ruessel
Beiträge: 5661

Re: Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar

Beitrag von ruessel » Di 23 Apr, 2019 09:22

Ja, sobald da der Teller ausgefressen wäre (ich rede über die Bilddynamik), wäre das ein billiges Videobild.

Ich muss mal schauen, gestern habe ich mit ND16 + Polfilter gefilmt, hier reagiert der Belichtungsmesser etwas anders, dort wäre wohl Blende -0.4 wirklich richtig. Wenn da jemand mit weißen T-Shirt in der Sonne steht, fängt es gerade so knapp zu werden mit der Bilddynamik - gerade noch gut. Ohne Polfilter ist aber klar 0.7 meine Referenz.... besser wäre wahrscheinlich -0.5, habe ich aber noch nicht gefunden.....geht das vielleicht mit Handy?
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5661

Re: Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar

Beitrag von ruessel » Di 23 Apr, 2019 09:29

DSC_2143.jpg
Erste Charge zum UV Härten in die Sonne, spart wieder Kohlestrom....wenn auch nur wenig, mein UV Ofen verbraucht ca. 80 Watt pro Bauteilebeschickung.

weil ich gefragt wurde, der Osterspezialpreis gilt noch diese Woche, sagen wir bis Sonntag den 28.4, liefern kann ich max. 12 Stück - mir gehen die schwarzen Windpuschel aus, neue Lieferung dann erst wieder mitte/ende Mai. Die ersten gehen morgen oder übermorgen raus.....
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Auf Achse
Beiträge: 3675

Re: Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar

Beitrag von Auf Achse » Di 23 Apr, 2019 09:51

... schaun voll cool aus die Dinger !!!!

Auf Achse




ruessel
Beiträge: 5661

Re: Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar

Beitrag von ruessel » Di 23 Apr, 2019 10:17

... schaun voll cool aus die Dinger !!!!
Danke. Macht aber auch Arbeit, die Stützen müssen alle mit einen scharfen Messer entfernt werden....
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5661

Re: Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar

Beitrag von ruessel » Di 23 Apr, 2019 11:26

DSC_2144.jpg
So, ich denke das war es....Projekt "Osmo Ohrwurm" sollte beendet sein. Ich habe das erste Muster fertig. der Radius stimmt für den DJI Adapter nun ganz genau (roter Pfeil), das Mikro läßt sich spielend um 360 Grad drehen - nix stößt mehr irgendwo an.
In Wirklichkeit ist das der zweite OsmoOhrwurm, den ersten habe ich wieder zerlegt um evtl. Reparaturen durchführen zu können. Die Kabel intern habe ich aus Stabilitätsgründen vergossen, das Gehäuse wurde nach der Montage der Tonkapsel verklebt - Wartungsfrei sozusagen.Trotzdem kann ich die Tonkapsel mit einer speziellen Zange retten, falls es mal nötig sein sollte.

Als voraussichtlich gute weitere Verbesserung, habe ich den Windschutz um ein paar dB verbessert. Unter dem Windfell steckt nun diese Schaumstoffplatte, sie wurde in der Explosionskammer in großen Matten hergestellt. Der Grund ist einfach, alle Blasen sind durch die Miniexplosion offen, der Schall findet seinen Weg durch dieses offenporige Stück, der Wind wird abgelenkt, ohne eine Höhendämpfung. Meine Vorrichtung zum "stanzen" dieser Schallscheiben aus den Matten funzt gut, funktioniert mit einem starken 5W UV Strahl. Diese Scheibe lege ich beim überziehen des windfells einfach zwischen Kapsel und Windfell. Na denn..... die Kleinstserie kann beginnen.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Dieter_Wilke
Beiträge: 70

Re: Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar

Beitrag von Dieter_Wilke » Di 23 Apr, 2019 11:33

Ich finde das faszinierend!
An sowas habe ich mich nie getraut.
Kameras:
Panasonic DC-GH5, Sony FDR-X3000R, DJI OSMO Pocket
Programme:
Magix VPX (8), Edius 9 (aktuelle Version), einiges von ProDAD
Hardware:
AMD Threadripper 2950X, RAM 32GB, GeForce RTX 2070, BenQ PD3200U




ruessel
Beiträge: 5661

Re: Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar

Beitrag von ruessel » Di 23 Apr, 2019 13:34

ist gelöscht...
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu

Zuletzt geändert von ruessel am Di 23 Apr, 2019 13:51, insgesamt 1-mal geändert.




Dieter_Wilke
Beiträge: 70

Re: Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar

Beitrag von Dieter_Wilke » Di 23 Apr, 2019 13:37

Klasse!
Kameras:
Panasonic DC-GH5, Sony FDR-X3000R, DJI OSMO Pocket
Programme:
Magix VPX (8), Edius 9 (aktuelle Version), einiges von ProDAD
Hardware:
AMD Threadripper 2950X, RAM 32GB, GeForce RTX 2070, BenQ PD3200U




Udo13
Beiträge: 82

Re: Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar

Beitrag von Udo13 » Di 23 Apr, 2019 13:49

Kompliment Wolfgang, das hört sich Super an.
Udo




ruessel
Beiträge: 5661

Re: Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar

Beitrag von ruessel » Di 23 Apr, 2019 13:49

Noch mal....

Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




Udo13
Beiträge: 82

Re: Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar

Beitrag von Udo13 » Di 23 Apr, 2019 13:58

Wolfgang, wenn es Dir nicht zu viel Mühe macht, wäre es schön, eine direkte Vergleichsaufnahme mit u. ohne Ohrwurm bei Wind.
Udo




ruessel
Beiträge: 5661

Re: Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar

Beitrag von ruessel » Di 23 Apr, 2019 14:01

...ist doch online...
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




Udo13
Beiträge: 82

Re: Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar

Beitrag von Udo13 » Di 23 Apr, 2019 14:06

im letzten? Bin unterwegs, dann muss ich es mir nochmals anhören.
Udo




Udo13
Beiträge: 82

Re: Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar

Beitrag von Udo13 » Di 23 Apr, 2019 14:08

Super, ich hatte die Stelle vorhin wohl überhört.
Schade, dass nu bei der Aufnahme ohne Ohrwurm nicht gesprochen hast. Aber sicherlich ein sehr großer Unterschied, denn die Windgeräusche sind ja wirklich sehr gering.
Udo




ruessel
Beiträge: 5661

Re: Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar

Beitrag von ruessel » Mi 24 Apr, 2019 10:06

Bild

Kurze Info,
erste Charge gleich fertig, an die ersten Besteller geht es wahrscheinlich heute noch zur Post, innerhalb DE gibt es DHL Versand Email (falls ich die email habe), Ausland Einschreibe Großbrief - Einschreibe-Nummer gibt es dann von mir auch per email. Der weiteste Weg zur Osmo, bis heute.... England.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




kmw
Beiträge: 683

Re: Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar

Beitrag von kmw » Mi 24 Apr, 2019 10:54

Das sind jetzt Ohrwürmer mit Kugelcharakteristik?
Wie schauts mit den Nieren aus?
Passion is the best gear.

lg
Michael




ruessel
Beiträge: 5661

Re: Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar

Beitrag von ruessel » Mi 24 Apr, 2019 11:06

Ist genau das, was ich dir geschickt habe - nur anderes Gehäuse, Kugel.
Niere geht ohne Preamp nicht, zumindest nicht in manueller Toneinstellung, außerdem so klein, ist sehr sehr Windempfindlich. Denke ich darüber nach, wenn es neue anständige DJI Tonadapter mit mind. +15 dB Verstärkung gibt.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5661

Re: Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar

Beitrag von ruessel » Mi 24 Apr, 2019 11:14

Ich schicke auch die DJI Tonadapter an ihre Besitzer zurück, ich kann dann nix mehr testen.... wir sind aber auch durch, oder?

Ich halte vorher noch die Daten fest, ich werde mir einen Ohrwurm (referenz) markieren, diesen mit einer bestimmten Lautstärke mit einen Sinuston bespielen und in der manuellen Toneinstellung den Pegel ausmessen. Das wäre dann meine Referenz, sollte mein Tonadapter im Mai kommen, würde ich traurig sein, sollte der Pegel bei gleicher bespielung plötzlich 10 dB niedriger sein.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




kmw
Beiträge: 683

Re: Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar

Beitrag von kmw » Mi 24 Apr, 2019 11:20

ruessel hat geschrieben:
Mi 24 Apr, 2019 11:06
Ist genau das, was ich dir geschickt habe - nur anderes Gehäuse, Kugel.
Niere geht ohne Preamp nicht, zumindest nicht in manueller Toneinstellung, außerdem so klein, ist sehr sehr Windempfindlich. Denke ich darüber nach, wenn es neue anständige DJI Tonadapter mit mind. +15 dB Verstärkung gibt.

Danke :-)
Ob es den Audioadapter wohl jemals geben wird?
Passion is the best gear.

lg
Michael




Udo13
Beiträge: 82

Re: Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar

Beitrag von Udo13 » Mi 24 Apr, 2019 12:11

Wolfgang dann halte meinen Audioadapter doch so lange fest. Falls Du doch noch testen möchtest.
Udo




ruessel
Beiträge: 5661

Re: Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar

Beitrag von ruessel » Mi 24 Apr, 2019 12:24

Ob es den Audioadapter wohl jemals geben wird?
Im Moment führt DJI eine Osmo Pocket Befragung durch, auch wegen Ton.... ich habe meine Meinung schon abgegeben.....
Wolfgang dann halte meinen Audioadapter doch so lange fest. Falls Du doch noch testen möchtest.
Neee..... ich habe auch noch andere Projekte. Geht heute raus.....

Mehr für mich als Merkzettel:
Adapter 1+2 geben bei 1 kHz Sinus (Lautstärke 65dbA) einen Pegel in der manuellen Tonaussteuerung von -51 dB ab. Im "Auto" Modus -39 dB.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




ruessel
Beiträge: 5661

Re: Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar

Beitrag von ruessel » Mi 24 Apr, 2019 17:09

Kurzmeldung: Erste Charge OsmoOhrwurm, alle geliehenen Adapter, alle vorbestellten OhrwurmOsmo sind raus. Falls jemand in den nächsten Tagen nix bekommt, habe ich ihn vergessen, dann noch mal kurz melden. Zweiter Gehäusedruck erfolgt morgen, Material ist noch für 8 Stück vorhanden, mehr dann erst ab Ende Mai.
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




Udo13
Beiträge: 82

Re: Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar

Beitrag von Udo13 » Mi 24 Apr, 2019 17:24

Super Wolfgang.
Stell doch mal ein Foto hier rein mit dem Ohrwurm mit Puschel an der Pocket. Das sieht jetzt mit dem größeren Puschel bestimmt gut aus.

Oder ist das von der Größe noch der bereits gezeigte Puschel.
Udo




ruessel
Beiträge: 5661

Re: Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar

Beitrag von ruessel » Do 25 Apr, 2019 10:00

Ich habe gestern noch schnell Fotos gemacht...... muss ich noch bearbeiten. Sieht aber nicht viel anders aus, wie auf Fotos die hier schon sind.

Ich möchte aber noch einmal die Tonsituation der Osmo unter der aktuellen Firmware erklären.

Der externe Toneingang ist mit dem DJI Adapter recht unempfindlich, es ist fast schon ein halber Line Eingang. Steht die Osmo auf Autoaussteuerung, gibt es einen +12 dB Boost, damit funktionieren einige Mikrofone, meist Kugeln - da sie schon immer 6 dB lauter als Nieren sind. Die Ohrwurmkapsel gehört zu den lautesten Mikrofonen die ich kenne, erreicht bei Zimmerlautstärke (Sprache in 20-30cm Entfernung) an der Osmo Vollausteuerung. (entspricht bei der Osmo Pocket -6 dB)
In Automatischer Pegelung gehen aber nicht alle Sachen, Sprache funktioniert, Geräusche auch - aber ist ein Grundton vorhanden (z.B. laufender Motor im Hintergrund) und darüber wird gesprochen, regelt die Kamera den Ton, möchte den Pegel möglichst bei -12dB halten. In diesem Beispiel wird in den Sprachpausen der Motor im Hintergrund auf fast Sprachlautstärke hochgezogen, wird nun gesprochen gibt es einen Schlag in der Aussteuerung, Sprache ist wieder richtig, der Motor leise.... dann geht es wieder von vorne los. Was soll auch eine Automatik anders machen?

Mich macht so ein Ton vogellig..... nicht auszuhalten. Deshalb habe ich die Tonautomatik bei meinen Beispielen abgeschaltet, nun steht der Pegel fest (höchste Stufe, volles Mikrofonsymbol). Jetzt haben wir auf einen Schlag 12 dB Eingangsempfindlichkeit verloren! Sprache muß ich nun in der Post manuell erhöhen, mindestens um +12 dB, meist um 16 dB. Das ist schon eine gewaltige Verstärkung, die nicht jedes Mikrofon mitmacht, denn ist das Rauschverhalten des Mikros gerade so noch unhörbar, ist es bei +15 dB meist unerträglich. Die Ohrwurmkapsel mit über 80dB Rauschabstand hat Reserven bis eine nachträgliche Verstärkung von ca. +30 dB, danach ist auch beim Ohrwurm ein leises Rauschen zu hören..... meine Grenze war eine Verstärkung von ca. +40 dB, je nach was zu hören ist.
In der Praxis ist das alles recht schnell machbar, Film schneiden, dann Tonspur auf -6dB "normalisieren" und gegeben falls noch weiter abzusenken, ganz nach Hörgeschmack. Man lebt also zur Zeit ganz klar von den Reserven der ohrwurmkapsel.
Meine Erfahrung bis jetzt, in der manuellen Tonaufnahme kommt Rausch/Verzerrungsfrei alles drauf, vom Autohupen in 2 Meter Entfernung bis Vogelgezwitscher im Garten. Leisere Sachen würde ich dann im Automodus realisieren, den +12 dB Boost ausnutzen. Mehr geht mit der Osmo zu diesem Zeitpunkt nicht.

Die internen Mikros arbeiten inzwischen eigentlich gut, nur in der Filmpraxis nützt es nichts, meine Finger decken immer ein Tonloch ab, egal wie ich die Osmo halte. Dann fängt der Ton an zu gurgeln....richtig übel. Auch darf überhaupt kein Wind vor Ort sein oder man beklebt das Osmogehäuse mit Windfell - dann paßt die Kamera aber nicht mehr in die diversen Halterungen oder dem Tauchgehäuse. Auch fehlt den internen Mikros der Tiefbass, er wird wahrscheinlich aus Windgründen komplett weggefiltert, der Ton ist auch etwas Nasal.

So ist der jetzige Osmoohrwurm eigentlich zu Ende optimiert - kleiner geht nicht, akustisch geht auch mehr nicht...außer bei Mikrofonen mit integrierten PreAmp, diese sollten +20-30 dB bieten. Ich sehe aber den Vorteil der Osmo so völlig ohne Mikrofonturm, Kabel und getöns.... so wie sie ist, nackt, macht sie einfach mir großen Spaß, und ob unten noch ein Puschel hängt, macht dem Spaß keinen Abbruch....

Bei meinen neuen Film, hebe ich sogar die Höhen noch zusätzlich an, ab 6 kHz..... dann klingt der Ohrwurm so wie ich ihn kenne, der DJI Adapter ist halt nicht HighEnd, er macht den Ton leider etwas dumpfer. Als der Soundblaster 24bit/96kHz Spitzenadapter (kostet 20 Euro) noch unter Firmware 1.0 lief, konnte man es deutlich hören, viel mehr höhen bis locker 20 kHz, das geht leider unter dem billigen DJI Material nicht.....es sei denn, man gleicht diesen Höhenverlust etwas aus. Ja, der Osmoton ist (gegenüber normalen Videokameras) eine Katastrophe, aber ich denke meine Beispiele zeigen, irgendwie gehts doch ;-)

Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu

Zuletzt geändert von ruessel am Do 25 Apr, 2019 11:14, insgesamt 1-mal geändert.




Auf Achse
Beiträge: 3675

Re: Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar

Beitrag von Auf Achse » Do 25 Apr, 2019 10:30

Danke Wolfgang für deine Zusammenfassung! Das ist wohl der beste Osmo Pocket Ton den's geben wird! Du solltest das an DJI schicken :-)

Vielen Dank für deine vielen Entwürfe und Versuche und mögen sie dir auch wirtschaftliche Früchte bringen!

Auf Achse




ruessel
Beiträge: 5661

Re: Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar

Beitrag von ruessel » Do 25 Apr, 2019 10:38

mögen sie dir auch wirtschaftliche Früchte bringen!
In erster Linie habe ich es für mich gemacht. Nur jetzt sitze ich wieder ohne Tonadapter da, habe hier Osmowürmer liegen und kann nix machen. ;-)
Das ist wohl der beste Osmo Pocket Ton den's geben wird!
Ich habe noch etwas Hoffnung, das mit einer neuen Firmware es etwas entspannter wird, es würde schon etwas helfen, im manuellen Modus die Eingangsempfindlichkeit um die geklauten 12 dB zu erhöhen. Dann vielleicht die interne Datenrate vom Ton anzuheben, ich habe so das Gefühl, intern wird der Ton schwächer verarbeitet als er später auf der Osmo Tonspur liegt.

Ich wage es kaum zu Träumen, richtig gut wäre ein neuer Tonadapter....diesmal in STEREO!
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




carstenkurz
Beiträge: 4527

Re: Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar

Beitrag von carstenkurz » Do 25 Apr, 2019 15:22



Das Ding ist nicht Software-, sondern Pin-konfigurierbar. Das macht es nicht unmöglich, per Software bestimme Anpassungen vorzunehmen, aber die Möglichkeiten sind begrenzt. Dafür könnte man das Ding im Bereich des Eingangsmultiplexers und der Gainstufen aber hacken.

Ich sehe dort aber kein USB slaveinterface. Frage mich, wie die digitalen Audiodaten in den Osmo rein kommen.

- Carsten
and now for something completely different...

Zuletzt geändert von carstenkurz am Do 25 Apr, 2019 15:38, insgesamt 2-mal geändert.




ruessel
Beiträge: 5661

Re: Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar

Beitrag von ruessel » Do 25 Apr, 2019 15:33

Das lässt hoffen!!! (Wenn das kein Fake ist)

Der Chip PCM 1861 auf der Platine ist ein guter 2 Kanal Typ..... Stereo mit 192 kHz bald möglich?

http://www.ti.com/lit/ds/symlink/pcm1861.pdf
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




Udo13
Beiträge: 82

Re: Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar

Beitrag von Udo13 » Fr 26 Apr, 2019 14:56

Jack43 hat geschrieben:
Mi 17 Apr, 2019 16:28
Udo13 hat geschrieben:
Mi 17 Apr, 2019 15:44


sieht nicht gerade gut aus! Ziemliche Matsche an den Rändern. Zum Glück hast Du nur gut 10Euro bezahlt und kannst die unter "schlechte Erfahrung" oder Lehrgeld abbuchen Udo;-)

Gruß, Paul
Aufgrund eines Vorschlags von Hans-Jürgen vom Videotreffpunkt hab ich mal Aufnahmen mit gleichem Bildausschnitt und somit angepassten Entfernungen gemacht.

YI4k
http://heinlmedia.de/Brennweitenvergleich/YI4k+.jpg

Pocket mit OP-05
http://heinlmedia.de/Brennweitenvergleich/Pocket_WW.JPG

Pocket​
http://heinlmedia.de/Brennweitenvergleich/Pocket.JPG

iPhone​
http://heinlmedia.de/Brennweitenvergleich/iPhone.jpg

Auch hier ist zu sehen, dass die Aufnahmen mit dem aufgesetztem OP-05 nicht besonders gut aussehen.
Udo




Udo13
Beiträge: 82

Re: Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar

Beitrag von Udo13 » Fr 26 Apr, 2019 20:03

Danke Wolfgang,

Adapter u. Ohrwurm ist angekommen. Passt ja wirklich gut zur Pocket.
Jetzt bin ich mal auf die Vergleiche im Freien bei Wind gespannt.
Udo




ruessel
Beiträge: 5661

Re: Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar

Beitrag von ruessel » So 28 Apr, 2019 11:12

Habe gerade diese Mail bekommen:
Lieber xxxxxx,

ich bin xxxxxxxx und habe vor ca. 1 1/2 Jahren den Ohrwurm 3 bei dir gekauft.
Ein super tolles Produkt.
Hier nur eine kleine Rückmeldung…..ich habe mir den erst kürzlich original DJI Osmo Pocket Audio Adapter gekauft und siehe da,
auch damit ist eine Stereoaufnahmen mit der DJI Osmo pocket und dem Ohrwurm 3 möglich……
Eine DJI Osmo Pocket habe ich natürlich auch gekauft.
Das Stereofeld ist nicht so extrem gepannt wie bei meinem Sony PM D 100 aber das lässt sich ja in post leicht erweitern….
Somit kann man auch mit der Osmo Pocket, dem original DJI Audio Adapter und deinem Ohrwurm 3 eine 3D Audioaufnahme erstellen.

Der Klang ist wirklich voll und rund auch bei diesem kleinem Consumer gerät :-)
Vielleicht kannst du damit einen kleinen Hype erzeugen :-)
Aber selbstverständlich empfehle ich dir es selbst auszuprobieren, als Bestätigung,
Der DJI Audio Adapter ist leider unverschämt teuer….der funktioniert aber auch wirklich.
Schönen Sonntag noch.

Viele Grüße
Hat jemand schon die neue Lieferung der DJI Adapter bekommen und kann dies bestätigen?
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu




carstenkurz
Beiträge: 4527

Re: Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar

Beitrag von carstenkurz » So 28 Apr, 2019 11:21

Vielleicht kann er dir mal ne Testaufnahme zukommen lassen? z.B. vorbei fahrendes Auto auf der Strasse, oder sprechende Person von links nach rechts?



- Carsten
and now for something completely different...




ruessel
Beiträge: 5661

Re: Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar

Beitrag von ruessel » So 28 Apr, 2019 12:12

Mal schauen und abwarten. Ich liefere erstmal keine OsmoOhrwürmer mehr aus....... Alle drei DJI Adapter die ich getestet hatte waren Mono, 100%.
stereo.png
Gruss vom Ruessel

Mein Video-BLOG: www.fxsupport.de
Etwas für die Ohren: www.ohrwurmaudio.eu

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




domain
Beiträge: 10932

Re: Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar

Beitrag von domain » So 28 Apr, 2019 19:22

Die Frage ist ja eigentlich, ob der DJ Audioadapter hardwaremäßig von Beginn an bis heute unverändert blieb oder nicht. In letzterem Fall wäre es ja ein starkes Stück, so unterwegs die Eigenschaften stillschweigend zu verändern.
Aber selbst wenn es nur Firmware- oder Softwareveränderungen in Richtung Stereo etc. wären, müsste das doch unbedingt anhand unterschiedlicher Herstellungsnummern publiziert werden und kostenlose Umtauschaktionen stattfinden.




cantsin
Beiträge: 6181

Re: Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar

Beitrag von cantsin » So 28 Apr, 2019 19:24

Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass sich der User geirrt hat, da der DJI-Adapter nunmal Pseudo-Stereo aufzeichnet (d.h. ein Monosignal, bei dem die beiden Kanäle leicht unterschiedlich klingen).




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Sony und Nikon locken mit Cashback-Aktionen
von Frank B. - Mi 22:13
» Upgrade Edius 8 Workgroup auf 9 Workgroup - nix geht!
von Bruno Peter - Mi 21:53
» 100 Jahre UFA
von DWUA y - Mi 21:36
» RØDE NTG5: Neues Broadcast-Richtmikrofon mit neuartigem akustischem Design
von Frank Glencairn - Mi 21:17
» Fresnel Vorsatz mit extrem kleinem Öffnungswinkel und Bowens Anschluß gesucht
von DAF - Mi 21:03
» Olympus OM-D E-M5 Mark III MFT-Kamera -- jetzt mit Cinema4K-Video
von acrossthewire - Mi 20:17
» Northern Norway - How You've Never Seen it | Sony a7III | Mavic Pro 2
von Auf Achse - Mi 19:46
» Canon EOS C500 Mark II - 6K Vollbild ohne Schwächen?
von Drushba - Mi 19:45
» Fuji X-Pro3 vorgestellt.... Titangehäuse, FUJIFILM Farben, 4K-Video (16:9 oder 17:9)
von cantsin - Mi 19:41
» [STELLENANGEBOT] Mitarbeiter(in) in der Videoproduktion
von Pianist - Mi 18:04
» Nvidia GTX 1660 Super kommt am 29.Oktober mit 336 MB/s Speicher unter 250 Euro
von Tscheckoff - Mi 17:55
» Alte Premiere Pro und After Effects-Versionen?
von JanHe - Mi 16:43
» Basically Everything Coming to Disney+
von iasi - Mi 16:36
» GH5 10bit 4:2:2 Export
von shellbeach - Mi 16:17
» Welcher Objektiv zum Filmen??
von dienstag_01 - Mi 15:32
» Frame.io plant Cloud-basierte Echtzeit-Workflows von der Kamera bis zum Schnitt
von Darth Schneider - Mi 15:10
» RED halbiert den Preis des Hydrogen One 3D-Smartphones
von iasi - Mi 14:30
» RØDE verstärkt Wireless GO System um Lavalier Mikro
von nopod - Mi 12:20
» Patch für VDL (2020 Akt.Vers.)
von fubal147 - Mi 12:06
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von iasi - Mi 11:12
» Welcher Monitor für Premiere Pro + Photoshop?
von Jörg - Mi 9:58
» Razer Blade 15 Studio: Mobile Workstation mit Quadro RTX 5000 GPU und 16 GB VRAM
von Fader8 - Mi 8:36
» All-I (GH5) in FCPX: Originaldateien löschen?
von Jott - Mi 7:14
» The Rise of Skywalker
von Frank Glencairn - Mi 4:56
» Manfrotto MVTTWINMC Karbon-Stativ (75er / 100er Schale) - NEU aus Nitrotech Kit (inkl. Tasche)
von Tscheckoff - Di 22:29
» Blackmagic Pocket BMPCC - SD-Karten
von roki100 - Di 20:34
» Lavaliermikros leiser machen?
von dosaris - Di 16:22
» Die echten Fake-Kameras und -Objektive in Toy Story 4
von canti - Di 16:10
» Reicht RTX 2060 Super + Ryzen 5 3600 für die nächsten Jahre?
von JanHe - Di 15:40
» Die Panasonic S1H in der Praxis: Autofokus, Ergonomie, Akkuleistung, Lüfter und Fazit - Teil 2
von Mediamind - Di 15:35
» Aufnahmedatum (Medium erstellt) bei MOV-Dateien
von carstenkurz - Di 15:23
» FS5: Shutter bleibt nicht auf 180° Angle!
von CrankCrack - Di 13:41
» Tutorial Clip: Wes Anderson Shotanalyse -- von Reißschwenks bis zu Slowmotion
von slashCAM - Di 13:30
» Philips 346B1: Curved 34" Monitor mit integrierter USB-C Dockingstation
von slashCAM - Di 12:24
» Patch für VPX 11
von fubal147 - Di 11:55
 
neuester Artikel
 
Canon EOS C500 Mark II

Canons neuer Vollformat-Wurf klingt wie eine eierlegende Wollmilchsau: 10 Bit XF-AVC plus interne 6K RAW Aufzeichnung in einem kompakten ASIC Design mit professionellen Bedienelementen, ND-Filter sowie Dual-Pixel Autofokus. Da will man natürlich erst recht wissen, wie es um die Qualität der Sensorauslesung bestellt ist... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).