DAF
Beiträge: 267

Motorisierter Kamera-Slider "DIY"

Beitrag von DAF » Do 23 Mai, 2019 06:41

Jetzt zeig ich´s doch mal her...

Hatte mir im Winter den Daumen gebrochen, was recht langwierig war. Aber tippen konnte ich noch - also Programme & Fräsjobs schreiben. Nu ist der Daumen wieder heil, und zwischenzeitlich ist das herausgekommen:

http://www.mechanikwerkstatt.de/v0/DemoSlider_01.mp4

Dauert ca. 20 Minuten - wen es also wirklich interessiert - am besten vorher nen Kaffee kochen ;)))
Grüße DAF




Auf Achse
Beiträge: 3542

Re: Motorisierter Kamera-Slider "DIY"

Beitrag von Auf Achse » Do 23 Mai, 2019 09:03

Hab nur mal schnell reingeschaut. Wahnsinn, du hast da echt tolle Arbeit gemacht!

Bitte informiere uns über weitere Fortschritte!

Danke + Grüße,
Auf Achse




ruessel
Beiträge: 5599

Re: Motorisierter Kamera-Slider "DIY"

Beitrag von ruessel » Do 23 Mai, 2019 09:13

Prima.
Was mich stört, das umständliche Menü. Ich stehe auf Touchscreen, kostet doch nicht mehr die Welt, und man könnte Sekunden direkt eingeben. Es gäbe dann nur noch einen Schalter: An/Aus. ;-)
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




DAF
Beiträge: 267

Re: Motorisierter Kamera-Slider "DIY"

Beitrag von DAF » Do 23 Mai, 2019 13:15

ruessel hat geschrieben:
Do 23 Mai, 2019 09:13
Ich stehe auf Touchscreen, kostet doch nicht mehr die Welt,...
Das habe ich hin und her überlegt, und für die erste Version diesen Weg gewählt. Aus mehreren Gründen:
1. Es ist einfacher (und ggf. auch sicherer) einen STOP-Schalter via Interrupt auf einen Eingang (Taster) zu programmieren, als laufend Touch-Abfragen im LOOP zu haben welche ggf. (bzw. auf einem Arduino fast sicher) in Konflikt mit der Takterzeugung für den/die Motoren kommen.
2. Der Drehencoder hat 100 Schritte/Umdrehung. Beim Positionieren bedeutet 1 Schritt = 1mm Verfahrweg (könnte auch wesentlich weniger Verfahrweg/Schritt sein). Das erlaubt mit der imho sehr guten Haptik der Rasten ein präzises Arbeiten auch wenn´s hektisch ist. Gerade bei bildfüllenden Objekten im Nahbereich hat das mMn Vorteile.
3. Drehencoder mit der einen Hand, Taster/Buttons mit der anderen Hand = komfortable, sichere & schnelle Bedienung. Denn sooo umständlich ist das Menü nicht - vielleicht auf den ersten Blick im Video wenn der ganze Funktionsumfang schnell wegerklärt wird. Aber in der Praxis "tastet" man alles sehr schnell durch.
4. Daher kommt auch die Überlegung, die beiden blauen Taster (rechts/links beim Positionieren) erst mal so zu belassen. Man könnte das Positionieren ja auch in dem von mir so genannten "Proportionalmodus" machen. Das ist aber bei weitem nicht so präzise. Ich hab´s probiert.
ruessel hat geschrieben:
Do 23 Mai, 2019 09:13
... Es gäbe dann nur noch einen Schalter: An/Aus. ;-)
Genau. Und den braucht man dann jedes mal, wenn ein Mikrofonkabel zu kurz ist und sich die Kamera verbiegt. Oder man schlägt auf den Touch ein bis dat Dingen zum Stehen kommt ;-)))

Im Ernst. Klar kann man das mit Touch machen bzw. später erweitern. "Hübscher" und angesagter ist es auf den ersten Blick sicherlich. Glaube aber nicht, dass das nur Vorteile bringt.
Grüße DAF




ruessel
Beiträge: 5599

Re: Motorisierter Kamera-Slider "DIY"

Beitrag von ruessel » Do 23 Mai, 2019 13:22

Am WE bin ich dabei meinen ersten Touchscreen zu füttern. Der läuft autonom, besitzt einen eigenen Prozessor und soll spielend programmiert werden können. Und hübsch sieht er auch aus.... ;-)

Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




DAF
Beiträge: 267

Re: Motorisierter Kamera-Slider "DIY"

Beitrag von DAF » Mi 05 Jun, 2019 10:51

Es gibt Neues aus der Slider-Fraktion:

http://www.mechanikwerkstatt.de/v0/DemoSlider_02.mp4

Und nein, es ist (noch) kein Touchscreen ;)))
Grüße DAF




prime
Beiträge: 610

Re: Motorisierter Kamera-Slider "DIY"

Beitrag von prime » Do 06 Jun, 2019 15:49

Tolles Teil, ist die Ansteuerung vom Schrittmotor selber implementiert oder verwendest du die AccellStepper Library?

Wegen Touchscreen, warum nicht ein ESP8266 mit (minimalen) Webinterface. Minimal: also Jobs/Sequenzen anlegen, bearbeiten und abfeuern. Dann hättest du quasi Touchscreen ohne sehr viel mehr Aufwand.




DAF
Beiträge: 267

Re: Motorisierter Kamera-Slider "DIY"

Beitrag von DAF » Do 06 Jun, 2019 18:33

Bisher ist es Accelstepper - aber bei 2 Motoren (Verfahren & Pan) wird was Eigenes her müssen. Mal sehen...
Touchscreen = siehe oben. Und weil ich erst mal die ganzen Funktionalitäten fertig bringen will, um beurteilen zu können wo & in wie weit ein Touch in der Praxis überhaupt Sinn macht.
Grüße DAF




prime
Beiträge: 610

Re: Motorisierter Kamera-Slider "DIY"

Beitrag von prime » Do 06 Jun, 2019 19:25

DAF hat geschrieben:
Do 06 Jun, 2019 18:33
Touchscreen = siehe oben.
Statt richtig "integriertes Touchscreen", ESP8266/ESP32 der je nach HTTP input (vom Tablet/Smartphone) die selben PINs schliesst wie die Tasten. Auf der Seite des Arduinos ändert sich nichts. Damit wäre dann schonmal Jobs abfeurn / stoppen ohne Änderung möglich (wenn ich es bisher richtig verstanden habe). Alternativ per serielle Schnittstelle.




DAF
Beiträge: 267

Re: Motorisierter Kamera-Slider "DIY"

Beitrag von DAF » Do 06 Jun, 2019 19:36

prime hat geschrieben:
Do 06 Jun, 2019 19:25
DAF hat geschrieben:
Do 06 Jun, 2019 18:33
Touchscreen = siehe oben.
Statt richtig "integriertes Touchscreen", ESP8266/ESP32 der je nach HTTP input (vom Tablet/Smartphone) die selben PINs schliesst wie die Tasten. Auf der Seite des Arduinos ändert sich nichts. Damit wäre dann schonmal Jobs abfeurn / stoppen ohne Änderung möglich (wenn ich es bisher richtig verstanden habe). Alternativ per serielle Schnittstelle.
Kurze Frage - bitte mit eindeutiger Antwort. Was ist dir lieber
A. Ein Gerät mit mehr Funktionalität?
oder
B. Ein Gerät mit schönerer Bedienoberfläche?

Und bitte kein "ja wenn... dann... vielleicht könnte man überhaupt..."
Also: A oder B ?
Grüße DAF




prime
Beiträge: 610

Re: Motorisierter Kamera-Slider "DIY"

Beitrag von prime » Do 06 Jun, 2019 19:44

Ich verstehe ja wo du herkommst aber ein Gerät mit mehr Funktionalität ist nicht so attraktiv wenn das Interface umständlich ist und man durch zig Menus springen muss nur um ne Kleinigkeit zu ändern. Eine lediglich schöne Oberfläche ohne Funktionalität ist genauso sinnfrei. Daher würd ich weder A noch B nehmen.




DAF
Beiträge: 267

Re: Motorisierter Kamera-Slider "DIY"

Beitrag von DAF » Do 06 Jun, 2019 22:35

Also ich mache das so:
Lieber 2 Schritte zum Ziel, wie einen zu großen und auf die Nase fallen (oder dabei stolpern & aufgeben). Was meinst du, wie viele an sich gute Projekte irgendwo in Schubladen vergammeln, weil sie aufgrund falscher Zielsetzungen... - sorry, heißt ja heutzutage "Milestones" - nie zu Ende gebracht werden?!?

Und deswegen steht für mich wie oben schon öfters gesagt die Funktionalität im Vordergrund. Viel wichtiger als eine Touch-Bedienung sind z.B. weitere Versuche mit anderen Endstufen die einen (noch) weicheren Motorlauf ermöglichen, eine zweite Achse usw.
Denn irgendwelchen Mist der zwar auf den ersten Blick toll aussieht aber in Wirklichkeit vom Wesentlichen her
- also dem was es bzgl. sauberen, parametrisierbaren und kreativen Kamerafahrten kann und wie (!) es das kann -
mehr oder weniger unbrauchbarer Kram ist, gibt´s genug zu kaufen.

Und bei alle dem muss ich auf meinen verdammten, saublöden & schweren Geburtsfehler aufpassen...
Ich muss nämlich mein Geld mit Arbeit verdienen!

Was heißt, wenn ich mich jetzt mit irgendwas für den Moment nebensächlichem beschäftige, bekommt das Ganze gute Chancen auch in der Schublade zu landen. Weil´s hinten & vorne zwar überall ein wenig, aber nirgends richtig vorwärts geht.
Grüße DAF




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» GoPro Hero 7 Black oder DJI Osmo Action kaufen?
von Alohatyp - Mi 8:12
» Zhiyun Crane-M2 für kleine Kameras -- Einhand-Gimbal mit neuen Funktionen
von Frank Glencairn - Mi 8:04
» Logistisches Problem- Batterien
von rush - Mi 8:03
» AOC U2790PQU: Semi-professioneller 27" 4K Monitor mit 10-Bit Farbtiefe für 350 Euro
von Frank Glencairn - Mi 7:56
» Freeworld Ultra-Bright
von Axel - Mi 7:56
» Dynamikumfang: Internes 10 Bit V-Log mit der Panasonic S1 - neue Referenz beim Dynamikumfang?
von Frank Glencairn - Mi 7:46
» Neuer Rekord: "Avengers Endgame" überholt "Avatar" als erfolgreichster Film aller Zeiten
von handiro - Di 23:28
» Objektiv für BMPCC4k um Immobilien zu filmen
von roki100 - Di 23:28
» Server für Videoschnitt
von mash_gh4 - Di 23:17
» Tascam DR60DmkII: Kein Limiter im Dual-Modus?
von rush - Di 22:26
» 4K Material in VideoDeluxe 2016
von wabu - Di 20:51
» ### Externes Mikrofon bei Videographie - Empfehlung?
von Mediamind - Di 19:27
» MFT Lichtstarke Festbrennweiten Objektive für GH5
von Sammy D - Di 18:50
» Suche Sennheiser ew 300 Aufstecksender
von tmh7d - Di 18:42
» Viewer bei Resolve mit Kammeffekten
von kasar - Di 14:57
» ### sony a7 iii - wie viele akkus, um über den tag zu kommen? + speicherkarte frage ###
von dernapfkuchen - Di 14:43
» Geht das?
von carstenkurz - Di 13:08
» Premiere remote per Teamprojekt bzw RemoteDesktop nutzen?
von carstenkurz - Di 13:01
» Pocket 4K mit LIDAR Autofocus
von mash_gh4 - Di 13:00
» Alternativen zu Atomos Shinobi & Co
von Jörg - Di 11:59
» Sensor 1x1 oder warum ein Smartphone niemals eine sehr gute Kamera sein kann
von Bruno Peter - Di 11:33
» Star Trek Picard: neuer offizieller(?) Trailer
von Funless - Di 10:50
» MFT Lichtstarke Festbrennweiten Objektive für GH5
von blueplanet - Di 10:42
» SmallHD Ultrabright 503 + Sony L-Kit
von rideck - Di 9:06
» Panasonic NVDS27
von Framerate25 - Di 8:35
» VR-Technik erobert den animierten Film -- am Set von "The Lion King"
von kling - Di 4:15
» Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags
von roki100 - Di 0:26
» Neuer NVMe-SSD Geschwindigkeitsrekord mit PCIe 4.0
von Frank Glencairn - Mo 22:57
» P2 MXF Metadaten Problem
von RianLing - Mo 22:37
» Ronin-M Remote-Probleme - FIX
von Sammy D - Mo 21:37
» Crane 2 stürzt nach 30 Sekunden ab
von Piqu - Mo 21:19
» James Bond war mal sehenswert
von beiti - Mo 17:49
» Nochmal action in den Alpen
von Auf Achse - Mo 15:29
» Filmmaterial interpretieren zeigt keinen Effekt
von Mantis - Mo 14:28
» CFast 2.0 Matchpack Angelbird Sommeraktion
von freezer - Mo 13:34
 
neuester Artikel
 
Dynamikumfang: Internes 10 Bit V-Log mit der Panasonic S1 - neue Referenz?

Wir haben uns den Dynamikumfang der Vollformat Panasonic S1 im Verbund mit der internen 10 Bit V-Log Aufnahme angeschaut und auch mit dem 8 Bit Flat Profil verglichen. Die spannende Frage für uns lautet hierbei: Wie gut ist die interne 10 Bit V-Log Aufnahme der Panasonic S1 und haben wir es hier mit einer neuen Referenz in Sachen Dynamik zu tun? weiterlesen>>

Sensor 1x1 oder warum ein Smartphone niemals eine sehr gute Kamera sein kann

Neben dem Smartphone noch eine Kamera im Urlaub mitschleppen? Diese Frage wollen wir einmal wieder zum Anlass nehmen, etwas Grundwissen zu Sensoren zu vermitteln... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Ed Sheerans Motion Capturing Madness

Ed Sheerans neues Video "Ed Sheeran - Cross Me (feat. Chance The Rapper & PnB Rock)" als Motion Capturing Showcase.