator, HDMI-Kabel (von Mini des Camcorders auf normal HDMI), Stylus für Touchscreen (für präzisere Bedienung), aufschraubbare Gegenlichtblende, Infrarotfernbedienung (für Aufnahme, ZoomZoom im Glossar erklärt und Menüsteuerung), Schnellanleitung, Anleitung, CD mit kompletten Handbuch, Transfer Utility / Pixela und VideoBrowser Software auf CDs, Optikverschlussdeckel, Garantiehinweise, USB-Mini auf normal USB-Kabel, Komponentenkabel

+ gute Handschlaufe: Sie macht einen qualitativ guten Eindruck und lässt sich einfach per Klettverschluss individuell anpassen.

+ gute Haptik / ergonomisches Design / durchdachte Bedienung / gutes Gewicht: Die Kamera fühlt sich hochwertig an. Die Verschlüsse der Anschlüsse schließen gut und liegen präzise an. Der Touchscreen lässt sich ohne Probleme gut öffnen und schließen. Die Kamera ist nicht zu leicht, aber auch nicht zu schwer. Der Sucher und der Aufnahmeknopf sind leicht zu erreichen.

+ exzellenter Fokusring: Man kann vom automatischen Fokus auf den Manuellen umschalten und mit Hilfe des großen und präzisen Fokusrings vorne am Objektiv selber tätig werden. Dabei lässt sich der Ring nicht zu schwer oder zu leicht drehen, womit eine gute Präzision erreich werden kann.


Negativ:
- schlechter Bildstabilisator: Der Bildstabilisator dämpft nur sehr wenig die instabilen Bewegungen. Besonders fällt dies bei Aufnahmen beim Gehen auf. Die Stabilisierung ist hält das Bild zwar gerade, aber Höhen- und Seitenschwankungen sind sehr deutlich sichtbar.

- "Jello Vision" Problem: Der Fokus der Kamera bleibt stabil, doch das Bild darum wird verzerrt (s. http://vimeo.com/23661238)

- Dunkle Ecken auf der Aufnahme beim Gehen: Bei Nachtdämmerung habe ich ein paar Aufnahmen gemacht und musste feststellen, dass oben Rechts und Links im Bild die Ecken dunkel wurden. Dies könnte durch den Weitwinkel oder den Bildstabilisator auftreten. Es wirkt auf der Aufnahme fast so, als würde das Objektiv in der Kamera nicht festsitzen.

- Farbauftrennung bei Schatten: Wenn man sich etwas bewegt und auf die Schatten achtet (z. B. von einer angelehnten Tür), dann sieht man, dass der Schatten eine farbliche Umrandung (vornehmlich) grün kriegt. Nein, hierbei handelt es sich nicht um Peak… ich spreche von der fertigen Aufnahme.

- schnelle Drehungen / Bewegungen oder beim Gehen meistert die Kamera nicht ganz so gut: Die Bilder verwischen. Hier kann z. B. eine Sony HDR-CX700VE (vor allem im 50P Modus) bessere Ergebnisse liefern
(s. Canon HF G10: http://www.videoaktiv.de/Testvideos/Canon/Testvideo-Canon-Legria-HF-G-10.html
s. Sony HDR-CX700VE: http://www.videoaktiv.de/Testvideos/Sony/Testvideo-Sony-HDR-CX-700-VE.html)

- deutlich sichtbares Rauschen bei dunklen Aufnahmen: Die Kamera kann zwar theoretisch bei 3 Lux immer noch aufnehmen, aber man erkennt deutlich ein Rauschen (vornehmlich mit grünen Punkten) im Bild. Dies kann auch z. B. auftreten in einem Raum mit Kunstlicht, wenn man dann eine dunkle Ecke filmt. Hier liefert Sony mit der CX700VE ein viel feineres Rauschen.

- Belichtung kann nur bei hellem Licht / am Tag auf über 0 verstärkt werden. Wenn es dunkel ist (Nacht), kann nur die Belichtung unter 0 reduziert, aber nicht verstärkt werden. Warum ist mir schleierhaft.

(- kein Infrarot-Modus für Nachtaufnahmen: Dafür wird fast gleiches Modell XA10 benötigt)

(- Fokusring am Objektiv nicht für andere Funktionen (z. B. Zoom) belegbar)

- kein Standardzubehörschuh, sondern spezieller Canon Schuh (nur für Canon Zubehör geeignet)

- Infrarot-Fernbedienungsempfänger ist im Touchscreen verbaut: Wenn man die Kamera an einem Fernseher zwecks Vorführung anschließt und man das Gerät mit der Fernbedienung fernsteuern will, muss der Touchscreen aufgeklappt sein. Denn in dem Touchscreen ist der Infrarotsensor für die Fernbedienung.

- kein 50P-Modus (nur 25P oder 50i verfügbar)

- Aufnahmemode (-qualität) und BildwiederholrateBildwiederholrate im Glossar erklärt nicht im Automatikmodus umstellbar: Wenn z. B. von 25P auf 50i im Automatikmodus gewechselt werden soll, muss erst auf manuellen oder Cinema Mode umgestellt und dort die Einstellung vorgenommen werden. Im Automatikmodus kommt man an diese Einstellung nicht ran.

- Fehler beim individuell einstellbarem Rad: An der Rückseite der Kamera, Links neben dem Akku ist ein Einstellrad, das man mit individuellen Einstellungen Belegen kann (z. B. Belichtung oder Bildeinstellung usw.). Bei diesem Rad gibt es einen Knopf womit man die gewünschte Einstellung für das Rad wählen kann. Selektiert man aber eine andere Einstellung hat das Rad keine Funktion mehr! Man muss dies umständlich in den Einstellungen einrichten, damit es wieder funktioniert.

- zu hoher Preis (Stand: 26.06.2011; 1349 Euro): Z. B. kriegt man eine Sony HDR-CX700VE für ca. 1049 Euro (Stand: 26.06.2011)

Fazit:
Die Kamera bietet viele Einstellungsmöglichkeiten, was Bild und Audio angeht. Die Aufnahmen bei schwachem Licht sind gut, werden aber durch das vornehmlich grüne und grobe Bildrauschen getrübt. Die Kamera sollte man am besten aus dem Stand oder mit einem Stativ verwenden, weil der Bildstabilisator nicht der Beste ist und bei Schwenkungen das "Jello Vision" Problem auftreten kann oder im schlimmsten Fall werden die Ecken der Aufnahmen dunkel.
Die Farbauftrennung von Schatten und das Verwischen der Aufnahme bei Bewegung machen die Kamera zu keinem "Run & Gun" Camcorder. Vielleicht wären die Bewegungen durch einen 50P-Modus flüssiger, aber diesen bietet Canon bei dem Modell leider nicht.
Alles in allem lässt der Camcorder für Leute, die ihr Bild feinjustieren wollen keine Wünsche offen. Die Soundqualität und –steuerung ist im Vergleich zu vielen anderen Camcordern sehr gut. Geeignet ist der Camcorder für dunkle Aufnahmen. Aber für den Preis von 1349 Euro (Stand: 26.06.2011) hätte man die o. g. Mängel nicht erwartet.

Weitere informative Links:
http://www.videoaktiv.de/Testvideos/Canon/Testvideo-Canon-Legria-HF-G-10.html
http://www.slashcam.de/artikel/Test/Canons-neue-Mini-Elite---Legria-HF-G10-und-XA10.html
http://www.camcorderinfo.de/content/Canon-Legria-HF-G10-Camcorder-Test.htm



Antwort von Rolf Hankel:

Dies sind Erfahrungsberichte von anderen Besitzern u.A. auch von mir

http://www.videotreffpunkt.com/thread.php?postid=207717#post207717

Viele Grüsse...Rolf



Antwort von domain:

Mich verwundert ja immer wieder, mit welch utopischen Erwartungen so manche "Tester" an ihre neue Kamera herangehen.
Ich hole morgen meine XF100 in Klagenfurt ab und werde gleich auch noch in Velden das öffentliche Bad am Wörthersee aufsuchen.
Von dieser Kamera erwarte ich eigentlich nur, dass sie etwas schärfer als die FX1 arbeitet, bei allerdings mindestens gleich gutem Gesamtbildeindruck und den XLR-Teil beherrscht.
Weder interessieren mich sonderlich OIS-Fähigkeiten, noch Lowlightfähigkeiten noch 50p.
Das Ding sollte eigentlich nur leichter als die FX1 sein und eine mindestens gleich gute Bedienbarkeit liefern, alles andere würde ich schon als unerwartete Zugabe werten.
Die Eigenschaften einer Kamera nehme ich als gegeben hin, ist halt so und damit muss man leben können.



Antwort von Rolf Hankel:

"domain" wrote:
Mich verwundert ja immer wieder, mit welch utopischen Erwartungen so manche "Tester" an ihre neue Kamera herangehen.
Ich hole morgen meine XF100 in Klagenfurt ab und werde gleich auch noch in Velden das öffentliche Bad am Wörthersee aufsuchen.
Von dieser Kamera erwarte ich eigentlich nur, dass sie etwas schärfer als die FX1 arbeitet, bei allerdings mindestens gleich gutem Gesamtbildeindruck und den XLR-Teil beherrscht.
Weder interessieren mich sonderlich OIS-Fähigkeiten, noch Lowlightfähigkeiten noch 50p.
Das Ding sollte eigentlich nur leichter als die FX1 sein und eine mindestens gleich gute Bedienbarkeit liefern, alles andere würde ich schon als unerwartete Zugabe werten.
Die Eigenschaften einer Kamera nehme ich als gegeben hin, ist halt so und damit muss man leben können.


Um das gute Stück beneide ich Dich und lass sie nicht gleich vor lauter Freude ins Wasser fallen, sonst muss ich im Wörthersee noch tauchen gehen

Ich werde auch mit meiner neuen Errungenschaft (HFG10) zufrieden sein, so wie ich es bis jetzt mit meinen anderen Cams war

Viele Grüsse...Rolf



Antwort von domain:

Ich war eigentlich immer mit all meinen Kameras zufrieden, sogar mit der Agfa Clack aus 1965, allerdings hatte ich nie besonders ausgeprägte pixelfetischistische Ansprüche.
Bin nicht aufgeregt wegen der morgigen Abholung der XF100, kommt mir eher wie ein Werkzeugwechsel von Hazet zu Stahlwille vor.
Schon eher regt mich die noch laufende Bestellung zur Sony HX9V auf, weil die so überhaupt nicht in meinen derzeitigen Workflow mit Liquid und mpeg2 passt.
Das könnte immmerhin noch eine gewisse nervenkitzelnde Herausforderung werden, oder ich verwende sie überhaupt gleich nur zum Fotografieren.



Antwort von Lu-Wen:

Kann mir jemand sagen, wo ich die HF G10 bestellen kann ohne in Vorkasse zu gehen, bzw. Gibt es einen Laden im Großraum Hamburg, der die HF G10 im Laden hat, damit man die sich angucken und evtl. kaufen kann?



Antwort von rusty:

Naja, jeder hat andere Erwartungen. Ich habe sie mir Hauptsächlich wegen lowlight gekauft. Der Weitwinkel ist natürlich auch nicht zu verachten. Ich brauchte n Camcorder für Konzerte und Clubs..



Antwort von Rolf Hankel:

"Lu-Wen" wrote:
Kann mir jemand sagen, wo ich die HF G10 bestellen kann ohne in Vorkasse zu gehen, bzw. Gibt es einen Laden im Großraum Hamburg, der die HF G10 im Laden hat, damit man die sich angucken und evtl. kaufen kann?


Ich hab meine HFG 10 und auch schon andere Sachen hier per Nachnahme bestellt
War und bin immer zufrieden

http://www.dv-cut.de/epages/61062089.sf/?Locale=de_DE&ObjectPath=/Shops/61062089/Products/4923B003&ViewAction=ViewProductViaPortal

Grüsse...Rolf

http://www.youtube.com/user/sonnenscheinfilm?feature=mhum



Antwort von domain:

Schöner Tag heute.
Mit dem Boxster Cabrio von Graz nach Klagenfurt gefahren, dort schnell die bestellte XF100 besichtigt und gekauft und weiter nach Velden ins altmodische Strandbad visavis vom Schlosshotel pritscheln gegangen.
Beim Studium des Manuals bin ich angesichts der 68 Benennungen von Anzeigen, Teilen und Einstellknöpfen in den Explosionszeichnungen gleich mal eingeschlafen.
Eines kann ich aber gleich mal vorweg sagen, wie eine Eindruck schindende Profikamera sieht sie nicht aus, mehr wie eine Karikatur derselben.
Aber mir solls recht sein. Wenn sie mich bei der FX1 fragten, was hat diese gekostet hat und ich mit € 3000.- antwortete, waren sie baff, ob des geringen Preises. Jetzt werden sie fragen, was hat dieses schnuckelige gepimpte Ding mit den vielen Knöpfen gekostet und ich 3000 sage, werden sie sich eher wundern :-)
Wenn sie aber wirklich was leisten sollte, dann finde ich diese Größe und dieses Gewicht für einen Amateur natürlich ideal. Nicht zu groß und nicht zu klein, man hat was in der Hand, aber es belastet einen nicht wirklich.



Antwort von B.DeKid:

Herzlichen Glückwunsch Domain bin schon gespannt auf die ersten ScreenShots!



Antwort von domain:

Wird noch ein wenig dauern B.DeKid.
Im Moment habe ich gerade neben der canontypisch knackigen Standardkonfiguration drei weitere selbst konfigurierte Gradationsprofile als schnell anwählbare Alternativen programmiert. Geht alles über KneeKnee im Glossar erklärt und Black-Gamma-Einstellungen. In jeder der sich steigernden Einstellungen nehme ich die Lichter zurück und hebe die Schatten etwas an. In der stärksten Einstellung gelingt es mir z.B. bei den hiesigen Lichtverhältnissen nicht mehr ein 100% Zebra überhaupt hervorzurufen, während aber die Schatten gleichzeitig noch super durchgezeichnet sind.
Unglaublich was Canon da geleistet hat, da ist die FX1 sowohl von der Schärfe, als auch von der allgemeinen Bildqualität her gesehen ja nur mehr ein Consumercamcorder im imposanten Gewand.



Antwort von rusty:

"domain" wrote:

Beim Studium des Manuals bin ich angesichts der 68 Benennungen von Anzeigen, Teilen und Einstellknöpfen in den Explosionszeichnungen gleich mal eingeschlafen.


hast du ein gedrucktes handbuch dabei bekommen ? bei meiner HF G10 gabs nur das Manual ud CD :( ...

"domain" wrote:

Nicht zu groß und nicht zu klein, man hat was in der Hand, aber es belastet einen nicht wirklich.


Selbiges bei der HF G10... Ich finde die Grösse ideal. Im Gegenteil, angesichts der winzigen Comsumercamcorder wirkt die Kamera für den Laien wie ein "veraltetes Modell" ...



Antwort von domain:

Ja war dabei, 198 Seiten, sehr gut aufgebaut und übersetzt. Wenn man da so an alte Gebrauchsanweisungen, automatisch übersetzt aus Japan denkt ....

"Mit sensazionell Modell GWK 9091 Sie bekomen nicht teutonische Gemutlichkeit fuer trautes Heim nur, auch Erfolg als moderner Mensch bei anderes Geschleckt nach Weihnachtsganz aufgegessen und laenger, weil Batterie viel Zeit gut lange. Zu erreischen Gluckseligkeit unter finstrem Tann, ganz einfach Handbedienung von GWK 9091"



Antwort von rusty:

"domain" wrote:
Ja war dabei, 198 Seiten, sehr gut aufgebaut und übersetzt. Wenn man da so an alte Gebrauchsanweisungen, automatisch übersetzt aus Japan denkt ....


Ja, ich bin gerade froh, das ich einen 9,7" Ebook Reader mein Eigen nenne :

zum Bild

Sonst würd ich mich echt aufregen, das bei der Preislage kein ordentliches Manual dabei iss.. Aber jetzt wissen wir, ja, was den Preisunterschied zum grösseren Modell ausmacht :D...

"domain" wrote:

"Mit sensazionell Modell GWK 9091 Sie bekomen nicht teutonische Gemutlichkeit fuer trautes Heim nur, auch Erfolg als moderner Mensch bei anderes Geschleckt nach Weihnachtsganz aufgegessen und laenger, weil Batterie viel Zeit gut lange. Zu erreischen Gluckseligkeit unter finstrem Tann, ganz einfach Handbedienung von GWK 9091"


Weiß gar nicht was du hast ? irgendwas unklar ? :D...



Antwort von PGJ:

Canon legt allgemein nur ein ausgedrucktes Handbuch bei den Profigeräten.

Z. T. muss ich meine Rezension über die HF G10 abändern, da ich jetzt nochmal eine Sony CX690 zum Testen hatte. Und die CX690 wirkt richtig schlecht im Vergleich zu der Canon.

Aber ich habe mir jetzt die Canon XA10 bestellt, weil ich begeistert von der Leistung der HF G10 bin.

Meine Rezension werde ich noch editieren.



Antwort von Bernd E.:

Praxistest der XA10 inklusive Originalaufnahmen zum Herunterladen: http://www.film-tv-video.de/newsdetail+M56a39131ab1.html



Antwort von rusty:

"PGJ" wrote:
Canon legt allgemein nur ein ausgedrucktes Handbuch bei den Profigeräten.


Ja, ich finde diese Unsitte, die sich mittlerweile durch alle Hersteller und Produkte zieht, einfach nur nervig..



Antwort von Auf Achse:

Habe soeben den sehr ausführlichen Test gelesen, folgendes ist mir aufgefallen: Bei der XA10 und der baugleichen HF-G10 liegt die Kopfhörerbuchse hinter dem Display unter einer Klappe. Hat schon jemand getestet ob sich das Display noch ganz schliessen lässt wenn man einen Winkelstecker verwendet?

Wie wird eigentlich die BlendeBlende im Glossar erklärt manuell betätigt? Der Drehring ist laut Film-TV-Video.de Test nur für den Focus zuständig, im Slashcam Test steht "doppelt belegtes Focus- oder Blendenrad".

Danke + Grüsse,
Auf Achse



Antwort von domain:

Servus und guten Morgen.
Keine gute Idee, den Kopfhöreranschluss hinter das Display zu verlegen, weil ganz zuklappen wird man es aufgrund des Kabels sowieso nicht mehr können. Den Objektivring aber kann man sicher wahlweise mit Focus oder BlendeBlende im Glossar erklärt belegen..
Ich habe mir den Testbericht der XA10 auch durchgelesen und dabei ist mir erst so richtig klar geworden, worin sich die XF100 mal abgesehen vom um 1/3 höheren Gewicht und einer großen voll sensiblen Zoomwippe von der XA10 unterscheidet.
Da steckt ein völlig anderes Bedienungskonzept dahinter. Während bei der XA10 fast alles über das Touch-Display und Menüpunkte erledigt wird, gibt es bei XF100 eine Menge Knöpfe zur externen schnellen Regelung bzw. Aktivierung:
Iris, ShutterShutter im Glossar erklärt, Gain, Weißbalance (2 Knöpfe), Powered IS, Zebra, Magnify, Waveformanzeige, Umschalter für die Objektivringbelegung (Focus, ZoomZoom im Glossar erklärt, Iris), AF/MF-Umschalter und das benutzerdefinierbare Einstellrad neben dem Objektiv (bei mir mit IrisIris im Glossar erklärt belegt) sowie 6 weitere frei belegbare Tasten der Wiedergabesteuerung, die bei der Aufnahme ja keine Rolle spielen. Einen davon habe ich mir mit PeakingPeaking im Glossar erklärt belegt.
Ein Wermutstropfen ist allerdings, dass man keine der freien Tasten mit div. Pictureprofilen belegen kann, dazu muss man erst wieder ins Menü.
Ich persönlich glaube, dass auch eine überwiegend menügeführte Steuerung über ein Touchdisplay sehr gut funktionieren kann, sieht man ja bei Handys, die teilweise kaum mehr Tasten haben.
Nur im Profibereich hat sich das bei Camcordern offenbar noch nicht so recht durchgesetzt.



Antwort von Lu-Wen:

Kleiner Tipp wenn sich noch einer die Canon Legria HF G10 oder die XA10 anschauen bzw. kaufen will:

Im Saturn in der Altstadt von Hamburg an der Mönkebergstraße werden die Camcorder angeboten. Ich war heute da und habe einen von vier noch verfügbaren HF G10 Camcorder bekommen.
Japan ist ja wohl längst aus den Medien, aber Leiferverzögerungen gibt es bei denen immer noch.



Antwort von rusty:

"domain" wrote:

Ich persönlich glaube, dass auch eine überwiegend menügeführte Steuerung über ein Touchdisplay sehr gut funktionieren kann, sieht man ja bei Handys, die teilweise kaum mehr Tasten haben.
Nur im Profibereich hat sich das bei Camcordern offenbar noch nicht so recht durchgesetzt.


Das könnte u.a. daran liegen, das man bei Handies nur einmal anruft, und dann alles geregelt hat, während man beim Filmen schnell mal was ändern muss. Ausserdem ist es für viele Kameramänner durchaus nützlich, die wichtigsten Tasten blind per knopf und drehregler zu bedienen, ohne die Cam vom Auge nehmen zu müssen. Gerade für Doku oder Reportage muss man ständig die Augen, oder zumindest die Linse am geschehen haben und darf nicht dumm auf nem Tochscreen rumglotzen mit der Cam auf den Knien.... Deswegen glaub ich nicht, das da so schnell die Knöpfe verschwinden werden...



Antwort von domain:

Was die Hauptbedienungselemente wie Zoomwippe, Fokus- und Blendenring anlangt, gebe ich dir recht. Was aber die vielen anderen Knöpfe anlangt, die sich in ihrer taktilen Empfindung nicht voneinander unterscheiden und deren kleine Beschriftung keine Hintergrundbeleuchtung aufweist wird die Sache vermutlich anders aussehen, man denke an den Comfort der Touchpanel-bedienbaren I-Phones.



Antwort von Filmo:

Pansonic plant auch was....



http://www.43rumors.com/hot-patent-panasonic-working-on-a-compact-micro-four-thirds-videocamera-with-sliding-grip/



Antwort von rusty:

"domain" wrote:
...Was aber die vielen anderen Knöpfe anlangt, die sich in ihrer taktilen Empfindung nicht voneinander unterscheiden und deren kleine Beschriftung keine Hintergrundbeleuchtung aufweist wird die Sache vermutlich anders aussehen..


Okay, aber da könnte doch ein Hersteller mal nacharbeiten, und die Knöpfe dementsprechend bearbeiten, das sie beim "fummeln" sofort erkannt werden :D ... sozusagen ein blindenschriftcamcorder .. .

das mit dem fehlenden infrarot beim hf g10 ist übrigens nicht wirklich schön, man muss sich dann wohl so ein hightechgerät aus dem pearl ramschkatalog zusätzlich zulegen... :

zum Bild

[/img]



Antwort von PGJ:

Würd Canon den Infrarotmodus bei der HF G10 integrieren, würde sich die XA10 gar nicht mehr lohnen. Die XA10 würde dann nur XLRXLR im Glossar erklärt für einen Aufpreis von 500 Euro bieten und das wäre nicht sehr clever von Canon.

Meine XA10 wird heute verschickt. Freu mich schon auf den Infrarotmodus, der bestimmt den von Sony schlagen wird.



Antwort von Auf Achse:

"Auf Achse" wrote:
Habe soeben den sehr ausführlichen Test gelesen, folgendes ist mir aufgefallen: Bei der XA10 und der baugleichen HF-G10 liegt die Kopfhörerbuchse hinter dem Display unter einer Klappe. Hat schon jemand getestet ob sich das Display noch ganz schliessen lässt wenn man einen Winkelstecker verwendet?

Auf Achse



Kann ein HF-G10 / XA10 Besitzer für mich nachsehen ob sich der Kopfhörerstecker bei eingeklapptem Display noch ausgeht, siehe oben.

Vielen Dank + Grüsse,
Auf Achse



Antwort von rusty:

"PGJ" wrote:
Würd Canon den Infrarotmodus bei der HF G10 integrieren, würde sich die XA10 gar nicht mehr lohnen. Die XA10 würde dann nur XLRXLR im Glossar erklärt für einen Aufpreis von 500 Euro bieten und das wäre nicht sehr clever von Canon.


Ich kenne die XA10 nicht. Ich habe noch einen alten Sony Infrarot Camcorder hier, allerdings ist der halt SD.... Wäre halt nur schön gewesen, wenn Canon das noch rein packt, damit man nicht nur bei Sony in Consumergeräten Infrarot bekommt...



Antwort von cebros:

Ich habe meine XA10 gestern erhalten. Seit letzer Woche ist sie in der Schweiz bei verschiedenen Online-Händlern an Lager, bei einzelnen schon wieder vergriffen.

Einen detaillierten Erfahrungsbericht will ich nicht abgeben, denn die Kamera wurde ja ausführlich von Slashcam getestet und dem ist nichts hinzuzufügen. Nur soviel: Ich bin rundum zufrieden.

Die Negativpunkte von PGJ kann ich nicht nachvollziehen, insbesondere die Kritik am (aus meiner Sicht hervorragenden) Bildstabilisator und dem durchaus guten Lowlight-verhalten.



Antwort von ChillClip:

"rusty" wrote:
Naja, jeder hat andere Erwartungen. Ich habe sie mir Hauptsächlich wegen lowlight gekauft. Der Weitwinkel ist natürlich auch nicht zu verachten. Ich brauchte n Camcorder für Konzerte und Clubs..

Ähnlich wie bei mir - hauptsächlich Shows und Events. Mit welchen Einstellungen filmst du sowas? Ich bin ja schon lange immer wieder begeistert vom guten Spotlight-Modus bei Canon. Einziges Problem: in so Shows gibt es auch immer wieder mal Parts, die recht dunkel sind - das wird im Spotlightmodus dann mitunter einfach zu dunkel; sobald wieder alle Scheinwerfer an sind, ist er perfekt.
Leider kann man im Spotlight-Modus nicht einfach - wenn erforderlich - manuell den Gain etwas hochschrauben. Bin nie richtig dahinter gekommen, was der Spotlightmodus bei Canon denn nun genau alles macht (außer Gain-Begrenzung auf 0 db). Dann könnte man ja komplett alles so manuell einstellen und hätte somit Korrekturmöglichkeiten während des Events.

@AufAchse: ich muss mir das nochmal genau angucken. Hatte keinen solchen Stecker zur Hand. Aber grob geschätzt, ist nicht genügend Platz, um das Display zuklappen zu können. Zumindest könnte das Display leicht auf dem Stecker aufliegen.



Antwort von Auf Achse:

"ChillClip" wrote:
@AufAchse: ich muss mir das nochmal genau angucken. Hatte keinen solchen Stecker zur Hand. Aber grob geschätzt, ist nicht genügend Platz, um das Display zuklappen zu können. Zumindest könnte das Display leicht auf dem Stecker aufliegen.


@ChillClip: Ah, danke für deine Antwort! Da die Winkelstecker sowieso ziemlich unterschiedlich ausgeführt sind, habe ich folgende Idee: Schieb die Schutzabdeckung hoch, klapp das Display zu und mess von unten den Abstand der für den Stecker übrig bleibt.
Wenn das nicht geht, dann messe bei offenem Display die Tiefe der Buchsen - Versenkung und auch den Spalt der bei eingeklapptem Display zwischen Gehäuse und Display übrigbleibt.
Und wenn du ganz fleissig sein willst, dann poste doch bitte zwei, drei Fotos, am besten mit angelegtem Massband.
Ich überlege mir die XA10 zu kaufen, aber die Verwendungmöglichkeit meines Kopfhörers ist absolute Voraussetzung. Deswegen meine so dringliche Anfrage!

Vielen Dank für deine Mühe und Grüsse,
Auf Achse



Antwort von rusty:

"ChillClip" wrote:
"rusty" wrote:
Naja, jeder hat andere Erwartungen. Ich habe sie mir Hauptsächlich wegen lowlight gekauft. Der Weitwinkel ist natürlich auch nicht zu verachten. Ich brauchte n Camcorder für Konzerte und Clubs..

Ähnlich wie bei mir - hauptsächlich Shows und Events. Mit welchen Einstellungen filmst du sowas?


Naja, im Moment mit niedrigem ShutterShutter im Glossar erklärt, kleiner BlendeBlende im Glossar erklärt und grosse Gain. Was soll man auch sonst gross tun...

Ich werd demnächst mal meine alte VX2000 mit dem HF G10 vergleichen. Ich will echt mal wissen, wie gross der technische Fortschritt nach 10 Jahren so ist. Da die HF G10 ja den Gleichen Sensor wie die grossen Prosumer Geräte besitzt, sollte das kein Problem darstellen...



Antwort von PGJ:

Hey ho,

ich habe jetzt meine XA10 erhalten und sie ist genauso gut wie die HF G10, halt nur mit Infrarot und XLR.

Aber es gibt zwei Dinge, die mich stören:
- bei der XA10 liegt kein HDMIHDMI im Glossar erklärt Kabel dabei! Das verstehe ich irgendwie nicht... bei der HF G10 legen die das bei, aber bei der XA10... so etwas nennt sich professionell? Vermutlich hat schon das Drucken der Bedienungsanleitung die zu viel gekostet, weshalb das Kabel eingespart wird.
- die Knöpfe der manuellen Audiosteuerung am Griff sind ziemlich locker und rattern bei Bewegung der Kamera. Dies wird natürlich von dem Mikrofon aufgenommen. Wirklich eine Sauerei bei einem Camcorder für fast 2000 Euro.

Den Canon Support habe ich mal deswegen angesprochen. Über deren Antwort werde ich euch informieren.

Wem das Rattern der manuellen Audioknöpfe so nichts sagt, kann sich mal dieses Beispielvideo angucken: http://vimeo.com/25487990
Besonders am Schluss kann man das Problem sehen.



Antwort von Yerri:

Quote:
Wirklich eine Sauerei bei einem Camcorder für fast 3000 Euro.


Wo hast Du denn die Kamera so günstig bekommen?*g*



Antwort von PGJ:

"Yerri" wrote:
Quote:
Wirklich eine Sauerei bei einem Camcorder für fast 3000 Euro.


Wo hast Du denn die Kamera so günstig bekommen?*g*


Hups! Preis ist korrigiert! Danke für den Hinweis ;-).
Bei den 3000 Euro habe ich wohl an die Sony HXR-NX70E gedacht ^^.



Antwort von domain:

Wenn bei allen XA10 der Handgriff wie eine Kinderrassel scheppern sollte, dann kann man sich ausrechnen, was auf Canon zukommt, denn das darf es auf keinen Fall geben.
Zwar scheppert bei fast allen Kameras irgend etwas beim Schütteln, aber nicht in diesem unerträglichen Maße.



Antwort von nordheide:

"Auf Achse" wrote:
"Auf Achse" wrote:
Habe soeben den sehr ausführlichen Test gelesen, folgendes ist mir aufgefallen: Bei der XA10 und der baugleichen HF-G10 liegt die Kopfhörerbuchse hinter dem Display unter einer Klappe. Hat schon jemand getestet ob sich das Display noch ganz schliessen lässt wenn man einen Winkelstecker verwendet?

Auf Achse



Kann ein HF-G10 / XA10 Besitzer für mich nachsehen ob sich der Kopfhörerstecker bei eingeklapptem Display noch ausgeht, siehe oben.

Vielen Dank + Grüsse,
Auf Achse


Lässt sich nicht schliessen und schaltet den Ausgang bei Display geschlossen auch ab.



Antwort von nordheide:

"domain" wrote:
Wenn bei allen XA10 der Handgriff wie eine Kinderrassel scheppern sollte, dann kann man sich ausrechnen, was auf Canon zukommt, denn das darf es auf keinen Fall geben.
Zwar scheppert bei fast allen Kameras irgend etwas beim Schütteln, aber nicht in diesem unerträglichen Maße.


Kann ich bestätigen. Es sind die tatsächlich die Schalter. Man kann sie aber mit Tesa fixieren. Ist natürlich kein Zustand.



Antwort von nordheide:

@PG

Könntest Du mir die Bedienungsanleitung der G10 mailen?

Oder jemand sonst?



Antwort von rusty:

klar, hab ich hier.... solltest du aber auch auf der canon webseite kriegen...

hab gestern festgestellt, das mir der autofocus zu lahm ist und ich beim manuellen trotz "schneller" einstellung viel zu lang rumdrehen muss...

ätzend, weil ich dann auch hätte eine hf m kaufen können.. :-/ ..



Antwort von Auf Achse:

"nordheide" wrote:
Lässt sich nicht schliessen und schaltet den Ausgang bei Display geschlossen auch ab.


Servus!

Danke für die Info! Das Abschalten beim Schliessen des Displays finde ich verwunderlich. Was ist wenn ich mit Kopfhörer und dem Sucher filmen möchte? Ist dann Ruhe im Busch, kein Piep im Kopfhörer???

Auf Achse



Antwort von nordheide:

"Auf Achse" wrote:
"nordheide" wrote:
Lässt sich nicht schliessen und schaltet den Ausgang bei Display geschlossen auch ab.


Servus!

Danke für die Info! Das Abschalten beim Schliessen des Displays finde ich verwunderlich. Was ist wenn ich mit Kopfhörer und dem Sucher filmen möchte? Ist dann Ruhe im Busch, kein Piep im Kopfhörer???

Auf Achse


Im Aufnahmemodus habe ich es noch nicht probiert,
denn die Cam schaltet bei geschlossenem Display in Standby.
Aber das kann man auch ausstellen, soweit ich mich erinnern kann.
Dann - und evtl. auch bei Aufnahme - bleibt der Kopfhörer sicher aktiv.



Antwort von Auf Achse:

OK, das wäre sinnvoll.

Auf Achse



Antwort von rusty:

Jetzt mal im Ernst, Leute, weiss irgendwer, wie man den Manuellen Fokusweg verkürzt ? Selbst bei drei Pfeilen in Sachen Geschwindikeit, kurbel ich mir hier einen ab.

Das regt mich echt grad auf. Da hätte es auch eine HF M41 sein können :-/ ..



Antwort von Lu-Wen:

"Auf Achse" wrote:
"nordheide" wrote:
Lässt sich nicht schliessen und schaltet den Ausgang bei Display geschlossen auch ab.


Servus!

Danke für die Info! Das Abschalten beim Schliessen des Displays finde ich verwunderlich. Was ist wenn ich mit Kopfhörer und dem Sucher filmen möchte? Ist dann Ruhe im Busch, kein Piep im Kopfhörer???

Auf Achse


Wenn du das Display schließt, fährt er in den Standby-Modus. Ziehst du den Sucher raus, wird er wieder aktiv. Durch den Sucher kann man auch dann schauen, wenn das Display geöffnet ist. Dabei spielt es auch keine Rolle um wieviel Grad das Display zum Motiv gerichtet ist. Wenn du Kopfhörer verwenden willst muss das Display auf sein. Zudem musst du dem Camcorder im Menü mitteilen, dass der Anschluss jetzt für Kopfhörer benötigt wird und nicht für den Audio-Video-Ausgangs für Fernsehgeräte, sonst bekommst du nur ein schreckliches Signal. In der Bedienungsanleitung steht, glaube ich, dass der diese Einstellung aber wieder vergisst. Ich hab das mal kurz getestet, hatte aber nach meinem kurzen Ausschalten die Einstellung behalten.
Wenn du viel mit dem Sucher arbeitest, dann wäre vielleicht die XA10 besser, weil die mit ihrem Gummitrichter angenehmer fürs Auge ist. ;)



Antwort von PGJ:

Die Rückmeldung von Canon ist gekommen und sie ist leider ernüchternd...

Canon kennt das Problem der wackeligen Knöpfe des Handgriffs der XA10, aber unternimmt nichts dagegen.

Hier die Antwort von Canon:
"(...)
wir bedauern, dass Sie mit dem Camcorder XA10 nicht zufrieden sind.

Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass die Audioknöpfe am Handgriff des XA10 konstruktiv bedingt locker gelagert sind, sodass Sie bei Bewegung ein Geräusch verursachen. Dies tritt bei allen Geräten dieses Modells auf und kann unsererseits nicht verändert werden.

Anstelle des HDMI-Kabels liefern wir bei dem XA10 das Komponentekabel CTC-100/S mit. Diese Entscheidung wurde seitens unseres japanischen Mutterkonzerns Canon Inc. getroffen. Gerne leiten wir Ihre Kritik diesbezüglich an die zuständige Stelle weiter.

Wir bedauern, Ihnen keine anderslautende Mitteilung machen zu können.

(...)
Mit freundlichen Grüßen
(...)"



Antwort von domain:

Na dann gibst du halt so ein 2,5 cm breites GummibandGummiband im Glossar erklärt um die Schalter herum. Irgendeinen Scheiß bietet ja beinahe jede Cam, weil es alles Prototypen sind, man denke nur an den unseligen Ventilator bei der Pana 707 ff.
Ausnahme nur die EX1, wo es tatsächlich eine Modellpflege beim Nachfolger gab.



Antwort von rusty:

"PGJ" wrote:


... kann sich mal dieses Beispielvideo angucken: http://vimeo.com/25487990
Besonders am Schluss kann man das Problem sehen.


Alter Schalter o.O .. was is DAS denn ??? Wollen die ne Kinderrassel verkaufen oder nen Camcorder ?



Antwort von PGJ:

Meine Erwartungen an den Canon XA10 waren groß und wurden bestätigt, bis auf ein paar Kleinigkeiten. Canon liefert einen guten bis sehr guten Camcorder, aber für den Preis ca. 1900 Euro (Stand 14.07.2011), dürfte es die u. g. Probleme eigentlich nicht geben. Im Vergleich zum fast baugleichen Modell HF G10 bietet die XA10 noch einen Tragegriff, der XLRXLR im Glossar erklärt Audio mit manueller Steuerung, einen Standardzubehörschuh und Infrarotaufnahmen ("Nachtsicht") ermöglicht.

Positiv:
+ Bildcharakteristik vielfältig veränderbar:
++ vorgefertigte Aufnahmeprogramme: Programmautomatik, Blendenautomatik, Zeitautomatik, Manuelle Belichtung, Scenen Aufnahme (Porträt, Sport, Nachtaufnahme, Schnee, Strand, Sonnenuntergang, Wenig Licht, Spotlight, Feuerwerk)
++ Weißabgleich: Automatik, Tageslicht, Schatten, Wolkig, Leuchtstoff, Leuchtstoff H, Kunstlicht, Farbtemperatur 5500 K, Einstellung 1 5300K, Einstellung 25300 K
+- Belichtung (von -3,0 bis +3,0), aber nur am Tag einstellbar (?) (s. auch negative Punkte)
++ Bildeffekte:
+++ Farbtiefe: von -2 bis +2
+++ Schärfe: von -2 bis +2
+++ Kontrast: von -2 bis +2
+++ Helligkeit: von -2 bis +2

+ gute Bildkontrolle:
++ Peaking
++ Zebra (70% / 100%)
++ Wavemonitor

+gutes Audiosystem
++ Automatik-Modus und Manueller-Modus
++ Gute Soundqualität und Lautstärke: Auch aus 4 m Entfernung kann man Personen noch flüstern hören
++ Audiopegelanzeige einblendbar
++ Windschutz schaltet sich automatisch hinzu (kann auch deaktiviert werden), bietet aber natürlich keinen so guten Windschutz wie ein Windfell
++ Frequenzgang des integrierten Mikrofons einstellbar: Normal, NF-Bereich erhöhen, Hochpassfilter, MF-Ber. erhöhen oder HF / NF erhöhen

+ Gesichtserkennung: Erkennt Gesichter und fokussiert diese; kann auch deaktiviert werden

+ 64 GB interner Speicher; durch zwei SD-Karten erweiterbar: Beide Karten können gleichzeitig mit demselben Inhalt bespielt werden (Backup) oder nacheinander ohne Unterbrechung (Speicherplatzerweiterung)

+ v. x. Color für knackigere und lebendige Farben

+ Touch and Track: Fokus kann durch Antippen des Touchscreens gesetzt werden.

+ Wahlrad links vom Akkumulator individuell belegbar: Belichtung, AGC Grenze, manuelle Belichtung oder Aufnahmeprogramm Tv (Blendautomatik) bzw. Av (Zeitautomatik)

+ diverse Fader einblendbar (z. B. Wischblende)

+ Verzierungen möglich:
++ Zeichnen von Bildern / Formen / Linien / Symbolen auf Aufnahmen möglich
++ einblenden von Datum und Uhrzeit

+ Story-Creator zur Erstellung von Videoaufnahmen zu gewissen Themen: Reise, Kinder & Haustiere, Party, Feier, Blog oder unbeschränkt mit jeweiligen Unterthemen (z. B. Teilnehmer)

+ guter Sucher: Die Dioptrien lassen sich über einen kleinen Regler am Sucher verändern. Die Darstellung ist scharf, farbig und detailliert.

+ individuelle Belegung der beiden Knöpfe am Touchscreen: Diese können mit den Funktionen "BLC dauerhaft Ein", "AF nur Gesichter", "Story-Creator", "Vid.-Schnapps.", "Weißabgl.-Prirität", "Infrarotleuchte", "Audioausgangskanal" oder "AF/MF" belegt werden.

+ großer Lieferumfang: Netzteil mit Stromkabel, Akkumulator Stylus für Touchscreen (für präzisere Bedienung), aufschraubbare Gegenlichtblende, Infrarotfernbedienung mit Batterie (für Aufnahme, ZoomZoom im Glossar erklärt, Foto und Menüsteuerung), ausführliche Anleitung, Transfer Utility auf CD, Optikverschlussdeckel, Garantiehinweise, USB-Mini auf normal USB-Kabel, Komponentenkabel, Mikrofonhalter (für Stabmikrofone; wird am Griff der Kamera befestigt), Komponentenkabel, AV-Kabel, Akkumulator BP-808

+ gute Handschlaufe: Sie macht einen qualitativ guten Eindruck und lässt sich einfach per Klettverschluss individuell anpassen.

+ gute Haptik / ergonomisches Design / durchdachte Bedienung / gutes Gewicht: Die Kamera fühlt sich hochwertig an. Die Verschlüsse der Anschlüsse schließen gut und liegen präzise an. Der Touchscreen lässt sich ohne Probleme gut öffnen und schließen. Die Kamera ist nicht zu leicht, aber auch nicht zu schwer. Der Sucher und der Aufnahmeknopf sind leicht zu erreichen.
Einzige Ausnahme bei der guten Qualität bildet der Handgriff (s. bei Negativ).

+ exzellenter Fokusring: Man kann vom automatischen Fokus auf den Manuellen umschalten und mit Hilfe des großen und präzisen Fokusrings vorne am Objektiv selber tätig werden. Dabei lässt sich der Ring nicht zu schwer oder zu leicht drehen, womit eine gute Präzision erreich wird:

+ großer 3,5" Touchscreen: Das Display ist mit seinen 3,5" schön groß und zeigt kräftige Farben sowie eine gute Bilddarstellung.

+ Infrarotaufnahme: Im Handgriff befindet sich eine Infrarotleuchte, die man für Nachtaufnahmen in völliger Dunkelheit verwenden kann. Diese lässt sich durch einen Schalter rechts vom Display aktivieren. Vergleichbar ist dieser Infrarotmodus mit dem bekannten Film "Blair Witch Project" oder den Privataufnahmen von Miss Hilton (Paris).

+ XLR-Mikrofoneingänge mit manuelle Audiosteuerung im Handgriff für professionelle Audioaufnahmen; im Lieferumfang ist auch ein Mikrofonhalter, den man am Griff montieren kann (z. B. für ein Stabmikrofon)

+ Aufnahmeknopf und Zoom-Wippe am Handgriff: Dank dieser Knöpfe und dem Griff kann man auch aus einer tiefen Position filmen und die Kamera gut halten. Interessant dürfte dies z. B. für Filmer von Skateboardern sein oder wenn eine niedrige Ansicht notwendig ist.

+ Griff abnehmbar: Der Handgriff ist abnehmbar und durch seine Abnahme wird die XA10 zur kompakteren HF G10.

+ sehr gute Lowlight / Schwachlicht Eigenschaften:



Negativ:
- schlechter Bildstabilisator: Der Bildstabilisator dämpft nur sehr wenig Bewegungen. Besonders fällt dies bei Aufnahmen beim Gehen auf. Die Stabilisierung hält das Bild zwar gerade, aber Höhen- und Seitenschwankungen sind sehr deutlich sichtbar.

- Knöpfe der manuellen Audiosteuerung am Handgriff sind locker: http://vimeo.com/25487990; Leider sind die Knöpfe sehr locker gelagert, haben somit ein bisschen Spiel und können klackern bei schnellen oder ruckartigen Bewegungen. Da dieses Bedienelement so nah am Mikrofon orientiert ist, werden diese Geräusche leider aufgenommen. Canon ist das Problem bekannt, doch leider wird es nicht behoben und als normal angesehen (bestätigt von Canon Support und durch Canon Techniker beim Fachhändler). Somit wird jede XA10 von diesem Problem betroffen sein.

- "Jello Vision" Problem: Der Fokus der Kamera bleibt stabil, doch das Bild darum wird verzerrt (s. http://vimeo.com/23661238); dieses Phänomen tritt beim dynamischen Bildstabilisator auf; zum Glück kann man noch zum Standardstabilisator wechseln, der dieses Problem nicht aufweist.

- es ist kein HDMI-Kabel im Lieferumfang enthalten: Die Consumer-Variante der Kamera (HF G10) weist ein solches Kabel auf. Aber bei dieser professionellen Kamera fehlt es.

(- Fokusring am Objektiv nicht für andere Funktionen (z. B. Zoom) belegbar)

(- Infrarot-Fernbedienungsempfänger ist im Touchscreen verbaut: Wenn man die Kamera an einem Fernseher zwecks Vorführung anschließt und man das Gerät mit der Fernbedienung fernsteuern will, muss der Touchscreen aufgeklappt sein. Denn in dem Touchscreen ist der Infrarotsensor für die Fernbedienung.)

(- kein 50P-Modus (nur 25P oder 50i verfügbar))

- Aufnahmemode (-qualität), BildwiederholrateBildwiederholrate im Glossar erklärt und allgemeine Einstellungen (z. B. Knopfbelegung) nicht im Automatikmodus umstellbar: Wenn z. B. von 25P auf 50i im Automatikmodus gewechselt werden soll, muss erst auf manuellen oder Cinema Mode umgestellt und dort die Einstellung vorgenommen werden. Im Automatikmodus kommt man an diese Einstellung nicht ran. Es ist praktisch das Systemmenü der Kamera im Automatikmodus gesperrt.

- Fehler beim individuell einstellbarem Rad: An der Rückseite der Kamera, Links neben dem Akku ist ein Einstellrad, das man mit individuellen Einstellungen Belegen kann (z. B. Belichtung oder Bildeinstellung usw.). Bei diesem Rad gibt es einen Knopf, womit man die gewünschte Einstellung für das Rad wählen kann. Selektiert man aber eine andere Einstellung, hat das Rad keine Funktion mehr! Man muss dies umständlich in den Einstellungen einrichten, damit es wieder funktioniert.

(- Touchscreen gewöhnungsbedürftig: In Zeiten moderner Handys, die mit Touchscreens ausgestattet sind, wurde die Bedienung immer verfeinert. Da verwundert die XA10 schon ein bisschen, da man bei dessen Touchscreen doch etwas Druck ausüben muss. Anfangs ist es etwas gewöhnungsbedürftig, aber nach etwas Probieren geht es doch ganz gut.)


Fazit:
Die Kamera bietet viele Einstellungsmöglichkeiten, was Bild und Audio angeht. Die Aufnahmen bei schwachem Licht sind sehr gut. Die Kamera sollte man am besten aus dem Stand oder mit einem Stativ verwenden, weil der Bildstabilisator nicht der Beste ist und im Dynamik-Modus das "Jello Vision" Problem (s. o.) auftreten kann.
Wünschenswert wäre ein 50P-Modus gewesen. Nicht nachvollziehbar ist, warum die "rasselnden" Audiosteuerungsknöpfe von so vielen Testern nicht wahrgenommen und von Canon nicht behoben werden.
Alles in allem lässt der kompakte Camcorder für Leute, die ihr Bild feinjustieren wollen keine Wünsche offen. Die Soundqualität und –steuerung ist sehr gut. Der Preis von ca. 1900 Euro (Stand: 14.07.2011) erscheint doch angemessen, da man die Technik der 3000 Euro teuren Canon XF100 bekommt (nur ohne die vielen Bedienknöpfe; diese wurden durch die Touchscreen-Menüs ersetzt wurden).



Antwort von cebros:

Vielen Dank für Deinen überarbeiteten Test.

Nur die Kritik am Bildstabilisator kann ich nicht nachvollziehen. Ich finde ihn hervorragend und übertrifft den meiner früheren FX7 bei weitem.

Entweder arbeitet Dein Exemplar fehlerhaft oder die Erwartungen waren doch etwas zu hoch geschraubt (Aufnahmen beim Gehen...)



Antwort von domain:

Sehr gute Zusammenfassung, aber eine Frage, die etliche interessieren dürfte. Wie kann man denn bei der XA10 einen AE-Lock erzielen, also z.B. bei Blendenautomatik rasch die jeweilige BlendeBlende im Glossar erklärt einfrieren?
Ideal war das bei der seligen HC-1 gelöst: eine Lock-Taste und unmittelbar daneben eine kleine Korrekturwalze zur manuellen Blendenkorrektur.



Antwort von cebros:

@domain

Der hintere Custom-Button mit dem Rad funktioniert in der Standardbelegung genau so.

Interessant, dass Du die HC1 erwähnst. Meine konnte ich erst jetzt dank der XA10 in den wohlverdienten Ruhestand schicken ;-) Die XA10 / HFG10 dürfte das sein, worauf alle ehemaligen HC1-Besitzer seit jahren vergeblich gewartet haben.

Sie ist in Grösse, Gewicht und manuellen Einstellmöglichkeiten sehr ähnlich und bietet dazu noch einiges mehr.



Antwort von nordheide:

"cebros" wrote:
Vielen Dank für Deinen überarbeiteten Test.

Nur die Kritik am Bildstabilisator kann ich nicht nachvollziehen. Ich finde ihn hervorragend und übertrifft den meiner früheren FX7 bei weitem.

Entweder arbeitet Dein Exemplar fehlerhaft oder die Erwartungen waren doch etwas zu hoch geschraubt (Aufnahmen beim Gehen...)


Ich finde schon, dass der Bildstabilisator das genannte Problem aufweist aber dennoch sehr gut ist. Dieses Wabbeln tritt tatsächlich im dynamischen Modus auf, wenn man die Cam bewegt. Um den Fokus herum bleibt die Cam aber sehr ruhig und das Bild relativ scharf. Im Standard IS tritt dieses Problem kaum sichtbar auf. Hält man die Cam jedoch ruhig - mit dynamischen IS -braucht man jedoch in den meisten Fällen kein Einbein mehr. Das schafft eine EX1 z.B. nicht.

Das ist ein echtes Highlight und für Hochzeitsfilmer ein Grund, auf die EX1 zugunsten der XA10 auf der Feier zu verzichten. Ausserdem ist sie wesentlich leichter als z.B. eine EX1.

Ich weiß natürlich nicht, ob der IS bei anderen Cams besser ist als bei der XA10.

Nur beim Ton muss ich noch mal sehen, ob es auch beim externen XLR-MIC eine Automatik gibt.



Antwort von PGJ:

"cebros" wrote:
Vielen Dank für Deinen überarbeiteten Test.

Nur die Kritik am Bildstabilisator kann ich nicht nachvollziehen. Ich finde ihn hervorragend und übertrifft den meiner früheren FX7 bei weitem.

Entweder arbeitet Dein Exemplar fehlerhaft oder die Erwartungen waren doch etwas zu hoch geschraubt (Aufnahmen beim Gehen...)


Also ich hatte zum Vergleich eine Sony HDR-cx550, 690 und 700. Diese hatten einen wesentlich besseren Bildstabilisator: Beim gehen wackelte das Bild nicht hin und her. Man hatte z. T. das Gefühl, man hätte eine Steadycam.



Antwort von domain:

"cebros" wrote:

Interessant, dass Du die HC1 erwähnst. Meine konnte ich erst jetzt dank der XA10 in den wohlverdienten Ruhestand schicken ;-) Die XA10 / HFG10 dürfte das sein, worauf alle ehemaligen HC1-Besitzer seit jahren vergeblich gewartet haben.

Sie ist in Grösse, Gewicht und manuellen Einstellmöglichkeiten sehr ähnlich und bietet dazu noch einiges mehr.


So ist es. War mir immer unbegreiflich, dass trotz ständiger Jammerei in den Foren kein Hersteller bereit war, diese Kammeraklasse weiterzuentwickeln und anzubieten. Jetzt nach 5 Jahren ist es endlich soweit.



Antwort von cebros:

Ja, das mit dem Wobbeln ist schon richtig, auch dass der Bildstabilisator nicht restlos alle Kamerabewegungen ausgleichen kann. Aber welcher kann das schon?

Ich hatte aber noch nie eine Kamera in den Händen, mit der man in maximaler Zoomstufe freihand stehend eine derart ruhige Aufnahme fast wie vom Stativ hinkriegt.

Aber mich würden auch Meinungen anderer User interessieren, wie sie den IS im Vergleich zu anderen Kameras sehen.

In Testberichten kommt der IS ja leider oft zu kurz, was auch daran liegen mag, dass die Ergebnisse sehr individuell und schwer zu reproduzieren bzw. zu messen sind.



Antwort von ChillClip:

"PGJ" wrote:
Negativ:
- schlechter Bildstabilisator: [...]

- Knöpfe der manuellen Audiosteuerung am Handgriff sind locker: [...]

- "Jello Vision" Problem: [...]

- Infrarot-Fernbedienungsempfänger ist im Touchscreen verbaut: [...]

- Fehler beim individuell einstellbarem Rad: An der Rückseite der Kamera, Links neben dem Akku ist ein Einstellrad, das man mit individuellen Einstellungen Belegen kann (z. B. Belichtung oder Bildeinstellung usw.). Bei diesem Rad gibt es einen Knopf, womit man die gewünschte Einstellung für das Rad wählen kann. Selektiert man aber eine andere Einstellung, hat das Rad keine Funktion mehr! Man muss dies umständlich in den Einstellungen einrichten, damit es wieder funktioniert.

[...] Der Preis von ca. 1900 Euro (Stand: 14.07.2011) erscheint doch angemessen, da man die Technik der 3000 Euro teuren Canon XF100 bekommt (nur ohne die vielen Bedienknöpfe; diese wurden durch die Touchscreen-Menüs ersetzt wurden).

Ich seh den Bildstabilisator nicht so negativ. In meiner Sony ist der zwar besser, aber das was ich bislang (im Laufen) getestet habe, hatte ich für mein Empfinden schöne ruhige Aufnahmen - insbesondere auch durch den Henkel, der die Kameraführung dabei erleichtert. Weiß ja nicht, wie ihr da rumhüpft ;)

Das Jellovision Problem ist mir bei normalen Aufnahmen bisher auch nicht störend aufgefallen. In der Praxis filmt man ja nicht so (und provoziert das Verhalten heraus), wie in dem verlinkten Video.

Der Infrarotsensor ist tatsächlich etwas unvorteilhaft. Gerade wenn man bei "ner Veranstaltung z.B. die Kamera mal für eine interessante Perspektive irgendwo hinhängen will, wo man sie nur noch über die Fernbedienung ein-/ausschalten kann. Da will man ja nicht unbedingt während der Veranstaltung ein ausgeklapptes leuchtendes Display sehen, das u.U. von den anderen Kameras mit aufgenommen wird. Aber für den Zweck habe ich eh meine Sony.

Der Einstellrad-Bug ist aber was, was ich tatsächlich als überaus ärgerlich empfinde, denn es erschwert die manuelle Bedienung extrem. Aber lohnt sich das, bei Canon zu melden? Die werden eh wieder sagen, dass das so gewollt bzw. "konstruktiv bedingt" ist.

Was dann noch gegenüber der Canon XF100 fehlt, sind Blackstrech und KneeKnee im Glossar erklärt und Abspeichermöglichkeiten für Settings.

Ich hab jetzt noch nicht so ausführlich getestet - unterm Strich erfüllt die XA10 aber meine Erwartungen in Form einer guten Allroundkamera - also "Mädchen für alles" ;) Bisher hatte ich immer je nach Aufnahmesituation mal die eine oder mal die andere Kamera verwendet. Mit der XA10 werde ich in vielen Fällen nun nur noch eine Kamera mitschleppen.



Antwort von ChillClip:

"cebros" wrote:
Ich hatte aber noch nie eine Kamera in den Händen, mit der man in maximaler Zoomstufe freihand stehend eine derart ruhige Aufnahme fast wie vom Stativ hinkriegt.

Der Bildstabilisator ist um einiges besser, als z.b. bei meiner alten Canon HF10 - und mit der filme ich heute oft noch freihand viele Shows (weil man dort oft kein Stativ aufbauen kann) - insbesondere auch Nahaufnahmen mit maximaler Zoomstufe. Mit der entsprechenden Übung bekommt man selbst mit der HF10 nahezu stabile Aufnahmen hin. Man weiß einfach mit der Zeit, wie man die Kamera halten und führen muss, wie man atmen muss und sitzen, bzw. den Hintern auf dem Sitz drehen muss, usw. Ich fand insofern schon den Bildstabi der HF10 echt super. Was will ich daher über die XA10 meckern?!



Antwort von Auf Achse:

Ich hatte soeben sowohl die XA10 und die HF-G10 in Händen und möchte folgendes ergänzen:

Das Klappern ist schrecklich, es kommt aber nicht von den Audiopegel - Rädchen sondern von den Schiebeschaltern der Audioeingangswahlen.

Das Touchdisplay könnte auch für mein Empfinden sensibler sein, ist aber grad noch OK. Die Grösse und Auflösung ist sehr schön und am aktuellen Stand.

Auch der Zoomschieber könnte sensibler sein.

Folgende Kamera - Eigenmächtigkeit wenn man von manuellem Betrieb auf Auto und wieder manuell stellt: Der auf manuell eingestellte Focus bleibt dann auf Auto.
Ich gebe meine kleine Kamera ab und zu aus der Hand, da wird auf automatischen Betrieb gestellt und wenn ich wieder damit filme stelle ich zurück auf manuell. Ist bei meiner derzeitigen Panasonic SD707 ein Graus weil dann jegliche meiner manuellen Einstellungen resettet sind. Wenns wie bei der Canon nur der Focus ist ..... solls halt sein ...

Bei der manuellen Belichtung sind BlendeBlende im Glossar erklärt und Gain seperat einzustellen. Das hat bedienungstechnische Nachteile wenn man so wie ich öfters und schnell zwischen hellen und dunklen Locatios wechselt (Höhlen, Gebäude usw...) Einfacher wäre Blendenwert immer kleiner switchen, wenn Offenblende erreicht ist steigt der Gain, alles im selben Touchfenster. Allerdings gibt diese Trennung auch die Möglichkeit den Gain moderat hochzufahren wenn man eine hohe Tiefenschärfe will. Als "Stupido - Extrem" könnte man bei BlendeBlende im Glossar erklärt 8 und vollem ND Filter Gain +24 einstellen ... ;-)))

Das kleine Rädchen zum Einstellen der manuellen Belichtung muss man tüchtig drehen damit sich was tut. Das könnte deutlich empfindlicher sein.

Der automatische ND Filter ist nicht wirklich AUTOMATISCH. Ab BlendeBlende im Glossar erklärt 4 wird er unumgänglich automatisch zugeschaltet, ich glaube in 2 Stufen. Das gefällt mir nicht, weil ich das gerne manuell entscheiden würde, Stichwort selektive Unschärfe.

Die Kopfhörerbuchse ist derartig deppert hinter dem Display verbaut, dass es unmöglich zu schliessen ist ohne den Kopfhörer abzustecken. Dafür + fürs Klappern sollte man die verantwortlichen Konstrukteure + Entscheidungsträger in den Hintern treten !!!!!

Der Focusassistent hat ein cooles Feature: Sobald man manuell scharfstellen will und am Rädchen dreht, zoomt das Bild um den geschätzten Faktor 5 rein (ich denke elektronisch), sodass man in Verbindung mit dem PeakingPeaking im Glossar erklärt sehr gut scharfstellen kann. Diese Funktion schaltet sich nach ca. 5sek. wieder aus, oder sofort wenn man zB auf Rec. geht.

Das PeakingPeaking im Glossar erklärt bleibt immer aktiviert, was ich eher störend finde. Bei der SD 707 schaltet es sich nach ein paar Sek. aus.

Durch den Griff ist die XA10 sehr gut zu führen und liegt super in der Hand.

Ansonsten gefallen mir die beiden Modelle sehr gut, sie sind was die manuelle Bedienung betrifft eine tolle Vorgabe an andere Hersteller. Ich würde gerne meine 707 gegen die XA10 austauschen und die "haben - wollen - Sehnsucht" hat soeben eingesetzt :-))

Auf Achse



Antwort von PGJ:

So ich habe jetzt noch mal an den Canon Support angesprochen wegen der Themen:
- Custom Button und Einstellrad können keine andere Funktion außer Belichtung bedienen, es sei denn man legt im Hauptkonfigurationsmenü eine andere Funktion auf den Custom-Knopf.
- Das Hauptkonfigurationsmenü (z. B. zum Umschalten von 25p auf 50i) ist nur im manuellen und Cinema-, aber nicht im Automatikmodus verfügbar.

Da dies Softwareprobleme sind, habe ich sie direkt gefragt, ob das wohl durch eine neue Firmware behoben wird.
Vermutlich kriege ich am Montag eine Antwort von denen.

Wenn die schon kein Hardwareproblem (locker gelagerte Knöpfe des Handgriffs) beheben, sollten die wenigstens die Softwarebugs beheben.



Antwort von PGJ:

Canon hat mir zurück geschrieben:
"(...) vielen Dank für Ihre Anfrage bei unserem Support. Wir bedauern, dass Sie mit Ihrem Camcorder XA10 nicht vollkommen zufrieden sind.

Wir haben die Funktionsweise der Custom-Taste bei diesem Camcorder überprüft, konnten aber hier keine Schwierigkeiten feststellen. Auch wenn die Einstellung der Taste bzw. des Wahlrads über das längere Drücken der Taste vorgenommen wurde, konnten die entsprechend gewählten Einstellungen anschließend problemlos über das Rad bzw. Drücken der Taste plus Nutzung des Wahlrads, verändert werden. Bitte beachte Sie jedoch, dass die Optionen "Av/Tv" sowie "M" nur in den entsprechenden Aufnahmeprogrammen verfügbar sind. In anderen Modi ist das Wahlrad funktionslos.

Wenn die Einstellung bei Ihrem Camcorder über das längere Drücken der Custom-Taste nicht möglich sein, so können wir Ihren Camcorder auch gerne einmal diesbezüglich in unserem Service überprüfen. Auf unserer Homepage finden Sie die Adressen und Öffnungszeiten unserer Werkstätten, ein Reparaturbegleitformular sowie weitere Informationen zu unserem Reparaturprozess.

Leider sind im Automatikmodus nicht alle Optionen einstellbar. Ein Zugriff aufs Menu ist in diesem Modus ebenfalls nicht möglich. Dies hat den Hintergrund, dass dieser Modus als Vollautomatik konzipiert ist und somit der Camcorder weitestgehend alle Einstellungen ohne Eingriff des Anwenders vornimmt. Wünschen Sie dies nicht, so empfehlen wir den Wahlschalter am Camcorder auf M zu setzen und dort die Programmautomatik P zu nutzen.

Leider müssen wir Ihnen bezüglich der Audioknöpfe am Handgriff des XA10 mitteilen, dass diese konstruktiv bedingt locker gelagert sind, sodass Sie bei Bewegung ein Geräusch verursachen. Dies tritt bei allen Geräten dieses Modells auf und kann unsererseits derzeit nicht verändert werden. Wir bedauern dies sehr.

Wenn Sie auf diese E-Mail antworten möchten oder weitere Fragen haben klicken Sie bitte hier. Bitte beachten Sie, dass der Link nur fünf Tage aktiv ist. Wenn Sie uns zu einem späteren Zeitpunkt kon-
taktieren möchten, verwenden Sie bitte eine der unten aufgeführten Kontaktmöglichkeiten.

Mit freundlichen Grüßen
(...)"



Antwort von rusty:

Ich hab mittlerweile einige Ernüchterungen hinter mir ....

1. Akkuschacht. Kauft man sich mal einen ordentlich grossen Akku, hängt der so weit raus, das man den beim Blick durch den Sucher ins Gesicht drückt...

zum Bild

2. Die fehlenden 50p machen sich doch schon bemerkbar. Nun hab ich mir ne 600D zugelegt, die nicht nur das kann, sondern

3. Auch noch mit einem ordentlich gedrucktem Handbbuch kam:

zum Bild

Schön, die Kamera hat mich 540.- gekostet, der Camcorder knapp 1400... Warum Knipser in der unteren Preiskategorie bei Canon besser bedient werden, als die Filmer, muss ich wohl nicht verstehen....

4. Lowlight schneidet meine NEX5 mit nem 35mm f1,7 besser ab, als der Camcorder ... Ich dachte, mein Schwein pfeift -.- ..

Hab mir gestern mal ein 17-50mm f2.8 VC Tamron Objektiv bestellt, und etwas Lichtstärkeres wie ein Sigma 30mm/1.4 wird auch noch kommen. Irgendwie hab ich das gefühl, mit NEX5 und 600D hab ich mehr spass als mit dem camcorder ....



Antwort von ChillClip:

No offense, aber ihr immer mit euerm Sucher ... oO
Hab mit der XA10 nun schon einiges gefilmt - auch in er prallen Sonne. Den Sucher hab ich noch nicht ein einziges Mal benutzt, weil son Spielzeugsucher ohnehin nicht für längeren Einsatz taugt. Ich hab da schon nach kurzer Zeit das Gefühl, auf einem Auge "zu erblinden".
Ich filme schon immer lieber mit Display und habe einen Sucher noch so gut wie nie vermisst.

Wie auch immer: sicherlich ist die Kamera nicht perfekt. Gerade beim Handling gibt es einige Punkte, die mich nerven, wie z.B. dass man das Umstellen des manuellen Modus erst im Touchscreen-Menü vornehmen muss. Wozu habe ich denn den Bedienknopf?!?
Und das mit den fehlenden 50p ist nun wirklich ein echter Mangel.
Auch ist mir die schnellste Zoomstufe zu langsam. Muss öfters mal schnell auf gute Close-ups hinzommen können und da verliert man in manchen Situationen zu viel Zeit, bis der ZoomZoom im Glossar erklärt hingetrödelt hat.

Muss dir aber recht geben, dass Camcorder im Vergleich zu Fotokameras einfach zu teuer sind. Die Diskussion hatte ich erst neulich mit Bekannten. Wir haben uns auch nach den Gründen gefragt. Meine Vermutung ist, dass Amateurfilmer einfach eher Ältere sind mit viel Zeit und offenbar auch relativ viel Geld. Wenn ich in den Foren immer so lese, wie da jedes Jahr mit tausenden von Euros um sich geschmissen wird und man sich anscheinend jedes neue Spielzeug gleich immer zulegt ...
Da sind Fotografen irgendwie "behäbiger". Viele meiner Bekannten arbeiten mit einer Fotokamera über mehrere Jahre, wohingegen die Camcorder-Fraktion jedes Jahr mind. eine neue Kamera kauft - und nicht die Billigste.

Wie auch immer: die XA10 habe ich mir gekauft, in der Hoffnung auf eine gute Allroundkamera für die nächsten 3 - 4 Jahre. Mal sehen ... ;)




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Camcorder / Canon Pro bis 1/2-Zoll (z.B. XF100/XF300/XA10/XA25)-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
XF100 - Liefertermin
Liefertermin Sony NEX EA50
XA10 + FCP X + 25p
XF100 vs XA10
Canon HF G10 und XA10
Xa10 frame rate! 60i?
Funkmikro an CANON XA10
Einstellungen laden von HF G10 auf XA10
XA10 immer mit Griff?
XA10 + Sony-Mikro ECM-673
Alternative Canon XA10
Canon XA10 Sternenhimmel
Regencover für XA10 gesucht!
XA10 Nachfolger in Aussicht?
Fehler bei Doppelslotaufzeichnung in XA10
Steadycam/Flycam für XA10
XA10 vs XA20 lowlight
Canon XA10 vs. Panasonic HDC TM-350
Canon XA10 freischalten
4:2:2 freischaltbar ? Canon XA10
Bild-Tonversatz bei der XA10
Canon HF G10 / XA10 24fps freischalten?
Canon XA10 Speicherkarte überprüfen
Akku Canon XA10 und XA20/25
LANC für Focus an Canon XA10 unf HF-G10
Canon XA10 besser als die XF105 !!!!!!!!!!!!!!!!?































weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahmen
Avid
Bild
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Format
Formate
Frage
Frame
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Nero
News
Objektive
PC
Panasonic
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony Vegas Video
Sound
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows

ClipKanalschraeg

Aktuelles Video:
MAKING OF Freeze the World


update am 22.November 2014 - 18:00
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*