Logo

/// 

Canon XF305 vs. Sony PMW 200 vs Panasonic AG-HPX250



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Camcorder / Kamera Kaufberatung / Vergleich-Forum

Frage von derko23:


Bist auf der Suche nach einer Doku Cam! Von der FS 700 hab ich jetzt abgeshen...zu DSLR mässig ;-)

welche ist besser? die eine hat 1/2 Sensor(sony) die ander 1/3 sensor(canon).
Viele sagen die Optik soll bei der sony nicht so gut sein. Wobei ich würd sowieso ein Weitwinkelkonverter zulegen
Beide haben sind 8 BitBit im Glossar erklärt cams mit Farbabtastung 422 und 50Bit

Jetzt gibt es noch die AG-HPX250
hat auch 422 allerdings 10 BitBit im Glossar erklärt allerdings auch nur 1/3 Sensor aber
AVC-Intra 100 CodecCodec im Glossar erklärt .


Man kann sich echt verrückt machen... Ich weiss vieles auch nur zahlen sind...aber leider kann ich nur die PMW 200 testen..ander finde ich leider nicht im Verleih...zumindest beim meinem Kameraverleiher.. wie auch immer.

Ihr dürft euch ein ausssuchen ;-) welche wäre es?

Wäre toll wenn Ihr kurz und knapp sagt warum? Bitte nicht nur nach zahlen gehen...sondern vlt. hat jemad wirklich mit diesen cams gearbeitet und kann für einer dieser cams sprechen oder abraten.

Sie investition ist echt hoch für mih, daher mach ich mir solche gedanken. Nehme extra einen Kredit auf.........

Tips bitte:
1. Hinblick auf Lowlight, Bildqualität, Handling und Postproduktion(welches Material lässt sich am besten schneiden?) die Cam genutzt.

Sog. Sendefähig sollte es auch sein....wobei...

Ich frag mich echt, wie der Sender das prüft? Sieht er ob es 1/3 Sensor oder 1/2 Sensor Material ist?

Wobei wenn ich an den Sonsor der EX1 denke die ja auch 1/3 seonsoren hat...vergeheht mir eigentlich schon fast die laune an aolchen cams...die Lowlight eigenschaft empfand ich als extrem schlecht...weiss ja nicht ob es mit den og. genauso verhält...schon bei dämmerung rauscht es ohne ende..der dreh ist damals deswegn nicht verkauft worden...sollte an einen sender..

Thy füür eure Tipy



Antwort von Jott:

Denke bei dieser Auswahl nicht nur an die Kameras selbst, sondern an den kompletten Workflow mit der Infrastruktur, die dir zur Verfügung steht (NLE, Datenhandling und -archivierung und so weiter bis hin zur Masterung) und - falls du potentielle Abnehmer hast - ob es dort entsprechende Präferenzen gibt.

Dein Erlebnis EX1 "schon bei dämmerung rauscht es ohne ende" kannst du getrost unter Fehlbedienung verbuchen, es sei denn, deine Erwartungshaltung hängt ganz oben im Himmel. Dann allerdings wären wohl alle drei ausgesuchten Kameras nichts für dich, teurer und besser geht immer! :-)



Antwort von abel:

Die EX1 hat ebenso wie die PMW200 1/2 zoll Sensoren.
Die Lowlight Eigenschaften der beiden Cams unterscheiden sich laut ersten Tests nicht so gravierend - etwas besser wird die 200er schon sein, die Zeit steht bei Sony ja auch nicht still.
Aber bereits die EX1 galt zum Erscheinungszeitpunkt als Lowlight Wunder und hat sich in der Hinsicht bis heute gut gehalten.
Die HPX250 ist ansich eine feine Cam, bin selbst ein großer Freund des Intraframe Codecs, lässt sich wirklich extrem gut schneiden und graden. Die Reichweite der ZoomZoom im Glossar erklärt Optik ist auch beeindruckend - leider hat Panasonic bis heute kein farbiges PeakingPeaking im Glossar erklärt, richtig zu schärfen fällt mir ihr meiner Meinung nach etwas schwerer als mit der EX1 bzw. der PMW200.
Was genau planst du denn zu filmen? Mit welchen Equipment hast du in der Vergangenheit gearbeitet?

lg





Antwort von handiro:

ich besitze die hpx 250 und habe mit der pmw 200 gedreht. der dof effekt geht auch bei 1/2" erst ab einem bestimmten zoombereich los. das ist die EINZIGE stärke der pmw 200 gegenüber den anderen. ansonsten ist die optik mager, das lcd display unmöglich und der codec geht man gerade so.

mein kauf der hpx 250 hing aber auch davon ab, dass ich schon heftigst in akkus und p2 karten investiert hatte.

ich finde die pmw 200 für den preis irgendwie eine unverschämtheit von sony und freue mich schon auf eine lösung von pana mit einem p2 format und grösserem chip für den kleinen-dof effekt, den ich auf jeden fall bei talking heads brauche. bis jetzt löse ich das indem ich dafür die 5d mk2 einsetze.

für run&gun ist 1/3 chip ideal! da will ich den grössten schärfebereich haben.



Antwort von abel:

Also das find ich jetzt ein klein wenig einseitig :-)
Hab letzte Woche die HPX250 als Ersatzkamera in die Hand gedrückt bekommen. Wie gesagt, die Cam hat durchaus ihre Stärken, aber inwiefern ist denn das LCD Display der HPX besser als das der Sony? Glaub nicht dass da ein wesentlicher Unterschied ist. Die Sonys sind Lowlight auch klar besser. Haben durchaus beide ihre Vorteile. Von der Tiefenunschärfe sind beides klassische Nachrichten Cams. Leicht abgeblendet ist schnell mal alles scharf, außer vielleicht bei gesetzten Interviews, bei denen man etwas mehr im Telebereich arbeiten kann.

Vorteil Pana: Bessere Optik - allerdings mit merklichem Ramping im Telebereich, besserer CodecCodec im Glossar erklärt, Preis - sicher über nen Tausender günstiger.
Vorteil Sony: Lichtstärke, rein subjektiv find ich die Bildcharakteristik der Sony schöner.



Antwort von abel:

achja und farbiges PeakingPeaking im Glossar erklärt seh ich eben auch als Vorteil der Sony.
Im großen und ganzen sind beides sehr schöne Henkelcams mit denen man gut arbeiten kann.



Antwort von derko23:

Quote:
Was genau planst du denn zu filmen? Mit welchen Equipment hast du in der Vergangenheit gearbeitet?



Möchte eine Doku drehen... in der Art wie das zb:



Also klassisch mit Cam unterwegs und u.a Leute interviewen+ einige wenige lowlight aufnahmen.



Quote:
Vorteil Sony: Lichtstärke, rein subjektiv find ich die Bildcharakteristik der Sony schöner.


Das ist mir natürlich am wichtigsten! Ich weiss halt nicht wie die Cams so vom Bild sich unterscheiden.


Achso keiner ist auf die Canon XF 305 eingegangen!


Hat denn Panasonic was neues angekündigt...lohnt sich das warten? Weil jetzt vom Bauchgefühlt würd ich sagen Sonys PMW 200 einfach wegen dem 1/2 Sensor... das ist das einzige.

Gibt es beim Ton eigentlich unterschiede? Also von der Tonaufnahme die die Cam macht...Mikro wird das MkH 416 von Sennheiser sein.

Wer kennt von euch die

Panasonic AG-HPX371

Ist halt ne Schultercam...hat aber auch nur 1/3...wer vorteile hat diese cam gegenüber denn og. abgesehn vom Wechselobjetktiv? Ihr habt ja gesehen so. was ich so drehen möchte...was würdet ihr euch zulegen? [/b]



Antwort von bjelgorod:

Du wolltest noch was zur Xf 305 hören. Ich hab die XF-300 und bin sehr zufrieden. Die Kamera ist relativ lichtstark und gut zu bedienen. Praktisch ist auch das sehr große LCD Display, das im Vergleich zu anderen Kameras wie der EX-1 größer ist. Gut für Interviews ist auch die Möglichkeit das Display links oder rechts auszuklappen. Die Bilder der Cam sind sehr gut und mit dem Preset von Rüssel werden sie noch besser http://www.fxsupport.de/pp_xf300.html.

Schön ist auch, dass man für dieXF kostengünstige CF-Karten benutzen kann und ebenfalls auch günstige Akkus. Auch der 18-fach zoom könnte ein Argument für den Kauf sein.



Antwort von Jalue:

Vor einem Jahr stand ich (VJ) vor genau derselben Entscheidung und habe mich für die HPX 250 entschieden. Kriterien waren der CodecCodec im Glossar erklärt, das robuste P2 System, der 22x Fach ZoomZoom im Glossar erklärt und nicht zuletzt 5 Jahre Gewährleistung. Sollte man nicht unterschätzen, irgendwann geht immer was aus dem Leim. Meine ist jetzt seit 10 Monaten im News-Einsatz, und bisher musste sie einmal nach Cardiff, weil sich das Gelenk am Sucher gelockert hatte. Hat mich keinen Cent gekostet, die Kamera war innerhalb von drei Tagen wieder bei mir – da war ich schon baff, wenn ich an die Reparaturlaufzeiten anderer Hersteller denke. Ansonsten:

-Trotz "plastic - feel" robust.
-Auch SD als CodecCodec im Glossar erklärt einstellbar (braucht man immer mal wieder).
-Bildstabi funktioniert gut, auch die viel krititsierte Schärfenautomatik ist m.E. hinreichend zuverlässig.
-Großer Brennweitenbereich, bis hin zu einer tollen Makrofähigkeit.
-Ein schön großer Sucher – nicht so ein Plastikplacebo, wie ihn viele Henkelmänner heute haben.
-AVC-I Schnitt funktioniert problemlos, eine aktuelle Schnittplattform vorausgesetzt.

Minuspunkte sind der schon erwähnte F drop des Zooms und die mäßige Lowlight – Fähigkeit. Na ja, ist eben ein 1/3 Zoll Chipper…

Zu beachten:

-Der mitgelieferte Trageriemen rutscht kaum merklich aus den Schnallen, also unbedingt sichern, das kann das zum Absturz führen. Habe bei meiner HPX die Enden einfach festgenäht.

-Die Sucherlupe dreht sich leicht ab und geht verloren. Kennt man ja von anderen Pana-Henkelmännern. Mit Lassoband sichern! Brillenträger sollten sich einen Überzieher für die Suchermuschel besorgen, sonst gibt’s schnell Kratzer auf dem Glas - eben weil der Sucher eine anständige Größe hat.

-Last but not least. Die Settings einstellen!!! Mit den Werkseinstellungen macht die Kamera eher grausige Bilder, aber im Netz finden sich genug Presets.



Antwort von edgar:

"bjelgorod" wrote:
Du wolltest noch was zur Xf 305 hören. Ich hab die XF-300 und bin sehr zufrieden. Die Kamera ist relativ lichtstark und gut zu bedienen. Praktisch ist auch das sehr große LCD Display, das im Vergleich zu anderen Kameras wie der EX-1 größer ist. Gut für Interviews ist auch die Möglichkeit das Display links oder rechts auszuklappen. Die Bilder der Cam sind sehr gut und mit dem Preset von Rüssel werden sie noch besser http://www.fxsupport.de/pp_xf300.html.

Schön ist auch, dass man für dieXF kostengünstige CF-Karten benutzen kann und ebenfalls auch günstige Akkus. Auch der 18-fach zoom könnte ein Argument für den Kauf sein.


Ich nutze ebenfalls die XF300 mit dem Preset von Rüssel und bin nach wie vor absolut zufrieden!
Dieser Camcorder ist auf jeden Fall mal ein Seitenblick wert und da ich als Fotograf viel Canonzubehör habe und nutze, war meine Entscheidung schnell getroffen.
Günstige Speicherkarten, günstige Akkus und ein Canon Profi Service gaben bei mir den Ausschlag, zusätzlich zum Objektiv, dem CodecCodec im Glossar erklärt und der hervorragenden Schärfe auf Display und im Sucher...

Gruß Edgar



Antwort von dokworks:

Ich würde die drei Modelle auf jeden Fall vor dem Kauf vergleichen. Ob beim Händler oder im Rental, nur in der Praxis lässt sich eine sicher Entscheidung für oder gegen eine Kamera treffen. Oft sind es halt die Details.

Ein guter Händler, die es in allen Regionen unseres Landes gibt, haben die Kameras da und Du kannst sie zumindest vor Ort testen.

Die Canon XF-Serie macht einen guten Eindruck, hab sie auf der IBC getestet, der CodecCodec im Glossar erklärt ist nicht schlecht.

Mit einem Recorder kann ggf. über HD-SDI auch günstig aufgezeichnet werden, ohne in überteuerte Karten zu investieren.

Die PMW-200 ist auch ein großer Schritt gegenüber EX-1 und 3, ich kann das Rauschproblem absolut nachvollziehen.

In Sachen Sendefähigkeit bist Du mit allen Kameras auf der sicheren Seite, da 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt Matrix in der Preisklasse üblich ist. Welche Kamera EBU Zertifiziert ist, weiß ich nicht, lässt sich aber rausfinden.

Und Schärfentiefe erhält man auch mit abgeblendeten 1/2" Kameras, dazu gibt's ND-FilterND-Filter im Glossar erklärt ;)

Beste Grüße und viel Erfolg bei der Entscheidung!
Ronny Langer



Antwort von wolfi28041990:

"Jalue" wrote:

-Last but not least. Die Settings einstellen!!! Mit den Werkseinstellungen macht die Kamera eher grausige Bilder, aber im Netz finden sich genug Presets.


Mit den Settings an mehreren Panasonics schlag ich mich seit langem rum. Wo im Netz find ich denn solche Presets bzw welche nutzt du und kannst du empfehlen? (Google war bis jetzt nicht sonderlich hilfreich zu mir)
Danke!



Antwort von wok49:

Ich stehe gerade vor der gleichen Frage der Auswahl.
Beim Vergleich von slashCAM zwischen der XF300 und den anderen ist mir aufgefallen, daß offensichtlich in paar Informationen nicht richtig zu sein scheinen:
Display sw - das ist definitiv in Farbe, ev umschaltbar
Lanc nein - kann ich gar nicht glauben ???
WB nach °K nicht möglich - kann ich auch nicht glauben, geht ja schon bei meiner XH A1.

Bei der A1 gab es für den externen Audioeingang ein Schalter für die Dämpfung um ca. 20 dB. Den scheint es nicht mehr zu geben, oder ?
Es gibt ja offensichtlich eine ganze Reihe von Teilnehmern die die XF300 (oder die 305) besitzen und leicht für Klärung sorgen können.



Antwort von handiro:

Ich hab die HPX 250. Der 10 bit codec ist sehr gut, das zoom auch, PAPfilter1 ist bei lowlight sehr gut(1 BlendeBlende im Glossar erklärt mehr). Ich hab auch mit der PMW 200 gedreht und war entsetzt über das schlechte Objektiv, den schlechten Monitor, das Rauschen bei lowlight. Dafür hat sie etwas mehr bokeh.....die Canons kenne ich nicht.



Antwort von wok49:

Ein wenig enttäuschend ist das schon, daß hier keiner helfen will.
Schade!



Antwort von handiro:

Ich kann nix zu den von Dir bevorzugten Canons sagen....ich habe sie noch nie benutzt. Anscheinend gibts nicht so viele Nutzer? Was ist daran schade?
Ich kann nur über das reden was ich weiss.



Antwort von WoWu:

Quote:
Wer kennt von euch die

Panasonic AG-HPX371

Wir arbeiten damit, seit es sie gibt.
Vorteil ist, in der Tat, die Wechseloptik, was wir eingehend nutzen, weil wir die Kamera über einen optischen Adapter mit Kino-Optiken betreiben.
Ansonsten sind von Anfang an die 10Bit ein Auswahlkriterium gewesen.

Ein Wort noch zu 1/2 vs. 1/3" Sensor.
Bei Sensoren kommt es nicht nur auf die mechanischen Bau-Maße an sondern darauf, wieviel lichtempfindliche Fläche zur Verfügung steht.
Da haben die MOS Sensoren gegenüber den CMOS einen deutlichen Vorteil, weil MOS sich für 4 PixelPixel im Glossar erklärt einen Verstärker (3 Transistoren) teilen, CMOS aber pro PixelPixel im Glossar erklärt 4 Transistoren benötigt, was zu Lasten der Photofläche geht.

Ausserdem sind 1/3" Sensoren in 16:9 Bauform, was gegenüber den 1/2" Sensoren einen Auflösungsgewinn von rd. 17% ergibt.
Der vermeintliche Vorteil der 1/2" Chips beschränkt sich also auf die Maßangabe, nicht jedoch auf die Performanz.

Was eine Neuanschaffung einer solchen Kamera betrifft, so würde ich heute auch die HPX600 einmal ins Auge fassen, wenn das Budget es zulässt.



Antwort von wok49:

"handiro" wrote:
Ich kann nix zu den von Dir bevorzugten Canons sagen....ich habe sie noch nie benutzt. Anscheinend gibts nicht so viele Nutzer? Was ist daran schade?
Ich kann nur über das reden was ich weiss.

Ist ja völlig klar, logisch, daß ich nur die Forenteilnehmer meine, die die XF300 oder auch 305 besitzen und da gibt ja wie man lesen kann ein paar.
Schade eben das die sich nicht melden




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Camcorder / Kamera Kaufberatung / Vergleich-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Sony PMW 200 Auto FB Adjust - Backfokus
PANASONIC AJ-PX270 vs. Sony PMW 200. Wer kennt sich aus?
Gibt es die Sony PMW-100/-150/-200 noch?
Sony MC2000e und PMW 200
Alternative zur Sony PMW 200
Sony PMW 200 mit MVR901?
Sony PMW 200 mit MVR901?
Canon xf 100 vs. sony pmw 100
Sony PMW-320 Alternative
Sony PMW EX 1R
SONY PMW-EX 3 nach ca. 180 Std,Einschaltzeit nur noch zum alten Eisen ???
Sony PMW EX 1R oder die EX 3?
Kaufberatung Sony PMW EX-3 vs. Panasonic AG-HPX250
Canon XF305 und WW-Vorsatz
Test: Canon XF300 und XF305
Panasonic AG-AC160 und Panasonic AG-HPX250 im Test von Adam Wilt
Firmwareupdate für Canon XF305/XF300 angekündigt
EX1 bekommt Gegenwind - Canon XF300 und XF305
Panasonic AG-HPX250
First Look: Panasonic AG-HPX250
Panasonic AG-HPX250 ODER AG-AC 160 ???!?!?!?!?!?!?
Panasonic HPX250 vs. HPX600
Fernbedienung für Panasonic HPX250
Panasonic AG-HPX250: Arbeiten mit mxf-Dateien
Zacuto Sucher für PANASONIC AF101 und HPX250
Erster Prospekt zur Panasonic AG-HPX250 online































weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahmen
Avid
Bild
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Format
Formate
Frage
Frame
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Nero
News
Objektive
PC
Panasonic
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony Vegas Video
Sound
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows



update am 23.September 2014 - 18:00
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*