Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten, Schnittkarten, Mischer und mehr Forum



Leck-Suche im SDI Kabel



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
brendan
Beiträge: 362

Leck-Suche im SDI Kabel

Beitrag von brendan »

Hallo,

gibts preiwerte Analyzer um Video SDI Kabel zu prüfen und ggf sich das Leck (nach wieviele etern) azeigen zu lassen?

Viele Grüße!



ruessel
Beiträge: 9586

Re: Leck-Suche im SDI Kabel

Beitrag von ruessel »

Gruss vom Ruessel



brendan
Beiträge: 362

Re: Leck-Suche im SDI Kabel

Beitrag von brendan »

danke dir, das sieht gut aus, 200€ wären ok!

bei ebay für 400..



ruessel
Beiträge: 9586

Re: Leck-Suche im SDI Kabel

Beitrag von ruessel »

Gruss vom Ruessel



brendan
Beiträge: 362

Re: Leck-Suche im SDI Kabel

Beitrag von brendan »

100€ wäre natürlich ein Traum. dann müsstees bei alibaba vom hersteller noch deutlich drunter sein



klusterdegenerierung
Beiträge: 26159

Re: Leck-Suche im SDI Kabel

Beitrag von klusterdegenerierung »

Neues Kabel ist bestimmt zu teuer. ;-)
"In der Unschärfe liegt die Tiefe!"



brendan
Beiträge: 362

Re: Leck-Suche im SDI Kabel

Beitrag von brendan »

.. und komplettverschwendung. schmeiss doch keine 100m weg... nach leck-behebung hat man dann immernoch 99,9 ;-)

und der prüf-vorgang ist vereinfacht und schneller.



klusterdegenerierung
Beiträge: 26159

Re: Leck-Suche im SDI Kabel

Beitrag von klusterdegenerierung »

Und wenn es in der Mitte ist werden es 2?
"In der Unschärfe liegt die Tiefe!"



ruessel
Beiträge: 9586

Re: Leck-Suche im SDI Kabel

Beitrag von ruessel »

....und ist nachhaltig.......
Gruss vom Ruessel



klusterdegenerierung
Beiträge: 26159

Re: Leck-Suche im SDI Kabel

Beitrag von klusterdegenerierung »

Sicher, aber wenn das Kabel 25€ kostet und das Gerät nie wieder gebraucht wird?
"In der Unschärfe liegt die Tiefe!"



brendan
Beiträge: 362

Re: Leck-Suche im SDI Kabel

Beitrag von brendan »

ja klar, dann werden es zwei

25 eur für ein kabel? 100m kosten mehrere 100... wenn man davon ein paar hat... und sicher wissen möchte ob bildflackern von defekt oder woanders her kommt, ist so ein gerät schon klasse. sofort klarheit!

für dich scheint es ja ungeeignet zu sein.



klusterdegenerierung
Beiträge: 26159

Re: Leck-Suche im SDI Kabel

Beitrag von klusterdegenerierung »

brendan hat geschrieben: Mo 11 Mai, 2020 18:58 für dich scheint es ja ungeeignet zu sein.
Warum so Aggro, was weiß ich was Dein kabel kostet und wie lang es ist.
"In der Unschärfe liegt die Tiefe!"



brendan
Beiträge: 362

Re: Leck-Suche im SDI Kabel

Beitrag von brendan »

bin entspannt... hätte doch noch das ":)" für dich anbringen sollen ;-)

Schönen Abend Dir und immer fehlerfreie Kabel!



klusterdegenerierung
Beiträge: 26159

Re: Leck-Suche im SDI Kabel

Beitrag von klusterdegenerierung »

brendan hat geschrieben: Mo 11 Mai, 2020 19:27 für dich anbringen sollen ;-)
Süß!
Wenn Du ein Gerät für mehrere hundert Euro für ein Kabel kaufen möchtest, stellt man sich doch zwangsläufig die Kostennutzen Frage und die der Kabelspecifics bzw ob Du Kabellöti bist damit sich es rechnet, aber sorry fürs mitdenken, war wohl blöd. :-=
"In der Unschärfe liegt die Tiefe!"



brendan
Beiträge: 362

Re: Leck-Suche im SDI Kabel

Beitrag von brendan »

ruessel hat geschrieben: Mo 11 Mai, 2020 16:50 99,- vor einiger zeit hier
https://www.ebay.de/itm/SeeEyes-SC-HCT0 ... 7675.l2557
ufpassa, SC-MCM01 und SC-HCT01 sind zwei verschiedene....
das mcm kostet ca das doppelte... so ganz bin ich noch nicht durchgestiegen, was der unterschied ist, auch das günstigere hat irgendwas mit kabeltests zu tun ..



dosaris
Beiträge: 1701

Re: Leck-Suche im SDI Kabel

Beitrag von dosaris »

brendan hat geschrieben: So 17 Mai, 2020 13:15 ufpassa, SC-MCM01 und SC-HCT01 sind zwei verschiedene....
das mcm kostet ca das doppelte... so ganz bin ich noch nicht durchgestiegen, was der unterschied ist, auch das günstigere hat irgendwas mit kabeltests zu tun ..
wieso eigentlich Kabeltester?

Wenn Mantel plus Seele hinreichend niederohmig Durchgang haben und kein Kurzschluss besteht (Ohmmeter!)
dann ist es sehr wahrscheinlich ok. Auf mech. Verletzung prüfen.

Ich hatte für SDI schon normales SAT-TV-Antennenkabel genutzt (75 Ohm) und es spielt (erwartungsgemäß) problemlos.
Sat-Kabel ist kostengünstig und bis ca 2.5 GHz ausgelegt, also typsich besser als jedes Signalkabel.
Die Konfektionierung ist sogar einfacher, wenn man SAT-F-Stecker plus BNC-Adapter nutzt.



acrossthewire
Beiträge: 903

Re: Leck-Suche im SDI Kabel

Beitrag von acrossthewire »

Wer denkt man könne ein HD Signal über ein 100m SDI Kabel jagen bewegt sich eh auf dünnem Eis.
Durchgang sagt überhaupt nichts über den Erfolg einer Übertragung aus. 75m ist das offizielle Maximum
für HD danach ist es Glückssache. Und ein Gerät welches dir den Jitter oder das Auge anzeigen kann gibt es
nicht fürn nen Hunni. Auch das Gerät kann nur den Durchgang und den Level Prüfen was Dir aber nichts bringt
wenn die Eingangsstufe das Digitalsignal wegen der Reflexionen und Einstreungen nicht mehr isolieren und rekonstruieren kann.
Be Yourself. Everyone else is already taken
Oscar Wilde



schroedingerskatze
Beiträge: 104

Re: Leck-Suche im SDI Kabel

Beitrag von schroedingerskatze »

Wir nutzen konfektionierte 100-Meter-1,5G-SDI-Kabel von Sommer (blau, ca. 100€, ergo 1€/m) auf Schill-Trommeln - sogar für 3G-SDI, also 1080p50-Signale zwischen Kamera und Mischer. In all den Jahren gab es nicht einen einzigen Aussetzer, geschweige denn Flackern mit dieser Kombination. Das Kabel ist günstig, macht trotz 1,5G-Spezifikation auch zuverlässig 3G und hat wertige Stecker. Daher: gute - auch lange - Kabelstrecken müssen nicht teuer und können trotzdem höchst zuverlässig sein.



acrossthewire
Beiträge: 903

Re: Leck-Suche im SDI Kabel

Beitrag von acrossthewire »

schroedingerskatze hat geschrieben: Mo 18 Mai, 2020 14:30 Wir nutzen konfektionierte 100-Meter-1,5G-SDI-Kabel von Sommer (blau, ca. 100€, ergo 1€/m) auf Schill-Trommeln - sogar für 3G-SDI, also 1080p50-Signale zwischen Kamera und Mischer. In all den Jahren gab es nicht einen einzigen Aussetzer, geschweige denn Flackern mit dieser Kombination. Das Kabel ist günstig, macht trotz 1,5G-Spezifikation auch zuverlässig 3G und hat wertige Stecker. Daher: gute - auch lange - Kabelstrecken müssen nicht teuer und können trotzdem höchst zuverlässig sein.
Das ist richtig. Sagt aber trotzdem noch nichts darüber aus ob das Kabel innerhalb der Spezifikation liegt. Ich hatte an Meßgeräten auch schon tadelloses 1080/50p Bild am langen Kabel (das Augenoszillogramm war aber trotzdem ne Katastrophe) aber der Blackmagicmischer hat vor Ort dann trotzdem gezickt. Nach meiner Erfahrung sind Monitore häufig sehr großzügig aber bestimmte Video Mischer leider nicht. Und das elektrische/elektromagnetische Umfeld spielt mit zunehmender Entfernung eine immer größere Rolle. Hier ist eine recht gute Übersicht was Spezifikation ist und was bei vernünftiger Konfektionierung max. erreichbar ist. https://koaxshop.de/gx2/info/koaxkabel-fuer-hd-sdi.html
Be Yourself. Everyone else is already taken
Oscar Wilde



klusterdegenerierung
Beiträge: 26159

Re: Leck-Suche im SDI Kabel

Beitrag von klusterdegenerierung »

schroedingerskatze hat geschrieben: Mo 18 Mai, 2020 14:30 Wir nutzen konfektionierte 100-Meter-1,5G-SDI-Kabel von Sommer (blau, ca. 100€, ergo 1€/m) auf Schill-Trommeln - sogar für 3G-SDI, also 1080p50-Signale zwischen Kamera und Mischer. In all den Jahren gab es nicht einen einzigen Aussetzer, geschweige denn Flackern mit dieser Kombination. Das Kabel ist günstig, macht trotz 1,5G-Spezifikation auch zuverlässig 3G und hat wertige Stecker. Daher: gute - auch lange - Kabelstrecken müssen nicht teuer und können trotzdem höchst zuverlässig sein.
Hört sich verdammt fair an!
"In der Unschärfe liegt die Tiefe!"



peerless
Beiträge: 16

Re: Leck-Suche im SDI Kabel

Beitrag von peerless »

Hallo,
ich benötige ein SDI Kabeltester der mir eine Qualitätsaussage trifft für Kabel im Verleihgeschäft.... die SeeEyes Produkte finde ich so nicht mehr zum kauf... kann mir da wer helfen, bzw. Alternativen benennen ?



acrossthewire
Beiträge: 903

Re: Leck-Suche im SDI Kabel

Beitrag von acrossthewire »

Wenn HD reicht:
https://teltec.de/digital-forecast-brid ... -mini.html
Die haben auch noch die SeeEyes und sind etwas billiger:
https://www.smehyl.de/kabel-adapter/stu ... essgeraet/
Be Yourself. Everyone else is already taken
Oscar Wilde



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Panasonic S5II und S5IIX Firmware-Updates mit verbesserter V-Log Qualität, Upgrade Key u.a. verfügbar
von Funless - Mi 0:46
» AI-Diskussionsthread - Pro/Kontra?
von Bildlauf - Mi 0:18
» Empfehlung Software zur Datenübertragung Firewire?
von Skeptiker - Mi 0:14
» Blokbuster auf FX3 gedreht?
von iasi - Di 23:38
» Berlin
von Bildlauf - Di 23:23
» Last Call - Endspurt! Der Nikon RAW Grading Wettbewerb endet am 27. September 2023 um 21h!
von iasi - Di 22:57
» Google Pixel 8 (Pro) - Neue Stufe der "computational" Videografie durch KI?
von iasi - Di 22:30
» Blackmagic Cinema Camera 6K mit Vollformat und L-Mount vorgestellt für 2.805 Euro
von klusterdegenerierung - Di 22:29
» Wie viel bringt S-Cinetone ggü. sLog3 und Rec709 8 Bit?
von Axel - Di 22:21
» Air3 - Einmal Vollgas bitte!
von Frank Glencairn - Di 21:40
» Was schaust Du gerade?
von Frank Glencairn - Di 20:51
» MYST kommt als Neuauflage!
von klusterdegenerierung - Di 20:29
» DJI Mini 4 Pro im Praxistest: 4K 10 Bit 50p, D-Log M und Active Track - Einstieg auch für Pros?
von klusterdegenerierung - Di 20:28
» Kompaktkamera vs iPhone (12)
von cantsin - Di 20:26
» DJI Mini 4 Pro vorgestellt mit 4K 10bit, 100fps, OcuSync 4.0 und mehr
von Darth Schneider - Di 16:54
» Blackmagic: Neue DeckLink 8K Pro Mini und Video Assist Update für Fujifilm GFX100 II
von MrMeeseeks - Di 15:29
» Videoclip: AJA Kona X High Performance I/O Board + HDR Image Analyzer erklärt
von slashCAM - Di 14:15
» Premiere Pro, After Effects und Frame.io - Mehr KI, 3D-Workspace und AWS-Cloud
von MK - Di 12:57
» Adobe Media Encoder - Color/Gamma-Shift
von Alex - Di 12:33
» Final Cut Pro für iPad in der Praxis: Der beste Videoeditor für Tablet?
von Axel - Di 12:09
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Alex - Di 8:49
» Deity Theos Funkstrecke mit 32Bit Float Backup-Recording vorgestellt
von pillepalle - Di 5:17
» Neues Nikon Plena Objektiv
von pillepalle - Di 1:18
» Motor Smart: Intelligenter AutoFocus-Motor von PDMovie nutzt LiDAR und KI
von roki100 - Mo 18:35
» DJI Air3 - lohnt der Wechsel?
von klusterdegenerierung - Mo 17:36
» Apple stellt Flaggschiff iPhone 15 Pro Lineup mit 3 nm CPU, ACES, externem ProRes Recording, neuem LOG uvm. vor
von Frank Glencairn - Mo 12:24
» Asus ProArt Display PA32UCXR - Kolorimeter eingebaut
von markusG - Mo 11:54
» Accsoon CineView Nano - drahtlose Vorschau/Aufnahme auf Smartphones/Tablets
von roki100 - Mo 9:47
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von roki100 - Mo 8:09
» Tempelhof
von klusterdegenerierung - Mo 8:02
» Was hörst Du gerade?
von Funless - So 21:12
» Sony FX3 und FX30: Neue Firmware bringt DCI 4K, echtes 24p und mehr
von Frank Glencairn - So 19:05
» slashCAM präsentiert: Nikon RAW Grading-Wettbewerb - Nikon Z 8 zu gewinnen!
von Darth Schneider - So 17:07
» SainSonic Kamlan 28mm 1.4 für Fuji-X, neuw. OVP
von thsbln - So 16:24
» QUENOX Adapter MinoltavMD/MC an Nikon Z OVP neu
von thsbln - So 16:22
 
neuester Artikel
 
DJI Mini 4 Pro im Praxistest

Mit der neuen Mini 4 Pro rückt DJI seine kompakte und führerscheinfreie Drohne ein ganzes Stück weiter Richtung Pro: Mit 4K 10 Bit 50/60p Aufnahme, D-Log M, ActiveTrack und jetzt auch omnidirektionaler Hinderniserkennung hat DJI an vielen Schrauben gedreht, die für hochwertigere Drohnenaufnahmen als Voraussetzung gelten. Wieviel Pro steckt also in der neuen DJI Mini 4 Pro? Hier unsere ersten Eindrücke und Testaufnahmen weiterlesen>>