Gemischt Forum



8K kommt – viel schneller, als Sie denken



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
Jott
Beiträge: 15290

Re: 8K kommt – viel schneller, als Sie denken

Beitrag von Jott » So 08 Jul, 2018 19:03

Solche Sturheit verstehe, wer will.

Aber 4K wird ja in Japan quasi übersprungen. Lohnt sich also gar nicht mehr, dagegen anzukämpfen.

Ist 8K auch nur „gerade mal HD“? Aus 3Chip-Kameras mit nativer Auflösung pro Farbkanal, wie sie für die Übertragungen zum Einsatz kommen?




iasi
Beiträge: 12185

Re: 8K kommt – viel schneller, als Sie denken

Beitrag von iasi » So 08 Jul, 2018 22:20

Roland Schulz hat geschrieben:
So 08 Jul, 2018 16:21

Ich weiß aber auch nicht warum hier Leute ne FT BMD Pocket dahersehnen bloß weil sie RAW kann.
Ein verrauschtes, dynamikschwaches Signal bleibt ein verrauschtes dynamikschwaches Signal. Das speichert der Codec dann allerdings nahezu verlustfrei ;-)!
Warum sollte das Signal verrauscht und dynamikschwach sein?
Schon die BMCC bot reichlich Dynamik und rauschte nicht, wenn man richtig belichtete.

Die Pocket ist nun mal eine Digitale-Filmkamera und eben keine Knippse. Dass sie Raw bietet, ist nur konsequent.

Will ich denn wirklich ein Ergebnis, das die Kamera intern angeglichen, entrauscht, geschärft, entzerrt und schließlich in einen schmalen Codec verbacken hat?

Aber natürlich rettet eine Kurve die ganze schöne Dynamik auch bei wenigen Werten bis in die Post. ;)
Ich mag zwar hohe Auflösung, aber wenn sie dann nur in eingematschtert Weise in einem 8-bit-Codec serviert wird, nutzt sie mir auch nichts.
Die GH5 ist selbst mit ihren 10bit doch noch grenzwertig.
Allein schon, was die Kamera anstellt, um die Objektivfehler zu korregieren, ist bedenklich.
Was passiert denn mir dem tollen DR, wenn die Ecken um 1 und mehr Blenden unterbelichtet sind und die Kamera dies durch Signalverstärkung ausgleicht.

Die Sensorgröße der Pocket 4k ist doch gemessen an der Pixelzahl mittlerweile vergleichsweise groß.

Ach ja - und noch ein wichtiger Punkt:
Low Light - das braucht´s doch viel seltener, als die Möglichkeit bei ETR die Mitten hochzuziehen ohne dass es alles gleich verreisst. Und genau bei dieser Nachbelichtung spielt Raw eben seine Stärken aus.
Deine DR kannst du doch in den Müll kippen, wenn du zwar Schatten und Lichter schön durchgezeichnet hast, aber die wichtigen Bildteile nicht nach oben ziehen kannst, weil dein 8bit-Codec es schlicht nicht zulässt.




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: 8K kommt – viel schneller, als Sie denken

Beitrag von Roland Schulz » So 08 Jul, 2018 23:46

Na ja, haben kürzlich nen Test zwischen ner GH5s und meiner a7III gemacht. Die GH5s von dem Kollegen liegt oder lag in der Folgewoche direkt bei Leistenschneider im Gebrauchtschaufenster ;-)! Kein Scherz! Nein, das ist kein Vergleich, Bereiche mit etwas Schatten sind ruck zuck Pampa bei der GH5s, da kann kein Codec mehr was rettenen. Auch im Fotobereich mit RAW sieht man im Vergleich schnell die Grenzen des Sensors.

Sagen wir so, bei ner a7III oder was ähnlichem mit 100Mbps XAVC-S gegen 10bit 400Mbps Interframe (!!) bzw. RAW nehme ich immer letzteres. Wenn man aus Rot - Grün machen will auch.
Wenn man "normal" arbeiten will und das Setup schon fast der Ausgabe gleicht gewinnt "für mich" immer der bessere Sensor, auch wenn da am Ende nur 8bit stehen! ~2EV mehr DR nehme ich auch immer gerne, auch beim SNR. Man muss auch nicht im Dunkeln filmen das zu sehen, den Unterschied sieht man auch am helligten Tag. Das ist einfach nen anderes Bild mit der Sony, mehr Tiefe, sauberer. Das kann kein Codec der Welt rausholen. Da gab´s neben Dave Dougdales Test noch mehrere dazu, auch mit FS5 und a7sII usw.. 10bit ist kein Garant für eine bessere Leistung auch nicht wenn immerhin schon nen APS-C Sensor Basis ist.
Ich belichte in Cine 1 auch kein ETTR, denke das macht man eher bei xLOG wovon ich (zumindest bei 8bit) nun auch nix halte, aber auch allerbestens ohne auskomme.

Die kommende BMD Pocket ist ihre 1.300€ bestimmt wert und setzt ggf. auch Zeichen. Nur haben die Vorgänger bisher auch keinen der "klassischen" Hersteller dazu bewegt was zu ändern und an der Ausstattungsliste zu schrauben. Die verkaufen trotzdem gut weiter wie bisher.

Bei UHD 50p ist´s bei Sony allerdings dunkel, hätte ich gerne - werden sehen was die a7sIII bringt, die Rumors klingen zumindest nicht schlecht. Kann sein dass ich noch nie so schnell neue Kameras hintereinander gekauft habe.


Das wäre auch noch mal ein Thema hier - eine höhere Bildwiederholfrequenz auch wenn wieder ne Menge aus der Ecke kommen werden und gegen "Soapopera" ankämpfen.
Jeder wie er mag, ich hätte gerne ~100p und schnellere Shutterzeiten!




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: 8K kommt – viel schneller, als Sie denken

Beitrag von Roland Schulz » Mo 09 Jul, 2018 07:28

WoWu hat geschrieben:
So 08 Jul, 2018 18:47
Das wird in den Kameras auch nicht anders gemacht und ist ebensowenig überzeugen.
Mein Reden seit 18hundertleipzig.
Aber zeig mir das Bild einer Kamera, aus der 4K nicht mit solchen Mitteln, sondern optisch aufgelöst wird.
Bisher ist das hier keinem gelungen.
Alle labern nur davon.
...u.A. Sony a6300, a6500, a7III - alle 6K Bayer -> 4K Ausgabe - auch seit 19huntertleipzig und schon 20 Mal gezeigt!
KEINE einzige 2K Kamera, auch nicht eine mit 5 Sensoren käme da annähernd in Schlagdistanz was die Auflösung angeht!




ruessel
Beiträge: 5469

Re: 8K kommt – viel schneller, als Sie denken

Beitrag von ruessel » Mo 09 Jul, 2018 09:41

Ich sage es doch schon seit Wochen, bin ich Experte? ;-)
08.07.2018 - 8K-TVs: Umstieg wohl schneller als gedacht

Noch immer sind 4K-Inhalte nicht die Norm, abseits von Streaming-Diensten und Pay-TV quasi nicht zu sehen – insbesondere in Deutschland. Da erscheint es merkwürdig, dass sich erste Experten zu Wort melden und einen schnelleren Umstieg auf 8K-TVs als gedacht prognostizieren.

8K-TVs könnten schneller relevant werden

Dies ist aber geschehen und zeigt auf, dass der 8K-Markt schneller relevant werden könnte als bisher angenommen. Zumindest was die Hardware anbelangt, ist dies durchaus möglich, immerhin soll die IFA 2018 von Samsung die ersten beiden 8K-Serien beinhalten. Auch andere Hersteller könnten die Bühne in Berlin für 8K-Produkte nutzen.
https://www.ultra-hdtv.net/8k-tvs-umsti ... s-gedacht/

Gestern auf Phönix wurde gezeigt, dass in der Türkei unter dem Namen "Telefunken" gerade billig 8K TVs zusammen geschustert werden.....
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




Funless
Beiträge: 2679

Re: 8K kommt – viel schneller, als Sie denken

Beitrag von Funless » Mo 09 Jul, 2018 10:04

Nichts für ungut aber ich sehe da jetzt keine Prognose, denn auf der IFA 2013 (also vor bereits 5 Jahren) war die Messe damals bei fast jedem TV-Hersteller Stand bereits mit 4K Fernseher geflutet, bei Samsung sogar im schicken Curved-Design, kräht heute auch kein Hahn mehr danach (also nach dem Curved Design). Anyway, und bei jedem Stand mit 4K Glotzen fragte ich damals die Stand-Mitarbeiter nach dem Sinn weshalb ich mir denn sofort einen 4K TV zulegen solle, wenn es doch keine 4K Inhalte zur Verfügung gäbe. "Nächstes Jahr ist das Standard", hieß es unisono. Ähm ... wie's 5 Jahre später mit 4K Content bestellt ist, wissen wir ja.

Deswegen würde ich auf die Aussage dieser "Experten" nicht allzu viel setzen.

Aber stop! Ich vergaß die NHK ... natürlich. Olympia 2020 und mit einem Fingerschnipp sendet die komplette Broadcast Welt auf dem Planeten Erde in 8K. Wie konnte ich das nur vergessen ... Am besten ich kaufe heuer auf der IFA gleich mal so'n Gerät vom Stand weg. Ideal wäre natürlich wenn die TV Hersteller so innovativ wären, die Geräte gleich mit einer 180° Hochkantfunktion auszustatten und dann könnte das Ding in der Zeit in der ich die unheimlich vielfältigen 8K Inhalte nicht konsumiere als Digital Signage Litfaßsäule im Wohnzimmer agieren.
MfG
Funless

"Dicker Schal und Knöchelfrei ist das neue Arschgeweih."




7nic
Beiträge: 1735

Re: 8K kommt – viel schneller, als Sie denken

Beitrag von 7nic » Mo 09 Jul, 2018 10:05

Jott hat geschrieben:
So 08 Jul, 2018 19:03
Solche Sturheit verstehe, wer will.

Aber 4K wird ja in Japan quasi übersprungen. Lohnt sich also gar nicht mehr, dagegen anzukämpfen.

Ist 8K auch nur „gerade mal HD“? Aus 3Chip-Kameras mit nativer Auflösung pro Farbkanal, wie sie für die Übertragungen zum Einsatz kommen?
Da der meiste Detailverlust auf den OLPF zurückgeht, macht es für die Lumaauflösung kaum einen Unterschied, ob 3-Chip oder Bayer. Und da für die Aufzeichnung sowieso wieder Chroma-Subsampling betrieben wird - und für die Ausstrahlung erst recht, kann ich gar nicht nachvollziehen wieso man sich die Mühe mit den Dreichippern noch macht.

Um ein auf den Sensor projiziertes 4K-Bild bis in die kleinsten Frequenzen abtasten zu können, braucht es nunmal mindestens ein 4K x 2- Raster. Aber auch, um es verlustfrei wieder darzustellen, musst du auf einer 8K-Matrix bleiben. Heißt das, dass 8K nur 4K sind? Nein.
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

Instagram ll neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: 8K kommt – viel schneller, als Sie denken

Beitrag von Roland Schulz » Mo 09 Jul, 2018 10:33

7nic hat geschrieben:
Mo 09 Jul, 2018 10:05
Um ein auf den Sensor projiziertes 4K-Bild bis in die kleinsten Frequenzen abtasten zu können, braucht es nunmal mindestens ein 4K x 2- Raster. Aber auch, um es verlustfrei wieder darzustellen, musst du auf einer 8K-Matrix bleiben. Heißt das, dass 8K nur 4K sind? Nein.
Nein, das stimmt so nicht. Glaube einige stecken noch in Deinem Test mit den Symbolen die vom Bildschirm abgefilmt wurden bzw. es werden immer noch Linien und Linienpaare verwechselt. Außerdem haben wir anscheinend immer noch kein festes, diskretes Pixelraster.

Ein 4K/UHD Bild hat immer noch 4096/3840x2160 Pixel - nach Definition!
Was soll hier Dein "4K-Bild" sein?


Andere Frage: welche Auflösung müsste man einsetzen um das damals in Deinem Test dargestellte Symbol, vernachlässigen wir mal die Maske des LCD selbst, ohne deckungsgleiche Ausrichtung der Kamera exakt abzutasten?

Jetzt bin ich mal gespannt...
Zuletzt geändert von Roland Schulz am Mo 09 Jul, 2018 10:41, insgesamt 1-mal geändert.




7nic
Beiträge: 1735

Re: 8K kommt – viel schneller, als Sie denken

Beitrag von 7nic » Mo 09 Jul, 2018 10:41

Roland Schulz hat geschrieben:
Mo 09 Jul, 2018 10:33
7nic hat geschrieben:
Mo 09 Jul, 2018 10:05
Um ein auf den Sensor projiziertes 4K-Bild bis in die kleinsten Frequenzen abtasten zu können, braucht es nunmal mindestens ein 4K x 2- Raster. Aber auch, um es verlustfrei wieder darzustellen, musst du auf einer 8K-Matrix bleiben. Heißt das, dass 8K nur 4K sind? Nein.
Nein, das stimmt so nicht. Glaube ihr steckt alle noch in Deinem Test mit den Symbolen die vom Bildschirm abgefilmt wurden bzw. werden immer noch Linien und Linienpaare verwechselt. Außerdem haben wir anscheinend immer noch kein festes, diskretes Pixelraster.
Was soll hier Dein "4K-Bild" sein?

Frage: welche Auflösung müsste man einsetzen um das damals in Deinem Test dargestellte Symbol, vernachlässigen wir mal die Maske des LCD selbst, ohne deckungsgleiche Ausrichtung der Kamera exakt abzutasten?

Jetzt bin ich mal gespannt...
Um es exakt abzutasten, muss die Abtastfrequenz gegen unendlich gehen. Um sicherzustellen, alle vorhandenen Ortsfrequenzen überhaupt erfassen zu können, 8K.

4K-Bild bedeutet, dass bei einem Bild die kleinsten Strukturen auf (Einzel-)Pixelebene des 4K-Bildes variieren (in Form von Linienpaaren o.ä.).
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

Instagram ll neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: 8K kommt – viel schneller, als Sie denken

Beitrag von Roland Schulz » Mo 09 Jul, 2018 11:09

7nic hat geschrieben:
Mo 09 Jul, 2018 10:41
Um es exakt abzutasten, muss die Abtastfrequenz gegen unendlich gehen.
VÖLLIG korrekt!!
7nic hat geschrieben:
Mo 09 Jul, 2018 10:41
Um sicherzustellen, alle vorhandenen Ortsfrequenzen überhaupt erfassen zu können, 8K.
...jein, bei deckungsgleicher Abtastung bräuchte man das nicht, da würde 4K reichen.
Nichts desto trotz wäre die Ortsfrequenz an den Kanten (!!) (vgl. Dirac Impuls) der Objekte weiterhin unendlich hoch.



Ein 4K/UHD Bild hat nach Definition immer noch 4096/3840x2160 Pixel die individuell gefüllt werden können. Dafür braucht es kein Nyquist und kein Abtasttheorem.

Kein Hersteller behauptet 4.000 beliebig angeordnete "Details" mit einem 4K Gerät aufzeichnen zu können!
Die Kamera zeichnet an der Projektion jedes Pixels/Sensels einen individuellen Wert auf (vereinfacht 3-Chip-/Oversampling-/monochrom Kamera), so funktioniert die Technik!
Mehr sagt und mehr verspricht nK nicht - immer noch nicht ;-)!

Liegen wir mit einem Sensel genau auf der Kante eines Objekts ergibt das genau an der Stelle individuell "grau", genau wie mit dem Spotbelichtungsmesser.
Genau das hat auch Deine Kamera gemacht.




7nic
Beiträge: 1735

Re: 8K kommt – viel schneller, als Sie denken

Beitrag von 7nic » Mo 09 Jul, 2018 11:19

Eine deckungsgleiche Abtastung steht nicht zur Debatte, wenn wir über "reale" Bilder reden. Es geht nicht um das Abfilmen eines Pixelrasters, sondern um die maximal erfassbare Ortsfrequenz. Und die liegt bei 8K-Sensoren eben bei "4k". Der OLPF versucht ja sowieso alle noch kleineren Strukturen aufzubrechen, um Aliasing zu verhindern. Trotzdem gebe ich dir ja Recht, dass das nicht die Definition der Sensorauflösung ist. Ein 8K-Sensor ist ein 8K-Sensor. Er löst Strukturen auf, die man in einem 4k-Raster nicht mehr unterbringen kann.
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

Instagram ll neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: 8K kommt – viel schneller, als Sie denken

Beitrag von Roland Schulz » Mo 09 Jul, 2018 11:53

7nic hat geschrieben:
Mo 09 Jul, 2018 11:19
Eine Deckungsgleiche Abtastung steht nicht zur Debatte, wenn wir über "reale" Bilder reden. Es geht nicht um das Abfilmen eines Pixelrasters, sondern um die maximal erfassbare Ortsfrequenz. Und die liegt bei 8K-Sensoren eben bei "4k". Der OLPF versucht ja sowieso alle noch kleineren Strukturen aufzubrechen, um Aliasing zu verhindern. Trotzdem gebe ich dir ja Recht, dass das nicht die Definition der Sensorauflösung ist. Ein 8K-Sensor ist ein 8K-Sensor. Er löst Strukturen auf, die man in einem 4k-Raster nicht mehr unterbringen kann.
Wie das natürliche Bild jetzt aussieht und abgetastet wird und wie stark ein OLPF wirkt und ob überhaupt einer verbaut ist und ob man in welchem Maße Auflösung vor Aliasingeffekte/Moiré stellt sind alles Variablen.

Fakt ist, dass eine "gute" 4K Kamera in einem Bild an ~4000 Stellen (h) individuell abtasten kann - das ist 4K, nichts anderes.

Irgendwelche Liniencharts diskret/digital abzutasten wie es analog ohne festes Raster möglich war ist eigentlich falsch und sagt nichts über das Auflösungsvermögen einer digitalen Kamera aus.

Die Natur liefert an jeder Stelle der projizierten, individuellen Abtastung durch die Kamera eine individuelle Information!
Ob die jetzt zu einer Linie in einem Testchart gehört oder nicht spielt keine Rolle. Ein regelmäßiges Testchart ist nämlich auch nicht "natürlich" ;-)! Ob wir überhaupt noch von Frequenzen sprechen sollten ist die nächste Frage. Ob das Detail in der Szene jetzt auf einem Pixel oder zwischen zweien liegt liegt auch nicht in der Verantwortung der Kamera.

Wie man die Auflösung einer digitalen Kamera (ggf. monochrom, ohne OLPF...) vernünftig bestimmen will - da bin ich wirklich ganz bei Wowu, da gibt´s derzeit wohl keine vernünftige Lösung dazu.


Die Diskussion um Nyquist und Halbierung von Ortsfrequenzen in der Szene gilt aber für jedes xK, deshalb liefert ein höheres xK aber auch immer mehr Auflösung (wobei hier natürlich Grenzen anderer Natur denkbar sind (Optik, Athmosphäre...)). Denke so weit waren wir aber schon.




iasi
Beiträge: 12185

Re: 8K kommt – viel schneller, als Sie denken

Beitrag von iasi » Mo 09 Jul, 2018 11:56

Roland Schulz hat geschrieben:
So 08 Jul, 2018 23:46

Wenn man "normal" arbeiten will und das Setup schon fast der Ausgabe gleicht gewinnt "für mich" immer der bessere Sensor, auch wenn da am Ende nur 8bit stehen!
Man fragt sich dann aber, weshalb z.B. die Sony-Knippsen eben doch auch Raw im Fotomodus bieten, wo doch "normal" JPG genügen würden.

"normal" arbeiten - das klingt nach Urlaubsvideos oder penibel und mit hohem Aufwand ausgeleuchteten Studioaufnahmen.

Wo der 8-bit-Mann sehen muss, dass noch Licht auf die Augen fällt, auch wenn der Darsteller den Kopf mal senkt, geht die Raw-Frau eben einfach mal her und zieht, ganz kontrolliert in einem Fensterchen die Augen ein wenig hoch. Raw bietet nun einmal Kontrolle und Gestaltungsspielraum.

Das 8bit-s-log-Material zerreisst es ja schon, wenn man die Mitten etwas anheben möchte.
Ich frage mich dann immer:
Wie wollen die 8-bitler eigentlich den ach so tollen DR ausnutzen, wenn auf die Mitten bzw bildwichtigen Teile belichtet werden muss?




Jott
Beiträge: 15290

Re: 8K kommt – viel schneller, als Sie denken

Beitrag von Jott » Mo 09 Jul, 2018 12:39

iasi hat geschrieben:
Mo 09 Jul, 2018 11:56
Wo der 8-bit-Mann sehen muss, dass noch Licht auf die Augen fällt, auch wenn der Darsteller den Kopf mal senkt, geht die Raw-Frau eben einfach mal her und zieht, ganz kontrolliert in einem Fensterchen die Augen ein wenig hoch.
Das macht der "8Bit-Mann" ebenfalls mit links. Wirklich. Machen wir täglich, zum Beispiel Interviews anhübschen und so. Die kein Mensch in raw dreht, wozu denn auch. Muss man wirklich nicht.

Aber was hat das jetzt mit 8K zu tun, außer der 8?




iasi
Beiträge: 12185

Re: 8K kommt – viel schneller, als Sie denken

Beitrag von iasi » Mo 09 Jul, 2018 13:46

Jott hat geschrieben:
Mo 09 Jul, 2018 12:39
iasi hat geschrieben:
Mo 09 Jul, 2018 11:56
Wo der 8-bit-Mann sehen muss, dass noch Licht auf die Augen fällt, auch wenn der Darsteller den Kopf mal senkt, geht die Raw-Frau eben einfach mal her und zieht, ganz kontrolliert in einem Fensterchen die Augen ein wenig hoch.
Das macht der "8Bit-Mann" ebenfalls mit links. Wirklich. Machen wir täglich, zum Beispiel Interviews anhübschen und so. Die kein Mensch in raw dreht, wozu denn auch. Muss man wirklich nicht.

Aber was hat das jetzt mit 8K zu tun, außer der 8?
Das hat damit zu tun, dass einerseits Auflösung als so wichtig genommen wird, andererseits aber die 8-bit-Thematik niemanden zu interessieren scheint.

Für deine Interviews braucht es doch nicht mal 2k - da reicht doch das TV-übliche 720p. Also warum mit 4k drehen oder gar sich über 8k streiten?

Der 8Bit-Mann macht das Aufhübschen vielleicht mit links, der 8-bit-Codec aber eben nicht.
Klar muss das nach nichts aussehen - bekommt man täglich im TV vorgeführt.




Jott
Beiträge: 15290

Re: 8K kommt – viel schneller, als Sie denken

Beitrag von Jott » Mo 09 Jul, 2018 15:29

iasi hat geschrieben:
Mo 09 Jul, 2018 13:46
Für deine Interviews braucht es doch nicht mal 2k - da reicht doch das TV-übliche 720p.
Nix TV, also bitte. Gerade bei Interviews ist hohe Auflösung genial wegen ... nein, lassen wir das, du lebst ja auf einem anderen Planeten.




iasi
Beiträge: 12185

Re: 8K kommt – viel schneller, als Sie denken

Beitrag von iasi » Mo 09 Jul, 2018 15:46

Jott hat geschrieben:
Mo 09 Jul, 2018 15:29
iasi hat geschrieben:
Mo 09 Jul, 2018 13:46
Für deine Interviews braucht es doch nicht mal 2k - da reicht doch das TV-übliche 720p.
Nix TV, also bitte. Gerade bei Interviews ist hohe Auflösung genial wegen ... nein, lassen wir das, du lebst ja auf einem anderen Planeten.
So so - benutzt ihr dann auch das spezielle UHD-Make-up? Denn das HD-Make-up dürfte ja nicht mehr geeignet sein. :)

Also ich lebe auf einem Planeten, auf dem Filmen doch etwas mehr ist, als Interviews zu machen.
Mit 8k kann man natürlich noch viel mehr Kameras simulieren, obwohl man nur mit einer einzigen Knippse gefilmt hat - ja - das ist natürlich was.
Und natürlich reichen dann auch immer noch die 100Mbit einer Sony-Cam für 8k, denn es sind ja eh nur 8bit und vor allem hat man ja noch s-log. Der tolle Codec ist zudem gut genug - das war er schließlich auch schon früher. Hauptsache 8k.




Jott
Beiträge: 15290

Re: 8K kommt – viel schneller, als Sie denken

Beitrag von Jott » Mo 09 Jul, 2018 16:57

Du kommst dem wowu in Sachen Aussagen verdrehen und Arroganz schon recht nahe. Wirklich dein Vorbild?




Jott
Beiträge: 15290

Re: 8K kommt – viel schneller, als Sie denken

Beitrag von Jott » Mo 09 Jul, 2018 17:41




iasi
Beiträge: 12185

Re: 8K kommt – viel schneller, als Sie denken

Beitrag von iasi » Mo 09 Jul, 2018 17:49

Jott hat geschrieben:
Mo 09 Jul, 2018 16:57
Du kommst dem wowu in Sachen Aussagen verdrehen und Arroganz schon recht nahe. Wirklich dein Vorbild?
Tja - von welchem Planeten kommst du denn, dass du ...

Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es zurück.

Lern mal zu argumentieren, dann musst du nicht Steilvorlagen wie "Gerade bei Interviews ist hohe Auflösung genial wegen ... nein, lassen wir das" liefern.

Oder:
"Das macht der "8Bit-Mann" ebenfalls mit links. Wirklich. Machen wir täglich, zum Beispiel Interviews anhübschen und so. "

Wenn du´s auf die perönliche Eben ziehst, darfst du dich nicht beklagen, wenn die Antwort dann auch in diese Richtung geht.
Argumentiere ohne "machen wir täglich" und eben rein sachlich, dann tut´s nachher auch nicht weh.




7nic
Beiträge: 1735

Re: 8K kommt – viel schneller, als Sie denken

Beitrag von 7nic » Mo 09 Jul, 2018 17:56

iasi hat geschrieben:
Mo 09 Jul, 2018 17:49
Jott hat geschrieben:
Mo 09 Jul, 2018 16:57
Du kommst dem wowu in Sachen Aussagen verdrehen und Arroganz schon recht nahe. Wirklich dein Vorbild?
Tja - von welchem Planeten kommst du denn, dass du ...

Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es zurück.

Lern mal zu argumentieren, dann musst du nicht Steilvorlagen wie "Gerade bei Interviews ist hohe Auflösung genial wegen ... nein, lassen wir das" liefern.

Oder:
"Das macht der "8Bit-Mann" ebenfalls mit links. Wirklich. Machen wir täglich, zum Beispiel Interviews anhübschen und so. "

Wenn du´s auf die perönliche Eben ziehst, darfst du dich nicht beklagen, wenn die Antwort dann auch in diese Richtung geht.
Argumentiere ohne "machen wir täglich" und eben rein sachlich, dann tut´s nachher auch nicht weh.
Das Beispiel - auch im Kleid einer Anekdote - ist in einer sachlichen Argumentation durchaus zulässig.
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

Instagram ll neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




WoWu
Beiträge: 14800

Re: 8K kommt – viel schneller, als Sie denken

Beitrag von WoWu » Mo 09 Jul, 2018 17:58

Aber nur bei einer ganz bestimmten Klientel an Diskutanten.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: 8K kommt – viel schneller, als Sie denken

Beitrag von Roland Schulz » Mo 09 Jul, 2018 18:02

@iasi: bitte mal EINE Referenz einer Produktion die bei mir zuhause auch nur die Qualität einer a6500 erreicht.




iasi
Beiträge: 12185

Re: 8K kommt – viel schneller, als Sie denken

Beitrag von iasi » Mo 09 Jul, 2018 19:03

7nic hat geschrieben:
Mo 09 Jul, 2018 17:56
iasi hat geschrieben:
Mo 09 Jul, 2018 17:49


Tja - von welchem Planeten kommst du denn, dass du ...

Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es zurück.

Lern mal zu argumentieren, dann musst du nicht Steilvorlagen wie "Gerade bei Interviews ist hohe Auflösung genial wegen ... nein, lassen wir das" liefern.

Oder:
"Das macht der "8Bit-Mann" ebenfalls mit links. Wirklich. Machen wir täglich, zum Beispiel Interviews anhübschen und so. "

Wenn du´s auf die perönliche Eben ziehst, darfst du dich nicht beklagen, wenn die Antwort dann auch in diese Richtung geht.
Argumentiere ohne "machen wir täglich" und eben rein sachlich, dann tut´s nachher auch nicht weh.
Das Beispiel - auch im Kleid einer Anekdote - ist in einer sachlichen Argumentation durchaus zulässig.
Der Aufbau lautet:
Behauptung
Begründung
Beleg/Beispiel

Begründen musst du scheinbar nichts.




iasi
Beiträge: 12185

Re: 8K kommt – viel schneller, als Sie denken

Beitrag von iasi » Mo 09 Jul, 2018 19:18

Roland Schulz hat geschrieben:
Mo 09 Jul, 2018 18:02
@iasi: bitte mal EINE Referenz einer Produktion die bei mir zuhause auch nur die Qualität einer a6500 erreicht.
Echt jetzt?
Eine Samsung NX kommt auf höhere Datenraten als eine A6500 mit einem kleinen "Hack" - mit moderem Codec.
Und dennoch geht mit dem Material in Resolve im Vergleich zu 10bit oder Raw so gut wie nichts.

Nimm doch mal eine Aufnahmesituation, bei dem Lichter und Schatten zwar noch in deinen DR passen, aber die bildwichtigen Teile wie Gesichter leider doch in diesem tollen DR-Bereich etwas zu tief liegen. Was machst du mit deiner a6500?

S-log rein und die Lichter zusammenstauchen, damit die Gesichter richtig belichtet sind?
Dann ist aber eben dein toller DR doch für die Katz, denn die Schatten hebst du natürlich auch an. Weil du reichlicher belichten musst bzw. den ISO-Wert hochschraubst, ist die Low-Light-Fähigkeit deiner A6500 auch gegessen.

Mit einer Raw-Kamera belichtet man auf die Lichter und zieht nur die Mitten etwas herauf, was den Schatten nichts tut. Dabei wird nichts zerrissen.
Der DR ist voll ausgenutzt und eine reichlichere Belichtung nicht notwendig.

Wo liegen im Vergleich dazu die Vorteile zwischen 8k und 4k - die müssen ja beträchtlich größer sein, denn die Diskussion darüber ist es ja auch.




Starshine Pictures
Beiträge: 2300

Re: 8K kommt – viel schneller, als Sie denken

Beitrag von Starshine Pictures » Mo 09 Jul, 2018 19:26

Bei einer Raw Kamera kann man in der Post wählen was vom gesamten Dynamikbereich am Ende im Bild erscheinen soll, bei 8 Bit muss man es mittels Bild Profilen schon beim Dreh machen. Mit ein bisschen Überlegen kommt man also aufs selbe Ergebnis. Einzig die Kompression trübt etwas das Ergebnis aus einer 8 Bit Kamera.




Funless
Beiträge: 2679

Re: 8K kommt – viel schneller, als Sie denken

Beitrag von Funless » Mo 09 Jul, 2018 19:27

Roland Schulz hat geschrieben:
Mo 09 Jul, 2018 18:02
@iasi: bitte mal EINE Referenz einer Produktion die bei mir zuhause auch nur die Qualität einer a6500 erreicht.
Bitteschön .... ist sogar gerade im Angebot.
MfG
Funless

"Dicker Schal und Knöchelfrei ist das neue Arschgeweih."




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: 8K kommt – viel schneller, als Sie denken

Beitrag von Roland Schulz » Mo 09 Jul, 2018 20:01

iasi hat geschrieben:
Mo 09 Jul, 2018 19:18
Roland Schulz hat geschrieben:
Mo 09 Jul, 2018 18:02
@iasi: bitte mal EINE Referenz einer Produktion die bei mir zuhause auch nur die Qualität einer a6500 erreicht.
Echt jetzt?
Eine Samsung NX kommt auf höhere Datenraten als eine A6500 mit einem kleinen "Hack" - mit moderem Codec.
Und dennoch geht mit dem Material in Resolve im Vergleich zu 10bit oder Raw so gut wie nichts.

Nimm doch mal eine Aufnahmesituation, bei dem Lichter und Schatten zwar noch in deinen DR passen, aber die bildwichtigen Teile wie Gesichter leider doch in diesem tollen DR-Bereich etwas zu tief liegen. Was machst du mit deiner a6500?

S-log rein und die Lichter zusammenstauchen, damit die Gesichter richtig belichtet sind?
Dann ist aber eben dein toller DR doch für die Katz, denn die Schatten hebst du natürlich auch an. Weil du reichlicher belichten musst bzw. den ISO-Wert hochschraubst, ist die Low-Light-Fähigkeit deiner A6500 auch gegessen.

Mit einer Raw-Kamera belichtet man auf die Lichter und zieht nur die Mitten etwas herauf, was den Schatten nichts tut. Dabei wird nichts zerrissen.
Der DR ist voll ausgenutzt und eine reichlichere Belichtung nicht notwendig.

Wo liegen im Vergleich dazu die Vorteile zwischen 8k und 4k - die müssen ja beträchtlich größer sein, denn die Diskussion darüber ist es ja auch.
Nochmal, ich nutze überhaupt niemals nicht garkein S-LOG!!
Nenn mir mal nen Film, irgendwas, da gibt´s bestimmt was was die Qualität einer a6500 oder auch a7III sowas von wegschmettert und was ich mir zuhause angucken kann.
Ich hab´ leider noch nix gefunden, auch nicht auf UHD BD.




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: 8K kommt – viel schneller, als Sie denken

Beitrag von Roland Schulz » Mo 09 Jul, 2018 20:02

Funless hat geschrieben:
Mo 09 Jul, 2018 19:27
Roland Schulz hat geschrieben:
Mo 09 Jul, 2018 18:02
@iasi: bitte mal EINE Referenz einer Produktion die bei mir zuhause auch nur die Qualität einer a6500 erreicht.
Bitteschön .... ist sogar gerade im Angebot.
...noch langweiliger als meine "Urlaubsvideos"!




Funless
Beiträge: 2679

Re: 8K kommt – viel schneller, als Sie denken

Beitrag von Funless » Mo 09 Jul, 2018 20:13

Roland Schulz hat geschrieben:
Mo 09 Jul, 2018 20:02
Funless hat geschrieben:
Mo 09 Jul, 2018 19:27


Bitteschön .... ist sogar gerade im Angebot.
...noch langweiliger als meine "Urlaubsvideos"!
Na dann passt's doch.

Aber um jetzt mal ein ernsthafteres Beispiel anzuführen, es gibt bspw. einige mit RED gefilmte Netflixproduktionen in denen man schon gut sehen kann was iasi jetzt genau meint.

Da wäre zum einen Lost in Space … aber gut da könnte man gegenargumentieren, dass hier extrem viel CGI zum Einsatz kam. Dem stimme ich zu.

Somit führe ich als CGI-freies Beispiel eine weitere Netflixproduktion an: Punisher. Es war die erste digitale Produktion, bei der ich auf den ersten Blick nicht erkannte, dass sie digital aufgenommen wurde.

Dass man solch ein Bild mit solch einer DR mit einer A6500 oder A7III hinbekommt wage ich zu bezweifeln. Ist andererseits aber auch eine ganz andere Liga und eine TV Serie, die weltweit ausgewertet wird, mit einer Consumerknipse zu produzieren, fände ich auch nicht gerade sinnvoll.
MfG
Funless

"Dicker Schal und Knöchelfrei ist das neue Arschgeweih."




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: 8K kommt – viel schneller, als Sie denken

Beitrag von Roland Schulz » Mo 09 Jul, 2018 20:31

Langsam, ich habe nirgends behauptet dass man mit ner a6500 oder ner a7III irgendwelche Kinoproduktionen drehen soll, dafür wären mir die Dinger auch viel zu fummelig und überhitzungsempfindlich.
Es geht darum dass die Dinger ein "für mich" verdammt gutes Bild abliefern welches ich so in der Wirkung bisher noch nicht auf meinem TV hatte - auch nicht von einigen hochgelobten UHD-BDs.
Weiterhin ging es darum dass 8bit grundsätzlich "Schrott" ist und nicht zu verwenden sei.




Funless
Beiträge: 2679

Re: 8K kommt – viel schneller, als Sie denken

Beitrag von Funless » Mo 09 Jul, 2018 21:06

Roland Schulz hat geschrieben:
Mo 09 Jul, 2018 20:31
Weiterhin ging es darum dass 8bit grundsätzlich "Schrott" ist und nicht zu verwenden sei.
Dass 8Bit „Schrott“ und nicht zu verwenden sei, der Meinung bin ich absolut nicht, im Gegenteil. Es gibt Haufenweise hochwertige Produktionen die in 8Bit erstellt wurden und mit denen eine Menge Geld verdient wird.

iasi provoziert halt gerne, so ist der nunmal. Er vertritt eben die Aufassung, dass solide Handwerkskunst (richtig belichten, ordentlich Ausleuchten, wissen wie man Licht effektiv einsetzt, etc.) mit „moderner“ Computertechnik (im Grunde genommen meint er an ein paar Reglern zu drehen) ersetzen kann. Wenn er denkt, dass seine Weise die bessere ist schön für ihn. Ihm fehlt‘s halt an sozialer Kompetenz seine Meinung ohne arrogante und besserwisserische Art kundzutun. Man gewöhnt sich dran.
MfG
Funless

"Dicker Schal und Knöchelfrei ist das neue Arschgeweih."




7nic
Beiträge: 1735

Re: 8K kommt – viel schneller, als Sie denken

Beitrag von 7nic » Mo 09 Jul, 2018 21:19

Funless hat geschrieben:
Mo 09 Jul, 2018 21:06
Roland Schulz hat geschrieben:
Mo 09 Jul, 2018 20:31
Weiterhin ging es darum dass 8bit grundsätzlich "Schrott" ist und nicht zu verwenden sei.
Dass 8Bit „Schrott“ und nicht zu verwenden sei, der Meinung bin ich absolut nicht, im Gegenteil. Es gibt Haufenweise hochwertige Produktionen die in 8Bit erstellt wurden und mit denen eine Menge Geld verdient wird.

iasi provoziert halt gerne, so ist der nunmal. Er vertritt eben die Aufassung, dass solide Handwerkskunst (richtig belichten, ordentlich Ausleuchten, wissen wie man Licht effektiv einsetzt, etc.) mit „moderner“ Computertechnik (im Grunde genommen meint er an ein paar Reglern zu drehen) ersetzen kann. Wenn er denkt, dass seine Weise die bessere ist schön für ihn. Ihm fehlt‘s halt an sozialer Kompetenz seine Meinung ohne arrogante und besserwisserische Art kundzutun. Man gewöhnt sich dran.
Oder man verdreht die Augen und liest an anderer Stelle weiter oder schneidet wieder an der (mittlerweile langweilig gewordenen) 16bit 8K-raw-Produktion für die man aus Unwissenheit um der magischen Kraft hoher Farbtiefe trotzdem noch wie im 20. Jahrhundert geleuchtet hat...
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

Instagram ll neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




Funless
Beiträge: 2679

Re: 8K kommt – viel schneller, als Sie denken

Beitrag von Funless » Mo 09 Jul, 2018 21:33

7nic hat geschrieben:
Mo 09 Jul, 2018 21:19
... oder schneidet wieder an der (mittlerweile langweilig gewordenen) 16bit 8K-raw-Produktion für die man aus Unwissenheit um der magischen Kraft hoher Farbtiefe trotzdem noch wie im 20. Jahrhundert geleuchtet hat...
Tja ... hättest du vorher mal iasi gefragt dann hättest du dir das elendig altertümliche Ausleuchten sparen können. Das haste jetzt davon.
MfG
Funless

"Dicker Schal und Knöchelfrei ist das neue Arschgeweih."




WoWu
Beiträge: 14800

Re: 8K kommt – viel schneller, als Sie denken

Beitrag von WoWu » Mo 09 Jul, 2018 22:19

„Dass 8Bit „Schrott“ und nicht zu verwenden sei, der Meinung bin ich absolut nicht, im Gegenteil. Es gibt Haufenweise hochwertige Produktionen die in 8Bit erstellt wurden und mit denen eine Menge Geld verdient wird.
Das ist wohl richtig, aber mit 10 Bit Produktionen, die hinterher als 8Bit in die Verwertung gehen, sicher auch.
Es ist immer eine Frage, ob Du „Premium“ ( auch als Preisziel) hast oder Mainstream.

https://tech.ebu.ch/docs/tech/tech3299.pdf

Aber es gibt natürlich reichlich Leute, die auf pseudo Auflösung mehr abfahren als auf Bildqualität..
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von roki100 - So 14:20
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von ruessel - So 13:43
» Acer Predator CG437K: 4K Monitor mit 1.000 nits Helligkeit und DisplayHDR 1.000
von slashCAM - So 12:21
» Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"
von cantsin - So 11:09
» Erste Schritte mit der Pocket 4k - sinnvolle Settings/Workarounds etc
von cantsin - So 10:44
» HD-SDI-Kamera für Fußballspiele
von schroedingerskatze - So 10:12
» Kurzfilm aus der Unreal Echtzeit-Engine - Rebirth von Quixel
von motiongroup - So 10:10
» Ultra High Speed Cameras
von ruessel - So 9:47
» Arbeitsspeicher Noob
von Alf_300 - So 8:21
» NAB 2019: Tschüß VR & Drohnen - Hallo Super 35 und 8K! // NAB 2019
von iasi - So 7:37
» Messevideo: Atomos Shogun 7 - High-End Display, Zielgruppe, Userfragen und ProRes RAW auf Ninja V // NAB 2019
von klusterdegenerierung - So 1:30
» Mikrofonbuchsen H4n pro
von Blackbox - So 1:24
» Hilfe!!! Keine 10bit-Darstellung an Eizo CS2420?!?
von dienstag_01 - So 0:45
» Grass Valley EDIUS 9.40 - u.a. mit ProRes RAW und Audiosync bei Multicam // NAB 2019
von Jim_pansen - Sa 22:04
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von iasi - Sa 18:16
» FS5 + Shogun Inferno: 4K und HFR auch ohne RAW möglich?
von r.p.television - Sa 12:33
» Teradek: Neuer Drei-Achsen Objektivcontroller RT.CTRL.3 // NAB 2019
von slashCAM - Sa 10:00
» Strukturen aufbrechen in Photoshop
von Framerate25 - Sa 6:43
» Alien: 40th Anniversary Shorts - offizieller Teaser Trailer
von Funless - Sa 0:07
» BRAW ist nicht RAW
von roki100 - Fr 23:42
» ++Biete ++ Fujifilm VG-XT3 Batteriehandgriff
von panalone - Fr 21:05
» ++ Verkaufe 2 Fujinon Cine Objektive (MKX18-55 / MKX55 - 135)
von panalone - Fr 20:15
» "Bike Porn" Motorrad mit Siony 7RIII und mcvic Air
von Rod - Fr 17:55
» Verschwende ich ggf. Jahre und Möglichkeiten?
von 7nic - Fr 17:40
» ++Biete++ Smallrig Cage für Fuji X-T3
von panalone - Fr 17:37
» Kit russische 16mm-Cine-Objektive (geeignet für BM Pocket)
von cantsin - Fr 16:41
» Zhiyun Crane 2 frage
von Jack43 - Fr 15:41
» Luxli Viola RGB LED Leuchte
von Ledge - Fr 14:34
» Drone footage Notre Dame
von roki100 - Fr 13:33
» Neue kostengünstige Videofunkstrecke von Teradek: Ace 500 // NAB 2019
von j.t.jefferson - Fr 12:18
» verkaufe Canon EF 100mmf/2.8L Macro IS USM
von stiffla123 - Fr 11:29
» verkaufe Sigma MC 11 Adapter
von stiffla123 - Fr 11:25
» [BIETE] Beyerdynamic M58 Dynamisches Reportagemikrofon
von rush - Fr 11:14
» [BIETE] Aputure DEC Wireless Follow Focus Canon EF / EF-s auf Sony E
von rush - Fr 11:14
» [BIETE] SENNHEISER Ansteckmikrofon ME 102 + KA100-EW Lavalier Mikrofon
von rush - Fr 11:13
 
neuester Artikel
 
NAB 2019: Tschüß VR & Drohnen - Hallo Super 35 und 8K! // NAB 2019

Wir sind zwar immer noch fleissig am NAB News aufbereiten aber trotzdem oder gerade deshalb der perfekte Zeitpunkt, um ein Fazit unter die NAB 2019 zu ziehen. Welche Trends lassen sich im Bewegtbildbereich ausmachen - und nicht weniger spannend - welche Hypes sind wieder in der Versenkung verschwunden? weiterlesen>>

Hands-On Manfrotto: Mobiles, lichtstarkes Lykos 2.0 LED Panel + Nitrotech Fluidköpfe 608/6012 // NAB 2019

Wir hatten am Stand von Manfrotto Gelegenheit zu einem ersten Hands-On mit dem von Grund auf neu entwickelten und für den mobilen Einsatz entworfenen Lykos 2.0 LED-Panels. Darüber hinaus haben wir uns auch gleich die aktualisierten Stativköpfe Nitrotech 608 u. 6012 genauer angeschaut: weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
YGT - Sinking Ship

Computergenerierte Visuals mit ziemlich analog anmutendem Reiz, was sicher auch an der gezeigten Welt liegt, die sehr an Fantasy-Vorstellungen mit surrealen Einschlägen erinnert -- ein paar Infos zur Entstehung hier.