Postproduktion allgemein Forum



Capcut Editor



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
berlin123
Beiträge: 483

Capcut Editor

Beitrag von berlin123 »

Wahnsinn was Capcut für lau anbietet. Für Youtube Videos, Shorts usw ist man damit mMn schneller als mit den großen Tools, weil man Stock Footage, Photos und Musik direkt als Thumbnails in der Seitenleiste sieht und in die Timelineziehen kann, wie in anderen Schnittprogrammen sonst nur die eigenen Clips.

Es läuft sogar in Chrome ohne irgendwas zu installieren, und das performant genug dafür dass ich nicht einmal den Drang hatte ein anderes Schnittprogramm aufzumachen.

Es hat eine Magentic Timeline. Dazu kommen die aktuell üblichen (ausser FCP) Sachen: Hintergrund freistellen, Transkription, Upscaling, AI Colorgrading etc.

Es gehört wie TikTok zur Firma Bytedance. https://en.wikipedia.org/wiki/ByteDance



SHIELD Agency
Beiträge: 84

Re: Capcut Editor

Beitrag von SHIELD Agency »

Das Stock Footage der China-Software würde ich aber halt nur im privaten Bereich einsetzen und solche Filme von YouTube und Co. aus dem öffentlichen Zugang fernhalten. 🤣 Es gibt ja Gerüchte, dass man in China die Rechte nicht immer so genau nimmt.
S.H.I.E.L.D. Agency e.U.
Service Hotline - International Editor - Lasting Distribution



berlin123
Beiträge: 483

Re: Capcut Editor

Beitrag von berlin123 »

SHIELD Agency hat geschrieben: So 17 Sep, 2023 12:01 Das Stock Footage der China-Software würde ich aber halt nur im privaten Bereich einsetzen und solche Filme von YouTube und Co. aus dem öffentlichen Zugang fernhalten. 🤣 Es gibt ja Gerüchte, dass man in China die Rechte nicht immer so genau nimmt.
Stimmt, da gibt es Probleme. Es wird berichtet, dass vor allem die Stock Musik aus Capcut bei Youtube zu Copyright Strikes führen kann.

Wichtiger finde ich allerdings die Berichte über CapCuts Umgang mit Nutzerdaten. In den USA laufen seit kurzem Sammelklagen.

https://www.engadget.com/bytedance-sued ... 11924.html

Ich werde wohl nur mal Schnell-Schnell-Projekte mit Stock Footage damit machen.Schade, denn was die an Features am laufenden Band abliefern ist beeindruckend.
Zuletzt geändert von berlin123 am Mo 18 Sep, 2023 09:03, insgesamt 1-mal geändert.



Jörg
Beiträge: 10126

Re: Capcut Editor

Beitrag von Jörg »

Ich werde wohl wirklich nur Schnell-Schnell-Projekte mit Stock Footage damit machen.
wieso macht man überhaupt etwas mit Programmen, die offenbar nicht sauber sind?



berlin123
Beiträge: 483

Re: Capcut Editor

Beitrag von berlin123 »

Jörg hat geschrieben: Mo 18 Sep, 2023 09:01
Ich werde wohl wirklich nur Schnell-Schnell-Projekte mit Stock Footage damit machen.
wieso macht man überhaupt etwas mit Programmen, die offenbar nicht sauber sind?
Weils Zeit spart.



Jörg
Beiträge: 10126

Re: Capcut Editor

Beitrag von Jörg »

also sind dir copyright Verletzungen, Datenklau usw egal...prima, Zeitgeist pur
dann lege mal die "gesparte" Zeit gut an -((



Frank Glencairn
Beiträge: 20256

Re: Capcut Editor

Beitrag von Frank Glencairn »

Wenn er schon mit seinen Daten und Biometrischen Merkmalen gezahlt hat, dann will er jetzt halt auch was davon haben ;-)
De omnibus dubitandum



dienstag_01
Beiträge: 12832

Re: Capcut Editor

Beitrag von dienstag_01 »

Stimmt, man muss da unbedingt chinesischen Firmen etwas anhängen, weil alle anderen ja total transparent agieren.

Kleiner Denkanstoß: auf welchen Bildern basiert die Entwicklung von KI? Auf welchem Weg sind die in den Datenpool gekommen? Ist ja noch nicht so lange her.



berlin123
Beiträge: 483

Re: Capcut Editor

Beitrag von berlin123 »

dienstag_01 hat geschrieben: Mo 18 Sep, 2023 10:43 Stimmt, man muss da unbedingt chinesischen Firmen etwas anhängen, weil alle anderen ja total transparent agieren.

Kleiner Denkanstoß: auf welchen Bildern basiert die Entwicklung von KI? Auf welchem Weg sind die in den Datenpool gekommen? Ist ja noch nicht so lange her.
So ist das. Man ist auch ohne TikTok nd CapCut schon lange im Dschungel, wenn man sich auf Social Media bewegt und Dienste wie Google und Co nutzt.

Neulich eine Reportage gesehen über ein relativ unbekanntes deutsches Unternehmen, das massenweise öffentlich einsehbare Daten sammelt, indiziert und dann an andere weiter verkauft. Eine Journalistin fand da ihr Foto wieder wenn man nach ihrem Namen suchte. Sie erreichte immerhin, dass die Firma das Bild aus ihrem Bestand nahm. Aber das ist ja eine Ausnahme.

Es muss jeder für sich eine Grenze definieren. Meine ist in dem Fall CapCut keine biometrisch verwertbaren Daten zu geben. Aber das ist rein psychologisch, im großen und ganzen hat das keine spürbare Auswirkung darauf, wer im Internet an meine Daten und Bilder rankommt und sie verwursten kann.



Frank Glencairn
Beiträge: 20256

Re: Capcut Editor

Beitrag von Frank Glencairn »

berlin123 hat geschrieben: Mo 18 Sep, 2023 11:40 Meine ist in dem Fall CapCut keine biometrisch verwertbaren Daten zu geben.
Der war gut :D
De omnibus dubitandum



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Panasonic S5II und S5IIX Firmware-Updates mit verbesserter V-Log Qualität, Upgrade Key u.a. verfügbar
von Funless - Mi 0:46
» AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?
von Bildlauf - Mi 0:18
» Empfehlung Software zur Datenübertragung Firewire?
von Skeptiker - Mi 0:14
» Blokbuster auf FX3 gedreht?
von iasi - Di 23:38
» Berlin
von Bildlauf - Di 23:23
» Last Call - Endspurt! Der Nikon RAW Grading Wettbewerb endet am 27. September 2023 um 21h!
von iasi - Di 22:57
» Google Pixel 8 (Pro) - Neue Stufe der "computational" Videografie durch KI?
von iasi - Di 22:30
» Blackmagic Cinema Camera 6K mit Vollformat und L-Mount vorgestellt für 2.805 Euro
von klusterdegenerierung - Di 22:29
» Wie viel bringt S-Cinetone ggü. sLog3 und Rec709 8 Bit?
von Axel - Di 22:21
» Air3 - Einmal Vollgas bitte!
von Frank Glencairn - Di 21:40
» Was schaust Du gerade?
von Frank Glencairn - Di 20:51
» MYST kommt als Neuauflage!
von klusterdegenerierung - Di 20:29
» DJI Mini 4 Pro im Praxistest: 4K 10 Bit 50p, D-Log M und Active Track - Einstieg auch für Pros?
von klusterdegenerierung - Di 20:28
» Kompaktkamera vs iPhone (12)
von cantsin - Di 20:26
» DJI Mini 4 Pro vorgestellt mit 4K 10bit, 100fps, OcuSync 4.0 und mehr
von Darth Schneider - Di 16:54
» Blackmagic: Neue DeckLink 8K Pro Mini und Video Assist Update für Fujifilm GFX100 II
von MrMeeseeks - Di 15:29
» Videoclip: AJA Kona X High Performance I/O Board + HDR Image Analyzer erklärt
von slashCAM - Di 14:15
» Premiere Pro, After Effects und Frame.io - Mehr KI, 3D-Workspace und AWS-Cloud
von MK - Di 12:57
» Adobe Media Encoder - Color/Gamma-Shift
von Alex - Di 12:33
» Final Cut Pro für iPad in der Praxis: Der beste Videoeditor für Tablet?
von Axel - Di 12:09
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Alex - Di 8:49
» Deity Theos Funkstrecke mit 32Bit Float Backup-Recording vorgestellt
von pillepalle - Di 5:17
» Neues Nikon Plena Objektiv
von pillepalle - Di 1:18
» Motor Smart: Intelligenter AutoFocus-Motor von PDMovie nutzt LiDAR und KI
von roki100 - Mo 18:35
» DJI Air3 - lohnt der Wechsel?
von klusterdegenerierung - Mo 17:36
» Apple stellt Flaggschiff iPhone 15 Pro Lineup mit 3 nm CPU, ACES, externem ProRes Recording, neuem LOG uvm. vor
von Frank Glencairn - Mo 12:24
» Asus ProArt Display PA32UCXR - Kolorimeter eingebaut
von markusG - Mo 11:54
» Accsoon CineView Nano - drahtlose Vorschau/Aufnahme auf Smartphones/Tablets
von roki100 - Mo 9:47
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von roki100 - Mo 8:09
» Tempelhof
von klusterdegenerierung - Mo 8:02
» Was hörst Du gerade?
von Funless - So 21:12
» Sony FX3 und FX30: Neue Firmware bringt DCI 4K, echtes 24p und mehr
von Frank Glencairn - So 19:05
» slashCAM präsentiert: Nikon RAW Grading-Wettbewerb - Nikon Z 8 zu gewinnen!
von Darth Schneider - So 17:07
» SainSonic Kamlan 28mm 1.4 für Fuji-X, neuw. OVP
von thsbln - So 16:24
» QUENOX Adapter MinoltavMD/MC an Nikon Z OVP neu
von thsbln - So 16:22
 
neuester Artikel
 
DJI Mini 4 Pro im Praxistest

Mit der neuen Mini 4 Pro rückt DJI seine kompakte und führerscheinfreie Drohne ein ganzes Stück weiter Richtung Pro: Mit 4K 10 Bit 50/60p Aufnahme, D-Log M, ActiveTrack und jetzt auch omnidirektionaler Hinderniserkennung hat DJI an vielen Schrauben gedreht, die für hochwertigere Drohnenaufnahmen als Voraussetzung gelten. Wieviel Pro steckt also in der neuen DJI Mini 4 Pro? Hier unsere ersten Eindrücke und Testaufnahmen weiterlesen>>