Auf Achse
Beiträge: 3828

DJI Osmo Action / Mikrofonadapter

Beitrag von Auf Achse » Di 19 Nov, 2019 16:14

Hat jemand so einen Mikrofonadapter in Verwendung? Wäre endlich einmal eine sinnvolle Bauform.

Und mit einem separaten USB Eingang kann die Kamera gleichzeitg auch am Strom hängen obwohl der kameraeigene USB in Verwendung ist. Hat sich endlich wer was dabei gedacht!

Bleibt nur die Frage ob das auch funktioniert. Es gibt dieses Teil unter verschiedenen Namen, die Rezensionen finde ich allerdings fragwürdig.

Danke für eure Infos,
Auf Achse





Auf Achse
Beiträge: 3828

Re: DJI Osmo Action / Mikrofonadapter

Beitrag von Auf Achse » Di 19 Nov, 2019 16:41

Hab grad folgendes dazu gefunden .....

Auf Achse





vobe49
Beiträge: 638

Re: DJI Osmo Action / Mikrofonadapter

Beitrag von vobe49 » Mi 20 Nov, 2019 15:11

Danke für den Tipp, Auf Achse, genau dieser Adapter hat mir gefehlt; ich habe ihn gleich bestellt.
Im Übrigen hatte ich die DJI Action gerade bei einem Multicamprojekt zusammen mit drei "richtigen" Kameras im Indoor-Einsatz. Da es in einem relativ kleinem Saal mit ca. 280 Personen und viel Bühnenlicht recht warm war, hatte ich Bedenken, ob die kleine Kamera das ohne Sensorüberhitzung durchhält. Im Übrigen hatte ich den eingebauten Akku herausgenommen; ich denke das sorgte zusätzlich für Kühlung. Ich hatte die Action in ca. 3 m Höhe auf einer Wandhalterung befestigt, von wo sie einen schönen Gesamtüberblick über die Hälfte des Saals und die Bühne gegeben hat. Die Kamera lief - mit Strom über eine Powerbank versorgt - problemlos die 2,5 h durch und zeichnete korrekt auf. Da kann man nicht meckern. Der Ton vom internen Mikrofon reichte für die Kamerasynchronisation völlig aus; auch da gab es keine Probleme. Mit dem Adapter und einem externen Mikro kann man aber auf Nr. sicher gehen.




Auf Achse
Beiträge: 3828

Re: DJI Osmo Action / Mikrofonadapter

Beitrag von Auf Achse » Do 21 Nov, 2019 10:09

Gern geschehen vobe49! Wenn du die ersten Erfahrungen damit gemacht hast, bitte gib bescheid ob und wie das kleine Ding funktioniert!

Danke + Grüße,
Auf Achse




vobe49
Beiträge: 638

Re: DJI Osmo Action / Mikrofonadapter

Beitrag von vobe49 » Fr 22 Nov, 2019 17:06

Ich habe heute den Mikrofonadapter für die DJI-Action bekommen und gleich getestet.

Die Klappe über der Schnittstelle muss man abbauen, sonst passt der Adapter nicht. Habe auch den Akku herausgenommen und über den USB-C-Anschluss am Adapter meine Powerbank angeschlossen. Über die gleichfalls am Adapter befindliche Miniklinkenbuchse habe ich dann ein Lavaliermikro und danach mein Sennheiser MKE 400 angeschlossen und getestet. Stromversorgung und gleichzeitiger Betrieb der externen Mikrofone funktioniert also einwandfrei.

Erwartungsgemäß ist der Ton mit dem Sennheiser deutlich besser als mit dem (Noname) Lavaliermikro. Bei dem muss man etwas aufpassen, weil es schnell leicht übersteuert. Ich nehme mal an, dass in der Action so etwas wie ein Limiter werkelt; eine Aussteuerung des Tonpegels finde ich nicht; man muss also mit der Automatik leben. Bei der Aufzeichnung des Bühnenprogramms gab es - trotz sehr unterschiedlichen Lautstärken - aber keine Übersteuerungen, wenngleich der Ton des internen Mikros der Action hier etwas eigenartig klingt. Wie schon geschrieben, reichte er aber für die Synchronisierung der vier Kameras voll aus.

Gruß vobe49




Auf Achse
Beiträge: 3828

Re: DJI Osmo Action / Mikrofonadapter

Beitrag von Auf Achse » Fr 22 Nov, 2019 18:29

Servus vobe49!

Super, vielen Dank für deinen Bericht, das Ding funktioniert also tatsächlich!!!
Noch zum Mic Pegel: Am MKE400 kann man zumindest per Schalter zwischen zwei Empfindlichkeitsstufen umschalten. Aber ich denke das weißt du eh???

Grüße,
Auf Achse




Auf Achse
Beiträge: 3828

Re: DJI Osmo Action / Mikrofonadapter

Beitrag von Auf Achse » Fr 22 Nov, 2019 19:14

Noch eine Frage, vobe49: Hast du vielleicht auch einen Osmo Pocket oder kennst du in deinem Umfeld jemanden der einen hat? Mich würde interessieren ob dieser Audioadapter auch auf den Pocket paßt.

Danke + Grüße,
Auf Achse




vobe49
Beiträge: 638

Re: DJI Osmo Action / Mikrofonadapter

Beitrag von vobe49 » Sa 23 Nov, 2019 10:59

Ja, ich besitze auch den Osmo Pocket und habe den Adapter daran gleich mal ausprobiert. Die externe Stromversorgung klappt damit, allerdings muss man den Osmo erst anstellen und dann den Adapter anstecken und mit der Powerbank verbinden, sonst bleibt der Monitor dunkel. Auf dem Osmo-Bildschirm wird der Ladezustand des internen Akkus mit Blitzsymbol (beim Laden) angezeigt. Habe danach das MKE 400 angeschlossen. Nach einigen Versuchen, bei denen immer ein Ton da war (also auch mit ausgeschalteten Sennheiser) und aufgrund des jeweiligen Tons gehe ich aber davon aus, dass der Osmo leider prinzipiell nur das interne Mikro verwendet. Da schwächelt DJI also mit der Innovation. Ich werde mal den Support benachrichtigen und darauf hinweisen. Wäre ja nicht schlecht gewesen, wenn der Adapter auch hier funktioniert hätte, oder ?
Gruß vobe49




Auf Achse
Beiträge: 3828

Re: DJI Osmo Action / Mikrofonadapter

Beitrag von Auf Achse » Sa 23 Nov, 2019 11:06

Servus vobe49!

Vielen Dank für deinen Versuch! Ich hab eh befürchtet daß es nicht klappen wird, ist echt schade.

Am Osmo will ich den Osmo-Adapter gar nicht haben, die längliche Bauform ist dermaßen bescheuert ... das schreit nach abgebrochenem USB Port! Keine Ahnung was die DJI Mannen sich dabei gedacht haben!

Danke + Grüße,
Auf Achse




Angry_C
Beiträge: 3185

Re: DJI Osmo Action / Mikrofonadapter

Beitrag von Angry_C » Sa 23 Nov, 2019 16:08

Ist doch logisch und war auch von vorn herein klar, dass der Adapter nicht für beide Kameras funktioniert.

Ansonsten gäbe es auch keine zwei Originaladapter.




Auf Achse
Beiträge: 3828

Re: DJI Osmo Action / Mikrofonadapter

Beitrag von Auf Achse » Sa 23 Nov, 2019 16:15

Ja eh ... völlig klar. Und deswegen darf man's nicht trotzdem versuchen? :-)

Auf Achse




Angry_C
Beiträge: 3185

Re: DJI Osmo Action / Mikrofonadapter

Beitrag von Angry_C » Sa 23 Nov, 2019 16:39

Doch, doch, das darf man natürlich.




Auf Achse
Beiträge: 3828

Re: DJI Osmo Action / Mikrofonadapter

Beitrag von Auf Achse » Sa 23 Nov, 2019 16:43

Angry_C hat geschrieben:
Sa 23 Nov, 2019 16:39
Doch, doch, das darf man natürlich.

:-)

Wär nicht das erste mal daß was doch funktioniert was angeblich nicht funktioniert :-)

Auf Achse




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Mit welche Kameras wurden die beliebtesten Netflix-Serien 2019 gedreht? ARRI war es nicht
von Mantas - Fr 20:55
» Neue extra-robuste Pro RUGGED Speicherkartenserie von Manfrotto
von Kamerafreund - Fr 20:13
» BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?
von Peter Friesen - Fr 20:11
» Fokussierung der BMPCC 4/6K auf dem Gimbal
von AndySeeon - Fr 19:42
» Graukarte als Belichtungshilfe/Verständnisfrage
von cantsin - Fr 19:35
» Welche CPU für Schnitt, After Effects und Gaming
von Benutzername - Fr 19:28
» UNESCO-Weltkulturerbe: Casa Batlló, Barcelona
von 3Dvideos - Fr 18:03
» Kurs Südwest: Das Abenteuer meines Lebens - Feedback erwünscht
von Auf Achse - Fr 16:14
» ++ Verkaufe 2 Fujinon Cine Objektive (MKX18-55 / MKX55 - 135)
von mediadesign - Fr 15:00
» Neuer PC - wenn es doch nur so einfach wäre
von roki100 - Fr 14:58
» Nach 20 Jahren Avid auf FCPX wechseln
von dienstag_01 - Fr 13:08
» Schweinerei: Netzwerk per Funk lahmlegen!
von roki100 - Fr 12:50
» Funk-Kamera (Bühnentauglich)?
von aus Buchstaben - Fr 12:44
» Quicktime Codec Win 10 Sicherheitsfragen
von frm - Fr 12:18
» Kamera zur Schlafüberwachung gesucht
von Auf Achse - Fr 12:08
» Flughafen Heathrow startet neues Anti-Drohnen System mit 3D Holo-Radar
von slashCAM - Fr 10:12
» Letterboxing deaktivieren/Videoformat beibehalten
von Jörg - Fr 9:39
» Sony 4K FS RAW Interface PXW-FS5 Upgrade-Lizenz
von HerrVonundZuWolf - Fr 8:09
» slashCHECK / Nachgereicht - Günstige SATA-SSDs an der Sigma fp Teil 2
von Jost - Fr 8:00
» BILD träumt vom User Generated Video Content
von Jalue - Do 23:12
» Oscar-Nominierungen - und wieder ...
von iasi - Do 22:19
» Schärfeproblem bei neuer GoPro-Linse
von Auf Achse - Do 21:41
» Davinci Resolve - Lücke schließen beim Löschen
von domain - Do 19:40
» Qualität Erklärfilm: Kritik
von wolfgang - Do 19:17
» Paralinx ACE SDI Empfänger
von anamorphic - Do 18:09
» Hat Magix den Support für Vegas eingestellt?
von bArtMan - Do 16:54
» Eine Revolution der Filmproduktion: Die virtuellen Echtzeit-Hintergründe von "The Mandalorian"
von ChillClip - Do 16:11
» Wie kann man in DaVinvi Resolve 16 ein bestimmtes Thumbnail für ein Projekt festlegen?
von Jörg - Do 16:07
» Asus ProArt Monitore für Profis: PA248QV und PA278QV mit 100% sRGB/Rec.709
von tom - Do 15:57
» ++BIETE++ Blackmagic Cinema Camera 2,5K PL & B4 Mount
von acrossthewire - Do 15:11
» Metabones Nikon G - BMPCC Speed Booster 0.58x
von Ledge - Do 15:05
» Nikon AF-S Nikkor 17-55 mm 1:2.8G ED DX mit Follow Focus Gear Ring
von Ledge - Do 14:53
» Aufnahme vom Fernseher
von Jott - Do 14:49
» Gesucht: Agentur zu TV Sendern
von Auf Achse - Do 14:26
» Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount
von RUKfilms - Do 13:36
 
neuester Artikel
 
Gelöst: SATA-SSDs an der Sigma fp

Nach einem ersten erfolglosen Versuch haben wir einen weiteren Anlauf gestartet an der Sigma fp normale SATA-SSDs zur externen RAW-Aufzeichnung zu nutzen... weiterlesen>>

Panasonic HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10

Wir haben bereits die Panasonic HC-X2000 von Panasonic bei uns. Um die Wartezeit auf den ganzen Test zu verkürzen, veröffentlichen wir schon einmal vorab unsere Erkenntnisse zur Bildqualität. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).