Logo Logo
/// 

Blackmagic senkt Preis der Pocket Cinema Camera 6K um 500 Dollar



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Blackmagic hat eine Preissenkung für die Pocket Cinema Camera 6K von 500 Dollar bekanntgegeben, demnach beträgt ihr neuer Preis jetzt 1.995 Dollar - die Preissenkung trit...

Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Blackmagic senkt Preis der Pocket Cinema Camera 6K um 500 Dollar




Antwort von srone:

@admins

sowie ein Canon EF-Mount für ermöglichen den Gebrauch größerer EF-Fotoobjektive für Bilder mit geringerer Schärfentiefe.

vielleicht da nochmal drüberschauen...;-)

lg

srone



Antwort von roki100:

Jetzt wo die R5 angekündigt wurde... ;)








Antwort von iasi:

Vielleicht gehen auch einfach nur die Verkaufszahlen zurück.

Nach dem Erfolg der P4k hatte BMD beim Preis aber wohl auch ordentlich draufgesattelt und hat nun ordentlich Spielraum für eine Preissenkung.

Vielleicht steht aber auch eine neue BM-Cam an.



Antwort von -paleface-:



Vielleicht steht aber auch eine neue BM-Cam an.

Ich hoffe :-D



Antwort von iasi:



Vielleicht steht aber auch eine neue BM-Cam an.

Ich hoffe :-D

Gerade gesehen: 8K BRAW ;)

Da wird wohl die Preisliste neu geordnet und Platz für eine neue 8k-Variante geschaffen.

Logisch wäre es:
Wenn die P6k 60fps bei 6k schafft, dann dürfte die Elektronik auch 30fps bei 8k stemmen.
Und da es wohl zumindest einen 8k-Sensor auf dem Markt gibt, der in der ZCam F8 verbaut ist, kann BMD diesen wohl auch ordern und einpflanzen.



Antwort von pillepalle:

Aber jetzt mal ehrlich... ist 8K das Feature auf das ihr alle wartet? Mir würden eine Menge Dinge einfallen die ich interessanter fände.

VG



Antwort von iasi:

6k-Sensorauflösung sind völlig OK für 4k.
8k müssen nicht unbedingt sein.

Sollte BMD nur einen Vollformatsensor mit 8k in ein Pocket-Gehäuse einpflanzen, würde ich mir gut überlegen, welchen Mehrpreis mir das im Vergleich zu einer P6k wert wäre.



Antwort von Bruno Peter:

Der Preis dieser Kamera müsste auf 800 EUR gesenkt werden für Kunden
die DaVinci Studio gekauft haben, Ist ja kein Dreh-Schwenkdisplay dabei,
auch keine Sensor Stabilisierung und sie wird ohne Objektiv ausgeliefert...



Antwort von iasi:


Der Preis dieser Kamera müsste auf 800 EUR gesenkt werden für Kunden
die DaVinci Studio gekauft haben, Ist ja kein Dreh-Schwenkdisplay dabei,
auch keine Sensor Stabilisierung und sie wird ohne Objektiv ausgeliefert...

Wegen mir nicht - ich bestell sie auch für 1800 :)



Antwort von filmkamera.ch:



Ich hoffe :-D

Gerade gesehen: 8K BRAW ;)

Da wird wohl die Preisliste neu geordnet und Platz für eine neue 8k-Variante geschaffen.

Logisch wäre es:
Wenn die P6k 60fps bei 6k schafft, dann dürfte die Elektronik auch 30fps bei 8k stemmen.
Und da es wohl zumindest einen 8k-Sensor auf dem Markt gibt, der in der ZCam F8 verbaut ist, kann BMD diesen wohl auch ordern und einpflanzen.

Eine Preissenkung in der Art gab es auch schon einmal bei der originalen Pocket. Nach zwei Monaten ging der Preis wieder hoch auf den Ausgangspreis, ohne dass ein Nachfolger erschien.



Antwort von roki100:



Gerade gesehen: 8K BRAW ;)

Da wird wohl die Preisliste neu geordnet und Platz für eine neue 8k-Variante geschaffen.

Logisch wäre es:
Wenn die P6k 60fps bei 6k schafft, dann dürfte die Elektronik auch 30fps bei 8k stemmen.
Und da es wohl zumindest einen 8k-Sensor auf dem Markt gibt, der in der ZCam F8 verbaut ist, kann BMD diesen wohl auch ordern und einpflanzen.

Eine Preissenkung in der Art gab es auch schon einmal bei der originalen Pocket. Nach zwei Monaten ging der Preis wieder hoch auf den Ausgangspreis, ohne dass ein Nachfolger erschien.

das waren höchstwahrscheinlich Pockets mit dem schlechterem Kühlkörper, welche dann passend zum Blackfriday für günstig entsorgt wurden. Ist aber nur meine Vermutung.
BMD hat nämlich nachträglich die Pocket verbessert, andere Kühlkörper und auch an der Platine scheint etwas anders zu sein (enthält andere Bezeichnung), was genau, das konnte ich leider nicht herausfinden - und warum das Ganze, dazu hat sich BMD per E-Mail nicht geäußert.








Antwort von Frank Glencairn:


..und sie wird ohne Objektiv ausgeliefert.

Welcher Kamera Body wird denn normal mit Objektiv ausgeliefert?



Antwort von roki100:



Der Preis dieser Kamera müsste auf 800 EUR gesenkt werden für Kunden
die DaVinci Studio gekauft haben, Ist ja kein Dreh-Schwenkdisplay dabei,
auch keine Sensor Stabilisierung und sie wird ohne Objektiv ausgeliefert...

Wegen mir nicht - ich bestell sie auch für 1800 :)

aber aber passt nicht auf Gimbal, die BMD K-Nase ist etwas zu rissig und kippt dann nach vorne...?



Antwort von Funless:



Eine Preissenkung in der Art gab es auch schon einmal bei der originalen Pocket. Nach zwei Monaten ging der Preis wieder hoch auf den Ausgangspreis, ohne dass ein Nachfolger erschien.

das waren höchstwahrscheinlich Pockets mit dem schlechterem Kühlkörper, welche dann passend zum Blackfriday für günstig entsorgt wurden. Ist aber nur meine Vermutung.

Falsch vermutet, der Black Friday ist im November, die BMPCC Preissenkung war jedoch damals im Sommer (welches Jahr weiß ich nicht mehr, ist aber auch Wurscht).



Antwort von roki100:



das waren höchstwahrscheinlich Pockets mit dem schlechterem Kühlkörper, welche dann passend zum Blackfriday für günstig entsorgt wurden. Ist aber nur meine Vermutung.

Falsch vermutet, der Black Friday ist im November, die BMPCC Preissenkung war jedoch damals im Sommer (welches Jahr weiß ich nicht mehr, ist aber auch Wurscht).

dann halt im Sommer....



Antwort von jjpoelli:

Leute - um das alles geht's gar nicht.

Panasonic hat heute ein Webinar zum Thema Live StreamingStreaming im Glossar erklärt gemacht. Das zeigt doch wie alle vom "Lock Down" profitieren wollen.
BM hat ja in Windeseile aus dem Atem Mini einen Pro gemacht nur um das StreamingStreaming im Glossar erklärt noch einfacher zu machen.

Wenn der Lock-Down wieder aufgehoben wird ist "live" nicht mehr so interessant. Also müssen sie JETZT verkaufen. Und da möglichst ATEM Minis UND Kameras. Und da macht die Stückzahl den niedrigeren Preis leicht wieder wett. Ein schönes Zeichen dafür ist dass die Preissenkung sofort gilt und weltweit. Also nicht erst für Neubestellungen der Händler.

Tatsächlich kann der Preis wieder hoch gehen wenn Corona vorbei ist.

Nur so meine Gedanken dazu...



Antwort von iasi:



Wegen mir nicht - ich bestell sie auch für 1800 :)

aber aber passt nicht auf Gimbal, die BMD K-Nase ist etwas zu rissig und kippt dann nach vorne...?

Nun hab ich doch extra für P4k einen Gimbal gekauft - da passt dann auch die P6k drauf.



Antwort von roki100:



aber aber passt nicht auf Gimbal, die BMD K-Nase ist etwas zu rissig und kippt dann nach vorne...?

Nun hab ich doch extra für P4k einen Gimbal gekauft - da passt dann auch die P6k drauf.

dann ist alles gut...ich sehe Gesa schon, Du wartest ganz gespannt dass dein lieblings schop den Preis endlich korrigiert ;)



Antwort von iasi:



Nun hab ich doch extra für P4k einen Gimbal gekauft - da passt dann auch die P6k drauf.

dann ist alles gut...ich sehe Gesa schon, Du wartest ganz gespannt dass dein lieblings schop den Preis endlich korrigiert ;)

natürlich passt da aber eben auch eine R5 oder Komodo drauf. :)

mal sehen wer wann was zu welchem Preis bietet



Antwort von MrMeeseeks:

Große Preisanpassungen gab es aber bisher nicht. Einige Händler sind 200€ runtergegangen. Hoffe das war nicht alles








Antwort von roki100:


natürlich passt da aber eben auch eine R5 oder Komodo drauf. :)

3 Kameras auf einem Gimbal! ;)

Ja das ist die große Frage, welche wird es wohl sein iasi? Diesmal ist mehr als genug vorhanden. ;)



Antwort von iasi:



natürlich passt da aber eben auch eine R5 oder Komodo drauf. :)

3 Kameras auf einem Gimbal! ;)

Ja das ist die große Frage, welche wird es wohl sein iasi? Diesmal ist mehr als genug vorhanden. ;)

Bisher gibt"s nur die P6k.

Die Sigma fp musste ich leider von der Liste streichen, da sie aus dem 6k-Sensor nur 4k abliefert.

Die ZCams bieten nur müde Billigcodes, also sind sie leider auch gestrichen.

KINEFINITY liebt scheinbar das Außenseitertum.

Wen gibt"s denn sonst noch?



Antwort von roki100:

R5? Damit kannst Du manuell aus 8K 4K liefern, also anders als Sigma FP, automatisch aus 6K in 4K... ;)



Antwort von Darth Schneider:

Egal ob 500€ billiger oder nicht, die beiden neuen BMD Pockets sind doch einfach toll, der Zeit in gewissen Dingen so etwas von voraus, logischerweise auch mit Kompromissen behaftet, aber ein ganz sicher ein super Schnäppchen, ganz egal wie man das dreht und wendet.
Aber halt noch lange nicht nicht für alle Filmer das richtige Werkzeug, halt doch keine Wollmilchsau ;-)

Und die Atem Serie, ist doch auch nur einfach nur toll, für ein paar hundert € ein kleines ziemlich komplettes Tv Studio....noch Fragen, oder Reklamationen wirklich ???

Nicht sooo viel früher war unter geschätztem absoluten low Budget Minimum
100 000 € ( ohne Kameras) war gar keine Rede oder nur träumen davon...

Und die Red Komodo soll zuerst einmal auf den Markt kommen und getestet werden dann können wir weiter philosophieren und vergleichen.
Klar wird sie besser sein als die Pockets, hoffentlich auch, das sollte auch so sein das ist auch eine andere Preisklasse.
Gruss Boris



Antwort von Jott:

Bis die immer noch prototypige Komodo für‘s Fußvolk außerhalb des Inner Circle von Red bestellbar ist und - huaah - sogar ausgeliefert wird, bringen andere schon die nächste Kamera-Generation. Das hört nie auf. Man kommt einfach nicht zum Filmen. Mit nur 40 fps bei 6K schon gleich gar nicht.



Antwort von iasi:


R5? Damit kannst Du manuell aus 8K 4K liefern, also anders als Sigma FP, automatisch aus 6K in 4K... ;)

ne - die R5 liefert ihre 8k eben auch ab. Von der Sigma fp bekommt man eben nur 4 von den 6k.



Antwort von klusterdegenerierung:


Bis die immer noch prototypige Komodo für‘s Fußvolk außerhalb des Inner Circle von Red bestellbar ist und - huaah - sogar ausgeliefert wird, bringen andere schon die nächste Kamera-Generation. Das hört nie auf. Man kommt einfach nicht zum Filmen. Mit nur 40 fps bei 6K schon gleich gar nicht.

Gab es von der Firma nicht mal ein sackteures Handy welches die Welt revolutionieren sollte?
Huahhahaha. ;-))



Antwort von iasi:


Egal ob 500€ billiger oder nicht, die beiden neuen BMD Pockets sind doch einfach toll, der Zeit in gewissen Dingen so etwas von voraus, logischerweise auch mit Kompromissen behaftet, aber ein ganz sicher ein super Schnäppchen, ganz egal wie man das dreht und wendet.
Aber halt noch lange nicht nicht für alle Filmer das richtige Werkzeug, halt doch keine Wollmilchsau ;-)

Und die Atem Serie, ist doch auch nur einfach nur toll, für ein paar hundert € ein kleines ziemlich komplettes Tv Studio....noch Fragen, oder Reklamationen wirklich ???

Nicht sooo viel früher war unter geschätztem absoluten low Budget Minimum
100 000 € ( ohne Kameras) war gar keine Rede oder nur träumen davon...

Und die Red Komodo soll zuerst einmal auf den Markt kommen und getestet werden dann können wir weiter philosophieren und vergleichen.
Klar wird sie besser sein als die Pockets, hoffentlich auch, das sollte auch so sein das ist auch eine andere Preisklasse.
Gruss Boris

Stimmt schon: Die Cams und Geräte von BMD bieten wirklich enorm viel fürs Geld.

Red gehört aber eben zur Premiumklasse und muss eben doch noch etwas höhere Ansprüche erfüllen - und daran arbeiten sie auch eifrig und leider eben auch etwas länger.



Antwort von *Steffen*:

Welchen Sinn macht es die P6K mit dem Atem Mini im Paket zu verkaufen? Das Atem Mini (Pro) kann doch nur bis 1080p1080p im Glossar erklärt die Signale verarbeiten. Da wäre es doch besser entweder die Cinema/Studio Micro Kamera im Preis zu senken oder die P4K und daraus ein Paket zu schnüren. Der Rest ist doch aus Konsumentensicht nur Perlen vor die Säue geworfen, wenn die den Kram nur zum Streamen kaufen. Außer die P6k verkauft sich so schlecht, dass die Lagerbestände mal abgebaut werden müssen und sie wurde deswegen in Preis gesenkt.








Antwort von Sammy D:


Welchen Sinn macht es die P6K mit dem Atem Mini im Paket zu verkaufen? Das Atem Mini (Pro) kann doch nur bis 1080p1080p im Glossar erklärt die Signale verarbeiten. Da wäre es doch besser entweder die Cinema/Studio Micro Kamera im Preis zu senken oder die P4K und daraus ein Paket zu schnüren. Der Rest ist doch aus Konsumentensicht nur Perlen vor die *** geworfen, wenn die den Kram nur zum Streamen kaufen. Außer die P6k verkauft sich so schlecht, dass die Lagerbestände mal abgebaut werden müssen und sie wurde deswegen in Preis gesenkt.

Da fallen mir auf Anhieb so einige Gründe ein. Zu allerst die Tatsache, dass sich nur die beiden neuen Pockets über das ATEM Mini steuern lassen. Weiterhin kann man neben StreamingStreaming im Glossar erklärt noch in-camera aufzeichnen und eine "cleane" Version nachreichen.
Schließlich stellen die Micros mit ihrem riesigen Crop ein Problem dar. Selbst mit Weitwinkel-Objektiven muss die Kamera als Face-Cam ziemlich weit weg stehen. Umgekehrt bekommt man keinen guten Weitwinkel für die Totale hin, wenn der Raum begrenzt ist.
Bei Closeups ist es auch manchmal ganz schön, wenn man mit einem S35-Sensor wie der der P6K Freistellungspotential hat.



Antwort von Axel:


Nun hab ich doch extra für P4k einen Gimbal gekauft - da passt dann auch die P6k drauf.

Ja, mein Kauf des Weebill S war mit einer eventuellen P6k Anschaffung im Hinterkopf. Nach FW-Update funktioniert dort nun auch die Bildübertragung auf’s iPhone, der FF-Motor überzeugte von Anfang an. Zur Erinnerung: ich bin der Heini, der gar keine akrobatischen Exzesse machen will, sondern idealerweise einen elektronisch stabilisierten Handgriff sucht, mit dem man auch mal ein 80 mm oder sogar ein 150 mm verwenden kann ...



Antwort von Cinemator:

Wenn der klamme Handel noch mitmacht, könnten in Zeiten wie diesen aus minus 500$ auch schnell minus 700$ werden. Mal abwarten...



Antwort von Darth Schneider:

Wie kommt ihr denn darauf das BMD den Preis senkt weil die 6K Pockets sich schlecht verkaufen ?
Das kann auch durchaus andere Gründe dafür geben.
Vieleicht kommt eine ganz neue Kamera.....und der Preis der 6K passt dann einfach nicht mehr ins Lineup.
Gruss Boris



Antwort von iasi:


Wie kommt ihr denn darauf das BMD den Preis senkt weil die 6K Pockets sich schlecht verkaufen ?
Das kann auch durchaus andere Gründe dafür geben.
Vieleicht kommt eine ganz neue Kamera.....und der Preis der 6K passt dann einfach nicht mehr ins Lineup.
Gruss Boris

Man könnte durchaus darauf kommen, da durch die aktuelle Krise die Investitions- und Kauflaune wohl ziemlich gedämpft ist und BMD den Preis der P6k nach dem Erfolg der P4k wohl höher angesetzt hatte, als zuvor geplant und im Hinblick auf Rentabilität nötig.



Antwort von Darth Schneider:

Ich weiss nicht ob die Kauflaune der Leute wegen Corona geschwächt ist. Erstens, wenn die Leute mehr Zuhause hocken haben sie doch mehr Zeit um Online Einkäufe zu tätigen. Zweitens, bei uns in der Schweiz ist die Post und die der Online Handel jetzt eher überfordert als unterfordert ;-)
Gruss Boris



Antwort von Darth Schneider:

Anhang
Also bei mir ist die Kauflaune nicht gedämpft, ich wollte mir ursprünglich nur ein kleines Aparture MC Licht bestellen, inzwischen habe ich schon vier von den Dingern Zuhause.
Wenn das mit Corona noch länger so weiter geht, fange ich mir an grosse Lampen zu bestellen.....
Gruss Boris



Antwort von iasi:

Wer nicht mit Kurzarbeitergeld zurechtkommen oder gar weggebrochene Einnahmen und Aufträge verkraften muss, der mag vielleicht weiterhin sorglos konsumieren und investieren, aber wenn von einem allgemeinen Rückgang der Wirtschaftsleistung gesprochen wird, dann betrifft dies meist ziemlich alle Bereiche - wenn auch unterschiedlich stark.

Dass der online-Handel mehr Umsatz macht, während Läden geschlossen sind und Menschen ihre Wohnungen nicht verlassen sollen, ist nachvollziehbar. Viele bestellen nun eben auch lieber das, was sie im Supermarkt kaufen könnten, um der Ansteckungsgefahr zu entgehen.

Stellt sich eben die Frage, ob in unsicheren Zeiten jemand eine Kamera bestellt oder nicht vielleicht eher wartet?



Antwort von Axel:

Stellt sich eben die Frage, ob in unsicheren Zeiten jemand eine Kamera bestellt oder nicht vielleicht eher wartet?

Worauf eigentlich?








Antwort von -paleface-:

Die Menschen müssen damit rechnen noch Wochen lang nicht wirklich drehen zu dürfen. Würde mir jetzt auch keine Kamera kaufen. Außer ich hätte noch gar keine vielleicht.

Vermute aber mal das es eine Reaktion ist. Bis gestern haben noch alle über die Canon geredet....jetzt redet wieder jeder über BMD.



Antwort von rush:

Erste Poduktionen (auch außerhalb der aktuellen Berichterstattung) im Fiktion & Scripted Reality Bereich rollen bereits wieder an - ja, auch hierzulande ;)



Antwort von Darth Schneider:

Die neue Canon ist, bevor sie überhaupt auf dem Markt ist, leider schon wieder ein alter Hut ;-)
Was glaubt ihr kommt als Nächstes von Black Magic, eine 8K Pocket, oder eine 8K Ursa Mini Pro, oder gar gleich beides ?
Gruss Boris



Antwort von MrMeeseeks:



Stellt sich eben die Frage, ob in unsicheren Zeiten jemand eine Kamera bestellt oder nicht vielleicht eher wartet?

In deinem Fall völlig egal weil bei dir schon seit 10 Jahren unsichere Corona-Zeiten herrschen.



Antwort von roki100:


Anhang
Also bei mir ist die Kauflaune nicht gedämpft, ich wollte mir ursprünglich nur ein kleines Aparture MC Licht bestellen, inzwischen habe ich schon vier von den Dingern Zuhause.
Wenn das mit Corona noch länger so weiter geht, fange ich mir an grosse Lampen zu bestellen.....
Gruss Boris

geht mir genau so Boris... ;)

Ich vermute auch dass die P6K schlecht verkauft wurde und daher Preissenkung. Man liest ja öfter wie einem die P4K statt die P6K empfohlen wird.



Antwort von freezer:



Anhang
Also bei mir ist die Kauflaune nicht gedämpft, ich wollte mir ursprünglich nur ein kleines Aparture MC Licht bestellen, inzwischen habe ich schon vier von den Dingern Zuhause.
Wenn das mit Corona noch länger so weiter geht, fange ich mir an grosse Lampen zu bestellen.....
Gruss Boris

geht mir genau so Boris... ;)

Ich vermute auch dass die P6K schlecht verkauft wurde und daher Preissenkung. Man liest ja öfter wie einem die P4K statt die P6K empfohlen wird.

Laut meinem Händler haben sich PCC4k und PCC6k wie warme Semmeln verkauft, von daher ist es wohl wahrscheinlicher, dass BMD die PCC6k in größer als erwarteten Stückzahlen produzieren kann, womit einfach die Produktionspreise fallen. Da ist es sinnvoll den Verkaufspreis zu senken, um die Nachfragehöhe halten zu können.

Bei Videodata ist die Preissenkung schon da.



Antwort von Darth Schneider:

Wie warme Semmeln und jetzt ist die 6K noch günstiger, das ist grundsätzlich sehr nett von BMD ;-)
Es würde mich schon interessieren wie viele Pocket Kameras die von Black Magic so verkaufen im Monat. Was denkt ihr, hunderte ? Oder eher im zweistelligen Bereich ?



Antwort von cantsin:


Es würde mich schon interessieren wie viele Pocket Kameras die von Black Magic so verkaufen im Monat. Was denkt ihr, hunderte ? Oder eher im zweistelligen Bereich ?

Geräte wie die Pocket kann man nur dann profitabel verkaufen, wenn hohe Stückzahlen produziert werden. Und das heisst: tausende pro Monat.



Antwort von ruessel:

Preis wird noch weiter fallen....... bei Corona benötigen die Firmen langsam/unbedingt Cash. In einigen Wochen muss alles raus, auch wenn man draufzahlt.......








Antwort von roki100:

Jetzt müssen die gebrauchten P6K bei eBay auch mit dem Preis runter. Wurde mich nicht wundern wenn P6K (wie neu) für ca. 1500 angeboten wird.
Also mir gefällt die Cam. Nur las ich letztens Kommentare bei YouTube und auch in Foren (ich glaube auch bei EOSHD ) dass der Sensor sehr heiß wird und mehr rauschen produziert als die P4K....stimmt das nun oder nicht? Und wie ist es mit Canon EF Kompatibilität, funktioniert der IS...?
Rolling ShutterShutter im Glossar erklärt, im vergleich zu P4K, gibt es da unterschiede oder auf Grund des größeren Sensors, doch schlechter?



Antwort von cantsin:


Also mir gefällt die Cam. Nur las ich letztens Kommentare bei YouTube und auch in Foren (ich glaube auch bei EOSHD ) dass der Sensor sehr heiß wird und mehr rauschen produziert als die P4K....stimmt das nun oder nicht? Und wie ist es mit Canon EF Kompatibilität, funktioniert der IS...?
Rolling ShutterShutter im Glossar erklärt, im vergleich zu P4K, gibt es da unterschiede oder auf Grund des größeren Sensors, doch schlechter?

Es gibt bereits einen ausführlichen Test der Slashcam-Redaktion:
https://www.slashcam.de/artikel/Test/Bl ... light.html



Antwort von *Steffen*:

Gibt es eigentlich einen Grund, warum es keinen Henkelmann, mit abnehmbaren mft Objektiven, mehr gibt? Hätte gerne eine Ursa Mini für mft, oder eine aktuelle AF-101, auch wenn die schon damals nicht wirklich gut war und nur bis ISO400 brauchbar. Aber das Pocket, Z und GH FormatFormat im Glossar erklärt finde ich da einfach zu wenig.
Im Laufe der Zeit haben halt 26 FT/MFT Objektive ihren Weg zu mir gefunden, daher arbeite ich meistens auch nur mit GH Kameras, aber vom Handling her finde ich die inzwischen recht nervig. Deswegen bin ich auch schon am überlegen auf S35 umzusteigen, auch wenn es wirtschaftlich weh tun wird.
Mit einem neuen Henkelmann für mft, würde sich das aber erledigen, ich nicht wechseln und mich weiter an meinem ganzen Zeug erfreuen.
Was meint ihr, wird da noch was kommen, oder ist der Markt dafür inzwischen tot?



Antwort von rush:

Pocket4k kaufen, Cage + eleganten "Henkel" montieren = Problem womöglich schon gelöst?

Aber viel wichtiger? Was will man mit 26 Objektiven? Dazu noch FT/mFT ? Ejejej :D
Selbst zu der Zeit in der ich Nikon und Sony noch parallel gefahren bin käme ich lang nicht auf diese Anzahl an Gläsern ;-)



Antwort von iasi:


Gibt es eigentlich einen Grund, warum es keinen Henkelmann, mit abnehmbaren mft Objektiven, mehr gibt? Hätte gerne eine Ursa Mini für mft, oder eine aktuelle AF-101, auch wenn die schon damals nicht wirklich gut war und nur bis ISO400 brauchbar. Aber das Pocket, Z und GH FormatFormat im Glossar erklärt finde ich da einfach zu wenig.
Im Laufe der Zeit haben halt 26 FT/MFT Objektive ihren Weg zu mir gefunden, daher arbeite ich meistens auch nur mit GH Kameras, aber vom Handling her finde ich die inzwischen recht nervig. Deswegen bin ich auch schon am überlegen auf S35 umzusteigen, auch wenn es wirtschaftlich weh tun wird.
Mit einem neuen Henkelmann für mft, würde sich das aber erledigen, ich nicht wechseln und mich weiter an meinem ganzen Zeug erfreuen.
Was meint ihr, wird da noch was kommen, oder ist der Markt dafür inzwischen tot?

Auf der ZCam-Facebook-Seite klagte einer über wackelnde Objektive - und so mancher bestätigte das Wackelproblem. Einer meinte dann auch, die sei eben ein MFT-Problem. Und ich muss sagen, dass ich bei all den verschiedenen Anschlüssen und Objektiven die ich hatte, auch das erste und dann auch gar ein zweites Mal dieses Problem mit MFT hatte.



Antwort von iasi:


Preis wird noch weiter fallen....... bei Corona benötigen die Firmen langsam/unbedingt Cash. In einigen Wochen muss alles raus, auch wenn man draufzahlt.......

Dass sie dann ihre Kameras abstoßen, ist dann wohl eher der letzte Schritt. Das machen dann zudem vielleicht die kleinen Firmen, bei denen der Eigentümer mit dem Erlös die Wohnungsmiete bezahlt.
Bei größeren Firmen kommt es dann eher darauf an, welche Art von Insolvenz droht.



Antwort von ruessel:

Dass sie dann ihre Kameras abstoßen, ist dann wohl eher der letzte Schritt.

Ich glaube das ist der erste Schritt. Je länger die Krise dauert, umso günstiger kann man demnächst (fast überall) einkaufen...... alles, wirklich alles muss dann raus. Cash war schon immer in Krisenzeiten Trumpf......

Hersteller und Händler vieler Konsumgüter sind mit sinkendem Lagerumschlag oder gar steigenden Beständen konfrontiert, während für Unternehmen mit komplexen, globalen Zulieferstrukturen das Risiko von Engpässen bei Vorprodukten durch unterbrochene Lieferketten steigt. Durch Liquiditätsengpässe auf Kundenseite steigt zudem das Risiko von verspäteten Zahlungen sowie Ausfällen von Forderungen.
Auf der anderen Seite kann die Zahlung von Verbindlichkeiten gegenüber Zulieferern nur bedingt aufgeschoben werden, auch da ein zu offensives Vorgehen die Handlungsfähigkeit wichtiger Zulieferer gefährden kann.
https://www2.deloitte.com/de/de/pages/f ... eiten.html



Antwort von iasi:


Dass sie dann ihre Kameras abstoßen, ist dann wohl eher der letzte Schritt.

Ich glaube das ist der erste Schritt. Je länger die Krise dauert, umso günstiger kann man demnächst (fast überall) einkaufen...... alles, wirklich alles muss dann raus. Cash war schon immer in Krisenzeiten Trumpf......


Es ist aber eben so, dass wir es mit einem Rückgang von Nachfrage und Angebot zu tun haben - es wird schließlich nichts produziert.
Und der Cash, der durch den Verkauf erzielt wird, wird durch die laufenden Kosten recht schnell wieder abfließen.

Staatshilfen werden z.B. auch ganz schnell gepfändet, wenn Verbindlichkeiten vorhanden sind.



Antwort von ruessel:

Nun, wenn sie kein Geld benötigen, dann kommt wegen der Preissenkung in ca. 4 Wochen die BMPCC 8K........ auch nicht schlecht. ;-)

BMPCC8K.jpg








Antwort von iasi:


Nun, wenn sie kein Geld benötigen, dann kommt wegen der Preissenkung in ca. 4 Wochen die BMPCC 8K........ auch nicht schlecht. ;-)


Jedenfalls gibt"s auf dem Markt 8k-Vollformatsensoren, die BMD dann eben auch in eine Pocket einpflanzen könnte.

In der ZCam E2 F8 steckt wohl eher nicht ein von ZCam selbst entwickelter Sensor. ;)
(Nebenbei: 8k DCI mit 30fps bekommt ZCam scheinbar nicht aus ihrer 8k-Kamera.)



Antwort von klusterdegenerierung:

Ich glaube über ZCam brauchen wir uns keine Bauchschmerzen mehr machen, die haben sich selbst entsorgt. :-)



Antwort von Axel:


Ich glaube über ZCam brauchen wir uns keine Bauchschmerzen mehr machen, die haben sich selbst entsorgt. :-)

Echt?
Was ist passiert?



Antwort von fritz1:



Gibt es eigentlich einen Grund, warum es keinen Henkelmann, mit abnehmbaren mft Objektiven, mehr gibt? Hätte gerne eine Ursa Mini für mft, oder eine aktuelle AF-101, auch wenn die schon damals nicht wirklich gut war und nur bis ISO400 brauchbar. Aber das Pocket, Z und GH FormatFormat im Glossar erklärt finde ich da einfach zu wenig.
Im Laufe der Zeit haben halt 26 FT/MFT Objektive ihren Weg zu mir gefunden, daher arbeite ich meistens auch nur mit GH Kameras, aber vom Handling her finde ich die inzwischen recht nervig. Deswegen bin ich auch schon am überlegen auf S35 umzusteigen, auch wenn es wirtschaftlich weh tun wird.
Mit einem neuen Henkelmann für mft, würde sich das aber erledigen, ich nicht wechseln und mich weiter an meinem ganzen Zeug erfreuen.
Was meint ihr, wird da noch was kommen, oder ist der Markt dafür inzwischen tot?

Auf der ZCam-Facebook-Seite klagte einer über wackelnde Objektive - und so mancher bestätigte das Wackelproblem. Einer meinte dann auch, die sei eben ein MFT-Problem. Und ich muss sagen, dass ich bei all den verschiedenen Anschlüssen und Objektiven die ich hatte, auch das erste und dann auch gar ein zweites Mal dieses Problem mit MFT hatte.

kann ich überhaupt nicht betätigen, jedenfalls nicht mit den Original- Pana u.Oly-Objektiven.Das aber viele Adapterlösungen davon betroffen sind,stimmt sicher.Schaut man, welche Klunker von Objektiven da mittels oft mieser Adapter verwendet werden....



Antwort von klusterdegenerierung:

Na ja, ein Unternehmen welches eigentlich einen so guten Wurf hinlegt und es soo lange so versaubeutelt, der ist doch quasi raus.
Könnte auch sein das Red seine Finger mit im Spiel hat.



Antwort von fritz1:



Gibt es eigentlich einen Grund, warum es keinen Henkelmann, mit abnehmbaren mft Objektiven, mehr gibt? Hätte gerne eine Ursa Mini für mft, oder eine aktuelle AF-101, auch wenn die schon damals nicht wirklich gut war und nur bis ISO400 brauchbar. Aber das Pocket, Z und GH FormatFormat im Glossar erklärt finde ich da einfach zu wenig.
Im Laufe der Zeit haben halt 26 FT/MFT Objektive ihren Weg zu mir gefunden, daher arbeite ich meistens auch nur mit GH Kameras, aber vom Handling her finde ich die inzwischen recht nervig. Deswegen bin ich auch schon am überlegen auf S35 umzusteigen, auch wenn es wirtschaftlich weh tun wird.
Mit einem neuen Henkelmann für mft, würde sich das aber erledigen, ich nicht wechseln und mich weiter an meinem ganzen Zeug erfreuen.
Was meint ihr, wird da noch was kommen, oder ist der Markt dafür inzwischen tot?

Auf der ZCam-Facebook-Seite klagte einer über wackelnde Objektive - und so mancher bestätigte das Wackelproblem. Einer meinte dann auch, die sei eben ein MFT-Problem. Und ich muss sagen, dass ich bei all den verschiedenen Anschlüssen und Objektiven die ich hatte, auch das erste und dann auch gar ein zweites Mal dieses Problem mit MFT hatte.

kann ich überhaupt nicht betätigen, jedenfalls nicht mit den Original- Pana u.Oly-Objektiven.Das aber viele Adapterlösungen davon betroffen sind,stimmt sicher.Schaut man, welche Klunker von Objektiven da mittels oft mieser Adapter verwendet werden....



Antwort von mash_gh4:


Na ja, ein Unternehmen welches eigentlich einen so guten Wurf hinlegt und es soo lange so versaubeutelt, der ist doch quasi raus.
Könnte auch sein das Red seine Finger mit im Spiel hat.

das problem ist, dass die leute dauernd nur nach irgendwelchen völlig absurden leistungsangeben und features verlangen, und nicht sehen, das man z.b. in der recht günstigen E2C durchaus 10bit.h265 4K@30p, ein ordenliches Log FormatFormat im Glossar erklärt und direkte ethernet connectivity geboten bekommt! derartiges geht immer ein bisserl unter, weil man man ja heute unbedingt 8k, ein proprietäres RAW format, externe SDISDI im Glossar erklärt aufzeichnungsmöglichkeiten etc. braucht. dass eben so etwas wie ordendliche dokumentierte fernsteuerbarkeit und der video transport übers netz heute möglicherweise wegweisender sein könnten als ein stures festhalten an überkommenen broadcast zugängen, wird gerne übersehen.



Antwort von klusterdegenerierung:

Da hast Du wohl Recht, aber wenn man schon Raw anbietet, dann wäre es auch ratsam wenn es a mehr hergibt als das 8Bit H264 und b man es auch Zeitgemäß verarbeiten kann wie BMD es vormacht, mehr würde ich mir nicht wünschen.



Antwort von mash_gh4:


Da hast Du wohl Recht, aber wenn man schon Raw anbietet, dann wäre es auch ratsam wenn es a mehr hergibt als das 8Bit H264 und b man es auch Zeitgemäß verarbeiten kann wie BMD es vormacht, mehr würde ich mir nicht wünschen.

ja -- es war natürlich sehr clever von BMD davinici günstig zu erstehen, um eben tatsächlich gleich die notwendige software mitverschenken zu können, ohne die auch ihre RAW-kameras praktisch unbrauchbar od. zumindest nicht weiter attraktiv gewesen wären.

dass BMD natürlich nicht sonderlich daran interessiert ist, diesen schachzug mit anderen zu teilen, kann man ihnen nicht wirklich verübeln. aber vielleicht trägt gerade der umstand, dass ZCam nicht den gleichen weg beschreiten kann, längerfristig mit dazu bei, dass wir vom resolve monopol bzw. den damit verbunden zumutungen irgendwann auch wieder erlöst werden.








Antwort von Axel:

(...) aber vielleicht trägt gerade der umstand, dass ZCam nicht den gleichen weg beschreiten kann, längerfristig mit dazu bei, dass wir vom resolve monopol bzw. den damit verbunden zumutungen irgendwann auch wieder erlöst werden.

Tja, markenabhängige Systeme, da klingelt bei mir was ;-)

Denken wir doch zur Abwechslung über Inhalte nach, während Grant Petty über der Rechnung für die Lagermiete weinend zusammenbricht.



Antwort von rdcl:



Da hast Du wohl Recht, aber wenn man schon Raw anbietet, dann wäre es auch ratsam wenn es a mehr hergibt als das 8Bit H264 und b man es auch Zeitgemäß verarbeiten kann wie BMD es vormacht, mehr würde ich mir nicht wünschen.

ja -- es war natürlich sehr clever von BMD davinici günstig zu erstehen, um eben tatsächlich gleich die notwendige software mitverschenken zu können, ohne die auch ihre RAW-kameras praktisch unbrauchbar od. zumindest nicht weiter attraktiv gewesen wären.

dass BMD natürlich nicht sonderlich daran interessiert ist, diesen schachzug mit anderen zu teilen, kann man ihnen nicht wirklich verübeln. aber vielleicht trägt gerade der umstand, dass ZCam nicht den gleichen weg beschreiten kann, längerfristig mit dazu bei, dass wir vom resolve monopol bzw. den damit verbunden zumutungen irgendwann auch wieder erlöst werden.

Aber BRAW läuft ja auch problemlos in Premiere, After Effects oder Avid. DaVinci ist dafür nicht nötig.



Antwort von iasi:



Ich glaube über ZCam brauchen wir uns keine Bauchschmerzen mehr machen, die haben sich selbst entsorgt. :-)

Echt?
Was ist passiert?

Leider ist eben nichts passiert, was die Ausgabeformate der ZCams betrifft.
Was die Hardware vielleicht liefern könnte, bekommt man leider nicht die Speicherkarte.
ProResHQ funktioniert z.B. nicht mit jeder Auflösung bzw Framerate. Und dabei ist ProResHQ für eine CineCam eigentlich auch zu wenig. Wenn schon ProResProRes im Glossar erklärt, dann zumindest 4444 mit 12 bit.

Und mittlerweile klopfen Canon mit der R5 und eben Red mit der Komodo an.
Wer eine echte CineCam will, der greift dann zur Komodo.
Wer eine handliche Cam für SlowMo und/oder Vollsensor-Look möchte, der wird scheinbar mit der R5 recht gut bedient werden.
Und die anderen schlafen auch nicht:
Sony?
BMD?



Antwort von cantsin:

IMHO versucht Blackmagic mit der Preissenkung, einen Stück vom jetzt boomenden Streaming-/Videoconferencing-Kuchen abzubekommen und nicht auf seinen Kameras sitzen zu bleiben, vor allem durch die aufeinander abgestimmte Kombi ATEM Mini (Pro) + Pocket-Kameras.

Den eigentlich sind BM-Kameras wegen des fehlenden Videoautofokus für diese Anwendung nicht so gut geeignet. Sowieso leben wir gerade nicht in Zeiten, in denen man Cinema-Kameras braucht...



Antwort von roki100:



Na ja, ein Unternehmen welches eigentlich einen so guten Wurf hinlegt und es soo lange so versaubeutelt, der ist doch quasi raus.
Könnte auch sein das Red seine Finger mit im Spiel hat.

das problem ist, dass die leute dauernd nur nach irgendwelchen völlig absurden leistungsangeben und features verlangen, und nicht sehen, das man z.b. in der recht günstigen E2C durchaus 10bit.h265 4K@30p, ein ordenliches Log FormatFormat im Glossar erklärt und direkte ethernet connectivity geboten bekommt! derartiges geht immer ein bisserl unter, weil man man ja heute unbedingt 8k, ein proprietäres RAW format, externe SDISDI im Glossar erklärt aufzeichnungsmöglichkeiten etc. braucht. dass eben so etwas wie ordendliche dokumentierte fernsteuerbarkeit und der video transport übers netz heute möglicherweise wegweisender sein könnten als ein stures festhalten an überkommenen broadcast zugängen, wird gerne übersehen.

Hast Du dir mal Samples von E2C angeschaut und das mal z.B. in DR bearbeitet? Finde ich ganz schlecht was da raus kommt. Beispiel, die Panasonic G9 mit 10bit 420/h265 find ich viel viel besser.
Wenn schon Z-Cam, dann m.M. mindestens die E2 Version - das produziert (wie ich finde), wirklich tolle Bilder (gutes DR, für lowlight geeignet usw.). Die 6K Version ist m.M. top! Wäre ich ein Kameramann, der sein Geld damit verdient, dann würde ich mir auf jeden Fall die 6K kaufen.



Antwort von Frank Glencairn:



ja -- es war natürlich sehr clever von BMD davinici günstig zu erstehen, um eben tatsächlich gleich die notwendige software mitverschenken zu können, ohne die auch ihre RAW-kameras praktisch unbrauchbar od. zumindest nicht weiter attraktiv gewesen wären.

Allerdings war es genau anders herum, BM hat zuerst DaVinci gekauft, und erst später ne Kamera dazu entwickelt, deren CodecCodec im Glossar erklärt nicht gleich beim ersten Anfassen auseinander fällt.



Antwort von klusterdegenerierung:


das problem ist, dass die leute dauernd nur nach irgendwelchen völlig absurden leistungsangeben und features verlangen, und nicht sehen, das man z.b. in der recht günstigen E2C durchaus 10bit.h265 4K@30p, ein ordenliches Log FormatFormat im Glossar erklärt und direkte ethernet connectivity geboten bekommt! derartiges geht immer ein bisserl unter, weil man man ja heute unbedingt 8k, ein proprietäres RAW format, externe SDISDI im Glossar erklärt aufzeichnungsmöglichkeiten etc. braucht. dass eben so etwas wie ordendliche dokumentierte fernsteuerbarkeit und der video transport übers netz heute möglicherweise wegweisender sein könnten als ein stures festhalten an überkommenen broadcast zugängen, wird gerne übersehen.

Hallo mash,
da muß ich mich wohl kontextbezogen missverständlich ausgedrückt haben,
denn ich meinte eigentlich so ein schödes FormatFormat im Glossar erklärt wie DNG, was bis vorkurzem noch alle BMDs konnte und auch mein Shogun kann und sich in allen NLEs mehr oder weniger gut verarbeiten läßt.

Es wäre für ZCam bestimmt kein so riesiges Problem so ein Erfolgreiches FormatFormat im Glossar erklärt zu nutzen, da braucht man ja nicht so einen Krampf wie ZRaw produzieren was nirgends läuft, nicht mal auf der eigenen App.

Ich hätte schon längst die S gekauft wenn sie es so gemacht hätten, denn ich finde den Brühwürfel nach wie vor genial.



Antwort von mash_gh4:


Allerdings war es genau anders herum, BM hat zuerst DaVinci gekauft, und erst später ne Kamera dazu entwickelt, deren CodecCodec im Glossar erklärt nicht gleich beim ersten Anfassen auseinander fällt.

glaubst nicht, dass selbst die gierigsten geschäftsleute manchmal zwei-schritte weit vorausdenken?



Antwort von mash_gh4:


Hallo mash,
da muß ich mich wohl kontextbezogen missverständlich ausgedrückt haben,
denn ich meinte eigentlich so ein schödes FormatFormat im Glossar erklärt wie DNG, was bis vorkurzem noch alle BMDs konnte und auch mein Shogun kann und sich in allen NLEs mehr oder weniger gut verarbeiten läßt.
Es wäre für ZCam bestimmt kein so riesiges Problem so ein Erfolgreiches FormatFormat im Glossar erklärt zu nutzen, da braucht man ja nicht so einen Krampf wie ZRaw produzieren was nirgends läuft, nicht mal auf der eigenen App.

ich persönlich bin ja auch ein großer fan von DNG, weil es eben wirklich offen spezifiziert ist, aber ich fürchte, dass es nach den hinlänglich bekannten patentrechtlichen auseinandersetzungen für einen kamerahersteller nicht gerade leichter geworden ist, dieses format in seinen komprimierten spielarten zu nutzen -- leider!

es ist wirklich schade, dass sich nicht adobe die entsprechenden rechte schützen hat lasen od. wenigstens manche anderen gierhälse mit benachbarten patenten unter druck setzten könnte, um DNG wieder in vollem umfang zu befreien...








Antwort von klusterdegenerierung:

Ist es denn nicht möglich auf Basis von DNG ein neues FormatFormat im Glossar erklärt zu erstellen, welches man sich dann selbst schützen lässt und open source produziert?



Antwort von iasi:



Ich hätte schon längst die S gekauft wenn sie es so gemacht hätten, denn ich finde den Brühwürfel nach wie vor genial.

Genau.
Oder doch wenigstens H265 10bit 422 wie es die kommende Canon R5 bietet - also Version 2 von H265 - und ProResProRes im Glossar erklärt 4444 12 bit (sage ich als Raw-Prediger).

Oder eben gleich 12 BitBit im Glossar erklärt 4:4:44:4:4 im Glossar erklärt H.265 - wird nun immerhin auch von Resolve unterstützt.

Aber nein - nur "alte" Billig-Codecs und die dann auch noch z.T. mit Famerate- und Auflösungsbeschränkungen. Schade.
Eigentlich gibt"s von kinefinity längst die besseren China-Cams, nur verkauft sich kinefinity eben selbst leider schlecht außerhalb von China.



Antwort von rdcl:



Allerdings war es genau anders herum, BM hat zuerst DaVinci gekauft, und erst später ne Kamera dazu entwickelt, deren CodecCodec im Glossar erklärt nicht gleich beim ersten Anfassen auseinander fällt.

glaubst nicht, dass selbst die gierigsten geschäftsleute manchmal zwei-schritte weit vorausdenken?

Blackmagic sind jetzt die gierigen Geschäftsleute? Die Firma, die eine Raw-Cine-Cam für 1.500€ verkauft? Und mit das Beste Schnitt- und Gradingprogramm gratis anbieten? Und deren CodecCodec im Glossar erklärt für alle NLEs verfügbar ist? Und deren Preise für z.B. die UMP schon vor BRaw mehr als fair waren? Und die der Pocket 4K ein 120fps und Anamorph-Update umsonst spendieren?

Komische Ansicht. Was sind denn dann die Mond-Preise von Red, oder das künstliche Beschränken von Features von Canon, oder das kostenpflichtige VLog von Panasonic?



Antwort von mash_gh4:


Ist es denn nicht möglich auf Basis von DNG ein neues FormatFormat im Glossar erklärt zu erstellen, welches man sich dann selbst schützen lässt und open source produziert?

wenn ich diese ganze geschichte richtig verstanden hab, geht's dabei ohnehin kaum um ernstzunehmende technische hürden od. wirkliche innovation, sondern einfach nur darum, dass sich ein hersteller einbildet, das er der erste war bzw. einzige bleiben will, der überhaupt komprimiertes raw speichern darf.

für jeden vernünftigen menschen klingt das ohnehein haarsträubend, aber in derart unerträglicher weise werden derartige schutzrechte bekanntlich regelmäßig missbraucht.



Antwort von mash_gh4:


Blackmagic sind jetzt die gierigen Geschäftsleute? Die Firma, die eine Raw-Cine-Cam für 1.500€ verkauft?...

wenn's nach dem geht, muss ich wohl auch mit supermarktketten und discontern aller art größtes mitleifd haben, weil die deiner erklärung nach wohl auch kaum einen gewinn einfahren, sondern vielmehr ohne jeden tatsächlich nachvollziehbaren grund das ganze restliche marktgeschehen mit ihren preisen mutwillig ruinieren.



Antwort von rdcl:



Blackmagic sind jetzt die gierigen Geschäftsleute? Die Firma, die eine Raw-Cine-Cam für 1.500€ verkauft?...

wenn's nach dem geht, muss ich wohl auch mit supermarktketten und discontern aller art größtes mitleifd haben, weil die deiner erklärung nach wohl auch kaum einen gewinn einfahren, sondern vielmehr ohne jeden tatsächlich nachvollziehbaren grund das ganze restliche marktgeschehen mit ihren preisen mutwillig ruinieren.

Im Supermarkt und vor allem Discountern schlägt sich der günstige Preis aber auch in der Qualität nieder. Bei BMD Kameras ist das nicht so, zumindest nicht in der Bildqualität.
Wir haben es Blackmagic zu verdanken, dass die absurden Preise und künstlichen Beschränkungen langsam ein Ende finden. Keine Ahnung was man daran schlecht finden sollte.

Es hat auch keiner behauptet, dass BMD das aus Barmherzigkeit macht. Aber wenn das die "gierigsten Geschäftsleute" sein sollen, dann nochmal die Frage: Was ist dann der Rest?



Antwort von Jott:

Wem die BM-Sachen zu billig sind, der muss sie ja nicht kaufen! :-)



Antwort von Frank Glencairn:



Allerdings war es genau anders herum, BM hat zuerst DaVinci gekauft, und erst später ne Kamera dazu entwickelt, deren CodecCodec im Glossar erklärt nicht gleich beim ersten Anfassen auseinander fällt.

glaubst nicht, dass selbst die gierigsten geschäftsleute manchmal zwei-schritte weit vorausdenken?

Keine Ahnung wie das bei den "gierigsten Geschäftsleuten" ist, Grant hat es mir jedenfalls so erzählt, und der ist so ziemlich der ungierigste Geschäftsmann den ich kenne.

Und ehrlich gesagt ist sein Geschäftssinn eher unterentwickelt, ein anderer würde da deutlich mehr aus uns rausmelken.
Der einzige Grund warum Grant den Laden so betreiben kann ist, weil es ne Private Company ist, und er niemandem Rechenschaft schuldig ist, und shareholder value deshalb kein Thema.



Antwort von klusterdegenerierung:

Ich finde auch Grant kommt immer eher so rüber als wenn er in seiner Garage die neusten Bastelleien vorstellt und er sie auch gerne so abgeben würde. :-)








Antwort von prime:

Hier ist ein etwas älteres Interview von Grant Petty. Die Welt könnte gerne mehr solch gierige Geschäftsleute haben ;-)

https://buildingaunicorn.com/episodes/b ... gic-design
(38 Minuten Audio + Transkript)



Antwort von freezer:



Gerade gesehen: 8K BRAW ;)

Da wird wohl die Preisliste neu geordnet und Platz für eine neue 8k-Variante geschaffen.

Logisch wäre es:
Wenn die P6k 60fps bei 6k schafft, dann dürfte die Elektronik auch 30fps bei 8k stemmen.
Und da es wohl zumindest einen 8k-Sensor auf dem Markt gibt, der in der ZCam F8 verbaut ist, kann BMD diesen wohl auch ordern und einpflanzen.

Eine Preissenkung in der Art gab es auch schon einmal bei der originalen Pocket. Nach zwei Monaten ging der Preis wieder hoch auf den Ausgangspreis, ohne dass ein Nachfolger erschien.

Offizielles Statement im BMD Forum von Kristian Lam:
Yes, this the new pricing, not a temporary sale.
Quelle: BMD Forum



Antwort von TomWI:


Die Welt könnte gerne mehr solch gierige Geschäftsleute haben ;-)

Kleine Anekdote zu BM: Vor einigen Wochen hatte ich mir durch einen dummen Fehler beim Firmware-Update meinen mindestens vier Jahre alten UltraStudio Mini Recorder zerschossen. Nach Recherche im BM Forum stellte sich heraus, daß das Gerät bei BM neu geflasht werden kann. Support angeschrieben, nach kurzer Zeit zwei, drei Rückfragen, dann RMA-Nummer und Versand nach England. Es hieß, ich hätte lediglich die Kosten für den Rückversand in Höhe von EUR 20,00 zu tragen. Eine Woche später kam das Gerät per DHL Express zurück – ohne Rechnung. Noch einmal nachgefragt. Antwort: "No problem at all. We have done this free of charge for you. Stay safe and have a great day."

Wenn ich das damit vergleiche, was ich bisher mit dem Sony und Canon Professional Support erlebt habe, dann könnte die Welt gerne mehr solch gierige Geschäftsleute haben!




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Neue Bilder der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
Blackmagic senkt den Preis für Ultimatte 11 von 25.000 auf 10.000 Dollar // NAB 2017
Funktioniert der DJI Ronin SC mit Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K und Panasonic S1?
Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K in der Praxis: Hauttöne, Focal Reducer, Vergleich zur GH5S uvm.
Die Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K in der Praxis: Hauttöne, 120 fps uvm. - inkl. 4K vs 6K Quizauflösung
Blackmagic Pocket Batteriegriff: 2 Stunden Strom für die Pocket Cinema Camera 4K // NAB 2019
Dynamikumfang: Blackmagic Ursa Mini Pro 4.6K G2 vs Pocket Cinema Camera 4K in Blackmagic Raw
Blackmagic Pocket Cinema Camera 4k
Blackmagic Pocket Cinema Camera II
Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K - ÖFFNEN
Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Erfahrung
Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K -Bajonetg
MFT Objektive // Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K - genaues Verfügbarkeitsdatum veröffentlicht?
Ich brauche die Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K - Bildqualität und Sensor-Verhalten
Warum will hier jeder die Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K?
Dynamikumfang: RAW vs LOG: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K vs Panasonic GH5S
Blackmagic Kamera Update verwandelt Pocket Cinema Camera 4K, 6K in Studio Kameras
Wo kann ich Online Blackmagic Pocket Cinema Camera leihen, per Versand!
2-in-1 Zubehör: Strom und Handgriff für die Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
Blindvergleich: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K versus 4K - Wer erkennt den Unterschied?
Passende Speichermedien im Paket: Angelbird Match Pack Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018
Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K - mit vollem MFT Sensor und 13 Blendenstufen // NAB 2018

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
15. August - 15. November / Düsseldorf
upfront! young european video award
30-31. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
6-8. November / Freyung
Kurzfilmfest Dreiländereck
27. November / Bielefeld
31. Bilderbeben zum Thema „Abschied“
alle Termine und Einreichfristen