sim
Beiträge: 67

Welcher Lut ist so ähnlich wie in dem Video?

Beitrag von sim » Fr 18 Sep, 2020 14:15

Hi! Ich bin auf der Suche nach einem Lut, der so ähnlich wie in dem verlinkten Video aussieht. Kennt da jemand einen?

Video:




rdcl
Beiträge: 1228

Re: Welcher Lut ist so ähnlich wie in dem Video?

Beitrag von rdcl » Fr 18 Sep, 2020 14:35

Da wirkt für mich wie ein recht typischer "Commercial-Look". Also alles ziemlich poppig, viel Kontrast und Helligkeitswerte über das gnaze Spektrum verteilt. Vielleicht eine Winzigkeit weniger kontrastig und Beauty als "Commercial". Aber von den Farben her sieht es ziemlich natürlich aus. Insgesamt vielleicht eher warm als kühl und Orange etwas gepusht, aber keine übertrieben kühle Schatten wie man es so oft bei Teal & Orange LUTs sieht.
Mit LUTs kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Meiner Meinung nach braucht man dafür auch kein LUT. Vorausgesetzt natürlich dein Material gibt das her und wurde beim Dreh korrekt belichtet. Aber das hat auch nichts mit LUT oder nicht zu tun.

Kurzer off topic rant: LUTs nerven mich mittlerweile ziemlich. Jeder will es benutzen aber kaum jemand weiß korrekt damit umzugehen. Leute die sich nicht auskennen denken, man kann auf jedes Material ein LUT legen und dann sieht es so aus wie in der Werbung. So funktioniert das aber leider nicht. LUTs sind mittlerweile das Autotune für Bewegtbild geworden.




Funless
Beiträge: 4154

Re: Welcher Lut ist so ähnlich wie in dem Video?

Beitrag von Funless » Fr 18 Sep, 2020 14:55

rdcl hat geschrieben:
Fr 18 Sep, 2020 14:35
Kurzer off topic rant: LUTs nerven mich mittlerweile ziemlich. Jeder will es benutzen aber kaum jemand weiß korrekt damit umzugehen. Leute die sich nicht auskennen denken, man kann auf jedes Material ein LUT legen und dann sieht es so aus wie in der Werbung. So funktioniert das aber leider nicht. LUTs sind mittlerweile das Autotune für Bewegtbild geworden.
Ich vermute das liegt daran, dass die meisten Leute ein LUT mit einem fertigen Look verwechseln, bzw. denken, dass LUTs fertige Looks wären.
MfG
Funless

Sabine hat geschrieben:Ihr seid hier bei Frauentausch da kommt sowat schon mal vor!




Darth Schneider
Beiträge: 5673

Re: Welcher Lut ist so ähnlich wie in dem Video?

Beitrag von Darth Schneider » Fr 18 Sep, 2020 16:13

@Funnless
Wie ist denn das mit diesen Luts ? Warum nerven die die einen Filmer und andere Filmer fahren voll drauf ab, und geben scheinbar auch Geld aus dafür.
Bin da noch nicht so bewandert.
Also ich hab schon auch schon fertige Filmchen nur mit einem Lut drauf abgeliefert...
P.S:
Kameras tauschen, anstatt Frauentausch, das wäre doch was, ich würde jetzt meine Frau nicht für eine andere tauschen, aber mal ne fremde, tolle , für mich neue Kamera ausprobieren schon...
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Funless
Beiträge: 4154

Re: Welcher Lut ist so ähnlich wie in dem Video?

Beitrag von Funless » Fr 18 Sep, 2020 16:21

Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 18 Sep, 2020 16:13
@Funnless
Wie ist denn das mit diesen Luts ? Warum nerven die die einen Filmer und andere Filmer fahren voll drauf ab, und geben scheinbar auch Geld aus dafür.
Bin da noch nicht so bewandert.
Also ich hab schon auch schon fertige Filmchen nur mit einem Lut drauf abgeliefert...
Ich bin da leider nicht der Experte, da ich mich aufgrund der Tatsache, dass ich kein Fan von Grading bin, nie großartig mit dem LUT Thema beschäftigt habe.

Deswegen schrieb ich ja oben auch, dass ich es vermute. Wissen tu' ich's nicht. Aber dass LUTs offensichtlich ein "Big Thing" ist habe ich schon desöfteren (hier oder auch woanders) mitbekommen.
MfG
Funless

Sabine hat geschrieben:Ihr seid hier bei Frauentausch da kommt sowat schon mal vor!




klusterdegenerierung
Beiträge: 17840

Re: Welcher Lut ist so ähnlich wie in dem Video?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 18 Sep, 2020 16:40

Das hat mit einer Lut überhaupt nix zu tun.
Das liegt am Bild Compositing, das ist nicht dem Zufall überlassen worden.

So findet sich die Farbe des Mantels, Haut und Lippenstift, in dem Flur Bild, Stuhl und den Mitten der Wände wieder.
Das Blau in Hose, Hemden, Babypully, Decke und den Mitten der Flurwand zum Bad wieder.

Das Bild ist nicht mal wirklich stark Farbgesättigt, eher neutral, es wirkt nur so, weil sich alle Farben eher auf Orange/Teal konzerntrieren.
In den mittleren Höhen gibt es einen leichten Blaustich und dabei ist der Kontrast sogar eher flach und etwas schummerig.

Es ist das komplette Farbcompositting welches einem hier einen Streich spielt.
Commercial look ist hingegen viel klarer und poppiger und verwendet Grundsätzlich einen Top präzisen WB.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




roki100
Beiträge: 4900

Re: Welcher Lut ist so ähnlich wie in dem Video?

Beitrag von roki100 » Fr 18 Sep, 2020 16:45

Ich finde, es ist nicht so wie manche immer wieder erwähnen, dass man besser die Finger von LUT's lässt usw.. Das sehe ich nicht so. Es gibt gute und schlechte LUT's.

Mit gute LUT meine ich z.B. in DaVinci Resolve, vorher ein paar Nodes mit WB, NR usw. und am ende z.B. die X/Y LOG LUT. Oder aber, vorher ein paar Nodes, mit WB, NR Korrektur, Node mit CST und zuletzt X/Y Rec709-LUT.

LUT Paket von "Neumann Films" für BMPCC&Co. ist so etwas tolles. In dem LUT Paket ist z.B. "cinema"-LUT dabei, sieht super aus. Keine Artefakte oder sonstiges.

Auch für BMPCC4K, GH5/G9 gibt es tolle LUT's, z.B. LUT von Sasha Engel und auch GHAlex-LUT-Paket ist super.
Zuletzt geändert von roki100 am Fr 18 Sep, 2020 17:01, insgesamt 1-mal geändert.




rdcl
Beiträge: 1228

Re: Welcher Lut ist so ähnlich wie in dem Video?

Beitrag von rdcl » Fr 18 Sep, 2020 16:50

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 18 Sep, 2020 16:40
Das hat mit einer Lut überhaupt nix zu tun.
Das liegt am Bild Compositing, das ist nicht dem Zufall überlassen worden.

So findet sich die Farbe des Mantels, Haut und Lippenstift, in dem Flur Bild, Stuhl und den Mitten der Wände wieder.
Das Blau in Hose, Hemden, Babypully, Decke und den Mitten der Flurwand zum Bad wieder.

Das Bild ist nicht mal wirklich stark Farbgesättigt, eher neutral, es wirkt nur so, weil sich alle Farben eher auf Orange/Teal konzerntrieren.
In den mittleren Höhen gibt es einen leichten Blaustich und dabei ist der Kontrast sogar eher flach und etwas schummerig.

Es ist das komplette Farbcompositting welches einem hier einen Streich spielt.
Commercial look ist hingegen viel klarer und poppiger und verwendet Grundsätzlich einen Top präzisen WB.
Da kann man wahrscheinlich drüber streiten, aber für mich geht das schon stark in Richtung commercial look. Etwas reduzierter ist es aber schon.




Darth Schneider
Beiträge: 5673

Re: Welcher Lut ist so ähnlich wie in dem Video?

Beitrag von Darth Schneider » Fr 18 Sep, 2020 17:10

Das Lut von Sasha Engel gefällt mir auch sehr gut, das andere Paket kenn ich noch nicht, aber danke für den Tipp roki100.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




klusterdegenerierung
Beiträge: 17840

Re: Welcher Lut ist so ähnlich wie in dem Video?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 18 Sep, 2020 17:28

rdcl hat geschrieben:
Fr 18 Sep, 2020 16:50
Da kann man wahrscheinlich drüber streiten
Eine andere Antwort hätte ich auch nicht erwartet! ;-))
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 17840

Re: Welcher Lut ist so ähnlich wie in dem Video?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 18 Sep, 2020 17:32

"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - Do 18:47
» Mevo Start Livestreaming Kamera wird per neuer App zur Webcam
von tom - Do 18:40
» Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.
von rkunstmann - Do 18:40
» Fujifilm X-S10 mit IBIS und 10bit extern vorgestellt für unter 1000 Euro
von Darth Schneider - Do 18:19
» Hilfe für Auskunft über eine cleane HDMI-Ausgabe an einer Kamera
von Jan - Do 17:42
» Canon Cashback Aktion EOS 5/C100/XC10
von Jan - Do 17:26
» SAE ja oder nein - Digital Film & VFX Diploma?
von Darth Schneider - Do 17:02
» Sigma FP - Body only - Restgarantie!
von Rawberry - Do 17:01
» A Million Ways to die in the West.
von didah - Do 16:59
» Moonrise Kingdom (Farbe, digital, 16mm Film)
von jogol - Do 16:35
» iMac Audio Kanäle zuordnen
von acrossthewire - Do 16:28
» 10 Millionen Dollar für Blockbuster-Produktion im Smartphone Hochkant-Format
von Jott - Do 16:19
» Adobe MAX 2020: Online Konferenz mit über 350 Events
von ruessel - Do 13:46
» Adobe CC Update: Audio Transkription per KI und neue GPU-Beschleunigung für Premiere Pro
von rdcl - Do 13:45
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von srone - Do 13:35
» Adobe Premiere Elements 2021 verfügbar mit neuen Effekt-Funktionen
von R S K - Do 13:33
» Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt
von rdcl - Do 12:11
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 2, 500 bis 1000 Euro)
von slashCAM - Do 9:51
» Neuer Wunder-Sensor von Canon?
von Frank Glencairn - Do 8:42
» Sony FS700 + Shogun Inferno diverse Fragen
von Jott - Do 5:32
» ZCam - Zlog2 in Resolve (Luts etc)
von micha2305 - Mi 22:28
» Neuer ARRI EF-Mount (LBUS) für Large-Format-und Super-35-Kameras
von iasi - Mi 21:55
» Min Spannung bei NP-F970
von klusterdegenerierung - Mi 21:39
» schlechte Qualität beim Transkodieren mit Adobe Media Encoder
von floii - Mi 21:30
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 1, 0 bis 250 Euro)
von Jörg - Mi 20:01
» yourcamera.de
von Jott - Mi 19:59
» Intensity Pro 4K - kein Bild
von klusterdegenerierung - Mi 19:54
» Gestohlen - 2x GH5 / drei Objektive / Atomos Ninja V
von MrMeeseeks - Mi 19:47
» Blackmagic Ursa Mini Pro 4.6K G1 inkl. Zubehör
von rawk. - Mi 19:33
» DJI Pocket 2: Größerer Sensor mit 64 MP, mehr Weitwinkel und 240 fps Zeitlupe
von Cinealta 81 - Mi 18:32
» Spielfilme vor und nach Corona?
von ruessel - Mi 17:23
» Ursa Mini Pro 4.6k EF G1
von rawk. - Mi 17:08
» TATI
von Darth Schneider - Mi 16:31
» Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo
von klusterdegenerierung - Mi 15:09
» RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar
von iasi - Mi 14:39
 
neuester Artikel
 
Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Willkommen zu Teil 2 unserer kleinen Mikrofon-Übersicht nach Preisklassen: Weiter geht es mit der 500,- Euro Preisklasse, für die man bereits recht viel für sein Geld bekommt ... weiterlesen>>

Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Wir haben uns die topaktuellen Mikros Sennheiser MKE 200, Rode VideoMic NTG, Rode NTG5 sowie als Referenz unser Sennheiser MKH-416 angehört und wollten wissen, welche Tonqualität man in den Preisklassen 0, 100, 250, 500 und 1.000 Euro erhält, wenn man die Mikros an hochwertigen DSLM-Setups betreibt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...